SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4038
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

#1

Beitrag von KLC » So 29. Jul 2012, 21:01

Hallo Leute

ich wollte mir noch ein paar Infos über SDR reinziehen, und bin dabei den üblichen Verdächtigen im deutschsprachigen Netz vorbeigelesen. Da hat man auch auf der Funkamateur-Merchandise-Site rumgestöbert und hat sich gefragt , wie man diesen SDR-Kit zur VHF-Bandbeobachtung, 4-m-Variante http://www.box73.de/product_info.php?products_id=2146 betreibt und ob man den SDR Bausatz am Anfang braucht.

Dann ist mir aufgefallen , daß der allgemeine SDR-Hype, der unter den Funkern veranstaltet wird, im Kurzwellenbereich stattfindet. Die Meter- (1-9m) und Zentimeter- (zB. 70 und 23cm)- Aktivisten sind da wohl weniger angsagt.

Denkste!
B-Kainka ist immer geistig anregend für Leute, die ihren Kosmos-Elektronik-Spielkasten noch nicht weggeschmissen haben.
http://www.b-kainka.de/last.htm
Und da ist auch was Interssantes für Leute, die bisher nix Vernünftiges mit einem DVB-T-Stic anzufangen wissen:
http://www.elektronik-labor.de/HF/NoxonSDR.html
Weitere Seiten sind unter den Suchworten SDR DVB schnell auffindbar.

Hat hier schon jemand erfolgreiche praktische Erfahrungen ???

:wave: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
Holgi
Santiago 9
Beiträge: 1143
Registriert: So 8. Aug 2004, 15:21

Re: SDR basteln aus DVB-T Stick ? Erfahrungen ?

#2

Beitrag von Holgi » So 29. Jul 2012, 22:13

Hab den Noxon DAB+ Stick mal im QRL an einem Stabilock 4040 gehängt.

RX ist ab ca 25-26 MHz stabil möglich, bei ca. 860MHz war Feierabend.
Verglichen mit dem Empfänger von eimem Amateurfunk TRX auf 2m und 70cm fehlen Dir beim Noxon DAB+ Stick ca. 20dB Empfindlichkeit, dazu kommen Mischprodukte und Geistersignale sowie eine nicht gerade berauschende Frequenzstabilität.
Beeindruckend ist natürlich die Panoramadarstellung, du kannst die kompletten 2MHz vom 2m-Band im Auge behalten.

Aber einen richtigen RX ersetzt es definitiv nicht.

73s Holgi
http://www.proamateurfunk.de
NEU: Jetzt NOCH freundlicher gegenüber beratungsresistenten Usern!

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4038
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

#3

Beitrag von KLC » So 29. Jul 2012, 23:07

Holgi hat geschrieben:...
Aber einen richtigen RX ersetzt es definitiv nicht.

73s Holgi
Aber ein "besseres SDR" über 80-800T€uro, wenn man auf diesem Gebiet erstmal reinschnuppern will.
Ich spiele (unter Anderem, kann man hier Nachlesen) ja mit dem Gedanken, in dieser Richtung zu agieren.

Ich habe heute nachmittag gelesen, daß verschiedene Stics für "unsere Machenschaften" geeignet wären.
10 bis 20Mücken für einen einfachen Stic, Software wie die "Echten" aufspielen, fertig ist der Lack.
Und wenn's nicht gefällt, kann man die Teile zurückprogrammieren, heißt es.
Doch wenns gefällt, gehts los. Und man sammelt schon etwas praktische Erfahrung.
So war meine Überlegung....
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
Holgi
Santiago 9
Beiträge: 1143
Registriert: So 8. Aug 2004, 15:21

Re: SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

#4

Beitrag von Holgi » So 29. Jul 2012, 23:21

Du musst die Sticks nicht umprogrammieren, den Treiber auf deinem Rechner tauschen reicht.
Blöderweise schreiben die Hersteller nicht drauf welche ICs in ihren Produkten werkeln, das würde die Auswahl einfacher machen.
Aber für 20 EUR kann man ja nicht viel falsch machen... seh ich genauso.

