Albrecht AE 5890 Aussetzer

Benutzeravatar
Juliett Lima
Santiago 1
Beiträge: 36
Registriert: So 17. Dez 2017, 00:37
Standort in der Userkarte: 46147, Oberhausen
Wohnort: Oberhausen/ Ruhrgebiet

Albrecht AE 5890 Aussetzer

#1

Beitrag von Juliett Lima » Mi 13. Jun 2018, 23:25

Hallo zusammen,

wie man schon am Titel erkennen kann, hat meine 5890 seit neuem manchmal im Qso aussetzter,
das heißt, sie geht aus und kurze Zeit später wieder an.
Das Weiteren wird die Kiste auch so heiß, dass ich einen Kühler an den Kühlrippen verbaut habe.
Vielleicht sollte ich noch erwähnen das die Stehwelle 1:1 ist, und die 5890 fachgerecht auf Code 3 "gejumpert" wurde.
Somit macht sie nun auf 10m gute 50-60 Watt.
Könnt ihr mir weiterhelfen?

Gruß
Juliett Lima /DO3MR

Ps: Vielleicht von Bedeutung: Der Lüfter wurde an eine Temperatursteuerung angelötet, die über eine Diode die Lüfterdrehzahl regelt. Den Strom dafür bekommt dieser wie auch bei meiner 6110 vom An/ Aus Schalte des Funkgerätes.
73, Juliett Lima [DO3MR]
QRV auf 10m: 29,1050 Mhz FM
QRV auf 70cm: DB0WES/DB0VEL
Ich freue mich auf euren Ruf!

Benutzeravatar
Yeti705
Santiago 3
Beiträge: 123
Registriert: So 19. Jun 2016, 21:09
Standort in der Userkarte: 57339 Erndtebrück
Wohnort: 57339 Erndtebrück
Kontaktdaten:

Re: Albrecht AE 5890 Aussetzer

#2

Beitrag von Yeti705 » Do 14. Jun 2018, 00:16

Juliett Lima hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 23:25
...
Vielleicht sollte ich noch erwähnen das die Stehwelle 1:1 ist, und die 5890 fachgerecht auf Code 3 "gejumpert" wurde.
Somit macht sie nun auf 10m gute 50-60 Watt.
...
Woher soviel Leistung? Das Gerät macht im Amateurmodus normalerweise nur rund 30 Watt.
Wer im Wurfglas steint, sollte nicht mit Sitzen hausen.
73, Andreas (Yeti705 / 13HN573)
https://www.yeti705.de

Benutzeravatar
Juliett Lima
Santiago 1
Beiträge: 36
Registriert: So 17. Dez 2017, 00:37
Standort in der Userkarte: 46147, Oberhausen
Wohnort: Oberhausen/ Ruhrgebiet

Re: Albrecht AE 5890 Aussetzer

#3

Beitrag von Juliett Lima » Do 14. Jun 2018, 00:28

Moin,

bei mir zeigten sowohl das Anpassgerät als auch ein weiteres Swr/Power Meter rund 50 Watt an...
Vielleicht mache ich mir das Prinzip der Wärmeleitung zu Nutze und bringe eine Kupferplatte von den 3 Linken Kühlrippen rüber zum Lüfter
73, Juliett Lima [DO3MR]
QRV auf 10m: 29,1050 Mhz FM
QRV auf 70cm: DB0WES/DB0VEL
Ich freue mich auf euren Ruf!

Benutzeravatar
Juliett Lima
Santiago 1
Beiträge: 36
Registriert: So 17. Dez 2017, 00:37
Standort in der Userkarte: 46147, Oberhausen
Wohnort: Oberhausen/ Ruhrgebiet

Re: Albrecht AE 5890 Aussetzer

#4

Beitrag von Juliett Lima » Do 14. Jun 2018, 19:30

EDIT: Habe nun eine Kupferplatte zum Kühler gebracht.
Jedoch habe ich immer noch das nervige Problem, dass die 5890 nach einem längern Durchgang aus und nach loslassen der PTT wieder an geht.
Wer kann mir da helfen?

73
73, Juliett Lima [DO3MR]
QRV auf 10m: 29,1050 Mhz FM
QRV auf 70cm: DB0WES/DB0VEL
Ich freue mich auf euren Ruf!

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 878
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Albrecht AE 5890 Aussetzer

#5

Beitrag von ax73 » Do 14. Jun 2018, 20:05

Ich hab mal einen Kontaktfehler auf dem Weg zum Einschalter gehabt. Irgendwo in einem Layer
der Hauptplatine. Vom Pluspol auf der Platine zum Einschaltpoti (Schaltplan angucken) Draht verlegt und seitdem ist Ruhe.

