Antenne kippbar zuhause. Wie?

Silverstar01

Re: Antenne kippbar zuhause. Wie?

#16

Beitrag von Silverstar01 » Mi 12. Apr 2017, 17:01

Sollte es doch nicht mehr so von alleine klappen, hilft das sicherlich um etwas anzuheben.... :crazy:
http://www.potenzmittel-erfahrungen.com ... rungen.jpg
Kippen kommt dann von ganz alleine.... :tup:

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
Beiträge: 2361
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Antenne kippbar zuhause. Wie?

#17

Beitrag von Grundig-Fan » Mi 12. Apr 2017, 20:55

Aha blaue Smarties

Gesendet mit Samsung Galaxy S7
QRV seit 1981 mit bisher 161 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+stabo xf4012
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mike: Sadelta Bravo Plus + stabo Optimike X

Frank (Dagobert 01)

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 922
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Antenne kippbar zuhause. Wie?

#18

Beitrag von ax73 » Mi 12. Apr 2017, 21:05

Das ist jetzt aber nicht ernst daß für eine Blizzard auf 5m Mast ein Kippmechnismus her muß? :D

Da steckst du 5-6m Alurohr zu EUR 29,- in eine Bodenhülse und schraubst die Blizzard oben dran.
Bei Bedarf ziehst du die 3-4 Kilo nach oben raus und legst sie um. Für dauerhafte hurricanresistente
Montage vielleicht noch drei Abspannseile am Einspeisepunkt.

Benutzeravatar
DL0815
Santiago 9+15
Beiträge: 1554
Registriert: Di 21. Sep 2004, 15:55
Standort in der Userkarte: Happytown

Re: Antenne kippbar zuhause. Wie?

#19

Beitrag von DL0815 » Do 13. Apr 2017, 07:11

Ich verstehe nicht, warum das hier wieder so ausufert.
Ich habe weder Potenzprobleme noch sonstwas. :wall:

@ax73: Ich kann keine Abspannung anbringen, das wäre auf dem Stellplatz eher schlecht :-)
So wie du es beschreibst, also Bodenhülse und Rohr, habe ich es schon. :tup:
Da ich gerne mit Antenne "spiele" wäre mir was kippbares eben sehr recht. :holy:

73, Elmar
Aktuelle Gerätschaften:
Albrecht AE-5800, AE 5890 EU
Antennen:
DV-27L, Blizzard 2700, Imax :-)

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 922
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Antenne kippbar zuhause. Wie?

#20

Beitrag von ax73 » Do 13. Apr 2017, 11:31

Eine einfache Klappmastvariante wäre dann ein 2m langes Rohr in Betonfundament mit einer durchgehenden Bohrung
bei ca. 1,8m. Daneben der Mast, der bei ca. 1,7m ebenfalls eine Bohrung besitzt und ein durchgehender Bolzen
als Lager.

Benutzeravatar
PapaFoxtrot
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 22:11

Re: Antenne kippbar zuhause. Wie?

#21

Beitrag von PapaFoxtrot » Sa 15. Apr 2017, 12:04

Servus @ DL0815 :wave:

Genau über so eine Konstruktion habe ich mir auch schon Gedanken gemacht.
Bei mir sollte es aber ein ca. 10 Meter Mast ohne Abspannung mit Blizzard obendrauf sein.

Die mir fast sinnvollste Variante ist vermutlich ein Laternenmast in einer Konstruktion aus Winkeleisen und Fundament.
Siehe hier z.B. http://www.dl4qw.darc.de/kwmast3.htm

Habe es leider noch nicht selbst in Angriff genommen, wäre aber über Infos, Erfahrungen oder Meinungen dankbar.

Grüße PapaFoxtrot

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 922
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Antenne kippbar zuhause. Wie?

#22

Beitrag von ax73 » Sa 15. Apr 2017, 15:05

So ein Prinzip ist einfacher und schneller gebaut:
Klappmast.jpg
Klappmast.jpg (8.26 KiB) 1116 mal betrachtet
Wahlweise mit Oberteil bis zum Boden, Bodenfixierung im aufgeklappten Zustand und
Seil am Ende für bessere Hebelwirkung etc..

Hab ich vor 25 Jahren mal aus einem alten Laternenenmast gebaut und der steht heute noch.
Bei 10m Gesamtlänge gut mit 1-2 Personen zu klappen wenn der Hebel ca. 2,5m lang ist.

Benutzeravatar
Nobody
Santiago 5
Beiträge: 317
Registriert: Mo 3. Apr 2006, 01:40
Standort in der Userkarte: Dessau-Roßlau
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Antenne kippbar zuhause. Wie?

#23

Beitrag von Nobody » Mo 8. Mai 2017, 02:25

Lieber den Mast zwischen zwei U-Profilen statt Winkelprofilen montieren.

Benutzeravatar
Sgt.Lapdance
Santiago 3
Beiträge: 180
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 23:56
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Antenne kippbar zuhause. Wie?

