Kapazitive Antenne für 11m

BlaBlaBlubb
Santiago 2
Beiträge: 91
Registriert: So 20. Mai 2018, 11:06
Standort in der Userkarte: Mühlacker

Re: Kapazitive Antenne für 11m

#16

Beitrag von BlaBlaBlubb » Mo 22. Apr 2019, 16:25

dab750 hat geschrieben:
Mo 22. Apr 2019, 12:10
hab mir, vor ein paar Wochen, mal ne Isotron besorgt.....niedlich gradezu.
Stehwelle lässt sie am Stäbchen prima einstellen, hab sie bisher nur im Haus getestet..........auf 3,5km 9+10 bei einer Feststation, ist ok finde ich.
Für den Fall das man keine Antenne aufbauen dürfte.....das wäre ne möglichkeit qrv zu sein.

Bild

Bild

Ich habe für meine bisherigen Versuche die Antenne hochkant betrieben, braucht weniger Platz :)

es gibt auf YT auch ein Nachbauvideo auf deutsch hab ich gesehen.
Danke für die Info.
Und wie verhält es sich mit der Bandbreite und der Wetterabhängigkeit ?
Das sind ja meistens die Kritikpunkte der Isotron.

Reicht sie von der Bandbreite für alle 80 CB-Kanäle oder muss man sich für einen Bandabschnitt entscheiden ?

vy 73,
Jochen

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 544
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: Kapazitive Antenne für 11m

#17

Beitrag von Nordic » Mo 22. Apr 2019, 16:43

Noch eine neugierigste Frage:

Hast du mal einen Vergleich zu einer der üblichen Vertikal Antennen gemacht ?
13RF1262 / QRP /

dab750
Santiago 3
Beiträge: 153
Registriert: Do 14. Okt 2004, 18:06
Standort in der Userkarte: 49565 Bramsche
Wohnort: Bramsche

Re: Kapazitive Antenne für 11m

#18

Beitrag von dab750 » Mo 22. Apr 2019, 18:04

Gemessen mit meinem 259c, Kanal 1 1:1 und am jeweiligen Ende 1:2

Meine "Wilson 5000 Trucker" am Balkon, 1. Stock, ist etwas besser auf 3,5km, etwa 9+20
Wenn mal nen paar mehr Stationen drauf sind, teste ich mal wie es in weiterer Entfernung aussieht.

BlaBlaBlubb
Santiago 2
Beiträge: 91
Registriert: So 20. Mai 2018, 11:06
Standort in der Userkarte: Mühlacker

Re: Kapazitive Antenne für 11m

#19

Beitrag von BlaBlaBlubb » Mo 22. Apr 2019, 18:14

Besten Dank für den Zwischenstand.

Ich frage deshalb, weil ich vor einigen Jahren mal ein paar der vorgenannten kapazitiven Antennen (nach DL7AHW) gebaut hatte bzw. durch einen befreundeten OM bauen ließ.

Speziell für das 80m Band war das meine einzige Möglichkeit, vom Balkon zuhause überhaupt mal gehört zu werden. Daher würde ich die kapazitiven Antennen nicht gleich grundsätzlich verteufeln. Der rd. 1,50m Rohrkondensator im Verhältnis zu den eigentlich benötigten 20m einer vollen mechanischen Viertelwellenlänge hatte gar kein so schlechtes Signal produziert. Und ich war dabei noch nicht mal mit 100W unterwegs.

Die Isotron- und EH-Antennen erschienen mir aber lt. Internetberichte schmalbandiger, aber vor allem wurde immer deren starke Wetterabhängigkeit bemängelt. Daher war ich jetzt sehr gespannt auf die Erfahrungen, als Du nun tatsächlich so ein "Ding" zuhause hast.

vy 73,
Jochen

dab750
Santiago 3
Beiträge: 153
Registriert: Do 14. Okt 2004, 18:06
Standort in der Userkarte: 49565 Bramsche
Wohnort: Bramsche

Re: Kapazitive Antenne für 11m

#20

Beitrag von dab750 » Mo 22. Apr 2019, 18:54

Zumal die ja recht lütt ist......da könnte man ja Draussen was drüberstülpen, buntes, und es fällt nicht als Antenne auf...für den Fall man dürfte gar keinen Spargel hinstellen. Bin mit meiner Mobilantenne sehr zufrieden, die iso war nur als Testobjekt gedacht....aber die ist so knuffig, das ich sie nie hergeben werde.
:)

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2836
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Kapazitive Antenne für 11m

#21

Beitrag von Krampfader » Mi 1. Mai 2019, 11:11

Hier ist auch noch ein interessantes Konzept zu sehen, deckt angeblich 10m bis 80m ab ...

Bild
Quelle: https://j28ro.blogspot.com/2014/03/ante ... falls.html

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“