Aufbauhöhe Gainmaster

Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
Beiträge: 1383
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Standort in der Userkarte: 26689 Apen , JO33VF
Wohnort: 26689 APEN
Kontaktdaten:

Aufbauhöhe Gainmaster

#1

Beitrag von DK4DW » So 7. Apr 2019, 18:49

Moin zusammen...

Mal eine Frage an die GainMaster-User bzw Kenner : Gibt es eine "Idealhöhe" zur Montage der Antenne???

Ich habe vor kurzem eine gebrauchte GM (7m-nochwas-Variante) bekommen und möchte sie für 10-12m nutzen. Die momentane Aufbauhöhe liegt bei ca 3m Einspeisung(PL-Buchse)...das SWR ist soweit auch ok,nur sind die empfangbaren Signale relativ "leise" mit wenig bis fast keiner Feldstärke..egal ob FM oder SSB,sei es auf 10m oder 11m....ein direkter Vergleich(2 fast identische TRX mit fast identischer Leistung) mit meiner "Homebrew 1/4 GP" auf ca 10m Höhe ergab folgendes Ergebniß: bei der Gegenstation in ca 12km Entfernung mit der GP mit ca S7 , mit der GM mit ca S9 gehört worden,von der Gegenstation zum Gerät an der GM fast kein S-Meter-Ausschlag,an der GP ca S8....

Mir ist bewußt,das man es so nicht wirklich vergleichen kann,wegen der unterschiedlichen Geräte etc...aber trotzdem herrscht wohl ein großer Unterschied zwischen den Antennen...obwohl die GM die bessere Antenne ist(sein sollte)..

Vielleicht hat ja jemand hier eine zündende Idee.....

MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Stabo xm6012 an Homebrew 1/4 GP,FT450D an 2x40m T-Antenne,FT225RD an x200,crt Micron an x30

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2833
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Aufbauhöhe Gainmaster

#2

Beitrag von Krampfader » So 7. Apr 2019, 19:15

Hallo Dieter

Zur Aufbauhöhe Gain-Master-5/8: Sirio empfiehlt mit der roten Spule mind. 3m über Grund bzw. über Dach zu gehen. Ideal wäre eine Antennenspitzenhöhe zwischen 12-16m. Allerdings dürfte mit der Antenne/Zuleitung/Gerät irgendetwas nicht stimmen. Acht S-Stufen Unterschied beim Empfang sind sind normal ... warum hat der Verkäufer diese Antenne abgegeben ??

Hast Du die Möglichkeit die Antenne mal mit einem Analyzer durchzuchecken ??

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
Beiträge: 1383
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Standort in der Userkarte: 26689 Apen , JO33VF
Wohnort: 26689 APEN
Kontaktdaten:

Re: Aufbauhöhe Gainmaster

#3

Beitrag von DK4DW » So 7. Apr 2019, 19:35

Einen Analyser habe ich nicht zur Hand....TX geht ja aber auch nicht so schlecht...RX ist "dürftig"...so zumindest mein Empfinden...und der Vorbesitzer hat die Antenne verkauft,weil er sich eine Imax2000 gegönnt hat....

Ich werde mal weiterforschen...vielleicht hat die GM auch noch nicht ausreichend Gegengewicht/Erdung ....mal schauen....erstmal danke für deine Antwort,Andreas..
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Stabo xm6012 an Homebrew 1/4 GP,FT450D an 2x40m T-Antenne,FT225RD an x200,crt Micron an x30

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3999
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Aufbauhöhe Gainmaster

#4

Beitrag von DocEmmettBrown » So 7. Apr 2019, 19:40

DK4DW hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 18:49
Gibt es eine "Idealhöhe" zur Montage der Antenne???
So hoch wie möglich. Gilt aber für alle Antennen.

73 de Daniel

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2833
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Aufbauhöhe Gainmaster

#5

Beitrag von Krampfader » So 7. Apr 2019, 19:51

Hallo Dieter

Ja, guck Dir nochmal alles genau an. Und wechsle auch mal die Komponenten untereinander wie Kabeln und Geräte ... wie gesagt, 8 S-Stufen Differenz beim Empfang sind nicht normal ... übrigens: die Gain-Master benötigt als vertikaler Halbwellen-Dipol kein „Gegengewicht“ ... lediglich genügend Höhe über Grund ...

