Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 701
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#1

Beitrag von Kid_Antrim » Sa 10. Mär 2018, 13:10

Guten Tag zusammen

ich hätte da mal gerne Problem: Ich habe hier einen Comtex KL 300 MKII mal an nen Dummyload gehangen. Obwohl die Endstufen defekte sein sollen, zieht er aber ordentlich Strom. Mit 8 Watt angefahren zieht der 21 Ampére auf low, auf Hi über 30. Nur es kommt hinten nichts raus. Warm wird er auch. Gemessen an einem Diamond SX 200, das ist heile und zeigt korrekt an :). Das Gerät war neu und es wurde daran nicht herumgebastelt.
Daher die Frage: Wie kann das sein, wenn doch die Motorola Endstufentransistoren defekt sind? Das Ding wurde mal durchgemessen von einem Fachhändler und der sagte das.

Ich bin nicht so der HF Fachmann, aber hier gibt es bestimmt welche.

Besten Dank und Grüße,

Kid
Dateianhänge
IMG_20180310_121704.klein.jpg

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 922
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#2

Beitrag von ax73 » Sa 10. Mär 2018, 13:42

Kid_Antrim hat geschrieben:...Obwohl die Endstufen defekte sein sollen, zieht er aber ordentlich Strom...
Nicht aber sondern weil.

Die Auskunft vom Fachmann hast du ja offensichtlich eingeholt.
KL300 sind sehr empfindlich und so ist offenbar auch dieser eingangsmäßig überfahren worden.

Nun kann man sicher viel erklären warum defekte Transistoren(...) je nach Defekt Strom ziehen oder auch nicht.

Das Ding ist überschaubar aufgebaut. Prüfen, reparieren oder Tonne. Nicht mehr anschliessen.

Benutzeravatar
Foliant
Santiago 9+15
Beiträge: 2406
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 21:21
Standort in der Userkarte: Naila
Kontaktdaten:

Re: Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#3

Beitrag von Foliant » Sa 10. Mär 2018, 14:45

Probieren wir die Glaskugel mal systematisch etwas heller zu machen.
Kid_Antrim hat geschrieben:Mit 8 Watt angefahren zieht der 21 Ampére auf low, auf Hi über 30. Nur es kommt hinten nichts raus. Warm wird er auch.
Ich lese da raus das bei 0 Eingang auch kein Strom gezogen wird?

Gleich die nächste Frage: Es kommt gar nichts hinten raus?
13PR87 - Wellenfilet, der hochfränkische Milliwattfunker
Weniger Fernsehen - mehr durchsehen!

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 701
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#4

Beitrag von Kid_Antrim » Sa 10. Mär 2018, 20:49

Foliant hat geschrieben:Probieren wir die Glaskugel mal systematisch etwas heller zu machen.
Kid_Antrim hat geschrieben:Mit 8 Watt angefahren zieht der 21 Ampére auf low, auf Hi über 30. Nur es kommt hinten nichts raus. Warm wird er auch.
Ich lese da raus das bei 0 Eingang auch kein Strom gezogen wird?

Gleich die nächste Frage: Es kommt gar nichts hinten raus?
Moin!

Genau, bei Null Eingang wird kein Strom gezogen.
Bei Ansteuerung wackelt die Nadel des Messgerätes ein wenig, also vielleicht bei 0,2 Watt. Mehr ist nicht zu beobachten.

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 701
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#5

Beitrag von Kid_Antrim » Sa 10. Mär 2018, 20:53

Foliant hat geschrieben:Probieren wir die Glaskugel mal systematisch etwas heller zu machen.
Kid_Antrim hat geschrieben:Mit 8 Watt angefahren zieht der 21 Ampére auf low, auf Hi über 30. Nur es kommt hinten nichts raus. Warm wird er auch.
Ich lese da raus das bei 0 Eingang auch kein Strom gezogen wird?

