Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

Benutzeravatar
DL4YBL
Santiago 2
Beiträge: 53
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 08:48
Standort in der Userkarte: Haltern am See
Wohnort: Haltern am See

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#16

Beitrag von DL4YBL »

Für weniger Geld bekommst du sowas neu:

https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... 12125.html
vy 73 de DL4YBL (Horki)

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

Frechdax
Santiago 1
Beiträge: 16
Registriert: Mi 25. Mär 2020, 13:31
Standort in der Userkarte: Marburg

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#17

Beitrag von Frechdax »

Danke, das wollte ich wissen.😉
Also wird es wohl eine neue werden.
"am Ende ist alles ein Witz"
(Sir Charles Chaplin)

Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 7
Beiträge: 580
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#18

Beitrag von 13-TH-2080 »

Frechdax hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 19:16
Danke, das wollte ich wissen.😉
Also wird es wohl eine neue werden.
Investiere gleich richtig. Die Antennen um 30-70€ sind meist nicht besonders gut verarbeitet :nono:
www.AFGN.de
Locator: JN59LC
73" de WEST 03

Benutzeravatar
Nasa
Santiago 6
Beiträge: 427
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 09:02
Standort in der Userkarte: 74564 Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#19

Beitrag von Nasa »

13-TH-2080 hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 19:18
Investiere gleich richtig. Die Antennen um 30-70€ sind meist nicht besonders gut verarbeitet
Stimmt, deswegen hatte ich meinem Beitrag die hochwertigere Variante von Sirio verlinkt.

:seufz:
QTH Crailsheim - Locator JN59BD

Benutzeravatar
Herbert K.
Santiago 6
Beiträge: 425
Registriert: Fr 6. Okt 2006, 14:30
Wohnort: Bookwoodmountain

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#20

Beitrag von Herbert K. »

Maulwurf hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 15:50
Bezüglich Erdung hat mich irritiert, dass außen alles schön mit Abstandshalter auf dem Dach geführt ist und dann auf den Dachboden gebogen wird. Hätte da einen aussenliegenden Abgriff erwartet.

Ist doch gut zu erkennen.
Dateianhänge
Blitzableiter.jpg

Maulwurf
Santiago 9+15
Beiträge: 1830
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 22:13
Standort in der Userkarte: 67433 Neustadt
Wohnort: Neustadt a.d. Weinstr.

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#21

Beitrag von Maulwurf »

Hallo Herbert,
die von Dir markierte Ableitung habe ich ja gesehen, deshalb schrieb ich etwas wie 'außen mit Abstandshalter'.
Allerdings sah für mich das Bild vom Dachboden aus als ob jemand dieses Vollmaterial reingebogen und unter Dach am Mast befestigt hätte.
Scheint aber alles korrekt zu sein. Hat aber der Themenersteller bereits klargestellt. Also Antenne drauf ordentliches Kabel mit guten Steckern dran und funken.

Schönen Tag
Stefan
.

Gesendet von meinem SM-A705FN mit Tapatalk

73 Stefan

Nosensus
Santiago 1
Beiträge: 43
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:44
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#22

Beitrag von Nosensus »

Frechdax hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 18:24
Habe diese Antenne für 45,-€ angeboten bekommen...
Kann man das gebrauchen?
ca. 5m lang

2020-03-26 18.21.34.jpg
Naja ich würde sie mir auf die Seite legen. Mit etwas Überarbeitung, kann man die mal später benutzen.
Mir fiel bei der Antenne auf, der Hersteller hat hier noch richtige Klemmschellen aus Vollaluminium benutzt....
Heute bekommt man da billige, verzinkte Wasserrohrschellen. :angry:
Die Schrauben gegen welche aus Edelstahl getauscht, die Klemmschellen und das Alurohr etwas mit 1000er Schleifpapier abgeschliffen
und komplett nach Zusammenbau mit K70 Spray eingesprüht, hält die Antenne noch ein paar Jahre.... :mrgreen:

Zu deinem Vorhaben:
Besser es ist zumindest eine Masterdung vorhanden, als wie gar keine, wenn du die CB-Antenne auf der Mastspitze befestigst.
Später eine Erdung des Koaxialkabels an der Potentialausgleichsleitung des Mastes,
durch einen zertifizierten Fachbetrieb nach DIN/VDE 0855 Teil 300 durchführen lassen!
Der kann gleichzeitig die Masterdungsschelle überprüfen, ob diese der derzeit gültigen Normen VDE 0855 Teil 300 und VDE 0100 entspricht.