Na klar gibt es eine „ideale“ Aufbauhöhe: den Kompromiss aus Leistung, Aufwand (Mast) und Kosten ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3999
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Aufbauhöhe Gainmaster

#6

Beitrag von DocEmmettBrown » So 7. Apr 2019, 19:57

Krampfader hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 19:51
Na klar gibt es eine „ideale“ Aufbauhöhe: den Kompromiss aus Leistung, Aufwand (Mast) und Kosten ...
Dann wird er Dich aber gleich nach einer Berechnungsformel oder der genauen Höhe in Metern (aber mindestens auf die dritte Nachkommastelle genau) fragen. ;)

73 de Daniel

Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
Beiträge: 1383
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Standort in der Userkarte: 26689 Apen , JO33VF
Wohnort: 26689 APEN
Kontaktdaten:

Re: Aufbauhöhe Gainmaster

#7

Beitrag von DK4DW » So 7. Apr 2019, 20:35

Daniel,ich bin zwar Funkamateur,aber kein "vonobenherabbesserwisserfunker"...sonst würde ich auch nicht fragen :-)
Das eine Antenne so hoch und frei wie möglich montiert werden sollte,ist mir bekannt...nur habe ich bei mir hier zuhause eingeschränkte Möglichkeiten...ich werde die nächsten Tage aber mal versuchen,die Antenne noch etwas höher zu montieren...vielleicht hilft es ja,sie aus dem "Schatten" der Nachbarhäuser heraus zu bekommen...obwohl es normale EFH`s sind und mindestens 25m entfernt stehen.....na mal schauen....

P.S: ein SWR-Fetischist bin ich auch nicht...alles unter 2,5 ist brauchbar...ab 3 mach ich mir Gedanken.... :-)

MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Stabo xm6012 an Homebrew 1/4 GP,FT450D an 2x40m T-Antenne,FT225RD an x200,crt Micron an x30

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3999
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Aufbauhöhe Gainmaster

#8

Beitrag von DocEmmettBrown » So 7. Apr 2019, 20:41

DK4DW hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 20:35
ich bin zwar Funkamateur,aber kein "vonobenherabbesserwisserfunker"...sonst würde ich auch nicht fragen :-)
Siehste mal und ich bin nicht mal FA! :D
DK4DW hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 20:35
Das eine Antenne so hoch und frei wie möglich montiert werden sollte,ist mir bekannt...nur habe ich bei mir hier zuhause eingeschränkte Möglichkeiten...ich werde die nächsten Tage aber mal versuchen,die Antenne noch etwas höher zu montieren...
Daß Du das alles weißt, daran habe ich keine Sekunde gezweifelt. Ich meinte ja auch nur, daß man versucht, herauszuholen, was man herausholen kann. Was nicht geht, geht halt nicht - ist doch immer so. ;)
Alles gut!

73 de Daniel

Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
Beiträge: 1383
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Standort in der Userkarte: 26689 Apen , JO33VF
Wohnort: 26689 APEN
Kontaktdaten:

Re: Aufbauhöhe Gainmaster

#9

Beitrag von DK4DW » So 7. Apr 2019, 20:58

@Daniel : kein FA zu sein,ist auch keine Schande :-) hauptsache Funken,die (Um)Welt mit HF beschicken :-)
...und alles Wissen weiß auch ich nicht...um Gottes Willen,nein....aber ich kenne mehrere Leute ( auch FA`s) die was wissen,wo ich nicht weiß...weißte jetzt Beschoi? :-)

Wie vorhin schon geschrieben,ich werde mich morgen mal auf "Fehlersuche" begeben...auch mal das Kabel tauschen...möglicherweise hat das eine Wirkung?!?!?!?


MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Stabo xm6012 an Homebrew 1/4 GP,FT450D an 2x40m T-Antenne,FT225RD an x200,crt Micron an x30

Wuddi
Santiago 2
Beiträge: 78
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 21:52
Standort in der Userkarte: Langenberg

Re: Aufbauhöhe Gainmaster

#10

Beitrag von Wuddi » Mi 8. Mai 2019, 12:30

DK4DW hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 20:58

Wie vorhin schon geschrieben,ich werde mich morgen mal auf "Fehlersuche" begeben...auch mal das Kabel tauschen...möglicherweise hat das eine Wirkung?!?!?!?


MfG Dieter
Hallo Dieter,

hast du schon neue Erkenntnisse gewinnen können?

Gruß

Dietmar

Benutzeravatar
Neckar Alb 01
Santiago 7
Beiträge: 679
Registriert: Mi 5. Jan 2005, 10:21
Standort in der Userkarte: Reutlingen BW

Re: Aufbauhöhe Gainmaster

#11

Beitrag von Neckar Alb 01 » Do 9. Mai 2019, 22:47

Hallo Dieter,

die GM ist ein Dipol und keine 5/8 auch wenn die Länge dies vermuten lässt. Der vertikale Dipol ist grundsätzlich ruhiger im Empfang gegenüber einer 5/8.
Eigtl gibt es Sie als 2x 5/8 Dipol oder als 2 x /2 Dipol. Jedoch ist Sie keine "klassische 5/8" die als Fußpunktspule ja eigtl eine Endgespeite Antenne ist und Ihren Strahlungsbauch (maximum) an der Spule und im unteren Drittel hat.
Die GM hat Ihre eigtl. Speisung in der Mitte und nach oben und unten besagte Drähte die den Dipol abbilden. Der untere Draht ist über die Reso Spule verkürzt sonst wäre die Antenne vermutlich ca 14 Meter lang geworden...

