Neu CRT SS-6900-N V6

13 RF 612

Neu CRT SS-6900-N V6

#1

Beitrag von 13 RF 612 » So 17. Mär 2013, 14:35

Hallo liebe Funkfreunde :wave:

Wer kann zu diesem Gerät etwas sagen..................?
:link: http://diesnerfunk.de/product_info.php? ... ts_id=2273
Zuletzt geändert von 13 RF 612 am So 17. Mär 2013, 15:14, insgesamt 4-mal geändert.

Peter65

Re: Brandneues CRT 6900N 6900 V6 Multimodus

#2

Beitrag von Peter65 » So 17. Mär 2013, 14:56

Wohl die V 5.1 mit Kirmesbeleuchtung. Die Belegung der Kanalbänke, wie beschrieben, kannst Du als fertige Datei (meine ich jedenfalls) im Myanytone Forum bekommen, ansonsten frag mal Specky hier, der kann Dir sicherlich helfen, ansonsten kann man sich die Belegung auch selber zusammen frickeln, wenn garnichts geht, schick mir eine PN mit Mailadresse, ich habe sie auch noch irgendwo rumfliegen. Preis scheint ok, ich würde aber hier bei Neuner kaufen, die 10 E mehr machen den Kohl nicht fett, Garantie hat man dann in D und wenn man höflich fragt, wird einem mit der "Wunschprogrammierung" bestimmt auch geholfen, wie ich Markus kenne.

Edit: Nur 1 Jahr Garantie bei E... !! :sdown:

73

Peter

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7605
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Neu CRT SS-6900-N V6

#3

Beitrag von PMRFreak » So 17. Mär 2013, 15:45

Was ist daran NEU?

Für bessere Fotos hier schauen:

http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgerae ... :7444.html

Und wie schon hier gesagt wurde, ist intern mit der DX-5000 V5 (Software V6) genau gleich.
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

Benutzeravatar
Hugmai
Santiago 9
Beiträge: 1016
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 12:39
Standort in der Userkarte: Albstadt
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Neu CRT SS-6900-N V6

#4

Beitrag von Hugmai » So 17. Mär 2013, 22:34

Kann auch nur dazu raten bei einem unseren Forum-Sponsoren zu kaufen. Lass dich von den paar € die das Gerät bei eBay weniger kosten nicht locken. Wenn mal ein Problem
mit einem Gerät bestehen sollte, wirst du mit Sicherheit bei unseren Sponsoren nicht im Regen stehen gelassen, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. :tup:
73, Hugo :)

13 RF 612

Re: Neu CRT SS-6900-N V6

#5

Beitrag von 13 RF 612 » So 17. Mär 2013, 23:59

Wer sagt denn das ich das Geråt dort kaufen möchte?
Kaufe wenn überhaupt nur hier bei unseren Sponsoren.....denn da hab ich immer gute Erfahrungen mit gemacht und das soll auch in Zukunft so bleiben!!!
Den Link. zum Geråt hatte ich nur von der Seite übernommen mehr nicht.........!
Also weitermachen :holy:

13 RF 612

Re: Neu CRT SS-6900-N V6

#6

Beitrag von 13 RF 612 » Di 19. Mär 2013, 14:47

PMRFreak hat geschrieben:Was ist daran NEU?

Für bessere Fotos hier schauen:

http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgerae ... :7444.html

Und wie schon hier gesagt wurde, ist intern mit der DX-5000 V5 (Software V6) genau gleich.
:thup: Danke Markus für die Aufklärung :tup:

Waltgeist
Santiago 2
Beiträge: 84
Registriert: Di 11. Okt 2011, 01:02
Standort in der Userkarte: 27777 Ganderkesee

Re: Neu CRT SS-6900-N V6

#7

Beitrag von Waltgeist » Di 30. Apr 2013, 03:09

Das gerät ist vollkommen ausreichend.
Warum soviel mehr geld ausgeben wenn diese es auch kann.
Für wenig geld bekommt man auch wenig.
Ist eben ein nacktes Gerät ohne alufelgen, standart ebend.
Um besser zu werden muss man ebent was investieren.

schnuffi0
Santiago 1
Beiträge: 8
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 09:49
Standort in der Userkarte: neustadt

Re: Neu CRT SS-6900-N V6

#8

Beitrag von schnuffi0 » Mi 16. Mai 2018, 12:24

Hallo von Schnuffi0

Bin neu hier und habe voe vielen jahren mal aktiven Funk betrieben.. Dass soll im höheren Alter nun wieder etwas wiederbelebt werden..

Letzte Kiste, die ich hatte, war eine alte Jackson I , die mal mutwillig zwerstört wurde und von mir damals "liebevoll" wieder zusammengeschustert wurde.. Da hatte ich wieder Lust am Funk verspürt.. ;-)

Ist aber schon viiiiiele Jahre her..

