DX-100 und DX-1000 von HB9EIZ L. 1/2 Drahtant.

Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 8807
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: DX-100 und DX-1000 von HB9EIZ L. 1/2 Drahtant.

#46

Beitrag von Krampfader »

Moesi61 hat geschrieben: Mi 29. Sep 2021, 14:28 Du darfst gerne eine Eigene kaufen. Ich funke lieber als die Antennen zu zersägen. :lol:
Bestellt. Zum Zersägen. Werde berichten welcher Trafo sich im Fuß befindet.
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
Moesi61
Santiago 5
Beiträge: 378
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Vaduz
Wohnort: Vaduz

Re: DX-100 und DX-1000 von HB9EIZ L. 1/2 Drahtant.

#47

Beitrag von Moesi61 »

Krampfader hat geschrieben: Mi 29. Sep 2021, 16:00Bestellt. Zum Zersägen. Werde berichten welcher Trafo sich im Fuß befindet.
oh, die arme Antenne :(

Die CRUISER 2000CB ist sicher nicht die beste Antenne der Welt. Aber sie hat bei einigen Antennengeschädigten auf dem Balkon für ihre Grösse erstaunlich gute Resultate gebracht! Leider nicht bei allen. Sie reagiert recht empfindlich auf die Umgebung.
Wichtig: Bei einem Kumpel funktionierte sie anfänglich überhaupt nicht. Dann haben die zwischen Metall-Geländer und Antennenfuss einen dicken Holzklotz montiert und von da weg ging sie super! Scheinbar darf kein Metall in der Nähe der Spule sein! Und die empfohlene Kabellänge steht ja ausführlich in der BA beschrieben. Das hat seinen Grund(!).

73, Moesi61
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 8807
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: DX-100 und DX-1000 von HB9EIZ L. 1/2 Drahtant.

#48

Beitrag von Krampfader »

Wie gesagt, Bestellung ist raus. Werde die Antenne genau vergleichen, inspizieren, zerlegen, vermessen, bewerten und in der Praxis testen.
Und natürlich wie immer auch fotografieren und berichten. Die Zeit dafür habe ich nicht, nein, ich nehme sie mir.
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 8807
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: DX-100 und DX-1000 von HB9EIZ L. 1/2 Drahtant.

#49

Beitrag von Krampfader »

Moesi61 hat geschrieben: Mi 29. Sep 2021, 14:28
Krampfader hat geschrieben: Mi 29. Sep 2021, 13:52Zerleg doch mal deine Bootsantenne und zeige uns allen deren Trafo. Interessiert mich wirklich. Ansonsten kaufe ich mir das Teil und zerlege es
Du darfst gerne eine Eigene kaufen. Ich funke lieber als die Antennen zu zersägen. :lol:
Ausserdem ist die Bootsantenne zur Zeit auf dem Balkon eines antennengeschädigten Kumpels im Einsatz.

73. Moesi61
Hallo Herr Moesi

Das habe ich hiermit getan. Mir eine eigene gekauft. Nur zum Zerlegen. Wie von mir (aus meiner Urinblase heraus) vermutet befindet sich im Fuße Deiner tollen Sirio CRUISER 2000 genau der selbe/gleiche "Dummy-Load/Trafo" wie in meiner masselosen Sirio "GL-27", siehe Fotos:

Bild

Bild Bild Bild Bild

Du bist also mit Deiner CRUISER 2000 Bootsantenne genau der gleiche Dummy-Load-Funker wie ich mit meiner GL-27. Beide Antennen vernichten den Großteil der zugeführten Energie in diesem speziellen Messing-Trafo, in Form von Wirbelströmen (und koppeln daher nur einen Teil davon übers Kabel und/oder den Strahler aus).

Siehe dazu meine Messungen: https://www.funkbasis.de/viewtopic.php?p=569301#p569301

Andreas :wave:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
Moesi61
Santiago 5
Beiträge: 378
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Vaduz
Wohnort: Vaduz

Re: DX-100 und DX-1000 von HB9EIZ L. 1/2 Drahtant.

#50

Beitrag von Moesi61 »

:sdown:

Alles was ich zu der Cruiser zu sagen habe, habe ich in Post #47 schon geschrieben.
Wenn man die Antenne nicht vor dem Funken zersägt und wenn man anders als Du in Deinen früheren Tests die vorgeschriebene Mindestlänge des Kabels einhält und kein Metall in der Nähe hat, dann stimmt das auch. Das hat sie mehrfach bewiesen. SIRIO ist ein sehr seriöser Antennenbauer. Sei mir nicht böse, aber ich traue SIRIO mehr als Deiner "Urinblase".

Nein ich funke nicht mit einer Bootsantenne, sondern im 11m Band mit der DX-100, um die es hier eigentlich gehen sollte.

Ich möcht die Moderation höflichst darum bitten mitzuhelfen, dass man wenigstens in EINEM Thread mal über eine Antenne diskutieren kann, ohne dass der Thread mit Krampfader's Bildern und Klickfängern zugepflastert wird. Es gibt schliesslich Funker, die gern Antennen benutzen, die nicht nur auf Bildern gut aussehen.

kopfschüttelnde Grüsse
Moesi61
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 8807
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: DX-100 und DX-1000 von HB9EIZ L. 1/2 Drahtant.