Da Dein Problem aber wohl temperatur- und lastabhängig auftritt könnten natürlich auch andere
Verdächtige wie der Spannungsregler selbst beteiligt sein. Die geben auch gern mal auf.

Dann wäre meine Vorgehensweise die, daß ich ein Meßgerät auf der Versorgungsspannung mitlaufen lasse
und den Messpunkt so lange nach hinten verlege bis es beim Abschalten nicht mehr null zeigt.
Zum Messpunkt davor liegt der Fisch. Bauteil oder Kontaktfehler.

Benutzeravatar
Juliett Lima
Santiago 1
Beiträge: 36
Registriert: So 17. Dez 2017, 00:37
Standort in der Userkarte: 46147, Oberhausen
Wohnort: Oberhausen/ Ruhrgebiet

Re: Albrecht AE 5890 Aussetzer

#6

Beitrag von Juliett Lima » Do 14. Jun 2018, 22:45

N'abend,

danke für deine Antwort, nehme ich da ein Multimeter/Vielfachmessgerät oder so?
Habe mal ein Video davon gemacht, wie die sich abschaltet: https://youtu.be/KlIH7SIVZYo
73, Juliett Lima [DO3MR]
QRV auf 10m: 29,1050 Mhz FM
QRV auf 70cm: DB0WES/DB0VEL
Ich freue mich auf euren Ruf!

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 878
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Albrecht AE 5890 Aussetzer

#7

Beitrag von ax73 » Do 14. Jun 2018, 23:26

Das sieht nach einer kompletten Abschaltung aus.
Hmm. Sagt aber jetzt auch nicht mehr als Deine Beschreibung.

Ja, Multimeter und Schaltplan. Praktischerweise zwei isolierte Drähte an die zu messenden Stellen löten
da es auf der Platine bisweilen sehr eng zugeht.
Achte darauf daß du auch Minus von der Platine aus der Versorgungsspannung misst. Nicht irgendwo
am Gehäuse.

Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
Beiträge: 524
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Standort in der Userkarte: hinter dem Deich
Wohnort: im Norden

Re: Albrecht AE 5890 Aussetzer

#8

Beitrag von chasee60 » Fr 15. Jun 2018, 10:11

Ganz blöde Frage: Was für ein Netzteil hast Du da dran? Wie viel Leistung hat es und knickt es eventuell ein?
Überprüfe das doch bitte denn es wäre nicht das erste mal das es am Netzteil liegt.
73 Flecki
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 878
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Albrecht AE 5890 Aussetzer

#9

Beitrag von ax73 » Fr 15. Jun 2018, 11:18

chasee60 hat geschrieben:
Fr 15. Jun 2018, 10:11
Netzteil...
Das wäre klar zu allererst zu prüfen.
Wenn das zu schlapp ist ackert der Spannungsregler in der Albrecht macht auch jede
Menge Wärme am Kühlkörper.
Also erstmal Messgerät auf die Versorgungsspannung und gucken was beim Abschalten
passiert.

Benutzeravatar
Juliett Lima
Santiago 1
Beiträge: 36
Registriert: So 17. Dez 2017, 00:37
Standort in der Userkarte: 46147, Oberhausen
Wohnort: Oberhausen/ Ruhrgebiet

Re: Albrecht AE 5890 Aussetzer

#10

Beitrag von Juliett Lima » Fr 15. Jun 2018, 13:03

Mahlzeit,

ich habe ein 20A Schaltnetzteil dran, ja ich weiß, dass soll man nicht, aber es klappt ziemlich gut.
Also wenn das Funkgerät ausgeht, bleibt aber die Lampe vom Netzteil an, sowie die Lampe und Hintergrundbeleuchtung von meinem Anpassgerät.
Des Weiteren hat die 5890 ja auch serienmäßig ne 10A Sicherung, mehr kann das Ding kaum ziehen.

73
73, Juliett Lima [DO3MR]
QRV auf 10m: 29,1050 Mhz FM
QRV auf 70cm: DB0WES/DB0VEL
Ich freue mich auf euren Ruf!

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 878
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Albrecht AE 5890 Aussetzer

#11

Beitrag von ax73 » Fr 15. Jun 2018, 13:58

Die Frage ist was die Versorgungsspannung macht. Wenn die einknickt oder zu niedrig ist kann das
genau solche Effekte auslösen. Deshalb messen.

Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
Beiträge: 524
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Standort in der Userkarte: hinter dem Deich
Wohnort: im Norden

Re: Albrecht AE 5890 Aussetzer

#12

Beitrag von chasee60 » Fr 15. Jun 2018, 14:30

ax73 hat geschrieben:
Fr 15. Jun 2018, 13:58
Die Frage ist was die Versorgungsspannung macht. Wenn die einknickt oder zu niedrig ist kann das
genau solche Effekte auslösen. Deshalb messen.
Genau erst messen dann urteilen.
Ich habe schon Pferde vor der Apotheke.........
@ Juliett Lima
Meine zieht bei 30 Watt knapp 10A und deine hat ja bedeutend mehr Leistung. :wink:
73
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)

DD1GG
Santiago 7
Beiträge: 591
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 08:45
Standort in der Userkarte: krefeld

Re: Albrecht AE 5890 Aussetzer

#13

Beitrag von DD1GG » Fr 15. Jun 2018, 18:26

50
50 w? Glaube ich nicht. Messgerät defekt? Hast Du die original Längstransistoren gewechselt?

Schick das Ding mal zum Benson. Der weiß, was er tut.

Benutzeravatar
Nasa
Santiago 1
Beiträge: 31
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 09:02
Standort in der Userkarte: 74564 Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Albrecht AE 5890 Aussetzer

#14

Beitrag von Nasa » Fr 15. Jun 2018, 18:33

Juliett Lima hat geschrieben:
Fr 15. Jun 2018, 13:03
ich habe ein 20A Schaltnetzteil dran, ja ich weiß, dass soll man nicht, aber es klappt ziemlich gut.
Wieso soll man das nicht? Wenn es ein ordentliches Schaltnetzteil ist und nicht stört, spricht überhaupt nichts dagegen!!

Ansonsten kommt mir die Sendeleistung auch zu hoch vor. Ich habe auch eine AE5890EU und da ist bei 30W Schluss.

Mag sein man kann noch mehr dazugeben, aber davon würde ich abraten. Selbst stabile Amateurfunk-Endstufen für 100W SSB soll
man im Dauerstrich FM/AM/PSK usw. nur bis 25 - 30W benutzen.

Wenn die jemand hochgedreht hat, dann lieber wieder auf 30W zurücknehmen (lassen). Kann sein dem Längsregler für die Endstufe ist das zuviel . Oder ein thermisches Problem an einer
Lötstelle.
Juliett Lima hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 22:45
Habe mal ein Video davon gemacht, wie die sich abschaltet: https://youtu.be/KlIH7SIVZYo
Irgendwie erinnert mich das aber auch an folgende Stelle in der Bedienungsanleitung:
Auswahl eines Sendetimers (Sendezeitbegrenzung) TOT
Falls gewünscht, kann man die maximal erlaubte ununterbrochene Sendezeit begrenzen. Hält man dann die PTT
Taste zu lange gedrückt, schaltet sich der Sender ab.
Nur mal so als Idee :clue:
Und das abfallende Relais sorgt dann für einen Reset des Mikrokontrollers? Das kannst Du testen in dem Du die Lüftersteuerung vorübergehend außer Betrieb nimmst.


Gruß Lothar
QTH Crailsheim - Locator JN59BD

Benutzeravatar
Juliett Lima
Santiago 1
Beiträge: 36
Registriert: So 17. Dez 2017, 00:37
Standort in der Userkarte: 46147, Oberhausen
Wohnort: Oberhausen/ Ruhrgebiet

Re: Albrecht AE 5890 Aussetzer

#15

Beitrag von Juliett Lima » Fr 15. Jun 2018, 19:17

Mahlzeit,

die tot Begrenzung ist aber bei mir nicht eingeschaltet...
Nun ja, ich habe mal gemessen und da kam was kurioses raus, und zwar habe ich die Spannung beim Senden an den Bananensteckerausgängen des Netzteiles gemessen, da wo auch die 5890 und mein Anpassgerät dran hängen.
Wenn ich also das Anpassgerät ausgesteckt habe, ging die Spannung beim Senden auf ca. 3V runter.
Habe ich aber die Bananenstecker in die des Funkgerätes eingesteckt, also in Parallel (wie es immer ist), dann habe ich eine Spannung beim Senden von noch knapp 12,9V also "normal" gemessen. Ich hänge mal ein Bild an, damit man das besser verstehen kann...
Des Weiteren zieht die Funke knappe 5,5 Ampere sowie mir das Messgerät das angezeigt hat.
Auch beim Ausschalten der 5890 blieb die Spannung vom NT konstant.
20180615_191638[1].jpg
Ps: Meine Funke ist nicht irgendwie verbastelt, nur auf "Code3" gesetzt.
Auf 11m würde sie denke ich mal 30 Watt machen können.
Auf 10m sind da schon die 50 Watt nach Anzeige Anpassgerät und externes Powermeter drin.
73, Juliett Lima [DO3MR]
QRV auf 10m: 29,1050 Mhz FM
QRV auf 70cm: DB0WES/DB0VEL
Ich freue mich auf euren Ruf!

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“