Netzteil 60A / Lüfter

Antworten
Benutzeravatar
Sommerkamp788
Santiago 3
Beiträge: 118
Registriert: Do 15. Apr 2004, 08:55
Standort in der Userkarte: Solothurn
Wohnort: SWITZERLAND

Netzteil 60A / Lüfter

#1

Beitrag von Sommerkamp788 » Sa 15. Mär 2014, 17:20

Hallo!

Ich habe ein Maas SPS-30-II Schaltnetzteil 9-15V 30/35A - leider ist das Netzteil für meine vielen Verbraucher etwas zu schwach!
Desweiteren ist der eingebaute Lüfter eine absolute Quahl! Das Ding ist bei ordentlich Last dermassen laut:-(

Nun möchte ich ein Netzteil bis 60A kaufen und da ist mir das Maas / Manson SPS9600 aufgefallen! Es gibt auch noch das Maas HCS-3600 das ebenfalls 60 Ampere liefern kann!

Hat jemand diese oben genannten Netzteile und kann etwas über die Lautstärke der Lüfter sagen?

Möchte nicht über 200 Euros ausgeben und mich dann wegen einem zu lauten Lüfter aufregen:-)

Eine Alternative wäre sicher einen leiseren Lüfter einzubauen, aber wäre dankbar, wenn es so etwas ab Werk geben würde:-) Vielleicht könnt ihr mir ja was ganz Anderes empfehlen?

Vielen Dank und Grüsse Daniel

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 9
Beiträge: 1062
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CA
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Netzteil 60A / Lüfter

#2

Beitrag von Charly Alfa » Sa 15. Mär 2014, 18:08

Die Lüfter sind nicht das Problem, die kann man leiser machen, Vorwiederstand ect..
Schaue Dir mal die 12 Volt Abgreifklemmen an bei den Maas Netzteile , die sind auf eine Plastikfront montiert.
Dann geht es Dir so wie mir , (hatte mal eins vor vielen Jahren,) zog ständig 50 Amp mit einer PA , dabei verzog sich das Plastik und
die rot/schwarzen Buchsen verschmolzen zusammen.

Zu dem machte es Störungen auf einigen KW Bänder.
Schaltnetzteile für Funk kommen mir nicht mehr ins Shack.
Habe seit 10 Jahren ein 50-52 Amp Trafonetzteil wo die Abgreifklemmen auf einer Metallfront befestigt sind.
Der Lüfter war sehr laut, aber das lies sich ja beheben.

73 Charly

Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
Beiträge: 1388
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Standort in der Userkarte: 26689 Apen , JO33VF
Wohnort: 26689 APEN
Kontaktdaten:

Re: Netzteil 60A / Lüfter

#3

Beitrag von DK4DW » So 16. Mär 2014, 01:47

Ich persönlich habe mit einem neuen "MANSON" 25/30A (?) Schaltnetzteil schlechte Erfahrungen gemacht...das Teil war nicht HF-Fest,obwohl mir dieses vom Verkäufer zugesichert wurde.

Zu den "Hochleistungsnetzteilen" fielen mir jetzt so auf die Schnelle eigentlich nur noch Industrienetzteile ein...die liefern teils sehr hohe Ströme auch ohne aktive Kühlung...wie es allerdings mit deinem gesteckten Preislimit ausschaut in der Leistungsklasse um bei die 60A , das weiß ich nicht...vielleicht hat wer anderes hier einen guten Tip für dich...???


MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Stabo xm6012 an Homebrew 1/4 GP,FT450D an 2x40m T-Antenne,FT225RD an x200,crt Micron an x30,Yaesu FT70

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 9
Beiträge: 1062
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CA
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Netzteil 60A / Lüfter

#4

Beitrag von Charly Alfa » So 16. Mär 2014, 03:15

Habe es gefunden im Netz, also NOCH zu haben, ein HAMMERTEIL !!!!!!!!!!!!

http://www.ebay.de/itm/Netzgeraet-ELC-D ... 4897.l4275

73 Charly

Manhattan
Santiago 1
Beiträge: 45
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 12:48
Standort in der Userkarte: 36151 Rothenkirchen

Re: Netzteil 60A / Lüfter

#5

Beitrag von Manhattan » So 16. Mär 2014, 09:48

Charly Alfa hat geschrieben:Habe es gefunden im Netz, also NOCH zu haben, ein HAMMERTEIL !!!!!!!!!!!!

