nooelec Änfänger Fragen

Antworten
modbee
Santiago 0
Beiträge: 2
Registriert: Mi 11. Nov 2020, 14:28
Standort in der Userkarte: Waldkraiburg

nooelec Änfänger Fragen

#1

Beitrag von modbee »

Hallo liebes Forum,

wahrscheinlich habt ihr das Thema bereits mehrfach gehabt, also wär ich schon mit einem "point me into the right direction" zufrieden ...

Ich versuche einen nooelec nesdr-smart an einem Raspberry Pi zu laufen zu kriegen (auf WIN-XP, WIN-7, Mac-OS waren meine Versuche ebenfalls erfolglos).

Ursprünglich angefangen hatte ich mal mit einem WISH Starter Paket (Dongle-Reciever & Antenne) - der dann aber eine hardware-Macke hatte und heute bereits entsorgt ist.

Als nächstes hatte ich einen Amazon - Original (EOD ebenfalls MIC) RTL-SDR der wie gehabt "nichts" tat / konnte.

Habe mich dann entschlossen diesen mit dem erwähnten nooelec-nesdr-smart zu ersetzen.

Bis zu diesem Punkt reden wir von einem 1/2 Jahr Zeitraum.

Nun hab ich den nooelec-nesdr-smart ....
Es gelang mir GQRX auf meinem Raspberry Pi zu installieren ....

aber alles was ich hören kann ist "weißes Rauschen" ....

¿¿ wäre da irgendjemand als "coach" verfügbar .... ??

freundliche Grüße
modbee

chrget
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 21:32
Standort in der Userkarte: Kornwestheim

Re: nooelec Änfänger Fragen

#2

Beitrag von chrget »

modbee hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 14:59
aber alles was ich hören kann ist "weißes Rauschen" ....
Hmm. Überall? Das wäre in der Tat seltsam. Aber die Tatsache, dass das Spektrum läuft und ein Rauschen zu hören ist, ist schon einmal ein gutes Zeichen bei GQRX.

Die Frage ist erst einmal, was Du versuchst zu empfangen. Die R820Ts fangen typischerweise erst ab etwa 25 MHz an, darunter geht ohne Upconverter oder Direct Sampling Mod des Sticks nichts.

Am dankbarsten zum Testen ist hier der UKW-Rundfunk, da muss eigentlich was zu sehen / hören sein, selbst mit einem nassen Finger im Antennenanschluss. Ggf. die "Input controls" prüfen und mit den LNA-Einstellungen / der AGC spielen.


Gruß,
Chris.

modbee
Santiago 0
Beiträge: 2
Registriert: Mi 11. Nov 2020, 14:28
Standort in der Userkarte: Waldkraiburg

Re: nooelec Änfänger Fragen

#3

Beitrag von modbee »

Danke für die Antwort ....

Als erstes versuche ich mal einen Standard UKW Sender zu empfangen (e.g. Antenne Bayern, München, 101.3 MHz >>> das 5,- € ACTION Radio das neben dem nooelec-nesdr-smart steht >>> kann das).

Ich habe den nooelec-nesdr-smart von dem Pi "entkoppelt" im Sinne von: er hängt an einem USB Hub mit eigener Power supply dahinter.

Antenne: Ich nutze die Teleskop-Stabantenne die mit dem Stick kam - an dem ACTION Radio ist auch nix anderes dran.

Ich gehe daher davon aus das ich einen dummy-Fehler (DAU=Dümmster Anzunehmender User) mache .... , weswegen ich ja auch Hilfe suche

wie gesagt: Der gesammte Waterfall ist gelb, keine Spitzen - niente, nada, nix - nur rauschen

gerne stell ich weiter Info zur Verfügung (screenshot usw.).

liebe Grüße
G. Breite

frankyfly
Santiago 2
Beiträge: 59
Registriert: Di 7. Apr 2020, 15:20
Standort in der Userkarte: Siegen

Re: nooelec Änfänger Fragen

#4

Beitrag von frankyfly »

1. Einmal rechts unter dem Reiter "input controls" den Haken bei "Hardware AGC" aus. (habe ich nur Probleme mit gehabt - stelle ich lieber selbst ein)
2. unter "Receiver Options" , Mode auf WFM ("Wide FM" - Radiosignal ist 160kHz breit)
3. Frequenz einstellen (oder im panadapter auf das Signal klicken . dann sollte was zu hören sein.

im zweifelsfall mal einfach einen dünnen Draht in die Antenenbuchse stecken - für Radio reicht bei mir da ein 20cm Jumper-Kabel aus.

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2280
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: nooelec Änfänger Fragen

#5

Beitrag von criticalcore5711 »

Den stick kannst du recht einfach testen.
Es gibt für Android einen RTL SDR Treiber und die App SDR Touch.
Beim anstecken über den OTG Adapter sollte der rest halbwegs automatisch ablaufen. Du wirst gefragt ob die app Zugriff aus den USB Stick erhalten darf und sobald das geschehen ist sollte es laufen.
SDR Touch startet (bei mir zumindest) auch den Treiber automatisch.

Ist wesentlich weniger Konfigurationsaufwand und das Risiko das du irgendwas vergessen hast zu installieren oder nicht gleich richtig konfiguriert ist hast du damit nicht.

Vorausgesetzt dein Smartphone kann USB OTG.

Bei meinen Geräten (Galaxy Tab A, A20, Aquaris M10) funktioniert das einwandfrei.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

Benutzeravatar
heavybyte
Santiago 8
Beiträge: 935
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: nooelec Änfänger Fragen

#6

Beitrag von heavybyte »

criticalcore5711 hat geschrieben:
Mo 23. Nov 2020, 22:45
.....
Es gibt für Android einen RTL SDR Treiber und die App SDR Touch.
Beim anstecken über den OTG Adapter sollte der rest halbwegs automatisch ablaufen. Du wirst gefragt ob die app Zugriff aus den USB Stick erhalten darf und sobald das geschehen ist sollte es laufen.
SDR Touch startet (bei mir zumindest) auch den Treiber automatisch.
Du hast mir mit diesem Hinweis einen grossen Gefallen getan :tup:

Danke dafür.

Den OTG-Adapter habe ich gerade bestellt, kostet ja fast nix.

Ich habe zwar keine Probleme mit meinen SDR, aber ich habe nach einer mobilen Lösung gesucht.

Habe hier in der Nachbarschaft einen Störer. Mit meiner drehbaren LPDA kann ich einwandfrei die Richtung bestimmen, nicht aber die Distanz.
Mit der mobilen Geschichte kann ich ja mal in der Nachbarschaft herum spazieren und versuchen den Ort des Grauens auszumachen.

Gruß
Lothar
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Antworten

Zurück zu „SDR“