Skypper Beam

Zintus
Santiago 9
Beiträge: 1232
Registriert: So 17. Jul 2005, 11:30
Standort in der Userkarte: Haren (Ems)

Skypper Beam

#1

Beitrag von Zintus » Do 28. Jun 2007, 13:50

Moin,

ich habe beim Stöbern im Internet diese Antenne gefunden, die von einem Italienischen OM hergestellt wird:

http://www.skypperantenna.net.tf

Hat jemand Erfahrung damit? Schon mal jemand dort bestellt?

Habe ihn gestern angeschrieben zwecks Preisangabe, aber noch nichts gehört.

Es handelt sich wohl um eine 3-Element-Yagi mit abgewinkelten Elementen in Leichtbauweise.

73 de Zintus
Kolde Föite un Nordenwind
giff'n krusen Püüt un'n lüttken Pint!

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3993
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Skypper Beam

#2

Beitrag von KLC » So 27. Dez 2015, 01:54

Hallo Leute
ich kram mal das alte Thema hier vom Zintus aus .
Der Glühwurm ist in letzter Zeit mit einer sogenannten "Skypper", ein gekröpftes Draht-Yagi-Konzept nach Dick Bird,G4ZU als Antennenbastelvorschlag hausieren gegangen.
Ich kannte die Antenne schon , als ich vor ein paar Jahren mich thematisch im Internet mit der daraus resultierenden (?) Spider-Antenne befaßt hatte. Mein Interesse hatte "Spider-Beam" damals aber gar nicht geweckt.

Erst jetzt , nach den Glühwurm-Posts , aber umso mehr. :clue:

Kurz und knapp:
Die vom Glühwurm im Thread :paper: verlinkte Beschreibung :link: beschreibt die Maße wohl für 27550 MHz. Ich will aber weniger auf die Triple-Five sondern mitten in die gesetzlichen. Ich stimme am liebsten auf Kanal 4 oder 10 ab.

Die Maße , die 13GT5 seinerzeit gepostet hat sind da auch nicht anders .
Die Skypper keißt hier Korsika-Spider-Beam. Guckst du::paper:
Aber auf einer anderen Seite im Net: :link:http://home.planet.nl/~poelm348/g4zu%20home%20made.html

Hat jamand schon praktische Erfahrung mit dem Bau der Skypper ?
Gibt es Formeln oder Berechnungsprogramme für diese Antenne ?
Die zwingt sich mir in den letzten Tagen ja förmlich auf.
Vor allem soll nochbis zum vorletzten Tag des Jahres ne gescheite Antenne her !!

:clue: Rolf :wave:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
DK615
Santiago 9+15
Beiträge: 1789
Registriert: Mo 6. Dez 2004, 20:15
Standort in der Userkarte: Ahlen
Wohnort: Kreis Warendorf
Kontaktdaten:

Re: Skypper Beam

#3

Beitrag von DK615 » So 27. Dez 2015, 02:10

Ich habe die vom Dave und bin damit super zufrieden, als Portabelantenne kann ich sie dir ans Herz legen.
Kann man auch gut selber nachbauen. So am rande bemerkt.
http://www.dx-antennas.com/Skypper.htm

Als nächste Portabelantenne kommt die 2 Element Moxon und für zu Hause ist schon eine Moxon beim Herny in Holland bestellt. ;)


http://www.hpsd.nl/f-yagi/2el-moxon
13LR002, BadBoy, KP615, 13DK615 * Münsterland * Ch.7/15USB *
Münsterländer Sofafunker GD615
http://www.rent-a-killer.com/
PO.Box:2114
59254 Beckum
Germany

Glühwurm
Santiago 2
Beiträge: 78
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Standort in der Userkarte: Bodenseeraum
Kontaktdaten:

Re: Skypper Beam

#4

Beitrag von Glühwurm » So 27. Dez 2015, 09:03

KLC hat geschrieben: Hat jamand schon praktische Erfahrung mit dem Bau der Skypper ?
Gibt es Formeln oder Berechnungsprogramme für diese Antenne ?
Die zwingt sich mir in den letzten Tagen ja förmlich auf.
Vor allem soll nochbis zum vorletzten Tag des Jahres ne gescheite Antenne her !!
Hi,
ich habe mich strikt an die Maße von dieser http://44.saro.free.fr/skypper_internet/skiperbeam.htm Anleitung gehalten....
Bauzeit war ungefähr zwei Wochen, da ich sie so haben wollte wie hier: https://www.youtube.com/watch?v=eSaDimxCngc
Die SWR kann man abstimmen wo man möchte, das gespeiste Element ist ja ein ganz normaler DIpol.....wobei es zu berücksichtigen gibt, dass der DIpol ein 2,5mm2 Kabel und die beiden anderen Elemente ein 1,5mm2 Kabel sein soll...
Vom Ergebnis kann ich noch nicht soo viel sagen, SWR ist auf über 800Khz bei 1:1.2...mit USA hatte ich ein kurzes QSO, ansonsten bin ich noch nicht groß zum Testen gekommen...ich kann nur eins sagen, das wird meine DX-Antenne fürn Sommer bei Mobileinsätzen :)

