Erfahrungen zum SDRplay ?

Benutzeravatar
13TH672
Santiago 6
Beiträge: 477
Registriert: Do 1. Jul 2004, 13:16
Standort in der Userkarte: Berlin Gruenau
Wohnort: Berlin

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#31

Beitrag von 13TH672 » Do 21. Jan 2016, 21:53

hotelsierra1 hat geschrieben: Allerdings bringt man mit einem Langdraht den SDRplay in Verbindung mit SDRconsole an seine Grenzen.
Glaube ich gerne. Mein L 1/4 Konstrukt aus CB-Mobilstrahler und Radials reicht dafür schon.
hotelsierra1 hat geschrieben:Man muss schon Gain Reduction auf -60dB oder weiter stellen, sonst platzt das Ohr. Auch mit der eingefangenen Bandbreite muss man etwas spielen...
Wohl wahr. Ich komme mit -10dB schon gut klar, logisch, bei der Antenne. Mehr als 5Mhz lasse ich nicht abtasten, alles was höher geht, führt zu Aussetzern.
hotelsierra1 hat geschrieben:Andererseits, in der Stadt mit ein paar Meter Draht in der Wohnung kann man auch tolle Ergebnisse holen.
Genau da liegt der Spaß mit dem SDR. Ich sehe im breiten Spektrum, wo ein Signal ist. Mit z.B. dem Yaesu FRG100 kurbel ich das Band auf und ab und finde nichts.
So reicht ein Blick auf'n Wasserfall, und ich bin dabei. Mir entgeht nichts.
hotelsierra1 hat geschrieben:Nachtrag - ich hab mal den SDR auf sdrspace.com eingetragen, falls jemand mit SDRconsole per Remote mal reinhören will...
Check ich :)

MfG, Matthias
Biber (13TH672, 13CT570, Q13BBR, DAB563) - Matthias - Berlin - JO62SK

Benutzeravatar
massey
Santiago 3
Beiträge: 124
Registriert: Fr 2. Apr 2010, 11:49
Standort in der Userkarte: Rees
Wohnort: JO31ET, Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#32

Beitrag von massey » Fr 29. Jan 2016, 20:35

Ich verwende den SDRplay mit SDR#.
Geht prima nicht nur auf Kurzwelle und macht mir sehr viel Spaß.

Kann mir jemand vielleicht kurz die Auswirkungen der "Lan" Einstellung im Einstellungsmenü erklären?

Danke

Andreas
13CT1132
Local. Seeteufel
11m CB 25 USB (27,245 MHz) (SSTV) (SIM)

Andreas

Kermit_t_f
Santiago 4
Beiträge: 229
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 00:18
Standort in der Userkarte: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#33

Beitrag von Kermit_t_f » Fr 29. Jan 2016, 20:43

Sicher Lan, oder meinst du LNA?

Benutzeravatar
massey
Santiago 3
Beiträge: 124
Registriert: Fr 2. Apr 2010, 11:49
Standort in der Userkarte: Rees
Wohnort: JO31ET, Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#34

Beitrag von massey » Sa 30. Jan 2016, 17:14

Hallo,
ja LAN und dazu steht dort: Trip Threshold
13CT1132
Local. Seeteufel
11m CB 25 USB (27,245 MHz) (SSTV) (SIM)

Andreas

Kermit_t_f
Santiago 4
Beiträge: 229
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 00:18
Standort in der Userkarte: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#35

Beitrag von Kermit_t_f » Sa 30. Jan 2016, 20:37

Du solltest nochmal hinschauen :wink:
LNA Trip Threshold
The point at which the LNA turns on/off within the gain reduction range can be controlled by value in the LNA Trip Threshold. By lowering the value the LNA will turn off closer to maximum gain. Increasing the value means that the LNA will stay on for longer thus providing better noise performance but at the added risk of overload.
Quelle: http://sdrplay.com/docs/SDRSharp_Plugin_Setup_r2p0.pdf

peter190
Santiago 3
Beiträge: 162
Registriert: Sa 18. Jun 2005, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#36

Beitrag von peter190 » Mo 8. Feb 2016, 12:11

SDR Console - Radio auf 330,3 MHz.jpg
Hallo,
ich höre so um die 330,3 MHz Radiosender, in diesem Fall ist FFH eingestellt.
Egal welche Antenne angeschlossen ist, mit der SDR Console und auch mit HDSDR.
Auf meinem Handscanner ist nichts davon zu hören !
Kann das jemand reproduzieren?