CB-Antenne:
Benutze dazu zur Erprobung (Empfangs/Sendeseitig wie Windlast) mal eine DV27 Lang (DV 27 L) an der Mastspitze (Mastrohrende).
Dazu ist etwas basteln angesagt:
Verzinkter 90 Grad Bauankerwinkel (im Baumarkt erhältlich) mit 8mm Bohrlöchern und Nagellöchern kaufen.
Auf der einen Seite im Abstand von jeweils einer Bügelrohrschelle (Auspuffrohrschelle; am besten die gleich aus Edelstahl) 2x 8mm Löcher bohren.
Da kommt dann eine der Bügelrohrschellen durch (Durchmesser sollte schon dem Mastrohrdurchmesser entsprechen :wink: )
.
Am besten gleich 2 Stk. dort anschrauben. Gegenschellen sind bei den Auspuffrohrschellen mit dabei....
Auf der anderen Seite das vorhandene 8mm Loch, auf den Durchmesser des DV-Fusses unten (sind so 13-14mm) aufbohren.
Daran wird der DV-Fuss angeschraubt, welche später die DV 27 L trägt.

Das Koaxkabel wird später oben in den Mast (unter der Abdeckkappe durch) ein- und unten am Dachboden rausgeführt.
An dieser Stelle dann eine Potentialerdung nach VDE 0855 Teil 300 machen.
Schon das durchführen im Mast, bewirkt einen gewissen Blitzschutz, da der Blitz (Blitzenergie) das Bestreben hat,
aussen um einen Leiter herum zu laufen (Skin Effekt nennt man das).
Das macht man sich beim Blitzschutz zu Nutze.....

Viel Erfolg und Spass beim Antennenbau!

Übrigens:
Später kannst du die Rohrschellen weiter benutzen, wenn du eine grössere Antenne (Gainmaster 5/8, Antron 99 oder I-Max 2000) dort montieren willst.

Ach und noch für alle, die es interessiert:
Die Erdung auf dem Bild der Sat-Antenne ist völlig suboptimal!
Hier müsste eine isolierte Fangstange an dem Mastrohr über der Sat-Antenne so hoch gehen, dass die Sat-Antenne mit LNB im Schutzbereich wäre.
Daran würde dann die bisherige Blitzableiterleitung angeschlossen werden
UND unter Dach alle Koaxialkabel in das Hauspotential per Ausgleichsleitung (die schon liegt)!

Für den TE wäre dann wichtig, dass nur mit einer kleinen, kurzen Mobilantenne (kürzer als wie DV 27 Lang),
in den Genuss des Schutzbereiches dieser Fangstange kommen würde....

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 6
Beiträge: 429
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#23

Beitrag von DMA284 »

Ich würde schauen ob es die Steckmaste mit dem Profil wie du ihn verbaut hast noch zu bekommen sind. Und einfach mindestens ein ein Meter Stück dazu kaufen. Oder gleich ein zwei Meter Stück. Ne neue Antenne dranne montieren und das neue Stück auf den alten Mast aufsetzen. Denke bitte an Absturzsicherung wenn es dich aufs Dach hinaus verschlägt oder lass es von Profis machen.

55 & 73

13STW
Santiago 7
Beiträge: 713
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#24

Beitrag von 13STW »

Ohne in eine tiefe Fachdiskussion einsteigen zu wollen, das beste wäre tatsächlich, einen Fachbetrieb zu Rate zu ziehen.
Hier müsste eine isolierte Fangstange an dem Mastrohr über der Sat-Antenne so hoch gehen, dass die Sat-Antenne mit LNB im Schutzbereich wäre
isolierte Fangstangen sind nicht zwingend vorgeschrieben.

Es muß vielleicht nicht ein Bastelwerk aus einer Mobilantenne werden, leichte kompakte Groundplanes mit fast waagerechten Radialen gibt es.
https://www.winklerantennenbau.de/xa4.htm
Könnte problemlos ein Stück oberhalb des Sat Spiegels montiert werden und hat nimmt Sicherheit weniger Windlast als eine L/2.

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 6
Beiträge: 429
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#25

Beitrag von DMA284 »

13STW hat geschrieben:
Fr 27. Mär 2020, 16:23
Es muß vielleicht nicht ein Bastelwerk aus einer Mobilantenne werden, leichte kompakte Groundplanes mit fast waagerechten Radialen gibt es.
https://www.winklerantennenbau.de/xa4.htm
Könnte problemlos ein Stück oberhalb des Sat Spiegels montiert werden und hat nimmt Sicherheit weniger Windlast als eine L/2.
Warum 45 Euro für ne 1/4 Welle ausgeben, wenn er ne günstige 1/2 Welle für 39 Euro nehmen kann? Team ECO 050 zum Beispiel? Selbst wenn die mal im Sturm kaputt gehen sollte, wird er die allermeiste Zeit besser rauskommen und hören als mit der 1/4 Welle. Und wenn er es hinbekommt etwas mehr Abstand zur Satschüssel hinzubekommen, dann wäre ich immer er mit einer 5/8 am besten dranne was.

55 & 73

13STW
Santiago 7
Beiträge: 713
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#26

Beitrag von 13STW »

Es war ja Thema, die Belastung des Masts gering zu halten und ich wollte darauf hinweisen, das es anstatt der vorgeschlagenen Mobilantenne man auch eine fertige Groundplane mit richtiger Anpassung drauf bauen kann.
Ob man den Unterschied zur L/2 merken würde...

