Frage an die Stabo-Kenner

Antworten
Highwayman46
Santiago 2
Beiträge: 69
Registriert: Do 13. Okt 2016, 07:39
Standort in der Userkarte: Schrobenhausen
Wohnort: Nähe Schrobenhausen

Frage an die Stabo-Kenner

#1

Beitrag von Highwayman46 »

Hallo Leute,

ich hab hier drei Stabo-Geräte geschenkt bekommen. EIne xm 4082, eine xm 4012 und eine xm 5012. Zwei davon ( 4082, 4012 ) haben angeblich 24 Volt gesehen und sind deswegen defekt. Jetzt hab ich die Geräte mal angesteckt und sie funktionieren. Einzig was mit auffällt ist, daß wenn man die Sendetaste drückt nur TX leuchtet, aber das S-Meter nicht ausschlägt. Und das bei allen drei Geräten. Ist das Stabo-typisch oder ist das kaputt? Hab allerdings an allen das selbe Mike gehabt da ich nur das eine hab in 4-pol.
Und natürlich keine Gegenstation zum testen, sonst hätte ich hier nicht geschrieben ;)

Bei meinen anderen Geräten (Albrecht, Midland) zeigt das S-Meter Vollausschlag beim Senden


Hoffe ihr könnt mir helfen,

55 +73
Markus
Das Leben ist ein ******-spiel, aber die Grafik ist geil!!

Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 2852
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Stabo-Kenner

#2

Beitrag von Benson04 »

S-meter zeigt bei Sendung die relative Ausgangsleistung an. Wenn also nix ausschlägt, kannst Du davon ausgehen, dass auch keine Leistung rausgeht, passt zur Beschreibung 24V
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de

Highwayman46
Santiago 2
Beiträge: 69
Registriert: Do 13. Okt 2016, 07:39
Standort in der Userkarte: Schrobenhausen
Wohnort: Nähe Schrobenhausen

Re: Frage an die Stabo-Kenner

#3

Beitrag von Highwayman46 »

Dachte immer wenn das Gerät 24 Volt sieht kann ich es garnicht mehr einschalten?
Also wird wohl die Sendeendstufe kaputt sein?
Das Leben ist ein ******-spiel, aber die Grafik ist geil!!

Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 2852
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Stabo-Kenner

#4

Beitrag von Benson04 »

Was genau defekt ist, kann ich Dir nicht sagen, dafür müsste ich das Gerät auf dem Tisch haben. Möglich ist es aber durchaus.
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de

Highwayman46
Santiago 2
Beiträge: 69
Registriert: Do 13. Okt 2016, 07:39
Standort in der Userkarte: Schrobenhausen
Wohnort: Nähe Schrobenhausen

Re: Frage an die Stabo-Kenner

#5

Beitrag von Highwayman46 »

Dann werd ichs mal aufschrauben und sehen ob ich was schwarzes oder einen Klumpen finde
Die Elektronik ist zwar nicht mein Freund, aber kaputt machen kann ich ja nix mehr dran... :lol:

Danke für die schnelle Antwort!!
Das Leben ist ein ******-spiel, aber die Grafik ist geil!!

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5223
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Frage an die Stabo-Kenner

#6

Beitrag von DocEmmettBrown »

Highwayman46 hat geschrieben:aber kaputt machen kann ich ja nix mehr dran... :lol:
Doch, man könnte schon noch mehr daran kaputtmachen und ohne Meßplatz brauchst Du die Dinger erst gar nicht aufschrauben.

Gegenfrage: Warum rufst Du nicht einfach mal Jörn an und sendest ihm danach den Plunder in einem Paket zu? Dann hat Jörn den schwarzen Peter. :sup:

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2043
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Frage an die Stabo-Kenner

#7

Beitrag von criticalcore5711 »

Highwayman46 hat geschrieben:Dachte immer wenn das Gerät 24 Volt sieht kann ich es garnicht mehr einschalten?
Also wird wohl die Sendeendstufe kaputt sein?
So ein verhalten schreibe ich eher Geräten zu die 'verpolt' (also plus und minus vertauscht) angeschlossen wurden, dann bildet die schutzdiode am Eingang einen kurzschluss. Der besteht dauerhaft wenn die diode brutzelt.



Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
Beiträge: 1518
Registriert: So 11. Apr 2010, 17:31
Wohnort: JO42UK
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Stabo-Kenner

#8

Beitrag von Mikado »

Highwayman46 hat geschrieben:Dann werd ichs mal aufschrauben und sehen ob ich was schwarzes oder einen Klumpen finde
Die Elektronik ist zwar nicht mein Freund, aber kaputt machen kann ich ja nix mehr dran... :lol:

Danke für die schnelle Antwort!!
Na, 'schwarzes' oder 'Klumpen' oder sogar schwarze Klumpen kann man auch in intakten Geräten finden. Für Fehlersuche reicht das Auge wirklich nicht, selbst das Geübte nicht...

Und da der Empfänger ja noch zu funktionieren scheint, ist noch jede Menge dran kaputtzumachen :?

Da ist ein kompletter und sachverständiger Checkup das einzige, was noch helfen kann.

●Kontrolle aller nötigen Spannungen
● Quarz-, VCO- und Verdopplerstufen wären die allerersten Punkte
● tx-rx-umschaltung das nächste....
Dazu brauchst du einerseits nen kleinen Messgerätepark, musst Schaltpläne haben und lesen können und das gemessene auch interpretieren können.

Du kannst sie aber auch bis zum gehtnichtmehr verschlimmbessern und planlos drin rumbraten...