Gleich die nächste Frage: Es kommt gar nichts hinten raus?
Foliant hat geschrieben:Probieren wir die Glaskugel mal systematisch etwas heller zu machen.
Kid_Antrim hat geschrieben:Mit 8 Watt angefahren zieht der 21 Ampére auf low, auf Hi über 30. Nur es kommt hinten nichts raus. Warm wird er auch.
Ich lese da raus das bei 0 Eingang auch kein Strom gezogen wird?

Gleich die nächste Frage: Es kommt gar nichts hinten raus?
Moin

Genau, bei Null Ansteuerung zieht er keinen Strom. Bei Ansteuerung wackelt die Messnadel ein ganz kleines bisschen. 0,2 Watt vielleicht.

Beste Grüße

Benutzeravatar
Foliant
Santiago 9+15
Beiträge: 2406
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 21:21
Standort in der Userkarte: Naila
Kontaktdaten:

Re: Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#6

Beitrag von Foliant » So 11. Mär 2018, 15:50

Nun, dann sind die Transistoren möglicherweise nicht defekt oder eben gefälschte Typen. (Motorola sind das wohl eh nicht ;) )

Der Ein-Schalter setzt nämlich nicht die Transistoren unter Strom sondern aktiviert nur die HF-Vox.
Die Transistoren liegen immer an Spannung, bei Kurzschluß zwischen Collector und Emitter zöge der Verstärker Strom sobald er angschloßen wird.

Da Du mit Haus- und Hofmitteln einen Fake nur schwer ermitteln kannst bleibt Dir den kurzen Weg nach den Transistoren zu überprüfen.
Schwierig (ohne Plan mit Werten*) wäre es falls der Ausgang falsch bestückt wäre.
Einfach wirds falls im Relais zwar die Eingansebene nicht aber die zweite Zunge für den Ausgang schaltet.

Das Relais kannst Du testen indem Du die Platine herausnimmst und direkt Spannung (ein 9V Block reicht normalerweise zum anziehen) an die beiden etwas abgesetzten Pins 1 & 16 gibst.
Je nach Schaltzustand solltest Du zwischen 4 und 6 oder 4 und 8, bzw 13 und 11 oder 13 und 9 ein Umschalten messen können.


* = man beachte das hier MRF247 - VHF Transitoren verwendet werden und der Plan des RM KL300 mit MRF455 nicht hilfreich ist.
13PR87 - Wellenfilet, der hochfränkische Milliwattfunker
Weniger Fernsehen - mehr durchsehen!

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 701
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#7

Beitrag von Kid_Antrim » So 11. Mär 2018, 17:14

Hallöchen

Danke für die umfassende Info. Ich überlege mal, was ich mache mit dem Ding.

Viele Grüße!

Kid

Benutzeravatar
pömmf
Santiago 2
Beiträge: 96
Registriert: Do 10. Nov 2016, 09:49
Standort in der Userkarte: Steinfurt

Re: Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#8

Beitrag von pömmf » Mo 12. Mär 2018, 13:20

Bei dem Fehlerbild....

Am warscheinlichsten:

RX/TX Relais.

Bei den CB Möhren schalten die immer unter Last und das mögen die auf Dauer nicht.

Danach der Kompensations C am Ausgangstrafo (Glimmerbonbon)
Aber die stinken extremst (!!) wenn sie kaputt gehen. Hatte mal einen der nach der Stinkorgie niederohmigen Durchgang hatte.
Ohne Gestank ist der also noch ok

Gefakte Transen ziehen bei Ansteuerung keinen oder wenig Strom. Das wirds nicht sein.

Einfach mal Relais überbrücken und schauen ob es wieder sendet. Den Test mit minimaler Ansteuerung machen.
Danach robuste Finder S2 Relais einlöten, wenn sie von der Höhe her passen. Die halten den Stress am längsten aus.
Der beste Blitzschutz: nicht zu schnell fahren!

