HackRF One Signal verzerrt

Antworten
Paul Unger
Santiago 0
Beiträge: 2
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 16:01
Standort in der Userkarte: Weingarten

HackRF One Signal verzerrt

#1

Beitrag von Paul Unger » Mi 11. Dez 2019, 16:41

Hallo zusammen,

ich hoffe ich bin hier mit meiner Frage bezüglich meines aufgenommenen Signals eines Handsenders richtig.

Seit kurzer Zeit arbeite ich mit einem HackRF One und dem Programm "Universal Radio Hacker".

Ich habe anfangs ein Signal aufgenommen, welches auch gut dargestellt wurde (hier mit "original" bezeichnet):
Original_Später.png
Darunter habe ich das Signal, welches ich vor kurzem aufgezeichnet habe. Hier als "später" bezeichnet.

Die Signale sollten identisch sein, da es von meinem Empfangschip auf einer gesonderten Platine immernoch korrekt erkannt wird und sich nichts an den Einstellungen geändert hat.

Gesendet wird es von meinem PC aus, die Signalstärke sollte also Spannungsunabhängig sein.

Für mich sieht es so aus, als würde nichtmehr korrekt abgetastet werden (softwaretechnisch). Allerdings finde ich in Universal Radio Hacker keine Einstellung dazu, welche ich (versehentlich) verändert haben könnte..

Zoome ich in das Signal hinein, so wird das Originalsignal "hochauflösend" dargestellt, sprich als würde es besser abgetastet werden und das spätere Signal nur ein alias-Sinus..
Original_Später_zoomin.png
Durch die kargen Beiträge zum HackRF im Internet konnte ich auch ein Hardwaretechnisches Problem meines HackRF und durch austausch des HackRF eigentlich ausschließen.

Hat von euch schonmal jemand dieses oder ein ähnliches Problem gehabt?

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 636
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: HackRF One Signal verzerrt

#2

Beitrag von guglielmo » Do 12. Dez 2019, 06:59

Ich würde sagen, Du bist in diesem Anfängerbereich verkehrt. Deine Frage ist schon sehr speziell und ich würde mich sehr wundern, wenn Du tatsächlich hier Hilfe bekommst, die Dein Problem löst. Allerdings möchte ich Dir einen kleinen Tipp geben. Es existiert im Internet eine Bachelorarbeit, die sich mit einer ähnlichen Anwendung beschäftigt. Hier kommt auch eine HackRF One Platine zum Einsatz und wird über entsprechende Software (GNU Radio) konfiguriert und gesteuert. Vielleicht ist es zumindest mal eine brauchbare Einführung. Auf das Monitoring und auf Hardwareprüfungen wird auch eingegangen. Hier nun der Link. Du benötigst einen PDF-Reader der das Dokument automatisch öffnen kann.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q ... aINQYYFFpq

Benutzeravatar
Romeo Oscar ( 13RO763)
Santiago 9+30
Beiträge: 4859
Registriert: Mi 27. Nov 2002, 17:21
Standort in der Userkarte: Dobel
Wohnort: Dobel / Nordschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: HackRF One Signal verzerrt

#3

Beitrag von Romeo Oscar ( 13RO763) » Do 12. Dez 2019, 09:17

** Verschoben! **
73&55
:sup: Joachim :sup:

"der Schwarzwälder" QTH: Nordschwarzwald ( 800 m.ü.N.N. )
QRZ.COM: http://www.qrz.com/db/do8jr

jerome
Santiago 3
Beiträge: 141
Registriert: Do 28. Nov 2019, 23:07
Standort in der Userkarte: München

Re: HackRF One Signal verzerrt

#4

Beitrag von jerome » Fr 13. Dez 2019, 22:11

Der HackRF wird relativ leicht übersteuert und dann bekommt man immer sonderbare Signale. Vielleicht liegt es daran.

Paul Unger
Santiago 0
Beiträge: 2
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 16:01
Standort in der Userkarte: Weingarten

Re: HackRF One Signal verzerrt

#5

Beitrag von Paul Unger » Mi 15. Jan 2020, 12:02

Danke für eure Antworten.

@jerome: dann würden ja aber immer andere Signale dabei heraus kommen oder? Meine sind aber immer gleich "schlecht", schlecht aber immer gleich :clue:

jerome
Santiago 3
Beiträge: 141
Registriert: Do 28. Nov 2019, 23:07
Standort in der Userkarte: München

Re: HackRF One Signal verzerrt

#6

Beitrag von jerome » Sa 18. Jan 2020, 09:55

Wenn ich richtig sehe, ist dein Signal ASK moduliert. D.h: es ist ein relativ schmalbandiges Signal. SDR ist nicht unbedingt die erste Wahl bei solche Signale.

Thema Übersteuerung: der Eingang des SDR kann von Signale übersteuert werden, die in komplett anderen Frequenzen liegen. Dann bekommt man Mist, aber oft sieht der Mist etwa wie der Signal, wie hier. Was du siehst sind Intermodulationsprodukte, die sind dem Signal natürlich ähnlich. Ich würde der Eingang am Oszilloskop schauen, ob Pegel und Frequenz grob stimmen.

Andere Möglichkeit: der RTL-SDR ist auch von der USB Bus begrenzt und kann leicht zu schnell betrieben werden. Dann gehen Samples verloren und man bekommt auch Mist.

Ich kenne Leider das "Universal Radio Hacker" Software nicht (klingt aber sehr Interessant... und ich werde es probieren). Aber ich bin überzeugt, dass es dort möglich sein sollte, die Bandbreite und Abtastrate zu einstellen. Einfach niedrigere Werte einstellen, uns sehen, was passiert.

Antworten

Zurück zu „SDR“