Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

Krampfader
Santiago 9+15
Beiträge: 2474
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#1

Beitrag von Krampfader » So 14. Apr 2019, 13:18

Ein nettes Hallo in die Runde!

Folgendes: ein befreundeter CB-Funker (und Funkamateur) interessiert sich für die 8,1m lange Stationsantenne XA 27- SL, siehe Bild:

Bild
Quelle: http://www.winklerantennenbau.de/xa27_sl.htm

Die Antenne soll im 14 Stock auf einem 8m Stahlmast montiert werden, also ziemlich exponiert was Wind, Sturm und Wetter betrifft. Leider finden sich auf der Winkler-Webseite keine Angaben zur Windbeständigkeit. Wer besitzt diese Antenne und kann bezüglich Dauerhaltbarkeit und Sturmfestigkeit Auskunft geben ??

Besten Dank im Voraus!

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2185
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#2

Beitrag von Lattenzaun » So 14. Apr 2019, 16:20

...Andreas, das Teil ist ein enormer Klopper.

Ich habe mit ein paar Leuten vor ein paar Jahren eine auf ein Einfamilienhaus gesetzt.

Sie ist extrem steif und aus besten Materialien gebaut.

Ich persönlich glaube jedoch nicht an eine sehr lange Haltbarkeit in dieser exponierten Höhe.

Nicht wegen der Antenne selbst, sondern eher generell durch die Windlasten dort oben ständig. Jede Antenne aus reinem Alu kriegt dort über die Zeit Probleme.

Für solch einen hohen Standort rate ich eher zu einem Materialverbund aus Fiberglas und Alu an...wenn es ewig halten soll.

Derartige Antenne sind fast nicht mehr zu bekommen.

Ideal sind hier die alte HMP 5/8 oder eine Shakesspeare Pogostick 318 GTB. Beide haben zuerst eine steife Fiberglas Sektion, gehen dann auf Alu.

Das untere Fiberglas fängt die oft sehr starken Schwingungen viel besser ( Peitschen der Antenne) bei Sturm auf und pendelt aus...so halten diese Antennen extrem lange und knicken, verbiegen oder brechen nicht gleich.

Diese Antennen sind keine reinen Fiberglasantennen, mit den heutigen Dingern absolut nicht zu vergleichen.

Wenn der Kollege noch sowas bekommt, dann hätte er dort oben für Jahre Ruhe.

73,
Bernhard
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2724
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#3

Beitrag von Grundig-Fan » So 14. Apr 2019, 19:04

@Bernhard
Welche hmp ist das? Gpa 27 mit den 4 langen Radials?

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 212 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+DNT Cockpit+Braun SE411+TFT BM-50
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8
Mike: Leson TW-232 + Sadelta Bravo Plus + HAM MASTER 4200

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2185
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#4

Beitrag von Lattenzaun » So 14. Apr 2019, 20:02

...Frank, ich meine eine uralte HMP GP 27 5/8...nicht die GPA.

4 lange durchhängende Radiale, untere Sektion aus stabilem Fiberglas geht auf den Rest aus Alu.

Gleiche Antenne gab ebenfalls aus komplett Alu, diese war dann meistens verbreitet als GPA 27.

Auch die alte reine Alupeitsche hat fast immer sehr lange gehalten.

Astreine Antennen gewesen damals...
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 7
Beiträge: 505
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#5

Beitrag von 13-TH-2080 » So 14. Apr 2019, 20:11

Ich würde dir eine Blizzard oder Imax Empfehlen. Gute Verarbeitung und halten auch ein paar stärkere stürme aus.

Bei der XA27-SL habe ich leider keine Erfahrungen und kenne auch keinen, der eine in Betrieb hat.



73" West 3
QRV AFU: DM0RH, 145.262,5MHz, CB Kanal 8
www.AFGN.de
Locator: JN59LC
73" de DO6KP / WEST 03

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2724
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#6

Beitrag von Grundig-Fan » So 14. Apr 2019, 21:32

@Bernhard
Ich kenne die 5/8 mit drei langen durchhängenden Radialen. Kenne allerdings weder Hersteller noch Bezeichnung. Früher sagte man, es wäre eine GPE. Die kenne ich aber nur mit 90cm langen Radialen.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 212 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+DNT Cockpit+Braun SE411+TFT BM-50
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8
Mike: Leson TW-232 + Sadelta Bravo Plus + HAM MASTER 4200

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
Toni P.
Santiago 7
Beiträge: 680
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 18:42

Re: Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#7

Beitrag von Toni P. » Mo 15. Apr 2019, 17:28

Die Qualität vom Winkler ist schon in Ordnung. Aber solche Längen, die da bei Strahler und Radials - warum eigentlich 6 Stück - verbaut sind, sind für die vorgesehene exponierte Lage fragwürdig. Fast jeder Hersteller rät bei 8 m AntennenHöhe zum Abspannen.

