SDR LO Lock auf Beacon

Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 4
Beiträge: 227
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:13
Standort in der Userkarte: worlds end

Re: SDR LO Lock auf Beacon

#16

Beitrag von RundFunker » Mo 25. Jun 2018, 21:53

Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??

Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 4
Beiträge: 227
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:13
Standort in der Userkarte: worlds end

Re: SDR LO Lock auf Beacon

#17

Beitrag von RundFunker » Fr 6. Jul 2018, 17:49

hier ein Video von der Gerätschaft im Betrieb:

http://sendvid.com/3zjxi17x

VY73
RuFu
Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??

Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 4
Beiträge: 227
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:13
Standort in der Userkarte: worlds end

Re: SDR LO Lock auf Beacon

#18

Beitrag von RundFunker » Sa 7. Jul 2018, 14:27

Hier eine Übersichtsskizze des Aufbaus: http://www.floroy.de/db8tf/driftfree.jpg

VY73 RuFu
Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5036
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: SDR LO Lock auf Beacon

#19

Beitrag von doeskopp » Sa 7. Jul 2018, 14:38

RundFunker hat geschrieben:
Sa 23. Jun 2018, 10:48

Ich kann nur noch einmal darauf hinweisen das in Kürze diese Funktion bei vielen HAMs EXTREM gefragt sein wird.
Gehts etwas detailierter? Bin gespannt..... :D

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 4
Beiträge: 227
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:13
Standort in der Userkarte: worlds end

Re: SDR LO Lock auf Beacon

#20

Beitrag von RundFunker » Sa 7. Jul 2018, 15:15

In ein paar Wochen soll der erste geostationäre Satellit mit 13cm->3cm Transponder einsetzbar sein.
Das Hauptproblem ist der Empfang der SSB Signale die bei über 10GHZ hier unten ankommen.
Mit normalem LNB geht da garnix. Ein PLL LNB ist schon besser aber driftet auch noch sehr stark.
Eine Modifikation des LNB mit TCXO bringt bei mir immernoch 6kHz Drift im Tagesdurchschnitt.
OCXO wäre noch besser aber eben auch noch mit mehreren hundert Hz Drift.

Ich wollte da was das OHNE Drift Stundenlang funktioniert. Und mit dem Aufbau funktioniert das klasse.

Wenn sich erst mal rumspricht das mit diesem Satellit gut ein drittel der Erdoberfläche jederzeit über Funk erreichbar
ist dann steigt die Nachfrage nach einer Möglichkeit den Empfang stabil zu bekommen sicher sehr an.

Gruß
RuFu
Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5036
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: SDR LO Lock auf Beacon

#21

Beitrag von doeskopp » Sa 7. Jul 2018, 16:55

Ok, verstanden. Das klingt ja alles sehr interessant. Was diese hohen Frequenzen angeht bin ich leider ein DAU. Werde mich wohl mal ein bisschen einlesen müssen. Deine Lösung habe ich mir sicherheitshalber zu den Akten gelegt. Schauma mal..... :)

Grüße from Doeskopp

Jack4300
Santiago 7
Beiträge: 647
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: SDR LO Lock auf Beacon

#22

Beitrag von Jack4300 » Sa 7. Jul 2018, 17:21

Aber wäre es nicht einfacher und eleganter das z.B. mit einem Plugin für SDR# zu erschlagen?

Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 4
Beiträge: 227
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:13
Standort in der Userkarte: worlds end

Re: SDR LO Lock auf Beacon

#23

Beitrag von RundFunker » Sa 7. Jul 2018, 18:10

Jack4300 hat geschrieben:
Sa 7. Jul 2018, 17:21
Aber wäre es nicht einfacher und eleganter das z.B. mit einem Plugin für SDR# zu erschlagen?

Bitte die ersten Posts hier lesen.... :wink:

Weiterhin funktioniert das dann nur solange in der Bandbreite des RTL-SDR ein stabiles Signal für den Lock zur Verfügung steht.
Falls nicht, bleibt nur die Lösung über zwei RTL-SDR Sticks.

Aber ich hatte zuerst auch gehofft das das per SW machbar ist, kam aber keinerlei Feedback von den angeschriebenen Programmieren.

Gruß
RuFu
Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??

Jack4300
Santiago 7
Beiträge: 647
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: SDR LO Lock auf Beacon

#24

Beitrag von Jack4300 » Sa 7. Jul 2018, 18:48

Wie weit sind den die SSB-Signale vom der Referenz weg, wenn die aus dem LNB kommen?

Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 4
Beiträge: 227
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:13
Standort in der Userkarte: worlds end

Re: SDR LO Lock auf Beacon

#25

Beitrag von RundFunker » Sa 7. Jul 2018, 19:31

Es ist angekündigt das an der oberen und unteren Bandgrenze Marker sein sollen, also nur etwa 150kHz rum.

Da würde das mit einem RTL-SDR und der passenden Software schon gehen.

Probleme wird es dann geben wenn diese Marker nicht ständig und mit einigermaßen gleicher Stärker ankommen.

Dann fehlt die benötigte Referenz wieder.

Für diesen Fall habe ich zwei RTL-SDR und kann im gesamten Ausgabespektrum des Sat eine Referenz verwenden.

Zum Test habe ich hier die Telemetriebake von einem Astra verwendet, frag mich nicht genau welcher.

Diese kommt bei 9,75GHz LO bei ca. 1,193GHz raus.

Mit dem anderen Stick kann ich dann auf jede andere Frequenz demodulieren, egal ob 700MHz oder 2,xx GHZ (was der LNB halt noch schafft)

Mit den neuen Octagon LNB kann die Empfängerseitige Polarisation sogar umgeschaltet werden wenn der am zweiten Anschluß dranhängt.

Gruß
RuFU
Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??

Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 4
Beiträge: 227
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:13
Standort in der Userkarte: worlds end

Re: SDR LO Lock auf Beacon

#26

Beitrag von RundFunker » Sa 7. Jul 2018, 19:42

Geht aber nur mit den neuen PLL LNB mit EINEM Quarz drin der beide Ausgänge mit derselben Grundfrequenz versorgt.
Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??

Antworten

Zurück zu „SDR“