73s Holgi
http://www.proamateurfunk.de
NEU: Jetzt NOCH freundlicher gegenüber beratungsresistenten Usern!

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4038
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

#5

Beitrag von KLC » So 29. Jul 2012, 23:54

Holgi hat geschrieben:... schreiben die Hersteller nicht drauf welche ICs ...
73s Holgi
Aber es gibt genug Spezis, die das schon ausbaldovert haben.
http://www.qrpforum.de/index.php?page=T ... eadID=7518
http://www.mysnip.de/forum-archiv/thema ... +1GHz.html

Ein Bauteil heißt RTL2832U, habe ich etwas mit schlechten "Funkanwendungen" assoziiert. :mrgreen:

uvm. ...
Und rumgoggeln in dieser Richtung ...

:wave: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Heidepeter

Re: SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

#6

Beitrag von Heidepeter » Mo 30. Jul 2012, 11:25

Ja der RTL Chip muss drin werkeln und als Tuner sollte der E4000 verbaut sein, der liefert den höheren Frequenzbereich. Der E4000 ist im übrigen auch im Funcube Dongle verbaut ergo kann es so schlecht dann ja nicht sein. Es gibt zwar noch einen weiteren Tunerchip der verwendbar wäre doch ist dabei der Frequenzbereich eingeschränkter weshalb ich die Kombi RTL2832U/E4000 bevorzugen würde.

Nun geht ja mein NRD-545G sowieso bereits bis 2 GHz aber trotzdem will ich auch mal die SDR-Lösung testen. So kann man direkte Vergleiche ziehen. Mal sehen was für ein Stick es wird. Bei eBay bieten diverse Chinamänner solche Sticks mit der gewünschten Chipkombi an und das teilweise sogar mit abgesetzten Antennchen :tup:

Benutzeravatar
ornoeule
Santiago 9+15
Beiträge: 2325
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 23:45
Standort in der Userkarte: herne
Wohnort: herne JO31
Kontaktdaten:

Re: SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

#7

Beitrag von ornoeule » Mo 30. Jul 2012, 12:07

im Moment ist der tarratec cinergy rev3 bei mediamarkt im Angebot für 19eu.hab mir gerade einen geholt.falls es wen interessiert

läuft wunderbar :banane: :banane: :banane: :tup:

kevin_DL...
Santiago 9+15
Beiträge: 1556
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 13:11
Standort in der Userkarte: Moers

Re: SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

#8

Beitrag von kevin_DL... » Mo 30. Jul 2012, 22:24

Ich habe hier einen "Dexatek DK DVB-T Dongle" mit dem RTL2832U chip. Wenn ich da den anderen Treiber installiere und dann SDRsharp starte, dann komm da immer eine Fehlermeldung das irgend ein port nicht reagiert sobald ich das Gerät (RTL SDR TCP) auswähle.
Was mache ich falsch? :clue:
Dateianhänge
Host.JPG
Host.JPG (9.02 KiB) 11633 mal betrachtet
Wenn sich alle Faktoren die Waage halten, dann ist meist die einfachste Erklärung die plausibelste.

kevin_DL...
Santiago 9+15
Beiträge: 1556
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 13:11
Standort in der Userkarte: Moers

Re: SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

#9

Beitrag von kevin_DL... » Mo 30. Jul 2012, 23:19

Ich habe mir mal das config-file von (SDRsharp) angesehen. Hier ein Ausschnitt daraus:

"Due to some nomansland in the way SDR# interfaces to RTLSDR, I decided to drop this functionality.
This move will preserve SDR#'s integrity and will allow further development away from License trolls.
Is this the end of RTLSDR support? Of course no! You can always do something! Just ask ;-)
-->
<!-- <add key="RTL-SDR / USB" value="SDRSharp.RTLSDR.RtlSdrIO,SDRSharp.RTLSDR" /> -->
<add key="RTL-SDR / TCP" value="SDRSharp.RTLTCP.RtlTcpIO,SDRSharp.RTLTCP" />
</frontendPlugins>
</configuration>"

Muß man da vieleicht eine kleine Änderung vornehmen damit es Funktioniert?
Wenn sich alle Faktoren die Waage halten, dann ist meist die einfachste Erklärung die plausibelste.

