Magnetic Loop für 40 / 80 m

Antworten
Benutzeravatar
Alpha_82
Santiago 4
Beiträge: 266
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Regensburg
Kontaktdaten:

Magnetic Loop für 40 / 80 m

#1

Beitrag von Alpha_82 » Di 19. Mär 2019, 16:21

Moinsen zusammen,

mal weg von CB, eine andere Frage:

Hab mal ne Bauanleitung gesehen, für eine Magnetic Loop aus ner Fahrradfelge für 40 / 80 m Band. Finde dazu aber keine deutschsprachige Anleitung mehr im Netz.
Hat da jemand von euch was brauchbares?

Will mir ne Loop für 40 / 80 m bauen.

Bitte keine Belehrung darüber ob und was die taugt, habe da schon mein Gründe warum ne Loop gebastelt werden muss. :think: :D

Wäre super wenn da jemand ne Info hat für mich.

Gruß Chris

Benutzeravatar
13TM003
Santiago 5
Beiträge: 372
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 03:44
Standort in der Userkarte: Dresden Cotta
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Magnetic Loop für 40 / 80 m

#2

Beitrag von 13TM003 » Di 19. Mär 2019, 18:42

Hi,
Wenn du mehr Platz hast dann hol Dir 5m Kupferrohr aus dem Baumarkt 18/22mm ... Das von der Rolle lässt sich wunderbar in die Endform bringen.
Die Enden platt hauen und Löcher rein an denen Du den Kondensator verbinden kannst ... Ich habe meinen mit Motor für ich glaube 70€ bei Schubert-Gehäuse bestellt als Bausatz. (~270pf für 80m darfs noch etwas mehr sein ) wenn's nur für den Empfang ist reicht auch ein Kondensator aus nem alten MW Radio mit Untersetzung.
Die Koppelschleife die Du gegenüber des Kondensators IN der Loop anbringst hat ein Fünftel des Loop Umfangs.

Ich habe dann noch eine Schaltung zusammen geschmiedet die eine ATAS immitiert ( 2Komperatoren bei 8,5 und 10,5v + mosfets) mit der ich mit einem Yaesu gleich abstimmen kann ^^

Hier hab ich meine Loop berechnet aber wie gesagt die Maße sind nicht so kritisch

http://www.66pacific.com/calculators/sm ... lator.aspx

Viele Grüße,
Axel
-= Raven 13HN105 Dresden =-

Benutzeravatar
Alpha_82
Santiago 4
Beiträge: 266
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Magnetic Loop für 40 / 80 m

#3

Beitrag von Alpha_82 » Di 19. Mär 2019, 18:54

Danke Alex schonmal für die Antwort.

Die Kupferrohrvariante bau ich auch noch, aber mit 45° Winkel die man pressen oder verlöten kann... usw.. egal. Auf jeden Fall weiß ich was du meinst.

Die Felgenvariante muss ich ganz erhlich sagen, gefällt mir hald auch sehr gut, hab ich mir grad so in den Kopf gesetzt. Ich weiß auch das es mal eine Klasse Beschreibung dazu gab, finde diese aber um die Burg nicht mehr. Beim Drehkondensator dachte ich auch eher an 500pf, denke wurde aber auch weniger gehen. Das Ding sollte schon auch senden können. Problem ist, ich weiß nicht wieviel da drauf gegeben werden darf. Hab da nen Bekannten der könnte schon um die 300W drauflegen :think:

Benutzeravatar
13TM003
Santiago 5
Beiträge: 372
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 03:44
Standort in der Userkarte: Dresden Cotta
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Magnetic Loop für 40 / 80 m

#4

Beitrag von 13TM003 » Di 19. Mär 2019, 19:08

Nimm Dir einfach mal kurz den verlinkten Rechner her , der spuckt Dir auch die zu erwartende Spannung über dem Kondensator aus wenn Du Leistung und Loop Maße ein gibst. Aber selbst bei 100W haste bei 40m schon mehrere kV Anliegen ^^ Wenn da so viel Leistung drauf soll wird einer der Exorbitant teuren Vakuum C's notwendig oder ein Drehko mit viel viel Plattenabstand.

