Antenne für CB & 10m

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 2
Beiträge: 69
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Antenne für CB & 10m

#16

Beitrag von DMA284 » Do 6. Dez 2018, 13:51

Wenn du schon nen 2,5m Draht senkrecht unter Dach hin bekommst, vielleicht schaffst du dann noch 2 Drähte im Winkel nach unten zu führen und baust die die ne Schweißfuß GP. Da brauchste vermutlich dann auch keinen Tuner gedöns.

Newcomer
Santiago 1
Beiträge: 22
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 09:27
Standort in der Userkarte: Nürnberg Thon TEVI
Wohnort: Nürnberg

Re: Antenne für CB & 10m

#17

Beitrag von Newcomer » Fr 7. Dez 2018, 08:33

Die vorgeschlagene Idee mit dem Magnetic Loop will ich was zu sagen. Bei den üblichen Magnetic Loops stellst du die Resonanz mit einem fetten Drehkondensator ein. Auf der eingestellten Frequenz hast gutes SWR und Richtwirkung so wie wenig Matsch. Aber eben nur auf der eingestellten Frequenz und hinlangen solltest bei Resonanz auch nicht. Die Antenne wischt dir so richtig eine. Etwas mehr als so eine statische zwick mich, die Antenne lässt dir das Mäuschen im Oberarm verzucken. Ich schwelge in Erinnerungen und meinen Adrenalinpegel als immer das Glimmlämpchen meines Magnetic loop aufleuchtete ;) Und wenn ich jetzt an so Dinge wie Ablage und Eingabe Ausgabe denke dann geht eine Magnetische nur mit einem Stellglied das sich die Einstellung des Drehkondensator merken kann. Die kann man kaufen und reagieren innerhalb von 100 ms machen die einen Neuabgleich. Aber den Invest für ein Relais? Einen Ratschlag habe ich nicht. Ein Konstrukt aus deinem Fallrohr - Regenrinne oder diese vermeintliche Kurzschluss Schaltung die doch funktioniert. Ansonsten TAGRA ANL 19. Viel Glück..

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1491
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Antenne für CB & 10m

#18

Beitrag von Krampfader » Fr 7. Dez 2018, 10:37

Eine Loop wäre natürlich ebenfalls einen Versuch wert. Entweder ein simpler Selbstbau oder eine Kaufversion mit elektrisch abstimmbarem Kondensator. Ich habe mir eine Schubert-Loop gegönnt. Diese ist handwerklich sauber und solide gefertigt, allerdings musste ich sie in dreifacher Hinsicht modrifizieren damit sie auf 11m zufriedenstellend arbeitet, siehe Fotos unter: viewtopic.php?f=15&t=46234&start=195#p518273

So oder so, Loop-Antennen sind „zickig“ und ohne Analyzer kaum zu bändigen, galoppiert Dir frequenzmäßig davon. Wenn man sie jedoch mal domestiziert hat dann spielen sie gut, auch unter schwierigen Bedingungen ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“