73 Peter

Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2335
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#37

Beitrag von DK5VQ » Mo 8. Feb 2016, 16:25

Habs gerade mal getestet... Ich höre auf 339,1 SWR1. (Bei uns auf 90,8 und 99,1)

Gesendet als UHF Fax
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

peter190
Santiago 3
Beiträge: 162
Registriert: Sa 18. Jun 2005, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#38

Beitrag von peter190 » Mo 8. Feb 2016, 18:16

Hallo.

Das scheint so +/- wohl die dritte Oberwelle zu sein oder?

Ist ja nicht so berauschend.

Hat jemand schon mal eine Frequenzkalibrierung mit der SDR-Console gemacht ?

Danke
73 Peter

Kermit_t_f
Santiago 4
Beiträge: 229
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 00:18
Standort in der Userkarte: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#39

Beitrag von Kermit_t_f » Mo 8. Feb 2016, 21:24

Guck mal, was der SDRplay kostet und was in dem Gerätchen drin steckt. Dann schau mal, was früher ein entsprechender Empfänger gekostet hat. Es ist ja nicht so, dass die Geräte damals zum Spaß so aufwendig und teuer waren und die Hardware beim SDR keine Rolle mehr spielt.
Also muss man einfach mit ein paar Nachteilen leben, so einfach ist das. Man kann sich bei Mini-Circuits oder anderen Herstellern ein ganzes Arsenal an Filtern kaufen, aber dann legt man ein vielfaches des ursprüngliches Preises des SDRplay auf den Tisch. Dazu kommt, dass der SDRplay ja ursprünglich mit einer Empfangslücke zwischen 380 und 430 MHz ausgeliefert wurde, die nach einem Treiberupdate nicht mehr vorhanden ist. Imho ist der Empfang in diesem Bereich dennoch nicht optimal.

Hast du mal probiert, die Verstärkung etwas rauszunehmen? Teilweise reichen da schon ein paar dB und die Geistersignale verschwinden...

peter190
Santiago 3
Beiträge: 162
Registriert: Sa 18. Jun 2005, 22:36
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#40

Beitrag von peter190 » Mi 10. Feb 2016, 20:16

Hallo,
ja habe ich schon probiert.
Selbst mit der direkt angesteckten Teleskopantenne meines IC_R20 sind die Radiosender stark zu hören, ein ändern der LO-Mode-Frequenz brachte auch keinen Erfolg.

Die vorherige Empfangslücke in diesem Bereich ist wohl das einzige was dies entschuldigt, vielleicht gibt es noch in absehbarer Zeit ein Update zur Korrektur.

Mein Pappradio ist doch nicht so schlecht.....

73 Peter
Bitte keine Antworten auf Fragen die ich nicht gestellt habe !

Kermit_t_f
Santiago 4
Beiträge: 229
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 00:18
Standort in der Userkarte: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#41

Beitrag von Kermit_t_f » Mi 10. Feb 2016, 21:42

Dein Pappradio dürfte aber ziemlich schlecht bei 330 MHz empfangen, oder? :wink:

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3723
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#42

Beitrag von KLC » Mi 10. Feb 2016, 22:26

:clue: Was is nu konkret , Alter ????

380 bis 430 MHz sind "gestört".
Laut Frequenznutzungsplan militärische Anwendungen, TETRA der BOS und etwas Betriebsfunk, Satelliten und etwas Radarsteuerung, was immer das werden soll ???
Da könnt ich drauf verzichten. Wer unbedingt TETRA machen will , kann sich ja in der freiwilligen Feuerwehr anmelden.

Kurzwelle ist für mich der Schwerpunkt, wenn ich mit dem Gedanken spiele, hier 170 Mücken einzusetzen. Klingt von der Werbung sehr verführerisch, und interessanter als der etwa mehr als halb so teuere AIR-SPY. Die 170 € finde ich als sinnvolles ernsthaftes Einsteigerteil im persönlichen Finanz-Toleranzbereich.

Wenn mir das nicht mehr reicht, gibts ja dieses Rote Board mit Koax-Anschlüssen. Dann kann ich auch senden.