Nun habe ich mir gestern auch eine 6900N V6 zugelegt( bestellt), die 6-Pol-Buchse schon geordert und auch den USB-Seriell-Kabel-Kram schon bestellt.

Wenn alles da ist, lege ich los.. bin halt leidenschaftlicher Bastler..

Ich wollte nur vorab schon mal fragen, ob der „Buchsenumbau“ sich lediglich auf die neue 6-Buchse und deren Einbau und/oder geringe Erhöhung des FM-Hub’s beschränkt (und ggf. noch ein besseres Mikro),
oder sind da sonst noch Anpassungen zu tätigen ( Hardware-Umbau) ?

ich lese immer an verschiedenen Stellen irgendwas von :… super Leistung und top Modulation nach Beseitigung aller Kinderkrankheiten

bei Doktore Kucha Hans… Was sind das für „Kinderkrankheiten“ ? Ist das ein Geheimnis, oder was wir da noch getrieben.. ? Ich lese nirgends etwas Konkretes..


Oder welche „Einstellungen“ habt Ihr sonst noch verändert, um der flacheren Modulation Herr zu werden. FM-Hub erhöhen alleine kann es ja nicht bringen, denke ich.

Schaltpläne habe ich für die 6900N V6 noch keine gesehen, aber ich suche erst seit 2 Tagen danach , wenn ich Zeit dazu habe..

Danke sagt schnuffi0

schnuffi0
Santiago 1
Beiträge: 8
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 09:49
Standort in der Userkarte: neustadt

Re: Neu CRT SS-6900-N V6

#9

Beitrag von schnuffi0 » Do 17. Mai 2018, 12:59

Erst mal sorry, denn ich habe geshen, dass in meinem vorherigen Beitrag Schreibfehler drin waren, aber ich kam vor "Veröffentlichung" nicht mehr dran und finde auch jetzt keine Edit-funktion.

Gebe mir halt bem nächten Mal mehr Mühe und passe besser auf.. :sup:

Meine SS 6900N V6 ist heute angekommen und ich werde morgen auch die 6-pol-Buchse bekommen und einbauen.

Die "Umbelegung" habe ich schon rausgemessen und wollte nur mal fragen, ob die Zwischenplatine beim 6-Pol-Umbau mit übernoommen wird, oder ob sie erstzlos entfällt.

Es könnte ggf. dann Probleme mit den 3-Tasten des Mikros geben, da die 30k, 60k und 50k Widerstände ggf. verfälscht werden könnten. Im "leerlauf" messe ich ja 102k-Ohm zwischen + und Masse.

Das sehe ich dann genauer, wenn ich die Kiste auch mal angeschlossen habe. Bisher hat sie noch keinen Strom gesehen, aber dafür schon mal Tageslicht von innen.. ;-)

Danke für eine kurze Rückmeldung, ob die kleine Platine nach Umbau drin bleibt, oder entfällt ( dann ggf. ohne Tasten-Funktion vom O-Mike).


Gruß, Schnuffi0

schnuffi0
Santiago 1
Beiträge: 8
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 09:49
Standort in der Userkarte: neustadt

Re: Neu CRT SS-6900-N V6

#10

Beitrag von schnuffi0 » Mo 21. Mai 2018, 21:22

komme mir fast vor, wie ein Alleinunterhalter hier.. :D

Hab's mal probiert und die quadreatische Platine erst mal drin gelassen, aber die 6-Pol eingebaut und ein Densai 2002 Mich dran gemacht.

Innen beim FM-Hub leicht "hochgedreht" und was ich gar nicht wusste: Bei mir kann man über das Menü ( Programmierkabel ist noch nicht fertig),

Den Mic-Pegel verstellen.. Warum steh dennn das inn keiner Anleitung ?

Mic-Volume, Monitor-Lautstärke, SSB -audio und Beep-Lautstärke kann man bei mir auch ohne Kabel verstellen..

Ist das bei Euch auch ? Welchen MIC-Volume-Wert habe ihr nach dem Umbau auf 6-Pol eingestellt ( bekommen ) ? 31 ist default, 42 habeich mal gesetzt.

So weit.. Evtl. "erbarmt" sich ja mal jemand und gibt mir Auskunft, was da beim "Optimieren" an der SS6900N noch gemacht wird ausser 6-Pin Buchse wechseln, FM-Hub leicht erhöhen und MIC-Pegel anpassen...( ALC auch noch )?

Danke mal..

