Idee für nicht-feste Stationsantenne

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4911
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#31

Beitrag von Krampfader »

Nordic hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 17:23
Da gab es sogar in Skulpturen und in Fahnenmasten versteckte Antennen und noch mehr Kuriositäten...
Hätte ebenfalls eine kuriose Idee: Bei Windstille lassen wir am Abend einfach einen schwarzen Kinderballon steigen, durch die Dachluke hindurch ;)

Bild Bild
Quelle: http://www.creative-science.org.uk/heballoon.html

Als "Ballon-Leine" verwenden wir dann einfach 5,3m dünne Antennen-Litze. Und die 300 Ohm Anpassleitung lassen wir innerhalb der Dachluke waagrecht verlaufen, entlang der Zimmerdecke, inkl. des verstellbaren SWR-Schiebers, siehe Bild:

Bild
Quelle: https://www.qsl.net/dk7zb/J_Pole/wiremanjpole.htm

So eine J-Pole ist ja simpel und schnell gebaut, siehe: viewtopic.php?f=15&t=46989&start=135#p524854

Würde keiner sehen, und falls doch, wir feiern gerade Kindergeburtstag ;)

Ach, vergesst es ;)

Grüße

Andreas

PS: Hätte sogar noch eine fast volle, dicke und schwere Helium-Flasche im Keller (200 bar)
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5207
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#32

Beitrag von DocEmmettBrown »

Nordic hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 17:23
Manche passen ihre Blitzableiter [...] an
Keine schlechte Idee. Allerdings würde ich mir dann sofort eine wirklich sehr, sehr gute Rechtsschutzversicherung holen, denn die wird er beim Blitzeinschlag nämlich brauchen. :wall:

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Zintus
Santiago 9
Beiträge: 1273
Registriert: So 17. Jul 2005, 11:30
Standort in der Userkarte: Haren (Ems)

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#33

Beitrag von Zintus »

Hier noch mal ein einfacher Vorschlag. Ein Blech zurechtbiegen, so dass man es ins Dachfenster einklemmen kann. In das Blech einen Antennenfuß für eine Mobilantenne bauen. An das Blech zwei flexible Drähte von 2,65 Meter, die rechts und links zur Seite weggehen und auf dem Dach liegen bleiben. Abends zum Funken dann eine passende Mobilantenne auf den Fuß und los gehts. Nachts die Mobilantenne reinholen und alles ist gut. Die Blechhalterung und die zwei Drähte bleiben draußen.

Alpha_82
Santiago 6
Beiträge: 468
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Bayern

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#34

Beitrag von Alpha_82 »

Ja dann hast aber wieder eine unelegante version mit blech und Mobilantenne usw. Die aller 0815 ist ja doch auf dauer nix brauchbares...Antenne.

Ich bleib bei der Dachziegelliegeantennenidee bis sie als geht nicht eingestuft wurde.

Zintus
Santiago 9
Beiträge: 1273
Registriert: So 17. Jul 2005, 11:30
Standort in der Userkarte: Haren (Ems)

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#35

Beitrag von Zintus »

Mit Blech meine ich nur eine Halterung, keine riesen Oberfläche. Einfach ein Haltewinkel, eingeklemmt zwischen Fenster und Rahmen. Unsichtbar von unten.

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2233
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#36

Beitrag von Lattenzaun »

...Kann man da keine Winkler auf nen Schirmständer stellen und darüber das Dach auf 6m wegkloppen?
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 2852
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#37

Beitrag von Benson04 »

BildBild
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5207
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#38

Beitrag von DocEmmettBrown »

Lattenzaun hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 21:52
...Kann man da keine Winkler auf nen Schirmständer stellen und darüber das Dach auf 6m wegkloppen?
Kann man machen, ja, aber ich würde die Winkler dann noch hellblau lackieren, damit es nicht so auffällt ;) %)

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2233
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#39

Beitrag von Lattenzaun »

...exakt..
Da schöne 5/8 druff und dann 6m kreisrundes Loch ins Dach kloppen...Damit die Radiale durchpassen:)
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2233
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#40

