Gegengewicht für I-Max 2000

Antworten
Hannes
Santiago 1
Beiträge: 6
Registriert: Do 18. Okt 2018, 12:53
Standort in der Userkarte: Minden

Gegengewicht für I-Max 2000

#1

Beitrag von Hannes » Fr 16. Nov 2018, 17:46

Hallo,
ich bräuchte mal eure Hilfe, da ich derzeit ein Problem mit der Antenne habe:
Da ich die Antenne leider nicht dauerhaft am Haus montieren darf, schiebe ich diese zum Funken aus einem komplett geöffneten Dachfenster. Die Antenne ist an einem ca. ein Meter langem Mast aus Stahl befestigt, welcher in einem Eisernen Sonnenschirmständer steht. Mit dieser Konstellation (Der Anschluss ist knapp außerhalb des Dachfensters) bekomme ich Stehwellen von 1:1,5 (Kanal 41). So weit, so gut.
Da der besagte Schirmständer leider die beste Zeit hinter sich ht, habe ich einen Betonständer mit Plastikgehäuse gekauft und die Antenne auf dieser Weise befestigt. Ohne sonst irgenwelche Veränderungen vorgenommen zu haben, habe ich jetzt die unakzeptabele Stehwelle von 1:2,4!!!
Vor einiger Zeit hatte ich einmal versucht die Stahlstange durch eine deutlich leichtere und auch längere Maststange zu ersetzen. Auch mit dieser bekam ich keine gute Stehwelle.
Ich habe mir nun zusammengereimt, dass die Konstellation aus dem alten Ständer mit der kurzen Stange zufällig ein gutes Gegengewicht darstellt.
Da ich aber gerne den neuen Ständer in Verbindung mit der längeren Stange verwenden möchte, muss ich mir was einfallen lassen.
Gibt es die Möglichkeit einer künstlichen Masse oder sonstige Optionen?

Ich danke für alle Antworten würde mich freuen, wenn es nicht allzuviele Kommentare zu der, zugegebenermaßen nicht optimalen, Situation mmit der Dachfenster-Befestigung gibt.

Vile Grüße
Johannes

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 9
Beiträge: 1040
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CA
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Gegengewicht für I-Max 2000

#2

Beitrag von Charly Alfa » Sa 17. Nov 2018, 00:21

Gibt es die Möglichkeit einer künstlichen Masse oder sonstige Optionen?
Mache an dem Fuss (Befestigungsschraube was mit dem Mast verbunden ist) der Antenne
einen langen Draht dran , 3-4m müsste reichen. (Mastersatz )

Gruss Charly

Hannes
Santiago 1
Beiträge: 6
Registriert: Do 18. Okt 2018, 12:53
Standort in der Userkarte: Minden

Re: Gegengewicht für I-Max 2000

#3

Beitrag von Hannes » Sa 17. Nov 2018, 13:25

Kann man da normales Kabel nehmen oder muss das was bestimmtes sein?
Danke für die schnelle Antwort...

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 9
Beiträge: 1040
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CA
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Gegengewicht für I-Max 2000

#4

Beitrag von Charly Alfa » Sa 17. Nov 2018, 15:34

Eisendraht, Lautsprecherkabel alles was sich findet !
Gegebenenfalls mehr oder weniger Draht bis das SWR deinen Wünschen entspricht .
Vielleicht auch in welcher Richtung es liegt hat es einen Einfluss .

Viel Glück Gruss Charly

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“