Frage zum Aufbau Gainmaster 5/8

Antworten
Benutzeravatar
burgerking
Santiago 5
Beiträge: 354
Registriert: Do 25. Dez 2003, 21:18
Standort in der Userkarte: 26655 Westerstede

Frage zum Aufbau Gainmaster 5/8

#1

Beitrag von burgerking » Mo 7. Jan 2019, 21:42

Hallo, sollte man bei der Gainmaster die Übergänge bei den Schlauchschellen mit Klebeband gegen Feuchtigkeit abdichten? Hat die Antenne am Fuß eine Ablauföffnung?

73 Hartmut

Benutzeravatar
Toni
Santiago 8
Beiträge: 848
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:28
Standort in der Userkarte: 31246 Lahstedt

Re: Frage zum Aufbau Gainmaster 5/8

#2

Beitrag von Toni » Mo 7. Jan 2019, 21:59

Ob die "Tupperantenne" eine Ablauföffnung hat weiss ich nicht aber, Klebeband kannst Du vergessen. 8)

Entweder selbstverschweißendes Klebeband oder Schrumpfschlauch mit Kleber.

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2858
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Frage zum Aufbau Gainmaster 5/8

#3

Beitrag von Krampfader » Mo 7. Jan 2019, 22:19

Hallo Hartmut

Der vertikale mittengespeiste Dipol "Gain-Master-5/8" hat (ganz unten im Alu-Rohr) eine Ablauföffung (falls mal Wasser eindringt). Wenn Du aber das Drahtgebilde selbst (laut Anleitung) abdichtest dann kann ruhig mal Wasser in die GFK-Rohre eindringen (welches dann eben unten wieder rausläuft). Du kannst natürlich die Stoßstellen mit selbstklebendem Schrumpfschlauch abdichten, Du musst nur einen passenden Schlauch finden welcher dann über die Schlauchbinder passt und genügend eng schrumpft, eventuell passt ja einer von hier: https://www.reichelt.de/index.html?ACTI ... 35e796e173

Viel Spaß mit der Antenne!

Andreas

@Toni: Was bitte ist eine "Tupperantenne" ??
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Toni
Santiago 8
Beiträge: 848
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:28
Standort in der Userkarte: 31246 Lahstedt

Re: Frage zum Aufbau Gainmaster 5/8

#4

Beitrag von Toni » Mo 7. Jan 2019, 22:37

Andreas, "Tupperantenne" ist meine liebevolle Bezeichnung für die Gainmaster. :wink:

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2858
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Frage zum Aufbau Gainmaster 5/8

#5

Beitrag von Krampfader » Mo 7. Jan 2019, 23:23

Toni hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 22:37
Andreas, "Tupperantenne" ist meine liebevolle Bezeichnung für die Gainmaster. :wink:
Achso Toni, dachte schon das wäre abwertend gemeint ;)

Diejenigen die diese Antenne nämlich als „Plastik-Antenne“ schlecht reden haben das neue alte Konzept dieser Antenne leider nicht verstanden. Als vertikal aufgespannter Dipol benötigt diese Antenne ein elektrisch nicht leitendes Trägermaterial, und das ist eben Kunststoff (sprich GFK, Holz würde zur Not auch gehen).

Klar, man könnte diesen Dipol auch analog einer „Blizzard 2700“ nahezu vollständig aus Alu selbsttragend bauen (eben ohne Radiale, hätte schon ne Idee dazu) nur wäre dies viel viel aufwändiger und somit um einiges teurer. Besser spielen würde sie aber trotz Alu trotzdem nicht ... eventuell wäre sie aus Alu aber mechanisch dauerhaltbarer, das ist aber eine andere Geschichte ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2818
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Frage zum Aufbau Gainmaster 5/8

#6

Beitrag von Grundig-Fan » Di 8. Jan 2019, 08:39

Also ich habe weisses Isolierband genommen. So habe ich das (bis auf die Farbe) in den letzten 37Jahren gemacht. Et ging bisher emme jood.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 230 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+Braun SE411+Uniden P-1000+Grundig CBH1000 und und und
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8
Mike: Leson TW-232 + Sadelta Echo Master Plus + HAM MASTER 4200

Frank (Dagobert 01)

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“