Beitrag von Lattenzaun »

...Die ganzen Wasserschäden im Haus beschäftigen den Vermieter erstmal lange...Zur Not sagste Meteor eingeschlagen...Hast die neue Dachöffnung spontan genutzt..:)
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5207
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#41

Beitrag von DocEmmettBrown »

Lattenzaun hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 22:00
...Die ganzen Wasserschäden im Haus beschäftigen den Vermieter erstmal lange
Und wenn der Vermieter trotzdem meckert, kannst Du immer noch aus der Dachöffnung in die Ortsrunde brüllen. Geht alles! :lol:

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Alpha_82
Santiago 6
Beiträge: 468
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Bayern

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#42

Beitrag von Alpha_82 »

Super Idee. Nur noch paar Fische rein und du kannst bei Regen auch Zuhause angeln UND funken. Super Sache zwei Hobbys unter einen Hut zu bekommen. :dlol:

Wenn Sonne scheint kannst die Liege unters Loch stellen und dich bräunen lassen...aber ab und an das Mic aus dem Gesicht nehmen, sonst bleibt die Stelle helle :think:

Alpha_82
Santiago 6
Beiträge: 468
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Bayern

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#43

Beitrag von Alpha_82 »

Ja mei :)

wir machen mit unseren Selbstbaudrahtkabel-lautsprecherkabel RG58 Mix T2LT Antennen ja am Ende auch nicht anderes... aber hauptsache es haut am Ende hin oder?! :lol:

Alpha_82
Santiago 6
Beiträge: 468
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Bayern

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#44

Beitrag von Alpha_82 »

Na Soberano ...

gibts schon was neues zu deiner Antennenlösung?

Soberano
Santiago 1
Beiträge: 33
Registriert: Do 9. Mai 2019, 13:37
Standort in der Userkarte: Köln

Re: Idee für nicht-feste Stationsantenne

#45

Beitrag von Soberano »

Guten Abend!

Ja, die gibt es in der Tat.....

Ich habe heute die T2LT gebaut nach Anleitung. War ganz einfach. Mit Luftspule.

Das Ausbringen der Antenne auf dem Dach war allerdings ein wenig mühsamer, weil der blöde (sehr leichte) Strahler nicht oben bleiben wollte und immer runter rutschte.

Hab dann stumpf eine kleine Plastikflasche halb mit Wasser gefüllt mit einfacher Schnur drangebunden und die dann über den Giebel (heißt das so?) geworfen (aus einem Velux-Fenster heraus eine kleine motorische Glanzleistung wie ich finde) und die Antenne so quasi "stramm" gespannt, so dass das Strahlerende so hoch wie möglich liegt.

Das ganze dann erstmal ans Stehwellenmessgerät: 1:2,5. Nicht pralle, aber ich hätte es mir schlimmer vorgestellt.

Was die Empfangsleistung angeht: Ich bekomme sehr verrauscht Stationen rein, die ich im Auto vor der Türe (und damit fast 7 Meter tiefer) klar und deutlich empfangen kann. QSO kam leider keines zustande :sdown: Könnte aber auch daran liegen, dass die Stabo XH9006e mit Akku auch nur mit etwas über 2 Watt bei mir raus geht :|

Naja, war ja nur ein erster Versuch, ich vermute den Übeltäter in der Metallfolie der Dachisolierung.

Ich werde am WE weiter experimentieren und wenn alle Stricke reißen, werde ich nochmal auf die Lösung mit der Antenne auf Metallplatte (evtl noch mit Radialen ausgebracht) oder die T2LT an 8m-Rute zurück kommen.

Noch ist nicht aller Tage Abend und ich gebe erstmal nicht auf, um eine vernünftige und händelbare Lösung für mein Antennenproblem zu finden.

Danke erstmal an alle, die mir hier zur Seite standen oder mich per PN beraten haben. Ich halte euch weiter auf dem Laufenden!

Gruß
Stephan

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“