Soweit so gut, jedoch sollte der Dipol sich einmal spiegeln können, somit also mindestens 6 M über Boden, bei meinen Tests im Feld ging Sie so ab 8-9 Metern ganz gut. Besser als eine 5/8 wird Sie beim senden nicht sein , eher gleich oder sogar (gegenüber Winkler & Blizzard) etwas weniger.
Der große Vorteil liegt jedoch im Empfang - weniger QRM aber hoher Signal Rausch Abstand hierdurch.
Sobald Du mal über 6 Meter Höhe kommst wirst Du einen enormen Enpfangszuwachs bemerken.

Meine Praxis Erfahrungen...my 2 Cents :wave:

73 es de Hannes

Benutzeravatar
Nasa
Santiago 5
Beiträge: 362
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 09:02
Standort in der Userkarte: 74564 Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Aufbauhöhe Gainmaster

#12

Beitrag von Nasa » Fr 10. Mai 2019, 08:04

Hallo Hannes,
Neckar Alb 01 hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 22:47
die GM ist ein Dipol und keine 5/8 auch wenn die Länge dies vermuten lässt.
Ja, die Gainmaster 5/8 ist ein (Koax-)Dipol. Mittig gespeist und vertikal montiert.
Aber natürlich ist sie ebenso eine echte 5/8 Antenne, da die mechanische Länge nunmal 5/8 Lambda ist. Da ist nix verkürzt.
Und beim Dipol zählt immer die gesamte Länge. 5/8 * 11m = 6.875m ... also kommt hin würde ich sagen!
Neckar Alb 01 hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 22:47
Eigtl gibt es Sie als 2x 5/8 Dipol oder als 2 x /2 Dipol. Jedoch ist Sie keine "klassische 5/8" die als Fußpunktspule ja eigtl eine Endgespeite Antenne ist und Ihren Strahlungsbauch (maximum) an der Spule und im unteren Drittel hat.
Klar ist das Bauprinzip anders als bei einer endgespeisten 5/8. Die Spule dient bei der Gainmaster als HF-Sperre (Mantelwellensperre) für die untere Dipolhälfte. Das Strommaximum ist aber in der Dipolmitte. Hier mal die Strahlungsdiagramme der Gainmaster an.

Bild
Neckar Alb 01 hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 22:47
Der untere Draht ist über die Reso Spule verkürzt sonst wäre die Antenne vermutlich ca 14 Meter lang geworden...
Wie gesagt .. die Spule verkürzt nix. Null. Zur Impedanz-Anpassung dient der Kondensator und der Stub.
Wurde aber alles schon im Selbstbau-Faden ausführlich behandelt, inklusive Simulationen und Messungen.

Gruß,
Lothar
QTH Crailsheim - Locator JN59BD

Benutzeravatar
Neckar Alb 01
Santiago 7
Beiträge: 679
Registriert: Mi 5. Jan 2005, 10:21
Standort in der Userkarte: Reutlingen BW

Re: Aufbauhöhe Gainmaster

#13

Beitrag von Neckar Alb 01 » Fr 10. Mai 2019, 08:49

Hi Lothar,

ja ich kenne die Bildchen der Italo Rute nur zu gut. Sehe das Ganze Gebilde aber anders.
Ein RF Choke (oder MW Sperre) :
Radio frequency choke

Radio frequency chokes (RFC) often have iron powder or ferrite cores which increases inductance and overall operation.[1] They are often wound in complex patterns (basket winding) to reduce self-capacitance and proximity effect losses. Chokes for even higher frequencies have non-magnetic cores and low inductance.

A modern form of choke used for eliminating digital RF noise from lines is the ferrite bead, a cylindrical or torus-shaped core of ferrite slipped over a wire. These are often seen on computer cables. A typical RF choke value could be 2 millihenries.

Ich sehe keinen Ferit oder ähnliches - also für mich eine Spule um die Länge mechanisch zu verkürzen.
Natürlich strahl Sie am Strombauch in der Mitte (Widerholung meiner Aussage)..

Jedoch ging es ja nicht um die Bauform sondern eher um die Aufbauhöhe - hast Du da evtl. noch Informationen ?

Grüße Hannes

Joha
Santiago 4
Beiträge: 264
Registriert: Do 11. Apr 2019, 13:16
Standort in der Userkarte: Stuttgart

Re: Aufbauhöhe Gainmaster

#14

Beitrag von Joha » Fr 10. Mai 2019, 11:05

Diddi: 6 m Minimum. KEINE Besondere Erdung nötig außer Blitzschutz Mast. H174 Kabel mag Sie. Dickes Aircell nicht. So war es bei mir.

Joha
Santiago 4
Beiträge: 264
Registriert: Do 11. Apr 2019, 13:16
Standort in der Userkarte: Stuttgart

Re: Aufbauhöhe Gainmaster

#15

Beitrag von Joha » Fr 10. Mai 2019, 11:08

Diddi: 6 m Minimum. KEINE Besondere Erdung nötig außer Blitzschutz Mast. H174 Kabel mag Sie. Dickes Aircell nicht. So war es bei mir.

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“