Antennenanalyzer

Freiburger
Santiago 2
Beiträge: 61
Registriert: Di 25. Aug 2020, 12:08
Standort in der Userkarte: Strasbourg

Re: Antennenanalyzer

#16

Beitrag von Freiburger »

DF5WW hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 20:41
Kalibriersets sind auch bei den 4" Varianten dabei. Warum leserlicher wenns auch unleserlicher geht :clue:
Schau mal in den 7. Post, da ist der Link zu nanoVNA Saver. Damit arbeite ich auch.

Man muss beim nanoVNA übrigens nix am Display schätzen, der Wert wird oben als Messwert angezeigt. Mit dem Schalter oben rechts kann man dann den Messpunkt auf der Kurve bewegen.

Klar sind das alles Schätzeisen. Trotzdem schadet es nicht zu wissen, ob sie ähnlich schätzen.

DF5WW
Santiago 5
Beiträge: 330
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: Antennenanalyzer

#17

Beitrag von DF5WW »

Ich schrieb nichts vom schätzen beim Nano, ich schrieb lediglich das herkömmliche SWR-/Leistungsmesser
Toleranzen bis zu 20 % haben. Was ich schrieb ist die Tatsache das die Größe des Displays u.U. mal zählen
könnte wenn die Augen mal nicht mehr 100% haben.

:wink: :wink:
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR, Ailunce HS2, 50m random wire via SG-211 ATU und X-30 indoor.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5867
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Antennenanalyzer

#18

Beitrag von Krampfader »

mikezulo75 hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 19:34
mikezulo75 hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 19:34
Das hier habe ich: https://www.amazon.de/gp/product/B07ZBB ... UTF8&psc=1
Ok, ich hab mir jetzt mal den bestellt und werde testen. Liegt da eine gute Software für den Laptop dabei oder kannst Du etwas empfehlen ?
Schönen Guten Morgen :)

Nettes, günstiges, kleines und trotzdem mächtiges Werkzeug dieser NanoVNA, mit großem Messbereich :tup: ... würde mich eventuell ebenfalls reizen, berichte uns dann Mario. Danke!

Auf der anderen Seite bewege ich mich als CB-Funker ja nur im Bereich von 27 MHz, darunter bzw. darüber habe ich nichts zu suchen. Weiters brauche ich als Grobmotoriker draussen am Feld ein Ding welches ich derb anfassen kann. Und an dem ich direkt was an der PL-Buchse anschrauben kann, siehe meine gestrigen Feldversuche unter: viewtopic.php?p=576044#p576044

Ich denke so hat jedes dieser Geräte seine Berechtigung.

Schönen Sonntag wünsch!

Andreas :wave:

PS: Zur Software: Angeblich arbeitet die neue, kostenfreie https://rigexpert.com/products/software/antscope2/ auch bestens mit dem NanoVNA zusammen.
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Freiburger
Santiago 2
Beiträge: 61
Registriert: Di 25. Aug 2020, 12:08
Standort in der Userkarte: Strasbourg

Re: Antennenanalyzer

#19

Beitrag von Freiburger »

Noch ein Hinweis,

beim ersten Einschalten keinen Schock bekommen, es sind 4 Messwerte aktiviert. Das muss man alles erstmal einstellen.

Daher mein Tipp, unbedingt die AA Firmware installieren. Schau mal hier:

https://youtu.be/I5G4-G07FuI

Ich finde auch seine anderen Beiträge super lehrreich.

73, Kai

Benutzeravatar
DF2JP
Santiago 3
Beiträge: 114
Registriert: Fr 11. Sep 2020, 18:38
Standort in der Userkarte: Niederrhein

Re: Antennenanalyzer

#20

Beitrag von DF2JP »

Moin Leute,

ich verwende verschiedene VNAs zur Antennenmessung.
Mein ältester, ein mimiVNA (die erste Version 100 kHz - 160 MhZ) ist auch heute noch im Einsatz, vornehmlich auf 136 und 475 kHz. er hat dem nanoVNA gegenüber den Vorteil der höheren Auflösung (1000 Messpunkte).

Einen nanoVNA habe ich hauptsächlich für KW - 70cm in Verwendung, zu dem Preis unschlagbar.

Zu beiden Geräten gibt es übrigens auch Android-Software, BlueVNA für den mimiVNA und NanoVNA WebApp.
Damit kann man ein Tablett zur Anzeige nutzen.

Für die übrigen Bereiche habe ich noch was professionelles vom Agilent einen ENA E5062A mit diversen Richtkopplern und Sonden.
Adilent VNA1kl.jpg
Das ist aber eine andere "Liga" :D

Direkte Antennenanalyser bieten zu wenige Möglichkeiten und sind überteuert, da hat ein VNA immer die Nase vorn.

73 Joe

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“