Mobilantenne - zu groß ?

Benutzeravatar
Omega
Santiago 9+60
Beiträge: 2254
Registriert: Mi 25. Sep 2002, 12:33
Standort in der Userkarte: Amsdorf
Wohnort: Amsdorf

Re: Mobilantenne - zu groß ?

#16

Beitrag von Omega » Fr 7. Mär 2003, 08:19

Dagegen sprechen die Erfahrungswerte sehr vieler Funkfreunde die über lange Zeit hinweg, Antennen aller Größen und Hersteller getestet haben. Eine gewisse "Antennen-Potenz" Bild muß im 11 Meter Band eben sein. Testen ist manchmal eben doch sinnvoller als rechnen.
128 vom Omega<br>

Benutzeravatar
Rossi
Santiago 9+30
Beiträge: 2674
Registriert: So 16. Feb 2003, 19:03
Standort in der Userkarte: Jügesheim

Re: Mobilantenne - zu groß ?

#17

Beitrag von Rossi » So 9. Mär 2003, 17:44

Hallo Sylke hallo Forum!
Ich habe auch schon Erfahrungen mit der Polizei gemacht die hatte beanstandet das ich eine ABE für meine Turbo 3000 haben muß das ist alles schnickschnack lasst euch nicht verarschen man darf jede Antenn am Auto anbringen solange sie nicht über den Fahrzeugaußenrand hinausragen!
Zum Außenrand gehören noch die Spiegel eines Fahrzeuges somit also kein Thema Bild
Dies ist die Aussage von einem Polizeiwachtmeister der mit der zuständigen Zulassungsbehörde telefoniert hatte und diese also beide auch keine Ahnung von einer ABE für Funkantennen hatte Bild Bild Bild

So nun mal zur zulässigen gesamthöhe eines Fahrzeuges darf glaube ich 3,5M nicht überschreiten alles andere was länger ist muß nach vorne abgebunden werden wie bei den Amijeeps von der Army Bild
Somit wenn ihr irgendwo mit dem Fahrzeug steht ist das alles kein Problem da kann euch keiner was Bild

Also lange Prügel aufs Dach und ab damit Bild Bild Bild
55+73 Gruß Rossi<br>
Vorsitz der Jackson Dynasty 13JD 15/Rossi Rodgau locator JO40KA

Anonymous

Re: Mobilantenne - zu groß ?

#18

Beitrag von Anonymous » Fr 21. Mär 2003, 20:36

Stellt euch mal vor, ihr lauft gemütlich an der Straße lang und auf einmal schnallert euch eine DV27L in Genick, weil der Fahrer etwas zackig in die Kurve ging *g* Das gibt ganz üble Platzwunden *g*

Allein schon deswegen würd ich das Teil runterbinden. Wenigstens beim Fahren.

Bye,

Steffen<br>

Holzkutscher Franky

Re: Mobilantenne - zu groß ?

#19

Beitrag von Holzkutscher Franky » Mo 24. Mär 2003, 22:49

Moije ;

Die Herren/Damen vom Trachtenverein GRÜN/WEISS hatte ich gebeten, mir mal zu zeigen, wo das steht, das eine Antenne eine Genehmigung bedarf. Auch ich sollte zahlen. Nix war !!! Ich also auch nix gezahlt.
Und das war sehr ominös, was ich damals auf dem Auto hatte.
Hat man eigentlich die Möglichkeit, solche Bilder hier mal einzuspielen ??? :-)

Gruß Franky.

PS: Mein Actros ist 3.50 hoch. Antenne dazu......5.00 Mtr. Schräglage (nicht so gut) wieder auf 4.20 mtr.
Brücken------dong dong dong....... Ampeln ebenso. Schön wirds, wenn irgendwo Kirmes ist und Lichterketten hängen, da macht es " Peng"---------------sorry. Die Hängen manchmal etwas tief und 4 Mtr müßen die schon hoch sein, ansonsten Kennzeichnen.

Gruß Franky
<br>

Anonymous

Re: Mobilantenne - zu groß ?

#20

Beitrag von Anonymous » So 27. Apr 2003, 11:15

Hallo Sylke!
Es gibt so eine Art Richtlinie. Ich glaube, die kann man bei der RegTP nachlesen. Außerdem haben meistens die Hersteller so ein Info-Blatt (bei mir allerdings eher selten), wonach du dich halten solltest.

Punkt 1: Höhe
Die Fahrzeughöhe darf nicht über 4m betragen. Von Boden bis Antennenspitze. Eben, wegen Stromleitungen usw. Sieht man es Krass, kann bei einem Unfall sofort die Betriebserlaubniss des Fahrzeugs erlöschen. Das heißt, die Versicherung bezahlt dann nicht ein Pfennig.

