Erfahrungen zum SDRplay ?

13CT925
Santiago 7
Beiträge: 657
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Erfahrungen zum SDRplay ?

#1

Beitrag von 13CT925 » Mo 4. Jan 2016, 15:29

Wer kann mal die ersten Erfahrungen posten?
Apropos post, meiner is noch aufm Postweg....

Preislich bewegt er sich zwischen einem RTL-Stick und einem FDM-S1....technsich auch?

Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2391
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#2

Beitrag von DK5VQ » Mo 4. Jan 2016, 16:54

Also ich hab meinen seit 2 Wochen im Test. Meiner Meinung nach kein Vergleich zu den RTL Stick Geschichten. Macht echt einen guten Eindruck. Nur mit der SDR Console gibts teilweise Probleme. Ab und zu knacken in der NF. Mit HDSDR ist der Empfang einwandfrei. SDR# hab ich mit dem Plugin nicht nicht ans funktionieren gekriegt. Von mir gibts bis jetzt einen Daumen hoch... Freue mich aber trotzdem das mein Hermes bald kommt...

Gesendet als UHF Fax
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

Kermit_t_f
Santiago 4
Beiträge: 230
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 00:18
Standort in der Userkarte: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#3

Beitrag von Kermit_t_f » Mo 4. Jan 2016, 21:09

Ich hab dazu woanders mal bisschen was geschrieben:
https://www.hamspirit.de/3853/sdrplay-b ... eneration/
https://www.hamspirit.de/3892/sdrplay-v ... -der-lupe/
Ansonsten gibts in der CQ DL vom Dezember auch einen Artikel darüber, wenn du irgendwie dran kommst.

Benutzeravatar
13TH672
Santiago 6
Beiträge: 480
Registriert: Do 1. Jul 2004, 13:16
Standort in der Userkarte: Berlin Gruenau
Wohnort: Berlin

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#4

Beitrag von 13TH672 » Mo 4. Jan 2016, 21:12

Noch ein paar Tage Geduld, und ich kann mich auch dazu äußern. Freue mich schon wie Bolle auf das kleine Teil.

MfG, Matthias
Biber (13TH672, 13CT570, Q13BBR, DAB563) - Matthias - Berlin - JO62SK

13CT925
Santiago 7
Beiträge: 657
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#5

Beitrag von 13CT925 » Di 5. Jan 2016, 10:01

Danke für die ersten Antworten
Ich arbeite auch hautpsächlich mit SDR-Console, aber auch MultiPSK unterstützt direkt einige SDR.

Bei den DVB-T-Stick habe ich festgestellt, das die Qualität leidet, wenn man die volle Span-Breite von 2,5Mhz oder mehr ausnutzt.
Wesentlich besser klingt es, wenn man nur eine Breite von ca. 0,5Mhz wählt, und die automatische Gain-Regelung abschaltet.

Benutzeravatar
hotelsierra1
Santiago 9
Beiträge: 1382
Registriert: Do 24. Dez 2009, 00:06
Standort in der Userkarte: Bad Kreuznach
Wohnort: Bad Kreuznach, JN39WU

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#6

Beitrag von hotelsierra1 » Mi 6. Jan 2016, 22:57

13CT925 hat geschrieben:Wer kann mal die ersten Erfahrungen posten?
Apropos post, meiner is noch aufm Postweg....
Ich finde, der SDRplay ist sein Geld echt wert. Sieht billig aus, spielt aber super. Nur ein Problem: sehr empfindlich ist er. Habe das Teil an einem 80m Langdraht und muss teilweise übel dämpfen, damit das Teil nicht überfahren wird. Aber dann hört man auf der Mittelwelle Gräser wachsen aus Ländern, die man gar nicht kennt. KW auch sehr schön, da kann man endlich mal wieder Feindsender hören (Langdraht ist O-W ausgerichtet).

Kann leider keine Vergleiche mit anderen SDR mangels Masse ziehen - aber für meine Lauschangriffe auf MW und KW ist das Teil genial. UKW höre ich nur gelegentlich rein, aber auch hier: top!
-hs1
---
(13)HS1 - Op: Holger - Heimat-QTH: Bad Kreuznach, im Tal, selten QRV - ansonsten auf dem Hügel oder im Hobbykeller.

Tom (13HN08)
Santiago 2
Beiträge: 87
Registriert: So 20. Dez 2015, 20:27
Standort in der Userkarte: 65510 Idstein

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#7

Beitrag von Tom (13HN08) » Do 7. Jan 2016, 14:25

Das ist ja ein interessantes Thema. Habe mal gelesen, was SDR eigentlich ist. Tolle Sache! Lohnt denn der Mehrpreis des SDRplay gegenüber dem Dx Patrol? Arbeitet der SDRplay tatsächlich auch unter Android? Das wäre eine Interessante Sache für die mobile Nutzung.

