Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5239
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#1

Beitrag von DocEmmettBrown »

Ich mache mal einen Thread auf, wo sich jeder, der eine Idee für eine mobile PTT-Lösung ab 1.7.2020 (oder 1.2.2021) hat, verewigen kann.

Von mir gleich eine billige Dummlösung: Bistabiles Relais, Taster, passende Adapter zum jeweiligen Mic bzw. TRX und wer Lust hat, kann noch mit zwei LEDs (rot und grün) mit 1 kΩ Vorwiderständen den Zustand des Relais' anzeigen. Schaltplan dürfte überflüssig sein. Vergleichbare Relais gibt es auch in der heimischen Bastelkiste oder gebraucht in https://www.ieh-bäh.de/.

Wer noch eine Lösung mit Logikgatter, µC oder noch was ganz anderes hat: Immer hier reinsetzen! ;)

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5239
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#2

Beitrag von DocEmmettBrown »

Idee für eine PTT-Taste hinter dem Lenkrad: Piker TF1 Sendetaste (Wird gerne von BOSlern benutzt.)

Normale Taste mit transparentem Kragen: Friedland D117 oder etwas größer (Warum denn ein transparenter Kragen? Weil man dahinter mit roter und grüner LED gleich noch eine RX/TX-Anzeige basteln kann.)
Oder als Sensortaster (Obacht: 24 V!).

Kantige und eckige Tasten eignen sich im Kraftfahrzeug wegen der Verletzungsgefahr nicht. Daß das Führen des Fahrzeugs (Lenkrad, Schalthebel) durch die Taste nicht beeinträchtigt werden darf, versteht sich von selbst, und darauf hat Klaus ja auch schon oft genug hingewiesen.

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2447
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#3

Beitrag von DK5VQ »

Dann Mal der Link zu meiner Lösung.
Allerdings gibt es mittlerweile V2. Der Verstärker ist rausgeflogen und wurde lediglich gegen eine Phantomspeisung getauscht. Läuft so absolut Spitzenmäßig.
https://youtu.be/6ThX4zd08Iw
BildBild

73 de DK5VQ

vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5239
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#4

Beitrag von DocEmmettBrown »

Von #390:
BWO hat geschrieben:
Mi 1. Jul 2020, 18:13
Dank Ralfs tatkräftiger Unterstützung ist es uns gelungen eine CB-Freisprecheinrichtung auf ein Amateurfunkgerät (für das es keine FSE gibt) anzupassen.
Wer gackert, muß auch Eier legen! :D
Welche CB-Freisprecheinrichtung hat er denn genommen (Albrecht WP24?) und für welche AFu-Büchse?

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

BWO
Santiago 4
Beiträge: 298
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 09:46
Standort in der Userkarte: /device/null/

Re: Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#5

Beitrag von BWO »

Doc, hast Glück, dass ich diesen Thread per Zufall angeklickt habe. Also, extra für dich:

FSE: AV-1-KM-CB-6 Mobile Freisprechanlage mit 6 pol.
https://www.funkkeller-weissach.de/shop ... p3361.html

Kiste: Maas AMT 9000 (ist eine umgelabelte Anytone AT 588 (baugleiche Platine auch in der Alinco DR 438))
https://www.funkkeller-weissach.de/shop ... p1192.html

Für die Übersetzung hat Ralf einen RJ45/GDCH-Adapter gestrickt
https://www.funkkeller-weissach.de/shop ... p2102.html
Zuletzt geändert von BWO am Mi 1. Jul 2020, 19:16, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5239
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#6

Beitrag von DocEmmettBrown »

BWO hat geschrieben:
Mi 1. Jul 2020, 19:11
FSE: AV-1-KM-CB-6 Mobile Freisprechanlage mit 6 pol.
https://www.funkkeller-weissach.de/shop ... p3361.html

Kiste: Maas AMT 9000 (ist eine umgelabelte Anytone AT 588 (baugleiche Platine auch in einer der Alinco-Kisten))
https://www.funkkeller-weissach.de/shop ... p1192.html

Für die Übersetzung hat Ralf einen RJ45/GDCH-Adapter gestrickt
https://www.funkkeller-weissach.de/shop ... p2102.html
Nicht schlecht, nicht schlecht. :tup:

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

BWO
Santiago 4
Beiträge: 298
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 09:46
Standort in der Userkarte: /device/null/

Re: Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#7

Beitrag von BWO »

Hab das Zeug vorhin schnell eingebaut. War selbst ganz baff, dass das gleich ohne jegliche Probleme funktioniert hat. Beim ersten QSO wurde ich sogar beten, den Gain zu reduzieren. ;)

Benutzeravatar
DL0815
Santiago 9+15
Beiträge: 1739
Registriert: Di 21. Sep 2004, 15:55
Standort in der Userkarte: Happytown

Re: Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#8

Beitrag von DL0815 »

Ist die ptt eine Taste oder ein Schalter? Wenn Schalter, dann wieder nicht zugelassen....
Aktuelle Gerätschaften:
Stabo XF-4012, Albrecht AE 5890 EU
Antennen:
DV-27L, Wilson 1000, Blizzard 2700 (simply the best) :tup:

