Tip für Antenne im starken Wind

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3891
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#46

Beitrag von Krampfader »

hf-doktor hat geschrieben:
Hochschule ??? :dlol:
Der OV Strahlsund betreibt in den Räumlichkeiten der Hochschule lediglich seine Clubstation...
Ja, mag sein. Aber angeblich sind einige Professoren dieser Hochschule Mitglieder in diesem Verein. So gesehen steht dann doch die Hochschule irgendwie indirekt hinter diesem Kabellängenrechner ...

Grüße

Andreas

PS: vierte bzw. fünfte Hauptschule ist bei mir schon ein wenig her ;)
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 7
Beiträge: 559
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#47

Beitrag von 13-TH-2080 »

Krampfader hat geschrieben:
hf-doktor hat geschrieben:
Hochschule ??? :dlol:
Der OV Strahlsund betreibt in den Räumlichkeiten der Hochschule lediglich seine Clubstation...
Ja, mag sein. Aber angeblich sind einige Professoren dieser Hochschule Mitglieder in diesem Verein. So gesehen steht dann doch die Hochschule irgendwie indirekt hinter diesem Kabellängenrechner ...

Grüße

Andreas

PS: vierte bzw. fünfte Hauptschule ist bei mir schon ein wenig her ;)

Kabellängenrechner.....
Wie ich dieses Gesülze hasse. Wenn die Antenne angepasst ist, ist die Kabellänge scheiß egal :wall:
QRV AFU: DM0RH, 145.262,5MHz, CB Kanal 14 FM/USB
www.AFGN.de
Locator: JN59LC
73" de WEST 03

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3891
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#48

Beitrag von Krampfader »

13-TH-2080 hat geschrieben: Kabellängenrechner.....
Wie ich dieses Gesülze hasse. Wenn die Antenne angepasst ist, ist die Kabellänge scheiß egal :wall:
Geb ich Dir vollkommen recht. Die Betonung liegt auf "wenn" ... nur leider messen noch immer viele das SWR nicht direkt am Fußpunkt ihrer Antennen oben am Dach sondern wie üblich unten im Haus am anderen Ende des Kabels, sprich knapp hinter dem Sender. Und da ist es eben nicht "scheiß egal" ob das Kabel nun eine günstige oder ungünstige Länge hat ... deshalb nochmals: Unser hf_doc hat das hier http://funkbasis.de/viewtopic.php?f=15& ... 15#p503114 dermaßen einleuchtend erklärt sodass selbst ich es als ungeprüfter CB-Funker verstehe ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

hanspeter75
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: Di 19. Sep 2017, 21:43
Standort in der Userkarte: arth

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#49

Beitrag von hanspeter75 »

ok soweit klar. ich mess die sache aber oben auf dem dach mit einem billigen swr-meter und der handgurke(z-line zodiac?)...ca 30cm kabel je dazwischen. was nun länger machen oder kürzer? Möchte die antenne nicht 2 mal neu montieren und neu justieren.....ist ja auch nicht gerade ungefährlich. Brauch auch noch eine hand zu festhalten.
die funke ist übrigens ein gamond telsat 805b....zeigt genau die gleichen swr-werte an wie oben auf den dach.
gruss

Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 7
Beiträge: 559
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#50

Beitrag von 13-TH-2080 »

Die Antenne etwas kürzen und auf:

K40 = 27,405 MHz

K41 = 26,565 Mhz

messen.
QRV AFU: DM0RH, 145.262,5MHz, CB Kanal 14 FM/USB
www.AFGN.de
Locator: JN59LC
73" de WEST 03

hanspeter75
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: Di 19. Sep 2017, 21:43
Standort in der Userkarte: arth

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#51

Beitrag von hanspeter75 »

Halli hallo
da bin ich wieder mal......heute beim föhnsturm(150kmh) in der schweiz....zweite eco050 wieder flach. Da es ja nur noch die SiroGainmasters gibt aus fiberglas liebäugle ich wieder mal mit einer bomerang. Gibt ja schon 3 verschiederne modelle 27w, 27a und team power....gibts da ne empfehlung? Würde eine gainmaster aus fiberglas ev solche windspitzen ev aushalten?
gruss
20191123_135322.jpg

Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 7
Beiträge: 559
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#52