13CT925
Santiago 7
Beiträge: 657
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#8

Beitrag von 13CT925 » Do 7. Jan 2016, 15:06

13RF800 hat geschrieben:Lohnt denn der Mehrpreis des SDRplay gegenüber dem Dx Patrol?
Der DX-Patrol ist im Prinzip ein 20€-DVB-T-Stick mit einem vorgesetzen Konverter für KW in einem Gehäuse.
Dabei wird das Kurzwellenband in den Bereich 40-70Mhz aufwärts gemischt.
Wie schon geschrieben, darf man von diesen "zweckentfremdeten" DVB-T-Dongels nicht allzu viel verlangen.

Der SDRplay ist ein extra zu diesen Zweck entwickelter SDR auf Basis eines anderen Chipsatzes u.a. mit einer höheren digitalen Auflösung.
http://www.mirics.com/MSi2500%20Datasheet%20R1P1.pdf

Um die Frage zu beantworten:
Ja, die 70€ Aufpreis gegenüber einem DX-Patrol lohnen sich.
Arbeitet der SDRplay tatsächlich auch unter Android? Das wäre eine Interessante Sache für die mobile Nutzung.
Ich werde es testen, wenn ich ihn habe.
Falls sich nichts geändert hat, braucht man immer noch dazu ein gerootetes Android.

Tom (13HN08)
Santiago 2
Beiträge: 87
Registriert: So 20. Dez 2015, 20:27
Standort in der Userkarte: 65510 Idstein

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#9

Beitrag von Tom (13HN08) » Do 7. Jan 2016, 19:13

13CT925 hat geschrieben:
13RF800 hat geschrieben:
Arbeitet der SDRplay tatsächlich auch unter Android? Das wäre eine Interessante Sache für die mobile Nutzung.
Ich werde es testen, wenn ich ihn habe.
Falls sich nichts geändert hat, braucht man immer noch dazu ein gerootetes Android.
Ok. Das wäre super, wenn du es mal testen könntest. Laut Playstore ist rooten nur bei älteren Geräten erforderlich, also ab 3.1 abwärts. Aber ich glaub ich bin jetzt ohnehin angefixt. :geil:

Kermit_t_f
Santiago 4
Beiträge: 230
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 00:18
Standort in der Userkarte: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#10

Beitrag von Kermit_t_f » Do 7. Jan 2016, 20:52

Du sprichst von SDR-Touch? Das läuft nicht mit dem SDRplay, sondern nur mit den RTL-SDR-Dongles.

Tom (13HN08)
Santiago 2
Beiträge: 87
Registriert: So 20. Dez 2015, 20:27
Standort in der Userkarte: 65510 Idstein

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#11

Beitrag von Tom (13HN08) » Fr 8. Jan 2016, 00:08

Mh. Ja. Meinte ich. Danke. Das hatte ich befürchtet.

Benutzeravatar
13TH672
Santiago 6
Beiträge: 480
Registriert: Do 1. Jul 2004, 13:16
Standort in der Userkarte: Berlin Gruenau
Wohnort: Berlin

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#12

Beitrag von 13TH672 » Fr 8. Jan 2016, 19:33

TS50 hat geschrieben:SDR# hab ich mit dem Plugin nicht nicht ans funktionieren gekriegt.
Erstinstallation des SDRplay, passendes Plugin für SDR# 1361 installiert, läuft sofort.
Scheinbar gibts 2 Versionen des Plugins, eine davon läuft nur ab 1411, wenn ich das richtig rauslese.

MfG, Matthias
Biber (13TH672, 13CT570, Q13BBR, DAB563) - Matthias - Berlin - JO62SK

13CT925
Santiago 7
Beiträge: 657
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#13

Beitrag von 13CT925 » So 10. Jan 2016, 15:47

Ich bevorzuge lieber SDR-Radio......
SDRplay eingetroffen, bissl rumgespielt, dann zunächst UKW mit einem DVB-T-Stick verglichen (Terratec Cinergy)
Bei SDR-Radio kann man einmal erkannte und gespeicherte SDR testweise schnell mal umschalten.
Die Empfindlichkeit ist nahezu gleich, allerdings gibt es beim SDRplay n paar zusätzliche Stellschrauben, mit denen man den Empfang auch kaputt machen kann:

"Gain Reduction" ist auf UKW mit -30 bis -40db am Besten. bei -70 oder -80db stopft man sich den Empänger zu, das Signal verschwindet meistens im Rauschen.
Auf KW gerade umgekehrt:
DCF77 empfange ich mit einem starken Brumm (ja, der SDRplay geht auch unterhalb 100khz).
Bei höchster Verstärkung von -80db habe ich ein glasklares Zeitsignal an einer Boni-Whip.