73 Mikado
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))

Benutzeravatar
as1muc
Santiago 5
Beiträge: 310
Registriert: Do 22. Nov 2012, 16:03

Re: Frage an die Stabo-Kenner

#9

Beitrag von as1muc »

Highwayman46 hat geschrieben:Dann werd ichs mal aufschrauben und sehen ob ich was schwarzes oder einen Klumpen finde
Die Elektronik ist zwar nicht mein Freund, aber kaputt machen kann ich ja nix mehr dran... :lol:

Danke für die schnelle Antwort!!
Hier ein unabdingbares Werkzeug für schwarze Klumpen: http://tinyurl.com/zldhqfd

Highwayman46
Santiago 2
Beiträge: 69
Registriert: Do 13. Okt 2016, 07:39
Standort in der Userkarte: Schrobenhausen
Wohnort: Nähe Schrobenhausen

Re: Frage an die Stabo-Kenner

#10

Beitrag von Highwayman46 »

Mikado hat geschrieben:
Da ist ein kompletter und sachverständiger Checkup das einzige, was noch helfen kann.

●Kontrolle aller nötigen Spannungen
● Quarz-, VCO- und Verdopplerstufen wären die allerersten Punkte
● tx-rx-umschaltung das nächste....
Dazu brauchst du einerseits nen kleinen Messgerätepark, musst Schaltpläne haben und lesen können und das gemessene auch interpretieren können.

Du kannst sie aber auch bis zum gehtnichtmehr verschlimmbessern und planlos drin rumbraten...

73 Mikado
Wenn ich sehe was mittlerweile Gebrauchtgeräte kosten in der "E-Bucht", dann tendiere ich zu letzterem... 8) Ausserdem hab ich noch 5 funktionierende Geräte hier :roll:
Und was noch dazu kommt: Bei uns hier ist der Funk absolut tot, ich nutze CB hier nur um mit meiner Frau im Auto sprechen zu können (legal während der Fahrt) und ich traue es mich fast nicht sagen.... Mit Vox als Babyphon-Reichweitenvergrößerer bis zum Nachbarn. 8) Und da tuts meine alten 40 Kanal Kiste genauso.

Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten!!

128
Markus
Das Leben ist ein ******-spiel, aber die Grafik ist geil!!

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4315
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Frage an die Stabo-Kenner

#11

Beitrag von KLC »

HAAAAALT !!
....einen hab ich noch, einen hab ich noch !!!

Highwayman46 hat geschrieben:.... Zwei davon ( 4082, 4012 ) haben angeblich 24 Volt gesehen und sind deswegen defekt. Jetzt hab ich die Geräte mal angesteckt und sie funktionieren. Einzig was mit auffällt ist, daß wenn man die Sendetaste drückt nur TX leuchtet, aber das S-Meter nicht ausschlägt.
Die 4012 XM oder XF gauckelt einem volle Funktion vor , wenn sie postalisch ist , du außerhalb der "klassischen AM-Kanäle" 4 bis 15 auf AM geschaltest hast.
Sie hört zwar AM oder oder FM oder was , sendet aber nicht in FM.
Das hat mich auch schon mal bei der STABO irritiert. Vielleicht ist es ja so simpel ....
Highwayman46 hat geschrieben:Und natürlich keine Gegenstation zum testen,
Highwayman46 hat geschrieben:8) Ausserdem hab ich noch 5 funktionierende Geräte hier :roll:
Da hast du ja was mit Gegenstation . Spätestens wenn du deine gefundenen & geschundenen Testbreaken an einen Dummy oder deine Antenne anschließt , und mit einer deiner alten , die sicher in Ordnung ist , hörst, müßtest du ja eine Aussage treffen können.
Bevor du die Werkzeugkiste in die STABOs steckst , würde ich mir das Mike prüfen , im schlimmsten Fall mal Belegungsplan des Mike-Steckers besorgen und mit der Spitzzange die entsprechenden Stifte kurzschließen, um einen Träger zu drücken.

Ich hatte mal eine Lehnert MS320, die hat schon 220V gesehen, da geht die Senderei auch nicht mehr ..... :shock: :|

Die alte Breaker-Weisheit: "
"Hat's geraucht und hat's gestunken
kannst mit dem Teil du nicht mehr funken."

... jedenfalls nicht ohne Rapper Arthur :mrgreen:

:wave: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5223
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Frage an die Stabo-Kenner

#12

Beitrag von DocEmmettBrown »

KLC hat geschrieben:Bevor du die Werkzeugkiste in die STABOs steckst
Ich würde ihn nicht noch dazu ermuntern. Ohne richtigen Meßplatz geht das in jedem Fall schief! Mit dem Multimeter allein wird eine Reparatur nicht funktionieren. Das ist ein Fall für einen Anruf beim Funkdoc.
KLC hat geschrieben:Die alte Breaker-Weisheit:
"Hat's geraucht und hat's gestunken
kannst mit dem Teil du nicht mehr funken."
Lyrik ist immer wieder was schönes. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Highwayman46
Santiago 2
Beiträge: 69
Registriert: Do 13. Okt 2016, 07:39
Standort in der Userkarte: Schrobenhausen
Wohnort: Nähe Schrobenhausen

Re: Frage an die Stabo-Kenner

#13

Beitrag von Highwayman46 »

KLC hat geschrieben: Die 4012 XM oder XF gauckelt einem volle Funktion vor , wenn sie postalisch ist , du außerhalb der "klassischen AM-Kanäle" 4 bis 15 auf AM geschaltest hast.
Sie hört zwar AM oder oder FM oder was , sendet aber nicht in FM.
Das hat mich auch schon mal bei der STABO irritiert. Vielleicht ist es ja so simpel ....

Hmmm, da hab ich jetzt nicht drauf geachtet, werd ich mal nochmal probieren und dann berichten!! :tup:
Das Leben ist ein ******-spiel, aber die Grafik ist geil!!

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“