Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

CBOberbayern
Santiago 1
Beiträge: 11
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 17:00
Standort in der Userkarte: Waakirchen
Wohnort: Waakirchen

Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#1

Beitrag von CBOberbayern »

Hallo liebe Gemeinde,

Ich habe das Problem, das ich versehentlich beim Anschließen meiner Funke einen Kurzen drauf gebracht habe.
Da ich leider keinen Originalen Stecker habe, habe ich Runde Steckverbinder genommen und beim reinstecken ist es eben passiert.
So, jetzt habe ich die Wiederstände hinter dem Stromanschluss ausgetauscht, aber es tut sich trotzdem leider nichts. Kann mir jemand sagen, was genau passiert sein könnte und wie ich ggf. das Problem lösen könnte.
Stomanschluss
Stomanschluss
Links wurden beide ausgetauscht, weil der kleinere Durch war.
Unterseite
Unterseite

Vielen Dank schon mal & 73

PS: Bitte spart euch Dumme Kommentare und fragen. Bitte nur Sinnvolle Antworten.
Zuletzt geändert von CBOberbayern am So 22. Nov 2020, 14:32, insgesamt 2-mal geändert.

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#2

Beitrag von criticalcore5711 »

Mach doch mal ein Bild und stell es ein. In der Regel sitzt da eine Diode am Stromanschluss die bei verpolung leitet und entsprechend meist durchbrennt was einen Kurzschluss zur Folge hat.

Widerstände wüsste ich jetzt nicht wieso die dort sein sollten, wenn du jetzt natürlich anstelle einer diode einen Widerstand eingelötet hast ist natürlich klar das es nicht funktioniert.

Wie gesagt ein Bild sagt mehr als tausend Worte in dem fall. Da können auch leiterbahnen (Unterseiteder platine) durchgeschmort sein ect.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#3

Beitrag von criticalcore5711 »

Laut schaltplan ist das übrigens D301 und vom Typ 1N4003.

Schaltplan: https://www.bensons-funktechnik.de/down ... 7082-2.jpg

Außerdem kann es auch die vor der Diode liegende Drossel eventuell getroffen haben.

Das gelbe Bauteil an +, das muss durchgang haben. Und ein Bild von der Unterseite um die leiterbahnen zu kontrollieren fehlt noch.
Zuletzt geändert von criticalcore5711 am So 22. Nov 2020, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

CBOberbayern
Santiago 1
Beiträge: 11
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 17:00
Standort in der Userkarte: Waakirchen
Wohnort: Waakirchen

Re: Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#4

Beitrag von CBOberbayern »

criticalcore5711 hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 14:19
Laut schaltplan ist das übrigens D301 und vom Typ 1N4003.

Schaltplan: https://www.bensons-funktechnik.de/down ... 7082-2.jpg

Außerdem kann es auch die vor der Diode liegende Drossel eventuell getroffen haben.
Danke dafür, aber leider bin ich was Schaltpläne lesen angeht voll die Null :(

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#5

Beitrag von criticalcore5711 »

Alles gut ;-) Wir kriegen das schon hin. :tup:

Die zwei gelben Drosseln von der Buchse an die platine mal auf durchgang prüfen, Links daneben das Rote ist wohl D301. Die hattest du schon getauscht?

Wenn nicht einfach mal einseitig abknipsen. Wenn sie dann wieder an geht ist das dein Kurzschluss. Sollte dann immer noch nichts gehen ist irgendwo eine Unterbrechung (Drossel oder leiterbahn). Selten geht wohl auch der Parallel zur Drossel liegende gelbe Keramik Kondensator kaputt. Aber das würde man schon sehen. Seine reste fliegen dann entweder in der Funke rum oder er wird aufgerissen bzw. Verändert seine Farbe deutlich.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

CBOberbayern
Santiago 1
Beiträge: 11
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 17:00
Standort in der Userkarte: Waakirchen
Wohnort: Waakirchen

Re: Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#6

Beitrag von CBOberbayern »

criticalcore5711 hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 14:32
Alles gut ;-) Wir kriegen das schon hin. :tup:

Die zwei gelben Drosseln von der Buchse an die platine mal auf durchgang prüfen, Links daneben das Rote ist wohl D301. Die hattest du schon getauscht?