Wenn Du möchtest, kann ich Dir ein paar Bilder schicken und falls Du wirklich ne Skypper bauen möchtest, kann ich Dir paar hilfreiche Tips geben.....


73's Glühwurm
WebSDR 11m-Band Bodensee: http://sdr.mysdr.de:8901

stocki
Santiago 3
Beiträge: 125
Registriert: So 5. Jan 2014, 23:39
Standort in der Userkarte: Ampfing

Re: Skypper Beam

#5

Beitrag von stocki » So 27. Dez 2015, 10:08

Servus Glühwurm,

Deinen YouPube Link habe ich gerade verschlungen. BIn ja gerade in der Planungsphase für ein Moxon, deren phyiskalischer Aufbau ja ähnlich ist.

Vielleicht könntest Du Deine Bilder und Deine Tipps hier öffentlich machen? Wäre auf jeden Fall stark interessiert. Hast Du die "Ausleger" auch als Teleskopmast gekauft? Bei Wimo? Oder nahmst Du einfache GFK Rohre? Und wo hast Du letztere bezogen? Fragen über Fragen.

Es grüßt

Andreas
Es grüßt und wünscht die besten Zahlen

Andreas

DX: 13AS62
QTH Locator: JN68EG

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3993
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Skypper Beam

#6

Beitrag von KLC » So 27. Dez 2015, 11:10

Das Video ist ja saugeil !! :tup:

Ich gehe mal davon aus , daß das ganze Gebilde quadratisch und keine Raute (wie viele Spider-Beams) ist , und ich daher keine Winkel beachten muß.
Ich bin nicht auf den Triple-Five zugange und wollte im Zweifelsfalle auf Kanal 41 können. Wenn die das hergibt , ist in Ordnung. Ansonsten hätte ich prozentual ein paar Zentimeter überall zugegeben.
Nur ist sie wohl kürzer , als die von mir errechnenden (Draht-)Dipole (aus H07V-K, bei denen ich einen VK=ca.95 annahm), deswegen hatte ich wissen wollen , ob die Skipper andere Rechenparameter hat als ein gewöhnlicher Dipol.

Ich wollte mir für das Jahresende die Skypper aus dem vorhandenen Material zimmern.
Ohne Anpassung ? Richtig ? Nur Mantelwellensperre wie im Video ? Hatte ich bei der Moxon.
Das mit dem Kunststoff-Rohr-Kreuzverbinder ist ja wohl genial. Da muß ich umplanen.
Ich hatte ursprünglich vor, die hier gesicherten Wäschespinnen als Träger zu benutzen.
"Leifheit oder Hailo -Skipper 27" :tup: :mrgreen:
Dann müßte ich die Skypper im "Sofa-Betrieb" nutzen.

Die Leitungen in verschiedener Stärke sind für mich kein Problem. Wurden schon vorrausschauend eingekellert und sind verfügbar.

@Stocki: Moxon solltest du unbedingt bauen. Ist nicht schwer.
Meine hatte ich mir auch mal so aus der Laune heraus angefangen und mit Material aus dem Gerümpel-Keller.
http://funkbasis.de/viewtopic.php?p=216179#p216179
Die Größe hatte ich mir mit MoxGen ausgerechnet.
Ich war damals wohl auf der MoxonAntennen-Projekt-Seite:http://www.moxonantennaproject.com/design.htm
Ich hatte zwar auch Rückschläge , aber die kann ich im Nachhinein nicht mehr nachvollziehen. Ich hatte wohl Fehler in den Anschlüssen/Wackler. Weiß ich nicht mehr. Ich hatte das Antennen Gebilde mit üblichen Verdrahtungsmaterial gebaut. Die Ecken mit Iso-Band markiert. Die "nicht leitenden Antennenteile" mit billiger Drachenschnur ausgeführt und mit einer Anreihung von Halbschlägen die durch Mehrfachanwendung zu Ankerstich & Mastwurf werden ,(In der Skypper-Bauanleitung wird ein Pfahlstek vorgeführt) ausgeführt , was ich schöner finde.