Der Regler "Visual Gain", der den Grundrauschpegel in den optischen Bereich heben soll, beeinflusst auch geringfügig das Signal selbst.

Dann habe ich den SDRplay mit dem SDR FiFi verglichen:
Empfindlichkeit auch hier gleich, vielleicht hatte ich den Eindruck, das der FiFi das Signal manchmal geringfügig sauberer rausschält.
Aber der Unterschied ist wirklich minimal, vielleicht kann man ja auch hier mit Reglern was verbesserns.

Wie schon geschrieben scheint der SDRplay auch noch ein gutes Stück unter 100khz zu gehen.
Ob die Träger auf 47khz und 35khz echt waren, konnte ich auf die Schnelle nicht heraus testen.

Zwischendurch habe ich bemerkt, das die Frequenz nicht ganz zu stimmen scheint und der Shift nach oben hin immer größer wurde:
KW=0Hz, 6m=200Hz, 2m=700Hz, 70cm=2khz, 23cm=5khz
Dann habe ich mit eigenen Sendern festgestellt: Die Frequenz stimmt, nur die Anzeige von SDR-Radio driftet.
Mal sehen, wie man sowas korrigiert.

Alles in allem macht der SDRplay einen guten ersten Eindruck.

Was ich sonst noch so festgestellt habe:
- wenn man die lokale Oszilaltorfrequenz verändert von Automatik auf 120Mhz, 144Mhz oder 168Mhz, kann es sein, das man den RX neu starten muss.
- Obwohl der SDRplay eigentlich 8Mhz Bandbreite können soll, wird im SDR-Radio nur 5Mhz angezeigt, weild er nächste wählbare Schritt 10Mhz wäre.
Ich habe im Supportforum gelesen, das es Möglichkeiten gibt, wie man die 8Mhz trotzdem erreichen kann.
Unabhängig davon habe ich beim Terratec wie auch beim SDR-play festgestellt, das Signale gelegentlich geringfügig "sauberer" klingen, wenn man die Bandbreite verringert, z.B. auf 0,5-1Mhz
Dies kann sich auch positiv auswirken, wenn man Datensignale mit höherer Baudrate an einen Softwaredecoder weitergibt.
Es ist sogar möglich, das man zwei oder mehr SDRplay gleichzeitig an einem Rechner laufen hat.

Al nächstes teste ich den SDRplay gegen einen DX-Patrol V1 und mit SDR#

Benutzeravatar
13TH672
Santiago 6
Beiträge: 480
Registriert: Do 1. Jul 2004, 13:16
Standort in der Userkarte: Berlin Gruenau
Wohnort: Berlin

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#14

Beitrag von 13TH672 » So 10. Jan 2016, 21:50

Hallo.

Bist Du Dir sicher mit Gain Reduction ? Bei mir verhält es sich umgekehrt. Im UKW Bereich muß ich Gain Reduction einsetzen. Bei 0dB mischen sich stärkere Sender.
Angefangen bei -20dB steigen dann Großsignalfestigkeit und Trennschärfe. Der Empfänger fängt an, zu hören. Auf KW kann ich das Teil kaum testen, mir fehlen die
Antennen. Auf 2m und 70cm kann ich den 'Abschwächer' weglassen, hier ist der Empfang sauber und problemlos.

Die Frequenzdrift kann ich bestätigen.

Was mir ganz besonders an dem Ding gefällt ist, dass ich damit auch DVB-T (Windows Media Center) und DAB+ empfangen kann.

MfG, Matthias
Biber (13TH672, 13CT570, Q13BBR, DAB563) - Matthias - Berlin - JO62SK

13CT925
Santiago 7
Beiträge: 657
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Erfahrungen zum SDRplay ?

#15

Beitrag von 13CT925 » So 10. Jan 2016, 21:58

13TH672 hat geschrieben: Bist Du Dir sicher mit Gain Reduction ? Bei mir verhält es sich umgekehrt.
Ich habe noch lange nicht alles ausgetestet, ich nehme das bei Gelegenheit nochmal genauer unter die Lupe ;-)
Ich habe für Kurzwelle auch nur eine Miniwhip (28€, ebay)

Antworten

Zurück zu „SDR“