Beitrag von 13-TH-2080 »

hanspeter75 hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 14:11
Halli hallo
da bin ich wieder mal......heute beim föhnsturm(150kmh) in der schweiz....zweite eco050 wieder flach. Da es ja nur noch die SiroGainmasters gibt aus fiberglas liebäugle ich wieder mal mit einer bomerang. Gibt ja schon 3 verschiederne modelle 27w, 27a und team power....gibts da ne empfehlung? Würde eine gainmaster aus fiberglas ev solche windspitzen ev aushalten?
gruss20191123_135322.jpg
Wie schon zu Anfang geschrieben:

Mast verlängern, damit er sich bei Sturm mitbewegen kann und dann eine Gainmaster drauf.
Hielt bei mir vor kurzem einen Sturm von 145km/h stand (Unwetter im Sommer).
Selbst meine A99 hats ohne Probleme überlebt.

73
QRV AFU: DM0RH, 145.262,5MHz, CB Kanal 14 FM/USB
www.AFGN.de
Locator: JN59LC
73" de WEST 03

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2975
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#53

Beitrag von Grundig-Fan »

Es gibt nun eine Patriot von Solarcon, im Prinzip eine A99 aber 4-teilig. Dennoch würde ich zur Gainmaster tendieren.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 291 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800 + Icom IC7300 + Anytone AT-6666 + Lehnert HS-120 + stabo xf4000 + Maro XCB112 +stabo xm3400
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 2801
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#54

Beitrag von Benson04 »

Seit wann gibts denn die A99 nicht mehr? Oder hab ich was nicht gelesen, und die ist nicht gewollt?
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de

hanspeter75
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: Di 19. Sep 2017, 21:43
Standort in der Userkarte: arth

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#55

Beitrag von hanspeter75 »

hi dank euch nochmals für die antworten.
wie aber auch schon gesagt...ich kann den masten nicht wirklch verlängern.
hat jemand ev noch ne idee zu den verschiedenen bomerangs...ansonst werde ich wohl die gainmaster mal kaufen (halbwelle)
gruss

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2975
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#56

Beitrag von Grundig-Fan »

Hier im Umkreis geht das Gerücht um sie würde auslaufen. Ich wäre einer der letzten der das bedauern würde und mir wäre es egal.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 291 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800 + Icom IC7300 + Anytone AT-6666 + Lehnert HS-120 + stabo xf4000 + Maro XCB112 +stabo xm3400
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 7
Beiträge: 559
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#57

Beitrag von 13-TH-2080 »

hanspeter75 hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 10:30
hi dank euch nochmals für die antworten.
wie aber auch schon gesagt...ich kann den masten nicht wirklch verlängern.
hat jemand ev noch ne idee zu den verschiedenen bomerangs...ansonst werde ich wohl die gainmaster mal kaufen (halbwelle)
gruss
Die Boomerang hält das auch nicht aus.
Versuch es doch mit der Gainmaster, die sollte Sturm gut abkönnen.


73"
QRV AFU: DM0RH, 145.262,5MHz, CB Kanal 14 FM/USB
www.AFGN.de
Locator: JN59LC
73" de WEST 03

noone
Santiago 9+15
Beiträge: 1623
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Wohnort: Oedheim

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#58

Beitrag von noone »

Bei mir war eine SuperLem5/8 mit Lamda/4 Radialen 20Jahre ohne Stabilitätsprobleme auf dem Dach eine böigen Windgasse einzig das von den italienischen Autos her bekannte Korrosionsproblem an den Nichtaluteilen ....

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5300
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#59

Beitrag von doeskopp »

hanspeter75 hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 14:11
Würde eine gainmaster aus fiberglas ev solche windspitzen ev aushalten?
Gainmaster und Sturm/Windböen vertragen sich nicht. Habe selber zwei bei weniger Wind verloren. Mach mal idealerweise den Mast 2m länger (wg. zusätzlicher Abfederung) und setz eine Blizzard drauf. Die hält.
Die Antenne ist auch ohne Mastverlängerung meine Empfehlung.

Grüße from Doeskopp

hanspeter75
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: Di 19. Sep 2017, 21:43
Standort in der Userkarte: arth

Re: Tip für Antenne im starken Wind

#60

Beitrag von hanspeter75 »

..also meinst du bizzard2700?...funkioniert die auch ohne radials unten?

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“