Aktuelle DVB-T-Stic-Empfehlungen für SDR-Betrieb ??

Benutzeravatar
NSA001
Santiago 9+15
Beiträge: 1761
Registriert: Fr 17. Jan 2003, 22:31
Standort in der Userkarte: Hillsboro, OR
Wohnort: Portland, Oregon, USA
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle DVB-T-Stic-Empfehlungen für SDR-Betrieb ??

#16

Beitrag von NSA001 » Mi 29. Jun 2016, 23:04

Hi Heavybyte,

hast Du den Multibandpassfilter selbst im Einsatz?
Ich hatte den auch schon gesehen, aber noch nicht fuer meinen $10 RTL-Stick bestellt.
Kannst Du mir sagen wie Du die Filter umschaltest? Manuell ueber einen entsprechenden Schalter? Wenn ich es richtig verstanden habe muss an den entsprechenden Pins 5V geschaltet werden, aber 100% verstanden habe ich es nicht, auch auf der Hersteller-Webseite habe ich keine weiteren Infos gefunden. Kannst Du Licht ins Dunkel bringen?

Herzlichen Dank.
Beste Gruesse,
Tobias
I... Grid: CN85nm ..I.. Mitglied im HF-Erzeugerverband. ARRL & DARC ..I.. eingetragener HF-Würmchen Züchter ..I

heavybyte
Santiago 3
Beiträge: 180
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Aktuelle DVB-T-Stic-Empfehlungen für SDR-Betrieb ??

#17

Beitrag von heavybyte » Do 30. Jun 2016, 08:22

Moin,
yep, die Umschaltung der Bänder erfolgt mittels Pin-Dioden über das Anlegen einer Spannung von 5V auf einen Pin der Platine.
Beachte, daß die Filter eine Durchlassdämpfung von bis zu -3dB haben, was ich mittels des LNA wieder ausgleiche.
Man kann den LNA geschickter Weise direkt am Fuß der Antenne platzieren, das gleicht Kabelverluste aus.

Den LNA habe ich testweise auch zum Einsatz als Mini-Whip benutzt, das funzt auch prächtig, man braucht in diesem Fall nur einen FET als Impedanzwandler davor.
Man sollte mit der Verstärkung nur soweit gehen, daß Verluste bis zum Empfänger ausgeglichen werden. Diese RTL-Sticks leiden sowieso schon unter Großsignalfestigkeit und werden leicht "überfahren".

Gruß

Kermit_t_f
Santiago 4
Beiträge: 233
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 00:18
Standort in der Userkarte: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle DVB-T-Stic-Empfehlungen für SDR-Betrieb ??

#18

Beitrag von Kermit_t_f » Do 30. Jun 2016, 16:27

heavybyte hat geschrieben:
Kermit_t_f hat geschrieben:Wer behauptet denn, dass der SDRplay auf KW taub ist? Aus meiner Sicht ist das Ding ein deutlicher Fortschritt zu den RTL-SDR, genauso wie der Airspy (ggf. auch Airspy Mini)
Ich behaupte, daß der SDRplay ziemlich taub ist. Auf den hohen Frequenzen sogar äusserst schwerhörig und auf den KW-Bändern nicht ganz so stark.

Auf jeden Fall kann er weder meinem RTL-Stick noch meinem RTL mit Upkonverter und schon garnicht meinem FiFi das Wasser reichen.

Bevor ich ihn zurückschickte hatte ich umfangreiche Tests mit ihm gemacht und auch den Support beim DARC kontaktiert, den man genauso vergessen kann wie das Gerät selbst.
Dann war etwas nicht richtig konfiguriert, oder du hast spezielle HF-Bedingungen, wo die Vorteile des SDRplay ggü den RTL-SDR nicht zum Tragen kommen...
Zum Vergleich:
https://rtlsdr4everyone.blogspot.de/201 ... rplay.html
https://rtlsdr4everyone.blogspot.de/201 ... l-sdr.html
http://www.rtl-sdr.com/review-airspy-vs ... vs-hackrf/
http://swling.com/blog/2015/07/a-review ... -receiver/
http://www.hamradioscience.com/sdrplay-review/

Der SDRplay ist nicht perfekt und hat ebenfalls seine Schwächen, aber aus meiner Sicht ist er ein ordentliches Update zum RTL-SDR. Ob es einem der Aufpreis wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

heavybyte
Santiago 3
Beiträge: 180
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Aktuelle DVB-T-Stic-Empfehlungen für SDR-Betrieb ??

#19

Beitrag von heavybyte » Fr 1. Jul 2016, 07:49

Hallo Kermit,
diese ganzen Lobgesänge auf den SDRplay habe ich auch vorher gelesen und sie waren auch ausschlaggebend für mich das Gerätchen zu kaufen.
Entsprechend groß war dann meine Enttäuschung.
Zu konfigurieren gibt es da nicht viel. Den Vorverstärker kann man zu- und abschalten, was sich allerdings nicht allzusehr auswirkt, die Gain kann man rauf und runter fahren, was auch nicht viel bringt.
Besonders taub zeigt sich das Gerät auf den höheren Bändern.
Ich empfange hier z.B. auf 2m einige weit entfernte Relais.
Einige davon gerademal rauschfrei auf dem RTL-Stick, aber keine Spur zu hören mit dem SDRplay. Nur die dickeeren Signale kommen herein.

Soll ich so ein Gerät behalten, nur weil andere es in den Himmel loben?

