Albrecht AE 5890 EU

Elfmeter
Santiago 1
Beiträge: 43
Registriert: Sa 5. Jun 2021, 16:14
Standort in der Userkarte: Lüneburg

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2251

Beitrag von Elfmeter »

Moin,

Ich bin seit dieser Woche ebenfalls stolzer Besitzer einer 5890 und habe hierzu zwei Fragen:

Bin ich doof oder steht nirgendwo in der Anleitung, was das Notensymbol auf dem Display bedeutet?

Bei einem Rapport wurde mir gesagt, dass ich eine kleine Kante neben der Frequenz liege (USB). Neigt das Gerät zum temperaturabhängigen Driften? Es lag halt während meiner Arbeitszeit im kalten Auto.

Ich freue mich auf Antworten

Viele Grüße

Daniel
Bulette
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Fr 5. Feb 2021, 10:59
Standort in der Userkarte: Berlin

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2252

Beitrag von Bulette »

Elfmeter hat geschrieben: Do 25. Nov 2021, 21:49 Moin,

Ich bin seit dieser Woche ebenfalls stolzer Besitzer einer 5890 und habe hierzu zwei Fragen:

Bin ich doof oder steht nirgendwo in der Anleitung, was das Notensymbol auf dem Display bedeutet?

Bei einem Rapport wurde mir gesagt, dass ich eine kleine Kante neben der Frequenz liege (USB). Neigt das Gerät zum temperaturabhängigen Driften? Es lag halt während meiner Arbeitszeit im kalten Auto.

Ich freue mich auf Antworten

Viele Grüße

Daniel
Das Notensymbol steht für den Tastenton. 3sec SCAN drücken und bP on oder oF wählen.

Das warm laufen lassen bei SSB schadet sicher nicht, bzw. man findet Kommentare zum driften der Frequenz direkt nach dem einschalten.
Zuletzt geändert von Bulette am Do 25. Nov 2021, 22:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ax73
Santiago 9+15
Beiträge: 2023
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2253

Beitrag von ax73 »

Das Notensymbol im Display informiert über den aktiven Tastenquittungston.
Screenshot_20211125_224104.jpg
Seite 7 in der Bedienungsanleitung.
Einige meiner Beiträge werden in einem anderem Kontext präsentiert als von mir authorisiert und beabsichtigt.
Elfmeter
Santiago 1
Beiträge: 43
Registriert: Sa 5. Jun 2021, 16:14
Standort in der Userkarte: Lüneburg

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2254

Beitrag von Elfmeter »

Ach, na darauf muss man erst kommen. In der Anleitung ist zwar die Funktion erläutert, aber nicht, dass der Zustand im Display signalisiert wird. Danke für die Aufklärung.

Dann bin ich ja beruhigt, dass der Drift am Anfang normal ist.
Arco-Express
Santiago 9
Beiträge: 1094
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 15:29
Standort in der Userkarte: 88512 Mengen, Württ.
Wohnort: 88512 Mengen

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2255

Beitrag von Arco-Express »

Meine 5890er ist ja noch original werksversiegelt, habe sie ohne Servicepack bewußt so bestellt und ich bin zufrieden mit ihr.
Auch ich habe eine minimale, vernachlässigtere Verzögerung beim Senden, was mich aber nicht stört. Im Gegenteil, dadurch habe ich bewußt wieder gelernt, erst zu drücken und dann erst zu sprechen :crazy:

Und auch meine liegt minimal neben der Frequenz, wie die Rapporte aussagen.
Aber - wozu bauen die Hersteller in SSB - Geräte einen Clarifire ein ? Natürlich, um genau so minimal daneben liegende Gegenstationen fein abzustimmen im Empfang, gelle :paper:
Also ein bis ´chen arbeiten sollte schon mal beim SSB- Funken dazu gehören, meine ich. :dlol:

Jedenfalls ist die AE 5890 um ein Vielfaches hellhöriger bei schwächer empfangenen Stationen und klarer in der Wiedergabe derselben Schwachstationen als es meine beiden McKinley tun.
Wo die Albrecht 5890 und auch die CRT SS 9900 bereits schwach ankommende Stationen fast bis total klar in der Modulation wiedergeben, rauscht es erst mal ne Zeit lang länger bei den McK´s, bis die Gegenstationen mehr als S 5-6 bringen :clue:

73 vom Arco-Express aka Rolliopa :opa:
Robert
QRV auf CH 40 / 01 FM und CH 9 AM. ...oooder wieder auf CH 38 FM und CH 9 AM mit Memo-Scan :crazy:
Alles klar ? :mrgreen:
Elfmeter
Santiago 1
Beiträge: 43
Registriert: Sa 5. Jun 2021, 16:14
Standort in der Userkarte: Lüneburg

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2256

Beitrag von Elfmeter »

Hallo Robert,

Hast ja recht. Ich muss bei mehreren Teilnehmern auch nachregeln. Deshalb habe ich die 5890 ja auch im Auto: Man kann sie viel einfacher blind bedienen als die 9900 mit den Doppelpotis, die zu Hause einen hervorragenden Job macht. In erster Linie ging es mir auch um das Notensymbol. Sonst spielt das Piano wohl ziemlich gut. :wink:

Praktisch ist es zudem, wenn man als Nicht-Brillenträger endlich eine Verwendung für das Brillenfach im Auto hat. :dlol:
Dateianhänge
Screenshot_20211126-210023_Photos.jpg
Mia
Santiago 1
Beiträge: 27
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 14:01
Standort in der Userkarte: Graz

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2257

Beitrag von Mia »

Arco-Express hat geschrieben: Do 25. Nov 2021, 23:35
Und auch meine liegt minimal neben der Frequenz, wie die Rapporte aussagen.
Aber - wozu bauen die Hersteller in SSB - Geräte einen Clarifire ein ? Natürlich, um genau so minimal daneben liegende Gegenstationen fein abzustimmen im Empfang, gelle :paper:
In einer Runde wird man auf Dauer verrückt wenn sich einer anhört die Donald Duck und der andere im Bass dahertönt wie ein Elefant.
Deshalb sollten alle wenn möglich auf der gleichen Frequenz sein.
Benutzeravatar
Badewanne
Santiago 7
Beiträge: 634
Registriert: So 6. Jul 2008, 06:10
Standort in der Userkarte: Staudach-Egerndach
Wohnort: am Chiemsee

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2258

Beitrag von Badewanne »

Richtig, es gehört eigentlich zum guten Ton,
daß man sein Gerät sehr nahe an der richtigen Frequenz hat.
Ein kleiner Drift mit der Erwärmung sei zugestanden,
aber die "Wanderungen" der AE 58xx sind ja schon etwas viel.

Die Handy-Abzocke ist mir einerlei, CB-Funk ist gebührenfrei
Benutzeravatar
64Digger295
Santiago 7
Beiträge: 696
Registriert: So 9. Jun 2019, 23:04
Standort in der Userkarte: Darmstadt
Wohnort: Darmstadt

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2259

Beitrag von 64Digger295 »

Eine riesige Frequenzdrift habe ich bei meiner AE 5890 EU nicht feststellen können.
Zwischen kalt und betriebswarm (1 Std.) lagen 36 Hz.
Messmittel: Schlumberger SI 4015-

73 Digger
Tradition bedeutet nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben des Feuers

Am Mike Hartmut, 13HN958 / 13RF958
Mobil: Albrecht AE 6110 (AE5890EU),DV27T, DV27, DV lang, Eigenbau (J-Pole)
KF: AE 5890EU, Eigenbau (J-Pole)
Elfmeter
Santiago 1
Beiträge: 43
Registriert: Sa 5. Jun 2021, 16:14
Standort in der Userkarte: Lüneburg

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2260

Beitrag von Elfmeter »

Ich habe es gerade getestet: 5890 einen Tag bei Temperaturen um den Gefrierpunkt im Auto: 200 Hz daneben. Heute habe lch die Kiste während der Arbeit in den beheizten Pausenraum genommen und nach Feierabend im Auto angeschlossen: Frequenz stimmt.
Mia
Santiago 1
Beiträge: 27
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 14:01
Standort in der Userkarte: Graz

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2261

Beitrag von Mia »