Wenn nicht einfach mal einseitig abknipsen. Wenn sie dann wieder an geht ist das dein Kurzschluss. Sollte dann immer noch nichts gehen ist irgendwo eine Unterbrechung (Drossel oder leiterbahn). Selten geht wohl auch der Parallel zur Drossel liegende gelbe Keramik Kondensator kaputt. Aber das würde man schon sehen. Seine reste fliegen dann entweder in der Funke rum oder er wird aufgerissen bzw. Verändert seine Farbe deutlich.
DTMF farbig.jpg
Rot hat Durchgang
Orange hat auch Durchgang
Blau abgezwickt funke geht aber nicht an, es fliegt aber auch keine Sicherung
Blau evtl falsch eingelötet ? Blau hat keinen Durchgang

Die "Gelben" haben beide Durchgang

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#7

Beitrag von criticalcore5711 »

Rot darf keinen durchgang haben! Das ist die verpolschutzdiode.
Rot Abknipsen, blau ist ein Kondensator, der darf auch keinen durchgang haben.

Wenn die gelben drosseln in Ordnung sind müsste sie sich nach dem entfernen der diode theoretisch einschalten lassen. Es sei denn sie Spule links neben der diode (eckige Klotz mit eisenkern) ist durch. Glaube ich aber gerade nicht. Die sitzt hinterdder diode und sollte daher nicht abbekommen haben.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

CBOberbayern
Santiago 1
Beiträge: 11
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 17:00
Standort in der Userkarte: Waakirchen
Wohnort: Waakirchen

Re: Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#8

Beitrag von CBOberbayern »

Jetzt glaube ich hat es sich erledigt
dtmf Ende.jpeg
Das übersteigt meine Kompetenzen :(

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#9

Beitrag von criticalcore5711 »

Versuch erst mal mit dem durchgangsprüfer festzustellen ob die Spulen noch durchgang haben. Wenn ja mach dir erst mal keine Gedanken.
Wenn nicht darfst du für einen ersten Test gerne auch die Spulen mal überbrücken. Dann weiß man was du an Ersatzteilen brauchst. Passenden Nachschub gibts bestimmt noch, wenn vielleicht auch in anderer Bauform.
Einschalten und schauen ob sie wieder geht. Wenn ja ist ja erst mal alles gut.

Das sieht mir nach zu schwachem Lötkolben aus. Bzw. zu kleine Spitze und kein zusätzlicher Zinn verwendet.

Eine Seite der diode mit einer kleinen Zange oder notfalls mit einem nagelknipser durchtrennen und hochbiegen hätte es natürlich auch schon getan.

Die gerissene leiterbahn ist nur halb so schlimm. Mit ein wenig Draht kann man die ganz leicht flicken. Ansonsten die Drossel erst an der Buchse und danach von der platine (von unten) ablöten und an der stelle ansetzen an der vorher die diode war.

Sieht alles schlimmer aus als es ist!

Notfalls kann ich dir nur anbieten das du sie eventuell zumir schickst. Ich flicken dir das ganze dann entsprechend. Kostet dich dann nur zwei mal Versand.

Oder vielleicht hast du ja jemanden in deiner Gegend der dir das macht.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 7
Beiträge: 580
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#10

Beitrag von DMA284 »

@CBOberbayern
Tu dir einen gefallen und brate nicht noch weiter in der Kiste rum und schicke sie zu einem Funk Doc. Du hast ja sogar schon den Übertrager angekokelt. :seufz:

55 & 73
Von Zuhause: Team Expert 1 mit Hy-Gain 5/8 Wave Feststationsantenne
Standmobil: President Grant II mit eXtreme Antenna Systems DRX111 LiveWire 5/8 Koax Drahtantenne am GFK Mast

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#11

Beitrag von criticalcore5711 »

DMA284 hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 18:18
Du hast ja sogar schon den Übertrager angekokelt. :seufz:
Das ist kein Übertrager. Hat nur eine Wicklung.
Macht auch in der Plusleitung wenig Sinn.