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 922
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#9

Beitrag von ax73 » Mo 12. Mär 2018, 14:22

Ich sehe gerade daß ich wohl falsch gelesen habe.
Also der KL zieht nur Strom wenn das S/E-Relais anzieht...
Ich ging von immer aus.

Guck dir mal diese Ecke genauer an:
Bildschirmfoto 2018-03-12 um 14.24.00.png
Bildschirmfoto 2018-03-12 um 14.24.00.png (120.42 KiB) 895 mal betrachtet

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 701
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#10

Beitrag von Kid_Antrim » Mo 12. Mär 2018, 15:12

ax73 hat geschrieben:Ich sehe gerade daß ich wohl falsch gelesen habe.
Also der KL zieht nur Strom wenn das S/E-Relais anzieht...
Ich ging von immer aus.

Guck dir mal diese Ecke genauer an:
Bildschirmfoto 2018-03-12 um 14.24.00.png
Meinst Du den gebräunten Widerstand? Ggfs austauschen und dann läuft das Ding wieder?

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 701
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#11

Beitrag von Kid_Antrim » Mo 12. Mär 2018, 15:17

pömmf hat geschrieben:Bei dem Fehlerbild....

Am warscheinlichsten:

RX/TX Relais.

Bei den CB Möhren schalten die immer unter Last und das mögen die auf Dauer nicht.

Danach der Kompensations C am Ausgangstrafo (Glimmerbonbon)
Aber die stinken extremst (!!) wenn sie kaputt gehen. Hatte mal einen der nach der Stinkorgie niederohmigen Durchgang hatte.
Ohne Gestank ist der also noch ok

Gefakte Transen ziehen bei Ansteuerung keinen oder wenig Strom. Das wirds nicht sein.

Einfach mal Relais überbrücken und schauen ob es wieder sendet. Den Test mit minimaler Ansteuerung machen.
Danach robuste Finder S2 Relais einlöten, wenn sie von der Höhe her passen. Die halten den Stress am längsten aus.
Also das relais funktioniert tadellos, bei PTT klickt das Ding brav und schaltet auf Sendung. Klingt nicht nach kaputt irgendwie.

Benutzeravatar
Foliant
Santiago 9+15
Beiträge: 2406
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 21:21
Standort in der Userkarte: Naila
Kontaktdaten:

Re: Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#12

Beitrag von Foliant » Mo 12. Mär 2018, 15:30

Wenn es klickt ist die HF-Vox (Bild von ax73) in Ordnung.

Ein Relais kann sogar klicken wen gar keine Zunge mehr schaltet, da hilft nur messen.
13PR87 - Wellenfilet, der hochfränkische Milliwattfunker
Weniger Fernsehen - mehr durchsehen!

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 701
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#13

Beitrag von Kid_Antrim » Mo 12. Mär 2018, 15:34

Na mir ist wie oben beschrieben der Widerstand aufgefallen, der etwas bräunlich ist. Dass es sich um die HF Vox handelt entzieht sich meiner Kenntnis, da habt ihr mehr Plan von det janze :)

Benutzeravatar
Foliant
Santiago 9+15
Beiträge: 2406
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 21:21
Standort in der Userkarte: Naila
Kontaktdaten:

Re: Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#14

Beitrag von Foliant » Mo 12. Mär 2018, 15:44

Diese Bräunng halte ich für den Originalton der Lackierung eines Kohleschichtwiderstands.
An der Stelle fließt gar nicht genug Strom um den Widerstand zu beeindrucken.
13PR87 - Wellenfilet, der hochfränkische Milliwattfunker
Weniger Fernsehen - mehr durchsehen!

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 701
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Comtex KL 300 Verstärker zieht Strom obwohl defekt

#15

Beitrag von Kid_Antrim » Mo 12. Mär 2018, 15:46

Wie dem auch sei, das Gerät kann nunmehr bei ebay ersteigert werden. Wer Lust hat, das Ding wieder zum Laufen zu bringen kann gerne mitbieten.

Antworten

Zurück zu „CB - Zubehör“