http://www.ebay.de/itm/Netzgeraet-ELC-D ... 4897.l4275

73 Charly
Hammerteil ????? Ich lach mich kaputt ! Habe so ein Ding hier stehen, ohne eine größere Nachlötorgie hätte das Teil nicht mal 10A überlebt, ohne sich selbst zu entlöten.
Da waren teilweise von den größeren Querschnitten nur ein paar einzelne Drähtchen angeklebt.....nicht angelötet.
Bei der Hälfte der angegeben Leistung im Dauerbetrieb habe ich gefühlte 100 Prozent Überlast. Spiegeleier gingen wohl drauf braten.
Auch ist es im original Zustand nicht möglich auch nur annähernd 13V da raus zu kitzeln. 12,6 sind es bei mir gewesen.
Billiger Preis, aber zu teuer für einen Haufen Schrott.
Kann nur jedem davon abraten. Wenn es trotzdem Einer kaufen mag, dann viel Spaß damit.
Ist nicht böse gemeint, wollte nur meinen Senf dazu geben.

73´aus Osthessen vom Frank !

Benutzeravatar
Retrosystem
Santiago 3
Beiträge: 197
Registriert: Sa 8. Feb 2014, 20:06
Standort in der Userkarte: Hamburg Bergedorf

Re: Netzteil 60A / Lüfter

#6

Beitrag von Retrosystem » So 16. Mär 2014, 10:03

Ich würde einfach einmal im Netzteil den Lüfter anschauen, der dürfte wohl einen Namen und eine Seriennummer haben.
Sind diese Informationen in Erfahrung gebracht, wäre der nächste Schritt, Abmasse in Erfahrung zu bringen, Luftdurchsatz und Geräuschpegel ermitteln.
Und bei einen Hersteller für Gehäuse Lüfter (Computer) nach einem entsprechend passendem Model suchen, meistens haben diese Geräte wie Netzteile Lüfter von SUNON eingebaut, die halten etliche Jahre durch, sind aber als Schreihälse sehr bekannt.

Möchtest Du dich nicht selber auf die Suche machen nach brauchbaren Ersatz, gebe die Info Hersteller und Seriennummer bitte in einem der folgenden Beiträge von dir hier an.
Einfach mit Widerstand arbeiten ist wohl möglich, aber der Luftdurchsatz ist natürlich geringer und das Netzteil, könnte unter Umständen nicht ausreichend gekühlt werden.

Gefahren: Gerät nur öffnen auf eigene Gefahr!

Hersteller Spezifikationen würde ich nicht einfach vernachlässigen, Und nicht gleich Deckel ab und reinfassen, lieber Stecker ziehen, das Netzteil mehrfach danach An und Ausschalten und mehrere Stunden stehen lassen, danach erneut, mehrfach An und Ausschalten.

Netzteil um ein Weitere erweitern geht aus Platzgründen nicht?

-Retrosystem-
Mader 1-625/Astatic D-104/Antron-99
Modifizierung/Abgleich durch @Backfire

Benutzeravatar
Sommerkamp788
Santiago 3
Beiträge: 118
Registriert: Do 15. Apr 2004, 08:55
Standort in der Userkarte: Solothurn
Wohnort: SWITZERLAND

Re: Netzteil 60A / Lüfter

#7

Beitrag von Sommerkamp788 » So 23. Mär 2014, 21:00

Hallo!

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten:-)

Habe mich nun für das MAAS HCS-3600 Schaltnetzteil 1-15V DC / 0-60 A entschieden - hoffe der Lüfter ist nicht zu laut :holy:

Grüsse Daniel

carpex
Santiago 3
Beiträge: 100
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 13:39
Standort in der Userkarte: NRW
Wohnort: NRW

Re: Netzteil 60A / Lüfter

#8

Beitrag von carpex » Mo 24. Mär 2014, 00:41

http://www.difona.de/details.php?&langu ... FSPS6075NF

Nimm das habe ich schon einige Zeit in Betrieb für eine Transistor-Pa die 70 Ampere zieht bisher hat das Netzteil das alles klaglos mitgemacht

73

Backfire
Santiago 4
Beiträge: 212
Registriert: Fr 13. Nov 2009, 12:19
Standort in der Userkarte: Hannover
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Netzteil 60A / Lüfter

#9

Beitrag von Backfire » Di 25. Mär 2014, 13:20

Oder:
Das hier?

- Backfire -

Antworten

Zurück zu „CB - Zubehör“