T2LT vs. Lambdahalbe

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2853
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: T2LT vs. Lambdahalbe

#76

Beitrag von Krampfader » Fr 1. Mär 2019, 11:45

13HN822 hat geschrieben:
Fr 1. Mär 2019, 11:06
Wenn ihr eh in den Baumarkt fahrt um euch alles zu besorgen, würde ich schauen ob sie nicht in der Holzabteilung irgendwo noch einen Rest
21mm Siebdruckplatte stehen haben.

Ist zwar dann nicht so schick wie Andreas Fuß, aber die Gefahr wäre geringer, daß das Holz unter Belastung, Wind, Wetter, Feuchtigkeit... der Länge nach reißt.

Nur damit hier nicht jemand n Fichtebrettchen aus Kostengründen kauft, oder gar ne Spanplatte.... :sup:
Na klar, eine dicke hochwertige Sperr- bzw. Siebdruckplatte geht natürlich auch, oft sind die sogar wasserfest verleimt. Manchmal findet sich sowas in der Restekiste der Holzabteilung, die schneiden die Platte dann auch gleich auf die gewünschten Abmessungen zu ...

Leider wurde ich diesbezüglich nicht fündig, also wurde es die massive Türschwelle ...

Grüße

Andreas

PS: Ne zugeschnittene Doka-Platte sollte auch gehen ... bitte aber kein "Bananenkisten"-Holz ;)
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“