Siehe schaltplan den ich verlinkt habe.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 7
Beiträge: 580
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#12

Beitrag von DMA284 »

criticalcore5711 hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 18:24
Das ist kein Übertrager. Hat nur eine Wicklung.
Macht auch in der Plusleitung wenig Sinn.
Achso, was ist dieses Bauteil denn dann?

dtmf Ende.jpeg

55 & 73
Von Zuhause: Team Expert 1 mit Hy-Gain 5/8 Wave Feststationsantenne
Standmobil: President Grant II mit eXtreme Antenna Systems DRX111 LiveWire 5/8 Koax Drahtantenne am GFK Mast

CBOberbayern
Santiago 1
Beiträge: 11
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 17:00
Standort in der Userkarte: Waakirchen
Wohnort: Waakirchen

Re: Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#13

Beitrag von CBOberbayern »

criticalcore5711 hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 18:13
Versuch erst mal mit dem durchgangsprüfer festzustellen ob die Spulen noch durchgang haben. Wenn ja mach dir erst mal keine Gedanken.
Wenn nicht darfst du für einen ersten Test gerne auch die Spulen mal überbrücken. Dann weiß man was du an Ersatzteilen brauchst. Passenden Nachschub gibts bestimmt noch, wenn vielleicht auch in anderer Bauform.
Einschalten und schauen ob sie wieder geht. Wenn ja ist ja erst mal alles gut.

Das sieht mir nach zu schwachem Lötkolben aus. Bzw. zu kleine Spitze und kein zusätzlicher Zinn verwendet.

Eine Seite der diode mit einer kleinen Zange oder notfalls mit einem nagelknipser durchtrennen und hochbiegen hätte es natürlich auch schon getan.

Die gerissene leiterbahn ist nur halb so schlimm. Mit ein wenig Draht kann man die ganz leicht flicken. Ansonsten die Drossel erst an der Buchse und danach von der platine (von unten) ablöten und an der stelle ansetzen an der vorher die diode war.

Sieht alles schlimmer aus als es ist!

Notfalls kann ich dir nur anbieten das du sie eventuell zumir schickst. Ich flicken dir das ganze dann entsprechend. Kostet dich dann nur zwei mal Versand.

Oder vielleicht hast du ja jemanden in deiner Gegend der dir das macht.
Ich meine Eher das Problem
dtmf Ende rot.jpg

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#14

Beitrag von criticalcore5711 »

:holy: Ach Quatsch! Das kriegst du ganz einfach hin! Schnappt dir ein rest RG58 (am besten eines mit Kupfergeflecht) oder ein Stück Kufperlitze, das machst du warm und tränkst es in ein wenig Kolophonium und verwendest es als entlötlitze. Selbst wenn das nicht klappt kannst du den Kondensator erst mal entfernen.

Alle Teile in diesem Bereich dienen der Entkopplung des sender von der Stromversorgung, also dienen dazu das der sender nicht ins Netzteil einkoppeln kann über die Versorgungsleitungen. Deswegen ist der Choke Transformer auch so fett und besteht aus Trafoblech und einer dünnen wicklung mit so vielen Windungen.

Die sind für einen ersten Test ob das Gerät nach Beseitigung des Kurzschluss erst mal wieder angeht unwichtig.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Stabo XM7082 DTMF Kurzschluss

#15

Beitrag von criticalcore5711 »

Laut Schaltplan ist das C303 mit 10nf (103 als bezeichnung) ^^

Fassen wir mal die Ersatzteile bis hier hin zusammen:

1N4003, 10nf Keramikkondensator.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“