GFK Mast für dauerhafte Montage?

Antworten
Denyo4711
Santiago 1
Beiträge: 25
Registriert: So 30. Dez 2018, 09:21
Standort in der Userkarte: Oering

GFK Mast für dauerhafte Montage?

#1

Beitrag von Denyo4711 » Di 12. Feb 2019, 13:48

Moin,

Hat jemand Erfahrung mit der permanenten Aufstellung von GFK Mast (zB DX Wire HD GFK Masten)?
Spiele mit den Gedanken einen 10m Mast mit einer T2LT Antenne in den Garten zu Stellen, natürlich mit Abspannung.
Brechen die irgend wann zusammen und halten diese die norddeutschen Stürme aus?

Wie würdet Ihr bei einer Anbringung auf ner freien Garten Fläche die Befestigung am Boden realisieren?
QTH: Oering / Hamburg (Mobil)
QRG: 13
Skip: Denyo

AE5890 / Hustler 1m Magnetfuß

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2863
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: GFK Mast für dauerhafte Montage?

#2

Beitrag von Krampfader » Di 12. Feb 2019, 15:43

Hallo Denyo4711

Der 10m Mast in der Ausführung "heavy duty" steckt schon Einges weg, siehe: https://www.dx-wire.de/gfk-masten/gfk-m ... -duty.html

Vor allem dann wenn Du ihn abspannst. Du musst lediglich sicher stellen dass die einzelnen Elemente nicht irgendwann in sich zusammenrutschen. Aber auch hier gibt es Methoden dies zu verhindern, siehe: https://www.dx-wire.de/gfk-masten/zubeh ... -grau.html

Unten am Boden würde ich eine Erdschraube eindrehen, z.B. diese hier: https://www.obi.at/waeschespinnen/leifh ... /p/9867615

Wenn Du den Mast sowieso abspannst dann braucht die Erdschraube den Mast nur gegen seitliches Wegrutschen zu sichern. Das schafft die locker. Du musst Dir halt nur ein entsprechendes "Kupplungsstück" bauen welches Mast und Erdschraube miteinander spielfrei verbindet (untere aufgeklebte Kappe des Mastes lässt sich mit sanfter Gewalt abziehen)

Viel Erfolg und Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2863
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: GFK Mast für dauerhafte Montage?

#3

Beitrag von Krampfader » Di 12. Feb 2019, 17:13

Nachtrag:

Falls der Mast wirklich dauerhaft stationär aufgestellt werden soll: Ich persönlich würde die einzelnen Mast-Elemente an den Übergangsstellen einschrumpfen. Als Sicherung gegen Ineinander-Rutschen. Passende Schrumpfschläuche findet man bei https://www.reichelt.de . Die Schrumpfschläuche verhindern auch das Eindringen von Wasser in die Übergangsstellen (und ggf. das Auffrieren im Winter). Und bei Bedarf lassen sie sich auch wieder runterschneiden, mit einem Cutter-Messer und/oder einer qualitativ hochwertigen Nagelschere für dicke Zehennägel ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

13STW
Santiago 6
Beiträge: 428
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: GFK Mast für dauerhafte Montage?

#4

Beitrag von 13STW » Di 12. Feb 2019, 18:00

Unbehandeltes GFK ist nicht besonders witterungsbeständig. UV Strahlung mag das Material auf Dauer auch nicht.
Preislich etwas höher als die üblichen GFK Masten angesiedelt sind die Masten von von der Ley Kunststofftechnik.
Sind um Welten robuster.

https://vdl-fiberglas.de/masten-und-preise/

Dort gibt es auch umfangreiches Montagezubehör.
Auf Anfrage verschickt VDL auch weit detaillierteres Informationsmaterial und beträt.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2863
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: GFK Mast für dauerhafte Montage?

#5

Beitrag von Krampfader » Di 12. Feb 2019, 20:31

Den VDL-Mast finde ich natürlich noch eine Klasse besser, klar. Habe mir seinerzeit Info-Material zukommen lassen, wurde gut beraten. Hier noch einige wissenswerte Dinge über diesen hochwertigen GFK-Mast, siehe: viewtopic.php?f=15&t=45250&p=500896#p500947

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“