#51

Beitrag von Krampfader »

Moesi61 hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 16:31 Alles was ich zu der Cruiser zu sagen habe, habe ich in Post #47 schon geschrieben.
Nöö, nöö Moesi, nur keine falsche Bescheidenheit. Alles was du zur Cruiser (aber vor allem zu meiner Person) zu sagen hattest hast du bereits in Post #38 von dir gegeben, siehe: https://www.funkbasis.de/viewtopic.php?p=610042#p610042

Aber du hast zumindest in einem Punkt Recht. Es geht hier um die DX-100. Auch zu der hab ich mich bereits geäußert. Wer nicht basteln kann/mag/darf soll sie kaufen. Mehr als eine Empfehlung dafür aussprechen kann ich nicht.
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
Moesi61
Santiago 5
Beiträge: 378
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Vaduz
Wohnort: Vaduz

Re: DX-100 und DX-1000 von HB9EIZ L. 1/2 Drahtant.

#52

Beitrag von Moesi61 »

Krampfader hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 17:55 ..hattest hast du bereits in Post #38 von dir gegeben..
Da stehe ich dazu. Jeder den's überhaupt interessiert kann in seinem Hinterkopf für sich selbst beantworten, ob es Widersprüche zwischen #38 und #49,50 und der ganzen threadübergreifenden Vorgeschichte gibt. Aber bitte nicht mehr hier.

Krampfader hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 17:55Mehr als eine Empfehlung dafür aussprechen kann ich nicht.
Da nehme ich Dich gerne beim Wort!

Da nun alles geklärt scheint hoffe ich, dass hier endlich mal über die Praxiserfahrungen mit der DX-100 /1000 geschrieben werden kann.
Am Ende zeigt nur die Praxis was eine Antenne wirklich taugt.

hoffnungsvolle Grüsse
Moesi61
Moesi61
Santiago 5
Beiträge: 378
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Vaduz
Wohnort: Vaduz

Re: DX-100 und DX-1000 von HB9EIZ L. 1/2 Drahtant.

#53

Beitrag von Moesi61 »

Und hier meine eigenen Erfahrungen mit der DX-100:

CB-Funk:
- Eine DX-100 habe ich seit Herbst 2020 fix auf dem Balkon an einem 13.7m langen Mast von DX-Wire.de.
Weil ich Vermieter und Nachbarn nicht unnötig strapazieren will, ziehe ich den Mast im Alltag zumindest bei Tageslicht nie voll aus.
Doch schon wenn er nur etwa 8m ausgezogen ist, kann ich mit vollkommen legalen CB-Geräten meine Kumpels in grossem Umkreis erreichen.
Kaum einer meiner CB-Kumpels kommt vom Heim-QTH aus weiter.
Wenn ich den Mast voll ausziehe, dann macht das Richtung Bodenseeregion grad etwa 3 S-Stufen mehr aus.
(Weil ich im engen Rheintal wohne sind Kilometer-Angaben schwierig vergleichbar. Die Meisten CB-Kumpels sind 30-60km weit entfernt)

- Die zweite DX-100 habe ich ständig im Auto. Dort habe ich einen 10m Mini Mast von DX-Wire.de, den ich wegen seiner sehr kurzen Transportlänge auch gut auf dem eBike mitnehmen kann. Als bequeme Masthalterung habe ich eine Auffahrplatte von glaub ich Wimo.
Damit habe ich es von einem ca. 800mü.M. gelegenen Parkplatz an einem Berghang am Buchserberg mit einer vollkommen legalen CB-Kiste schon beim ersten Versuch in die "Bayernrunde" geschafft. Ich glaube das waren 350km (SSB!).
Von einer höher gelegenen Position (z.B. Palfries) geht sie natürlich ab wie Flunder.

Seit der AFu-Prüfung nutze ich aus Platzgründen Multiband-Antennen auf meinem Balkönchen und ziehe die DX-100 nur noch dann hoch, wenn ich an grösseren CB-Runden teilnehme.

==> Alles in allem ist sie für meine Antennensituation (keine Festmontage und kein Blitzableiter möglich) die ideale CB-Antenne.


Amateurfunk:
Bisher habe ich sie nur mit der normalen CB-Drahlänge auf dem 10m Band (vertikal) ausprobiert. Da scheint sie recht gut zu gehen. Leider war das Band nie offen wenn ich endlich mal Zeit hatte (arbeite zur Zeit leider VIEL zu viel)
Vorgestern habe ich eine HF-Litze (FS2 von DX-Wire) auf 39.4m Länge abgelängt. Die sollte dann auf 80, 40, 20, 15, 11 und 10m gehen.
Weiss leider immer noch nicht, wo ich so einen langen Draht spannen könnte. Werde aber sicher noch eine Möglichkeit finden.

73, Moesi61
Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“