Punkt 2:
Einige Antennen (ab einer bestimmten Länge) bewegen sich stark hin und her. So sollte jeder, der so eine Antenne hat, diese Abspannen. Damit soll verhindert werden, das Personen oder Fahrzeuge beschädigt werden. U.U. heißt das, wenn du nicht abspannst, das auch hier die Versicherung bei einem Schadensfall Njet sagt.

Punkt 3: Polizei
Sollte ich einmal angehalten werden (wegen diese Dinge), so würde ich nicht zahlen. Die Polizei ist zum Teil auch überfordert und weiß nicht alles.

Zur Info:
So genannte Magnetfußantennen, die sehr gerne von vielen CB-Funkern benutzt werden, sind nur dazu gedacht, vorrübergehend ein Fahrzeug mit Antenne zu bestücken. Es gibt auch verschiedenen Geschwindigkeitsgrenzen bei diesen Antennen, die jeder Benutzer einhalten sollte.
Reißt eine Antenne ab und fliegt gegen das nachfolgende Fahrzeug und beschädigt es, so verlöscht die Garantie des Herstellers und, es zahlt auch keine Versicherung.

Aber, so Krass sollte man das ganze nicht sehen. Es gibt schon sehr gute Antennen, die unter 2m sind.

Gruß 55&73
Station Streetmaster 01- Heinz

<br>

nexus

Re: Mobilantenne - zu groß ?

#21

Beitrag von nexus » So 27. Apr 2003, 14:31

Hallo zusammen

Doller wird es in Parkhäusern wenn hintersich das Licht aus geht weil man vergessen hat sein Antenne abzuschrauben. das ist einmal einer früherem Funker aus meiner gegend pasiert und der hatte auf seinem Opel nur eine DV27S mit 1,30m montiert.

Gruß 73 + 55
Markus
<br>

Anonymous

Re: Mobilantenne - zu groß ?

#22

Beitrag von Anonymous » Mo 28. Apr 2003, 10:42

Hallo Marcus!
Mir ist das auch schon passiert. Allerdings fahre ich nur mit einer fest aufgebauten. Da ist man dann selber Schuld. Meine Santiago 600 löse ich kurz vorher (dazu halte ich extra an) und klappe sie nach vorne. 10 Sek Arbeit, die man trotzdem mal vergisst.
Genauso, wie ich damit Rechnen muss, das der Lack vom PKW stark zerkratzt wird (wenn man den Magnetfuß nicht sauber hält).

Gruß
Heinz<br>

Anonymous

Re: Mobilantenne - zu groß ?

#23

Beitrag von Anonymous » Sa 27. Mär 2004, 13:00

<hr>Zitat Anfang<hr>
Hallo Sylke, hallo Matthias, hallo Forum!

Ich habe von einigen Funkfreunden gehört das es einige Richtlinien für Mobilantennen geben soll. So einfach einen "Riesenstachel" aufs Autodach geht sicher nicht bei jeder Mobilantenne.
Die DV 27-lang gab es einmal als Aluvariante und war für eine spezielle Stoßstangenhalterung an amerikanischen Jeeps entwickelt worden. (nur gehört)
Was für die Amerikaner gut ist dürfte doch für uns Deutsche nicht schlechter sein. Also versuchs doch einfach mal auf diese art, schließlich hält Amerika immer mehr Einzug in Deutschland Hi.

73 von Sven
<hr>Zitat Ende<hr>Kommentar<hr>


Selbst ist der Mann, so eine Antenne zu bauen bedingt ein Gewindeschneider, DV Fuss mit 3/8 Zoll Gewinde, Gewindeschneider, und ein Stück AlTiMa , das ganze muss möglichst starr sein.
Wem dies alles zu aufwändig ist, kann eine 1/2 Welle auf 1/4 Wellenresonanz verkürzen, ( Spule ausbauen)
und das ganze auf die Stossstange schrauben.
Sieht genial aus.
Ultimativ sollte man sich um sich ein Bild zu machen diese seiten in Betracht ziehen.
http://www.bigradios.com/shadow/memphis.htm
Zuletzt geändert von Anonymous am Sa 27. Mär 2004, 13:00, insgesamt 1-mal geändert.

Anonymous

Re: Mobilantenne - zu groß ?

#24

Beitrag von Anonymous » Sa 27. Mär 2004, 18:10

Hallo


Also die Antenne kann so lang sein wie sie will sie darf nur nicht über die Absoluten Massen herraus ragen.
Das heist die Antenne darf werend der fahrt nicht über 4m hoch sein (vom boden gemessen),und darf nicht über die aussen masse des Fahrzeugs herraus ragen.Wenn man eine so lange Antenne während der fahrt drauf lassen möchte muss man sie abspannen.

So oder so ähnlich steht es in der Straßenverkehrs - Ordnung Bild Bild


Gruss Nico

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“