:tup: Dann habe ich ja wohl jetzt was zu tun. :banane:
Werden wir das schaffen ??
:king: Jo wir schaffen das !! :tup:
:wave: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3993
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Skypper Beam

#7

Beitrag von KLC » So 31. Jan 2016, 01:59

Ich habe heute meinen zweiten Moxon-Versuch gefunden.
Den werde ich vielleicht mal mit Angelruten ausprobieren. Obwohl ich zu meiner KuPa-Rohr-Konstruktion tendiere.

:crazy: Aber der Skypper Beam geht mir nicht aus dem Kopf.
Glühwurm hat geschrieben: ... ich habe mich strikt an die Maße von dieser http://44.saro.free.fr/skypper_internet/skiperbeam.htm Anleitung gehalten....
.... das gespeiste Element ist ja ein ganz normaler Dipol.....
:think: Ich bräuchte die Skypper auf den "braven" CB-Kanälen, und würde sie gerne auf Kanal 4 =27005MHz abstimmen.
:clue: Kann ich einfach über Dreisatz umrechnen ? Oder muß ich was beachten, weil Direktor & Reflektor gekröpft sind.
Von Anpassung bei der Speisung des Strahlers habe ich auch nix gelesen .... :book:

:wave: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

HF-Loser
Santiago 4
Beiträge: 273
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 08:17
Standort in der Userkarte: Bergneustadt

Re: Skypper Beam

#8

Beitrag von HF-Loser » Mi 10. Feb 2016, 10:23

KLC hat geschrieben:Ich habe heute meinen zweiten Moxon-Versuch gefunden.
Den werde ich vielleicht mal mit Angelruten ausprobieren. Obwohl ich zu meiner KuPa-Rohr-Konstruktion tendiere.

:crazy: Aber der Skypper Beam geht mir nicht aus dem Kopf.
Glühwurm hat geschrieben: ... ich habe mich strikt an die Maße von dieser http://44.saro.free.fr/skypper_internet/skiperbeam.htm Anleitung gehalten....
.... das gespeiste Element ist ja ein ganz normaler Dipol.....
:think: Ich bräuchte die Skypper auf den "braven" CB-Kanälen, und würde sie gerne auf Kanal 4 =27005MHz abstimmen.
:clue: Kann ich einfach über Dreisatz umrechnen ? Oder muß ich was beachten, weil Direktor & Reflektor gekröpft sind.
Von Anpassung bei der Speisung des Strahlers habe ich auch nix gelesen .... :book:

:wave: Rolf
Moin ,

Antwort zu Dreisatz , Ja.
Hierbei aber auch den Reflektor und Direktor umrechnen.
Eine Anpassung des Strahlers ist nicht nötig der sollte so bei 55-60 Ohm liegen.
Eine Symetrierung ist zu empfehlen wenn man wesentlich mehr wie 10 Watt macht.

73 de Thomas
Alles kann nichts muss der Online OV des Distrikts G https://www.darc.de/der-club/distrikte/ ... baende/73/

Glühwurm
Santiago 2
Beiträge: 78
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Standort in der Userkarte: Bodenseeraum
Kontaktdaten:

Re: Skypper Beam

#9

Beitrag von Glühwurm » Do 11. Feb 2016, 10:23

Moin Rolf,

baue die Skypper so zusammen, wie es in der Beschreibung (Link) steht.

Für 27005Khz musst du nix an der Konstruktion ausrechnen/ändern. Das einzige ist, der Dipol muss ca. 2cm länger sein.

73's Stefan
WebSDR 11m-Band Bodensee: http://sdr.mysdr.de:8901

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3993
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Skypper Beam

#10

Beitrag von KLC » Do 11. Feb 2016, 10:41

Ja ???
GEIL !!! :geil:
Ich wollte schon den 14SO024 (ist das seine Seite in deinem Link gewesen ?) anmailen und mit blöden Fragen volltexten,
mais mon français
C'est tres mauvaise. (Irgendwo muß noch ein halbes Dach auf das "E" )


Und los .... :tup:
Nee so schnell gehts nicht ....
Aber zur Funkstaffel werde ich sie zusammenbasteln ,das Material müßte ich schon gelagert (Bastelkiste,Gerümpelkeller) sein, und wartet nur auf seine Bestimmung. :holy:

Danke :wave:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Yaesu FT857D

Re: Skypper Beam

#11

Beitrag von Yaesu FT857D » So 14. Feb 2016, 12:03

Mal eine Info an KLC und andere die sich für die Moxon interessieren:
Gerade kam im RLP-Rundspruch die Meldung,http://www.darc.de/uploads/media/k_rs201606.pdf

Donnerstag d. 25.02.2016
Zeit: Beginn 19 Uhr; Dauer mit Diskussion ca. 90 Minuten
Ort: Haus der Vereine, Laubenheimer Straße 22, 55294 Bodenheim

einen Vortrag über die Moxonantenne gibt.
Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten und zwar bei dk2fq at darc.de (so wie es hier steht eintragen und natürlich das at gegen ein @ austauschen...)