Fahrradfelge geht auch , musst Du halt an einer Stelle trennen um den C ein zu schleifen.

Grüße,
Axel
-= Raven 13HN105 Dresden =-

Benutzeravatar
Alpha_82
Santiago 4
Beiträge: 266
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Magnetic Loop für 40 / 80 m

#5

Beitrag von Alpha_82 » Di 19. Mär 2019, 19:13

Ja genau das mit der Felge trennen kenn ich, war eben ne saubere Sache (mit dem Fahrrad funken) :dlol:

Ja die Leistung ist bedenklich, ich weiß. Naja mal schauen, evtl. wirds doch was anderes. Ich wart mal ob da noch jemand was auf dem Rechner rumliegen hat.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2532
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Magnetic Loop für 40 / 80 m

#6

Beitrag von Krampfader » Di 19. Mär 2019, 19:20

Hallo Chris

Ich habe letzten Sommer eine einfache Loop gebastelt, aus einer Fahrradfelge, siehe Fotos:

Bild Bild Bild Bild

Klappt! ... allerdings ist mir die 28"-Fahrradfelge für 11m etwas zu gering im Durchmesser ... macht es dann überhaupt Sinn für 40/80m eine Fahrradfelge zu verwenden ??

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Alpha_82
Santiago 4
Beiträge: 266
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Magnetic Loop für 40 / 80 m

#7

Beitrag von Alpha_82 » Di 19. Mär 2019, 19:31

Servus Andreas,

Bilder sehe ich grad irgendwie nicht. Da hab ich nur "X" stehen. :)

Ja ich vermute das zum einen eine Fahrradfelge zu klein sein wird, zum anderen habe ich eben auch bedenken das dem die Bude um die Ohren fliegt bei der Leistung.

Wenns rein um den Epfang geht, würd ich ihm raten einen ANtennumschalten zwischen seine Kisten zu klatschen und dann hald mit der 20m Antenne zu lauschen, da hört man genug. Habe selbst mit der Gaingmaster schon viele Sationen auf den anderen Bändern gehört und die ist im Vergleich zu seinem Spargel im Garten, echt klein.

Vielleicht red ich ihm das doch lieber aus und rat ihm sich auf sein Fahrrad zu setzten, statt es zu zerlegen. :think:

df2tb
Santiago 7
Beiträge: 630
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:42
Standort in der Userkarte: Neuenburg am Rhein
Wohnort: 79395 Neuenburg
Kontaktdaten:

Re: Magnetic Loop für 40 / 80 m

#8

Beitrag von df2tb » Di 19. Mär 2019, 19:46

Hier verwendet einer eine Felge für 80m-10m, allerdings in CW

http://www.wuff-bornheimer.de/Bornheime ... funk1.html

Andreas

Benutzeravatar
Alpha_82
Santiago 4
Beiträge: 266
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Magnetic Loop für 40 / 80 m

#9

Beitrag von Alpha_82 » Di 19. Mär 2019, 20:18

Jawolllll ja genau das hab ich gemeint. Danke df2tb.

Nun das sieht auch echt vernünftig aus und macht was her. Zudem ich auch schon gehört habe, egal was die Schlechtredner da nun dagegen schreiben, dass diese Loop echt klasse Ergebnisse liefert.

Hm hm hm, naja mal schauen.

:lol:

13STW
Santiago 5
Beiträge: 384
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: Magnetic Loop für 40 / 80 m

#10

Beitrag von 13STW » Mi 20. Mär 2019, 06:18

Da gibts eigentlich nichts schlecht zu reden.
Auf 80m wird mit dem gegebenen Durchmesser wenig bis nichts zu erreichen sein.
Auf ein passendes SWR abstimmen ist nicht alles und der Aufwand dafür ist erheblich.
Auch im Link oben ist ja nichts anderes zu lesen.
Ansonsten, warum nicht, es gibt schlechtere Loopkonstruktionen als mit einer Fahrradfelge, vom Durchmesser mal abgesehen.

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“