Benutzeravatar
Holgi
Santiago 9
Beiträge: 1143
Registriert: So 8. Aug 2004, 15:21

Re: SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

#10

Beitrag von Holgi » Di 31. Jul 2012, 00:02

kevin_DL... hat geschrieben: Muß man da vieleicht eine kleine Änderung vornehmen damit es Funktioniert?
Ja, muss man.

73s Holgi
http://www.proamateurfunk.de
NEU: Jetzt NOCH freundlicher gegenüber beratungsresistenten Usern!

kevin_DL...
Santiago 9+15
Beiträge: 1556
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 13:11
Standort in der Userkarte: Moers

Re: SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

#11

Beitrag von kevin_DL... » Di 31. Jul 2012, 00:15

Holgi hat geschrieben:
kevin_DL... hat geschrieben: Muß man da vieleicht eine kleine Änderung vornehmen damit es Funktioniert?
Ja, muss man.

73s Holgi
Muss man da vieleicht eine kleine Änderung vornehmen damit es funktioniert?

So besser? Funktioniert aber immer noch nicht...
Wenn sich alle Faktoren die Waage halten, dann ist meist die einfachste Erklärung die plausibelste.

Benutzeravatar
ornoeule
Santiago 9+15
Beiträge: 2325
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 23:45
Standort in der Userkarte: herne
Wohnort: herne JO31
Kontaktdaten:

Re: SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

#12

Beitrag von ornoeule » Di 31. Jul 2012, 09:25

ich musste da garnix ändern.man muss nur die richtige Version von sdrsharp nehmen.die mit der 514 am ende,andere Versionen gehen irgendwie nicht

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4038
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

#13

Beitrag von KLC » Di 31. Jul 2012, 18:06

Ich habe was von Pinnacle hier gefunden,
Daten siehe unten.
Gehäuse mit Vorhaut-Funktion und Antennenanschluß.

Das steht zwar nicht in den Beschreibungen, und ich hab ncht raus was für Chips verbacken sind.
War aber in der Low-Cost-Gerümpelkiste. Mal sehen ob das was taugt.
Ansonsten muß ich mit'm Zwanni in den BLÖDmarkt latschen, wie Ornoeule gesagt hat.
:clue: Rolf :wave:
Dateianhänge
Dasda !
Dasda !
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
ornoeule
Santiago 9+15
Beiträge: 2325
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 23:45
Standort in der Userkarte: herne
Wohnort: herne JO31
Kontaktdaten:

Re: SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

#14

Beitrag von ornoeule » Di 31. Jul 2012, 18:21

musste mal das Gehäuse aufmachen dann siehste welche Chips drin sind.

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4038
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: SDR basteln aus DVB-T Stic ? Erfahrungen ?

#15

Beitrag von KLC » Di 31. Jul 2012, 18:27

Ich versuch mal , mit der Software drauf rumzuprügeln.
Dann habe ich auch Nichts mit meinen filigranen Grobmotorikerschaufeln verrödelt.

Wie ist denn das mit dem Terratec?
Auf deren Seite steht nur Mist , aber kein Frequenzbereich .... :clue:
http://www.terratec.net/de/produkte/bil ... 97957.html
UKW , 4 + 2m wären auch interessant, dafür könnte ich den Gigahertzbereich entbehren.
Fehlt nur noch das Prädikat "Riestergefördert".
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Antworten

Zurück zu „SDR“