Elfmeter hat geschrieben: Di 7. Dez 2021, 20:13 Ich habe es gerade getestet: 5890 einen Tag bei Temperaturen um den Gefrierpunkt im Auto: 200 Hz daneben. Heute habe lch die Kiste während der Arbeit in den beheizten Pausenraum genommen und nach Feierabend im Auto angeschlossen: Frequenz stimmt.
200Hz ist aber richtig viel!
Elfmeter
Santiago 1
Beiträge: 43
Registriert: Sa 5. Jun 2021, 16:14
Standort in der Userkarte: Lüneburg

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2262

Beitrag von Elfmeter »

Eben - das ist eine ordentliche Kante. Deshalb ist es ja auch so ärgerlich, dass CB-Geräte fixe TX-Frequenzen haben. :wall: Man hat ja nicht immer die Möglichkeit, die Kiste mobil im Winter irgendwo vorzuheizen.

Mich wundert nur, dass dieser Umstand hier noch nicht zum Thema wurde - oder ich habe es überlesen.
Benutzeravatar
64Digger295
Santiago 7
Beiträge: 696
Registriert: So 9. Jun 2019, 23:04
Standort in der Userkarte: Darmstadt
Wohnort: Darmstadt

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2263

Beitrag von 64Digger295 »

Ich frage mich immer wieder, warum Leute sich über solches Dinge aufregen-
Wenn ich oberkünftig fahre, Antenne aufbaue, Stromversorgung, ....
irgendwann steht dann alles und spätestens 10 Minuten später ist de Frequenztrift in einem brauchbaren Rahmen.
Wenn das einem nicht ausreicht, dann kann er oder sie sich ja andere Geräte beschaffen, die über einen TCXO verfügen.
Nur dürfen sie sich dann nicht wundern, daß andere Dinge nicht passen.
(Hub, ZF Filter Bandbreite, Zulassung, S Meter, ...).
Und nur weil da die Frequenz angezeigt wird, muß die nicht stimmen.
Das alles nur wegen paar Minuten warmlaufen lassen.

Demnächst brauchen wir dann wohl noch einen GPS Empfänger, der mittels 10 MHz Fremdsynchronisierung die Büchsen noch genauer macht.

73 Digger
Tradition bedeutet nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben des Feuers

Am Mike Hartmut, 13HN958 / 13RF958
Mobil: Albrecht AE 6110 (AE5890EU),DV27T, DV27, DV lang, Eigenbau (J-Pole)
KF: AE 5890EU, Eigenbau (J-Pole)
Benutzeravatar
ax73
Santiago 9+15
Beiträge: 2023
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2264

Beitrag von ax73 »

Das ist nicht schön, das stimmt. Aber man durchaus damit umgehen.

Und das Thema mit dem thermischen drift war hier häufig schon präsent.
Einfach mal lesen den thread.
Einige meiner Beiträge werden in einem anderem Kontext präsentiert als von mir authorisiert und beabsichtigt.
Benutzeravatar
lonee
Santiago 9+15
Beiträge: 1601
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Albrecht AE 5890 EU

#2265

Beitrag von lonee »

Der Kanalzwang wäre ja nicht so schlimm, wenn man die TX-Frequenz soo,... vielleicht 1Khz +/- verziehen könnte.
Dann wäre es auch mit größeren Runden auch kein Thema mehr, denn die Nutzung davon würde sich im Nullkommanix einspielen.
Und die Temperaturprobleme könnte man mit einem TXCO auch etwas reduzieren.

Aber meintetwegen auch mittels GPS; nur das GPS-Signal empfängt man auch nicht überall zu 100%.

Das Problem liegt einfach darin, dass sich anscheinend kein Importeur oder Hersteller traut etwas wie "High Class" produzieren zu lassen.
Warum auch? Man verkauft die alten Möhren einfach weiter, weil der geneigte Kunde ja keine bessere Auswahl hat.
Man muss also das kaufen, was die Anbieter uns vorwerfen. Also braucht man sich ja keine Gedanken zu machen, solange man nur ein fitzelchen besser ist als der Wettbewerb (oder mehr unsinnigen Schnickschnak mit anbietet).
Gruß,
André
Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“