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3993
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Skypper Beam

#12

Beitrag von KLC » So 14. Feb 2016, 14:01

Danke Helmut

:shock: leider sind das hier von der Saar aus gute 150km hin, Abends, mitten in der Woche.
Nee , leider ohne mich.

Auch wenn ich (m)ein , sage ich mal, ein für mich gutes MOXON-Konzept ausbaldovert habe , denke ich , bestimmt ein interessanter Vortrag.
:book: Vor allem , bekommt man wohl dort die Informationen, die man braucht, wenn man sich nicht nur an die nackte Aufbauanweisung aus dem WWW halten kann oder will.

:tup: Aber ich habe auf deinem Link gerade gelesen, daß am 03.04. die SAFA in Dillingen ist.
:tup: Der Bavdx025 hat schon am 02.04. zum Anfunken aufgerufen.

:banane: Da fängt der April schon mal gut an !

:wave: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2853
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Skypper Beam

#13

Beitrag von Krampfader » Di 19. Jun 2018, 11:03

Hallo Jungs, mal eine Frage an die Antennen-Experten:

Angeregt durch den Skypper-Eigenbau eines Funkerfreundes (siehe: https://www.cb-funk.at/forum/index.php/ ... ml#msg8173 ) hab ich mir mal Gedanken gemacht bezüglich einer vertikal polarisierten "Skypper"-Antenne, und zwar auf folgender Grundlage:

Bild
.
.
.
Und hier im Vergleich die horizontal polarisierte "Skypper"-Beam:

Bild
Quelle: http://44.saro.free.fr/skypper_internet/skiperbeam.htm

Meine Fragen nun:

- Würde eine senkrecht polarisierte "Beam" überhaupt Sinn machen? (falls ja, wer kann mir die "rechnen"?)
- Wäre der "T2LT-Coax-Dipol" geeignet dafür? (siehe: https://funkbasis.de/viewtopic.php?f=15 ... 43e71c9fe1 )
- Gibt es vielleicht schon etwas ähnliches für 11m?

Was meint Ihr?

Besten Dank und Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 2853
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Skypper Beam

#14

Beitrag von Krampfader » Di 19. Jun 2018, 17:15

Nachtrag, gerade entdeckt:

Offensichtlich hatte schon jemand die Idee die Skypper auch mal vertikal aufzuhängen, siehe:

Bild
Quelle: https://translate.googleusercontent.com ... QVDCqBefxg

Die Frage ist nur ob es das dann für den „Nahbereich“ auch bringt?

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3993
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Skypper Beam

#15

Beitrag von KLC » Do 21. Jun 2018, 19:20

Krampfader hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 17:15
Offensichtlich hatte schon jemand die Idee die Skypper auch mal vertikal aufzuhängen, ....
:P Ja aber der Fund am Schluß ist immer noch ein mittengespeister Dipol (dier Ring in der Mitte ist wohl eine gewickelte Mantelwellensperre/Guanella-Spule(?) ) mit abgewinkelten Reflektor und Treiber , die einen Kompromiß zwischen zweckmäßigen Gewinn und praktischer Handlichkeit/Bauweise bilden soll.

:nono: Du willst ja unbedingt deinen endgespeisten Dipol mit diesen Zusatzelementen versehen.
Dann ist es vielleicht sogar keine Skypper-Antenne mehr , bei der sich der Erfinder/Entwickler/Entdecker/Präsentator was mit der Namensgebung gedacht hat.
:book: So wie ich mal gelesen zu haben meine - man möge mich berichtigen - , eine Wortschöpfung aus dem englischen "Himmel" und dem "Kapitän eine leichten Sportbootes".

:tup: Vielleicht klappt dein Teil ja auch gut oder hat irgendwelche Vorteile , auf die man bis jetzt noch nicht gekommen ist.
Wenns wirklich die tolle Antennen-Erfindung ist , hast du dann einen Namenswunsch frei. :banane:
Kannst es ja im schlimmsten Fall "Wiener Kasterl" nennen. Oder Hansi-Hölzel-Gedenkantenne, oder irgendwas Geiles aus Kottan ermittelt .... :seufz:

Jetzt hab ich aber genug dummgefoozt für heut ..... :mrgreen:
:wave:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“