Also wenn ich die Kurzwelle (und meinetwegen bis 2m) als Entscheidungskriterium festlege, spricht von euerer Seite was gegen SDRplay ?
Oder ist es eher Spielzeug ??
:wave:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2335
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#43

Beitrag von DK5VQ » Do 11. Feb 2016, 06:53

Das SDRPlay ist für den Preis einwandfrei. Wie schon erwähnt liegen die Geistersignale in einem für die meisten Nutzer uninteressanten Bereich. Ein Schaltbare Dämpfungsglied bzw. Bandsperre für UKW Radio am Antenneneingang dürfte die Situation verbessern. Hab mit einem weiteren OM die Woche das Gespräch darüber gehabt. Er hat das Phänomen auch festgestellt. Es scheint aber nur zu Geistersignalen durch Radiosender zu kommen und das auch nur so von 320-350 MHz. Für mich kein Problem...

Gesendet als UHF Fax
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

heavybyte
Santiago 4
Beiträge: 209
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#44

Beitrag von heavybyte » So 10. Apr 2016, 08:54

Meine persönliche Erfahrung zum SDRplay:
Gestern habe ich das Gerät wieder zurück geschickt.
Warum: Im Vergleich mit meinem RTL-Stick ist das Gerät ziemlich taub und zwar auf allen Frequenzen.
Besonders im 70cm-Band kommen einige empfangbare Relais aus meiner Umgebung nicht aus dem Rauschpegel heraus, bezw. sind garnicht empfangbar, während mein RTL-Stick selbige mit gutem Pegel rauschfrei empfängt.
Der Vergleich wurde an der selben Antenne vorgenommen.
Zwar hat der RTL-Stick ein unterirdisches Großsignalverhalten, zeigt auch einige Geistersignale, aber die Stationen die ich hören will, bringt er präzise auf den Schirm/Lautsprecher.
Anders der RSP, der zeigt ein viel ruhigeres Rauschband, ohne Geistersignale, auch lässt er sich von meiner Handfunke kaum aus dem Takt bringen, zeigt eine gute Regelung (AGC), aber leider versinken schwächere Stationen total im Rauschen.
Lediglich Relais aus der nahen Umgebung werden rauschfrei empfangen.

Für die Kurzwelle habe ich leider kein Vergleichsgerät, aber an einer 25m langen Langdraht kommen ausser ein paar Rundfunksendern so gut wie nichts herein.
Auch das zu- und abschalten des LNA bringt keine Besserung.

Für den Vergleich kamen 3 SDR-Softwareprogramme zum Einsatz: SDR#, HDSDR und SDRconsole.
Die Empfangsergebnisse sind identisch.

So, what nu?
Habe ich nur einen Ausreisser erwischt?

Gruß
Lothar

Benutzeravatar
hotelsierra1
Santiago 9
Beiträge: 1313
Registriert: Do 24. Dez 2009, 00:06
Standort in der Userkarte: Bad Kreuznach
Wohnort: Bad Kreuznach, JN39WU

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#45

Beitrag von hotelsierra1 » So 10. Apr 2016, 11:07

heavybyte hat geschrieben: Habe ich nur einen Ausreisser erwischt?
Kann man erst sagen, wenn Du ein Ersatzgerät hast ;-)

Die kleinen USB-Sticks sind ja für höhere Frequenzen ausgelegt und empfangen da ganz gut mit einem Meter Draht.
Nach meiner Erfahrung ist der SDRplay auf KW nicht taub - er braucht halt mehr als einen Meter Draht am Wohnzimmertisch... Da kann man die individuellen Konfigurationen nur schwer vergleichen.

Zumindest bringt er an meiner Langdraht den NRD525 und EKD500 schon oft ins Grübeln. Mal holt er schwache Signale besser raus, mal sind die alten Empfänger ein wenig besser im Klang. Ich sehe so ein Teil als Zusatz, nicht als Ersatz.

Besonders lustig sind dann hier die Abende, wenn man zu Dritt kurbelt, klickt und vergleicht :)

-h
-hs1
---
(13)HS1 - Op: Holger - Heimat-QTH: Bad Kreuznach, im Tal, selten QRV - ansonsten auf dem Hügel oder im Hobbykeller.

Antworten

Zurück zu „SDR“