Frechdax
Santiago 1
Beiträge: 16
Registriert: Mi 25. Mär 2020, 13:31
Standort in der Userkarte: Marburg

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#27

Beitrag von Frechdax »

Hallo,

Vielen Dank für die vielen Beiträge und Aufmerksam machen.

hätte ich ja nicht gedacht das mein Vorhaben mich zum Antennen Fachbetrieb treibt😊

Wenn ich so darüber nachdenke was ich hier so für Bastelprojekte gesehen habe und auch auf YouTube
frage ich mich ob das alles ernst gemeint ist
Wer soll denn den Antennentechniker bezahlen der mir auf's Dach steigt?😉
Ich habe "noch" keine Ahnung von Antennentechnik
Interessiert mich aber und das wird sich bestimmt ändern. Deswegen bin ich ja hier.

Also bis jetzt gab es hier im Haus seit dem Bau in den 60iger Jahren und einigen Gewittern und Stürmen noch nie einen Blitz- oder Sturmschaden. Die Sat Schüssel steht nun auch schon etwa 30 Jahre dort oben.
Lediglich der LNB wurde mal ausgetauscht von 2fach auf 4 fach Anschluss.
Habe die Situation nochmal besser fotografiert.
Ich finde das sieht alles gut aus.
Aber was das jetzt für eine Alu-Leitung ist die von der Satz Schüssel an die Regenrinne geschraubt ist???
Jedenfalls ist sie ordentlich verschraubt😊
Und der Mast steht bombenfest.
2020-03-27 17.10.56.jpg
2020-03-27 17.12.31.jpg
2020-03-27 17.13.36.jpg
Also ich brauche keine Lösung für die Ewigkeit mit einer Lebensdauer der Funkantenne von 15-25 Jahren kann ich leben. So alt könnte ich vielleicht noch werden😊

Sollte also schon ein doityourself Projekt bleiben.
Natürlich möchte ich nicht die Hütte abfackeln, deshalb brauche ich ja eure Hilfe.

Wir schaffen das schon

btw - würde mich auch über Tipps zu empfehlenswerter Lektüre über unser Hobby freuen.
Da gibt es ja auch so einiges, nur was ist empfehlenswert?

Der Frechdax
"am Ende ist alles ein Witz"
(Sir Charles Chaplin)

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 6
Beiträge: 429
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#28

Beitrag von DMA284 »

13STW hat geschrieben:
Fr 27. Mär 2020, 16:52
Es war ja Thema, die Belastung des Masts gering zu halten und ich wollte darauf hinweisen, das es anstatt der vorgeschlagenen Mobilantenne man auch eine fertige Groundplane mit richtiger Anpassung drauf bauen kann.
Ob man den Unterschied zur L/2 merken würde...
Der Mast ist so kurz, da wird nichts wackeln, wenn die Schellen richtig fest sind. Es ging ja auch eher darum, das eine CB Antenne an einem unflexiblen Mast ggf. mehr schaden nehmen kann, wenn der Mast nicht etwas die Bewegung der Antenne im Wind aufnimmt. Ich selber habe ne IMAX 2000 an solch einem Maststummel auf Dach montiert. Die Antenne steht selbst 20 Jahre später noch auf dem ehemaligen Haus wo ich Wohnte. Wobei das oberste Element schon weg ist. Der Vermieter hat damals die Holzleiter entsorgt zum Dachfenster als der Schornstein nicht mehr genutzt wurde. Deswegen konnte ich die nicht mehr abbauen.

@Frechdax Ich würde erst mal zu ner günstigen Halbwelle raten um überhaupt zu schauen was so geht. Team ECO 050 oder Albrecht GPA27. Wenns die dann zerlegt nach nem Sturm ist die trauer ggf. nicht ganz so groß, außerdem weiß man dann ob man nicht doch in eine bessere Antenne investiert, in der Hoffnung das die dann Stürme aushält. Vorteil der genannten Antennen, sie sind relativ leicht und man kann sie problemlos alleine händeln auf dem Dach. Bei Glasfieber Antennen oder ausgewachsenen 5/8 Antennen wird das schon deutlich schwieriger.

55 & 73

Benutzeravatar
13DL04
Santiago 9
Beiträge: 1143
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 18:57
Wohnort: Kailua Kona

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#29

Beitrag von 13DL04 »

73' "HORNSBY" (Wer Klartext redet, riskiert verstanden zu werden.)
Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit;
aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)

13STW
Santiago 7
Beiträge: 713
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: Kann der Mast der SAT Antenne verwendet werden

#30

Beitrag von 13STW »

Ich glaube, es ging um Antennenlektüre...
Für den Anfang.
https://www.amazon.de/CB-Funk-Bücher/s? ... n%3A186606
Ich weiß, das ein Einschlag in eine Dachantenne unwahrscheinlich ist.
Ich denke. auf dem Haus war mal ein Blitzschutz(Blitzableiter) montiert, nach dem, was man auf den Bildern sieht, ist die Antennenerdung wirkungslos.
Die Vorschriften sind eindeutig, ob man sich daran hält, muß man selbst wissen.

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“