Schnuffi0

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
Beiträge: 2323
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Neu CRT SS-6900-N V6

#11

Beitrag von Grundig-Fan » Di 22. Mai 2018, 17:58

Vielleicht kann dir einer unserer Händler: Benson, Neuner oder Funkkeller Weisach ja etwas dazu erzählen? Ich habe allerdings noch nie verstanden wofür ständig die Buchse auf 6pol umgebaut wird??? Für ein VV Mike braucht man eh nur 3 Pole. Ihr baut euch doch keine Up-Down Tasten ins Standmike,oder?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

QRV seit 1981 mit bisher 159 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+stabo xf4012
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mike: Sadelta Bravo Plus + stabo Optimike X

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
delta64
Santiago 3
Beiträge: 121
Registriert: So 6. Apr 2014, 19:28
Standort in der Userkarte: Grosserlach

Re: Neu CRT SS-6900-N V6

#12

Beitrag von delta64 » Di 22. Mai 2018, 20:00

Hallo, wenige Mikrofone (z.B. das Bombermike) benötigen die beim GDCH Stecker mitgelieferte Spannung da sie keine eigene Batterie für die Verstärkerschaltung vorgesehen haben. Diese Mikros können per Standard nicht an 4 polige Gerätebuchsen angeschlossen werden, da diese grundsätzlich diese Funktion nicht bieten (Versorgungsspannung). Was die Up- Down Geschichte anbelangt, da kocht jeder Hersteller sein eigenes Süppchen, wodurch bei Verwendung von Hersteller fremden Mikrofonen mit Up- Down Funktion immer wieder teilweise kapitale Schäden an Funkgeräten durch das Einschleifen von Spannungen an dafür nicht vorgesehenen Stellen des Mikrofonsteckers auftreten. Da sollte man also genau wissen was man tut. Von "Ausprobieren" würde ich da dringend abraten !

73, Uwe
73 vom Funklaedle, wir sind immer für euch QRV ;)

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
Beiträge: 2323
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Neu CRT SS-6900-N V6

#13

Beitrag von Grundig-Fan » Di 22. Mai 2018, 22:01

Ok. Solche Mikrofone hatte ich bisher nicht. Auch die Geizhals-Variante des Optimike die Strom aus der xf4012 zog war nie mein Ding. Sadelta, Turner und CB800 hatten bei mir immer eine Batterie. Trotzdem Danke.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

QRV seit 1981 mit bisher 159 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+stabo xf4012
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mike: Sadelta Bravo Plus + stabo Optimike X

Frank (Dagobert 01)

schnuffi0
Santiago 1
Beiträge: 8
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 09:49
Standort in der Userkarte: neustadt

Re: Neu CRT SS-6900-N V6

#14

Beitrag von schnuffi0 » Mi 23. Mai 2018, 11:57

wow, endlich wieder was los hier.. :banane:

Delta 64 hat Recht: die tasten an den Miks arbeiten teilweise unterschiedlich..

einige schlaten gegen Masse, andere gegen + (5V oder 12V) , wieder andere arbeiten mit unterschiedlichen Widerstandswerten die etwas weiter auseinander liegen zum Erkennen, was da gedrückt wurde..

Ich habe meine SS6900N nur deswegen umgerüstet, weil ich gerne mal Mikros ausprobiere und das dann das Einzigste Gerät gewesen wäre, das 4-Pol hätte. Alle anderen haben schon 6-Pol.

Deswegen liess ich die kleine Platine drinnen und habe sie einfach mit sher kurzen, dicken Kupferdrähten dierkt an die Pins der Buchse geschaltet. Das trägt sich mechanisch dann selbst. Somit wird auch das Ortiginal-Mike, wenn umgestellt auf 6-pol auch mit den Tasten gehen. Ein klein wenig habe ich die Deviation (FM) erhöht und bei den Settings über FUN-2-Taste Sek, (erster Menüpunkt) den MIC-Level angehoben von default 31 auf 40. Das ist erst mal ein Testwert. Erfahrungen habe ich damit noch keine und eventuell kann ja mal einer seine optmierten Werte bekanntgeben..
so weit von mir.

Schnuffi0

schnuffi0
Santiago 1
Beiträge: 8
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 09:49
Standort in der Userkarte: neustadt

Re: Neu CRT SS-6900-N V6

#15

Beitrag von schnuffi0 » Fr 25. Mai 2018, 10:06

So, ic h wollte auch mal was "Produktives" beitragen und veröffentlichen, was ich als Progammierkabel selbst zusammengestrickt hatte.

Der Preis ist gering und es ist weniger kompliziert, als man denk ( wenn man es mal herausgefunden hat).

Der USB-Konverter wurde auch problemson von Win10 erkannt und unterstützt. Deswegen meine "Empfehlung" für diesen, was nicht heisst, dass andere nicht gehen..

Die Anleitung versuche ich mal hier anzuhängen.

Sollte der Platz hier nicht der Richtigen sein, bitte mir das mitteilen, bzw. den Beitrag verschieben, oder löschen..

Ganz wie es der MOD für richtig hält. Hab' da vollstes Vertrauen ..;-)

Schnuffi0
Dateianhänge
SS6900_DX-5000_Selbstbau_Programmierkabel.png

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“