Eine 6 m lange Winkler Antenne ist hier bei mir nach einiger Zeit auch an einer Übergangstelle der Rohre eingeknickt.

Mich würde nebenbei noch brennend interessieren warum hier die klassische 5/8 Lambda Länge so sehr überzogen wird. Ich dachte bis heute immer es bringt nichts :clue:

Benutzeravatar
Lima Radio
Santiago 7
Beiträge: 533
Registriert: Di 5. Feb 2013, 15:14
Standort in der Userkarte: 73&55 Rico
Wohnort: Hessen/Rhein-Main-Gebiet

Re: Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#8

Beitrag von Lima Radio » Mo 15. Apr 2019, 18:06

Meine Erfahrung mit der XA 27-SL war leider nicht so gut. Die Antenne hat bei mir nur ein knappes Jahr gehalten. Der Einspeisepunkt betrug insgesamt ca.15 Meter mit einem 4 Meter Mast auf einem Flachdach. Zuerst haben sich nach und nach die Radiale verabschiedet (von 6 waren am Ende nur noch 3 übrig) und zu guter Letzt ist auch noch die komplette Antenne am Fußpunkt unterhalb der Spule, wo sich der weiße Kunststoffring befindet, durchgebrochen.


73's
Rico

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9
Beiträge: 1043
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#9

Beitrag von ax73 » Mo 15. Apr 2019, 19:16

Lima Radio hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 18:06
Zuerst haben sich nach und nach die Radiale verabschiedet (von 6 waren am Ende nur noch 3 übrig) und zu guter Letzt ist auch noch die komplette Antenne am Fußpunkt unterhalb der Spule, wo sich der weiße Kunststoffring befindet, durchgebrochen.
Ja, gleiche Erfahrung hier im Funkkreis auch zweimal. Leider.

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2724
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#10

Beitrag von Grundig-Fan » Mo 15. Apr 2019, 19:25

Das ist ja ärgerlich. Habe gedacht die wäre wirklich stabil.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 212 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+DNT Cockpit+Braun SE411+TFT BM-50
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8
Mike: Leson TW-232 + Sadelta Bravo Plus + HAM MASTER 4200

Frank (Dagobert 01)

Krampfader
Santiago 9+15
Beiträge: 2474
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#11

Beitrag von Krampfader » Mo 15. Apr 2019, 21:05

Danke Jungs für Eure Erfahrungsberichte. Ja, wirklich schade. Dann wird es wohl wieder folgende Antenne werden, siehe: http://www.sirioantenne.it/en/products/hf/sirio-827

Nochmals Danke und Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9
Beiträge: 1043
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#12

Beitrag von ax73 » Mo 15. Apr 2019, 21:34

Nimm doch vorher mit Winkler nochmal Kontakt auf.
Vielleicht haben die ja inzwischen nachgebessert.
Die Antennen sind HF-technisch wirklich gut die da gebaut werden.

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2724
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#13

Beitrag von Grundig-Fan » Mo 15. Apr 2019, 21:49

Na ja, die 827 ist meinem Nachbarn im 2. Stock abgenickt. Dann lieber eine Blizzard. Wie wäre es mit einer Hy Gain Penetrator? Die soll ja auch sehr stabil sein.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 212 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+DNT Cockpit+Braun SE411+TFT BM-50
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8
Mike: Leson TW-232 + Sadelta Bravo Plus + HAM MASTER 4200

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9
Beiträge: 1043
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#14

Beitrag von ax73 » Mo 15. Apr 2019, 22:13

Auch gerade von zwei Stationen aussortiert weil die dünnen Abstimmbügel wegbrechen..
Einer hat damit dann seine Endstufe gehimmelt weil die Kontaktprobleme von unten nicht
sichtbar waren und sporadisch auftraten.

Benutzeravatar
hl77
Santiago 8
Beiträge: 751
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Standort in der Userkarte: klein tietzow
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Sturmfestigkeit Winkler XA 27 - SL

#15

Beitrag von hl77 » Mo 15. Apr 2019, 23:03

Ich empfehle diese Stabil und Luftspule.
https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... ::875.html
73 Harry :wave:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“