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4944
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#9

Beitrag von Krampfader »

DL0815 hat geschrieben:
Do 2. Jul 2020, 09:17
Ist die ptt eine Taste oder ein Schalter? Wenn Schalter, dann wieder nicht zugelassen....BildBildBild
Schönen Guten Morgen! :)

Nur so eine Idee: Fürs Wohnzimmer gibt es sprachgesteuerte Lichtschalter welche auf bestimmte, vorher programmierte Schlüsselwörter reagieren, z.B. "Licht ein" und dann wieder "Licht aus", siehe: https://gb-gebro.de/page/?p=63

Ich denke daher an eine sprachgesteuerte PTT-Taste welche per Schlüsselwort (z.B. "break") auf Sendung geht, so lange wie eben gesprochen wird. Ein begnadeter Elektronikbastler bekäme das bestimmt hin.

Nur mal so als Gedankenexperiment.

Andreas :wave:

PS: Ein dezenter Bluetooth-Anal-Taster würde beim Lenken eines KFZ ebenfalls weder Hände, Arme, Beine oder Augen beanspruchen :dlol:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
hotelsierra1
Santiago 9
Beiträge: 1423
Registriert: Do 24. Dez 2009, 00:06
Standort in der Userkarte: Bad Kreuznach
Wohnort: Bad Kreuznach, JN39WU

Re: Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#10

Beitrag von hotelsierra1 »

Krampfader hat geschrieben:
Do 2. Jul 2020, 09:29
PS: Ein dezenter Bluetooth-Anal-Taster würde beim Lenken eines KFZ ebenfalls weder Hände, Arme, Beine oder Augen beanspruchen :dlol:
Aber doch beim Fahren ablenken...
-hs1
---
(13)HS1 - Op: Holger - Heimat-QTH: Bad Kreuznach, im Tal, selten QRV - ansonsten auf dem Hügel oder im Hobbykeller.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4944
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#11

Beitrag von Krampfader »

hotelsierra1 hat geschrieben:
Fr 3. Jul 2020, 00:48
Aber doch beim Fahren ablenken...
Stimmt, hast recht. So ein Anal-Plug als PTT-Taste ist vielleicht doch nicht das Wahre ;)

Aber zurück zur Spracherkennung: Es gibt mittlerweile frei programmierbare Spracherkennungsmodule im Euro-Bereich. Diese beherrschen bis zu 50 Schlüsselwörter. Was in Kampfjets üblich ist (z.B. erkennt der Eurofighter 200 Schlüsselwörter) kann doch für unsere Zwecke nur gut genug sein, oder? ;)

Siehe Bilder: https://www.google.com/search?q=Ld3320+ ... 7&bih=1297

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5239
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#12

Beitrag von DocEmmettBrown »

Krampfader hat geschrieben:
Sa 4. Jul 2020, 09:24
Aber zurück zur Spracherkennung: Es gibt mittlerweile frei programmierbare Spracherkennungsmodule im Euro-Bereich.
Und wie baut man die Dinger in den Beifahrer ein, damit er während der Fahrt die Klappe hält? :dlol:
Aber schon sehr interessant, die Dinger. Und die Krallen können am Lenkkranz bleiben. :tup:

Einen kleinen Nachteil haben die Dinger aber doch: Will man in ein laufendes QSO hinein, muß man immer erst das Schlüsselwort sagen, verliert dadurch einen Sekundenbruchteil Zeit und doppelt dann mit einer anderen Station. :?

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
Mamagei
Santiago 2
Beiträge: 81
Registriert: Mi 23. Aug 2017, 20:50
Standort in der Userkarte: Mond, im Krater 69
Wohnort: Moon
Kontaktdaten:

Re: Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#13

Beitrag von Mamagei »

... und am Ende eines Durchganges wieder ein Schlüsselwort, das dann alle hören
Over

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5239
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#14

Beitrag von DocEmmettBrown »

Mamagei hat geschrieben:
Sa 4. Jul 2020, 17:34
... und am Ende eines Durchganges wieder ein Schlüsselwort, das dann alle hören
Over
Muß ja kein Wort sein, vielleicht erkennt das Ding auch einen Rülpser oder so. :dlol: :dlol: :dlol:

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4944
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Mobile PTT-Lösungen selbstgebaut

#15

Beitrag von Krampfader »

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Sa 4. Jul 2020, 18:01
Muß ja kein Wort sein, vielleicht erkennt das Ding auch einen Rülpser oder so. :dlol: :dlol: :dlol:
Selbstverständlich kann das Modul auf sämtliche natürliche menschliche „Geräusche“ programmiert werden. Allerdings setzt die exakte Reproduzierung viel Übung voraus ;)

Bild
Quelle: https://www.amazon.de/REFURBISHHOUSE-Sp ... B07L3MF929

Spaß beiseite. Falls die Gegenstationen die übliche Sprechpause von 1-2 Sekunden einhalten sollte ein „break, break“ möglich sein. Das zweite „break“ wäre dann eben zu hören. Beendet wird der Durchgang dann wieder mit einem Schlüsselwort, z.B. „over“ (gefällt mir gut).

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Antworten

Zurück zu „Eigenbau“