#24

Beitrag von Sgt.Lapdance » Fr 21. Jul 2017, 21:46

Habe diesen "neuen" Kippfuß von Wimo, dazu 6m 42x1,5 E220 Stahlrohr verzinkt und 42erx1,5 Zink Rohr einbetoniert als "Stummel".
Obwohl dieser Kipp-Kasten auch von MFj International als "1309" angeboten wird.
Will daran eine Sirio 2012 installieren.
Nur mein Fundament (ca. 60x60x80 und 7x 40Kg Säcke C25 Estrichbeton) muß noch ein bisschen aushärten.
Ist ein bisschen tricky und Just-for-Fun - aber wir werden sehen....
Werde mal Fotos einstellen.
---
Skip: Tornado QRG: 26,975 MHz FM only ;-)

Benutzeravatar
DL0815
Santiago 9+15
Beiträge: 1554
Registriert: Di 21. Sep 2004, 15:55
Standort in der Userkarte: Happytown

Re: Antenne kippbar zuhause. Wie?

#25

Beitrag von DL0815 » Mo 7. Aug 2017, 08:12

Aktueller Stand, leider noch nicht kippbar. Kommt nach den Handwerkerferien :holy:
1__.jpg
2___.jpg
Sieht kleiner aus, als es ist.
Der U-Stahl ist insgesamt 2,10m lang, davon 1,10m einbetoniert.
Das Rohr hat einen Durchmesser von 60mm.

Die Antenne wird oben eingesteckt, somit kann das 60er Rohr dann jederzeit gekippt werden und ich bin sehr flexibel mit der Antennenwahl :tup:

73, Elmar
Aktuelle Gerätschaften:
Albrecht AE-5800, AE 5890 EU
Antennen:
DV-27L, Blizzard 2700, Imax :-)

urmel 2
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Di 1. Aug 2017, 02:07
Standort in der Userkarte: sommerberg 75323
Wohnort: Sommerberg im Nordschwarzwald oberhalb von Bad Wildbad

Re: Antenne kippbar zuhause. Wie?

#26

Beitrag von urmel 2 » Do 10. Aug 2017, 22:38

so das ist mein erster bericht wo ich schreibe ,,ich gerade an meine Anlage auf zubauen ,, das ist eine sehr gute Idee mit der Mast Halterung ,, ich lese jetzt schon ein paar Tage hier mit um nicht Geld zum Fenster raus zu werfen.Ich muss das machen lassen ,Gruss Ursula
Auch Frauen können was ,wen man ihr helft.

Benutzeravatar
Sgt.Lapdance
Santiago 3
Beiträge: 180
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 23:56
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Antenne kippbar zuhause. Wie?

#27

Beitrag von Sgt.Lapdance » Fr 11. Aug 2017, 00:25

Und wie soll das dann gekippt werden? Wenns fertig ist?

Weil, "hinten" und seitlich ist ja zu. Aber sauber gearbeitet. Erst betoniert und dann gepflastert?!

:banane:

Also bei mir siehts jetzt so aus:
SpoilerAnzeigen
1.jpg
Habs so ca. auf 60grad abgespannt, oben die Abspannschelle, unten die 3 Punkte einbetoniert (Pfostenlaschen) das 3mm Stahlseil PVC ummantelt und alles mit Schäkeln, Seilschlössern, Kauschen etc. fest gemacht.

War alles zusammen ca. 40€.

Wir hatten jetzt schon Windstärke 7~8~9 ---- hält :D Nur die Antenne ist schon leicht krumm. Aber das weiß wohl jeder, der eine Super 16 hat. Nächste wird wohl die Blizzard werden...

Mit den Abspannpunkten, dem Fundament usw. könnte ich mir glatt vorstellen nächstes Jahr auf 10m zu erhöhen. Gut "rauskommen" tue ich jedenfalls, und DX macht ja auch Spaß. Hatte erst ein QSO mit einer Schweizer Station.

Mfg
---
Skip: Tornado QRG: 26,975 MHz FM only ;-)

Benutzeravatar
DL0815
Santiago 9+15
Beiträge: 1554
Registriert: Di 21. Sep 2004, 15:55
Standort in der Userkarte: Happytown

Re: Antenne kippbar zuhause. Wie?

#28

Beitrag von DL0815 » Fr 11. Aug 2017, 05:47

Guten morgen,
Ja, erst betoniert dann gepflastert. Andersrum wäre blöd :-)
Da kommt noch ne Achse durch und wird dann natürlich nach vorne gekippt.
Sieht aber auch schön aus, deine Antenne!

Gesendet von meinem KIW-L21 mit Tapatalk
Aktuelle Gerätschaften:
Albrecht AE-5800, AE 5890 EU
Antennen:
DV-27L, Blizzard 2700, Imax :-)

Benutzeravatar
hl77
Santiago 7
Beiträge: 702
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Standort in der Userkarte: klein tietzow
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Antenne kippbar zuhause. Wie?

#29

Beitrag von hl77 » Fr 11. Aug 2017, 10:07

Bin auf sein Gesicht gespannt,wenn er versucht diese Konstruktion zu kippen. :dlol:
73 Harry :wave:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.

Benutzeravatar
ct 101
Santiago 7
Beiträge: 508
Registriert: Sa 10. Apr 2010, 18:36
Standort in der Userkarte: Kohlenpott
Wohnort: Kohlenpott

Antenne kippbar zuhause. Wie?

#30

Beitrag von ct 101 » Fr 11. Aug 2017, 10:56

NUR ein Beispiel
eines Kippbaren Mastes
73 de klaus

http://www.dj4qg.de/seite4.html

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“