Schön für dich, wenn du damit zufrieden bist.

Gruß

knarf
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:58
Standort in der Userkarte: Leubsdorf

Re: Aktuelle DVB-T-Stic-Empfehlungen für SDR-Betrieb ??

#20

Beitrag von knarf » Di 25. Okt 2016, 20:24

heavybyte hat geschrieben: Man muss nur die richtige Sampling-Einstellungen finden.
Gruß
Guten Abend !
Und genau dort hängts bei mir ! Stick mit Upconverter !!! Bin ja Anfänger und hoffe auf Hilfe bei den Einstellungen im Zusammenhang mit diesen Converter und dem Stick . Der Converter ist mit 125MHz beschriftet und setzt also in diese Frequenz um ,oder ? Der Wasserfall zeigt einen Wirrwarr an Linien aber es ist nur ein Piepen und Brummen / Rauschen zu hören ! Also bitte ich Euch hier um Hilfe und bedanke mich schon im Voraus !
lg Frank

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3675
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Aktuelle DVB-T-Stic-Empfehlungen für SDR-Betrieb ??

#21

Beitrag von KLC » Di 25. Okt 2016, 23:00

knarf hat geschrieben: ... Der Converter ist mit 125MHz beschriftet und setzt also in diese Frequenz um ,oder ?...
Neee ,
denke ich nicht. [ Achtung , jetzt kommt Halbwissen.]
Bei den Konverter-Bauanleitungen sind das immer die "Nenn"-Frequenzen, die dazugemischt werden.
Ich hatte in den letzten Jahren auch lernen müssen , daß man Frequenzen einfach dazumischen kann , und die sich dann addieren.

Alos deine eingestellte/Wunsch/Soll-Frequenz plus Konverter-Nenn-Frequenz = Ausgabe-Frequenz , das heißt , die Frequenz , die auf deinem SDR-Display angezeigt wird.
Und weil die SDR-Stics erst ab etwa 100 MHz sinnvoll laufen , macht man gerne Konverter dazwischen , damit man mit dem Stic auch Kurzwelle hören kann, obwohl er das von Natur aus nicht kann. Bei SDR-Sharp z.B. gibt es eine "Einstellungs-Karte" , bei der man die Mischer-Frequenz einstellt , die dann fertig richtig ausgerechnet dann auf dem Display angezeiht wird.

Wenn ich hier Mist verzapfe , bitte berichtigen.
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

heavybyte
Santiago 3
Beiträge: 180
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Aktuelle DVB-T-Stic-Empfehlungen für SDR-Betrieb ??

#22

Beitrag von heavybyte » Mi 26. Okt 2016, 08:59

Moin rundum,
diese Oszillatorfrequenz, bei mir sind es 100MHz, kann man in der Software einstellen, sodaß die Frequenzanzeige diese wegsubtrahiert.
Wenn auf dem Gerät 125MHz steht, muss man eben diese 125MHz in der SDR-Software einstellen.

Zum Verständnis: Diese Oszillatorfrequenz wird der Empfangsfrequenz hinzugemischt. Beim Empfang von 7MHz
z.B. würde die Anzeige des RTL bei einem upconverter mit 125MHz-Oszi eben auf 132MHz stehen, bezw. selbiger würde dort empfangen.
Diese Oszi-Frequenz kann man aber der Software mitteilen, sodaß diese herausgerechnet wird.

Bei HDSDR sieht das so aus:
Bild

unten wird angeklickt, daß ein up-converter mitspielt und daneben die Frequenz dessen.

Danach spielt die Musik.

Nebenbei, Frank hast du meine Mail bekommen? oder ist die in deinem Spam-Ordner gelandet?

Gruß

knarf
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:58
Standort in der Userkarte: Leubsdorf

Re: Aktuelle DVB-T-Stic-Empfehlungen für SDR-Betrieb ??

#23

Beitrag von knarf » Mi 26. Okt 2016, 09:19

Erst einmal Danke Euch Beiden ! Nun muß ich mich doch einmal mit HDMSDR befassen ! Habe es schon probiert und es lief auch ,aber plötzlich war der Ton wieder weg .Also zurück zu SHARP . Hallo Lothar ! Ich habe nur die Mail wegen der Mailadresse bekommen .Muß ich mal in den Spamordner schauen ! Diese Nacht gegen 0:30 habe ich im KW-Bereich schon mal was gehört . Bei Youtube hatte ich ein paar Einstellungen abgeschaut . Warscheinlich brauche ich mehr Geduld . Gestern der UP-Converter gekommen und schon muß alles klappen ! :grrr:
lg Frank

knarf
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:58
Standort in der Userkarte: Leubsdorf

Re: Aktuelle DVB-T-Stic-Empfehlungen für SDR-Betrieb ??

#24

Beitrag von knarf » Mi 26. Okt 2016, 09:23

Im Spamordner ists leer !
Meine Mailadresse hattest Du aber erhalten ?

heavybyte
Santiago 3
Beiträge: 180
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Aktuelle DVB-T-Stic-Empfehlungen für SDR-Betrieb ??

#25

Beitrag von heavybyte » Mi 26. Okt 2016, 09:36

knarf hat geschrieben:Im Spamordner ists leer !
Meine Mailadresse hattest Du aber erhalten ?
Ja, deine Mail habe ich bekommen, habe dir auch sofort darauf geantwortet.
Ich schicke es jetzt gleich nochmal.

Gruß

Antworten

Zurück zu „SDR“