Tyt Md-380

Antworten
ReneTV231231
Santiago 1
Beiträge: 8
Registriert: So 20. Dez 2020, 15:53
Standort in der Userkarte: Flintbek

Tyt Md-380

#1

Beitrag von ReneTV231231 »

Moin,
Möchte gerne meinen neues DMR Funkgerät programmieren. Ich habe auch schon die Software im Internet gedownloadet allerdings sagt er immer dass ich keine Verbindung über USB bekomme. Weiß jemand was ich da machen kann? Teilweise stürzt die Software denn auch ab.
Liebe Grüße. Vielen Dank im voraus.

Nosensus
Santiago 5
Beiträge: 331
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:44
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Tyt Md-380

#2

Beitrag von Nosensus »

Ich habe das MD380 von TYT seit knapp 2 Jahren, andere haben das baugleiche von Retevis als RT3.

Es gilt folgendes bei der Programmierung zu beachten (soweit ich das noch weiss):
# FW und SW müssen übereinstimmen, also beides zusammen passen.
# Die Original FW und SW von TYT ist schlicht und ergreifend Murks.... :roll: :shock:
# Besser die MD380 Tools Version 2017-01-21 und die CP-Version VO1.32 aus dem Netz von KK4VCZ herunterladen.
# Zuerst die MD380 Tools auf das Gerät flashen. Wie das geht? Genau wie die FW (Firmware). (Progkabel über USB am PC und MD380)
ACHTUNG! Wichtiger Hinweis: Die Original FW und SW (CP) auf dem Gerät vor dem Flashen mit der neuen FW und SW auf dem PC sichern!
# Dann die CP-Version (Programmiersoftware) auf einem Windows PC mit bestenfalls Win 10 entpacken und installieren.
# Progsoftware aufmachen, zuerst die ID-Nr. eintragen und weitere Daten wie Vorname, Rufzeichen usw....
# Dann kommt der schwieriger Teil (zumindest für einen Anfänger). Dazu bitte im Netz etwas recherchieren.
Wichtig ist vor allem, mal eine "Vorlage" herunterzuladen und zu sehen, was im einzelnen man in der Progsoftware tun muss.
Ausserdem eine "Nutzerliste" herunterladen und in Excel bearbeiten. (zuerst einmal aus D, A und CH)
Die deutschsprachigen sind schon weit über 10000 Nutzer, wobei das MD380 nur 10000 in den Speicher nimmt....

Wenn alles programmiert ist, diesen Codeplug (CP) dann auf das Gerät flashen.
Dazu Gerät mit PC über USB-Progkabel verbinden. (Funkgerät noch aus!) Progsoftware ist auf und bereit zu überspielen.
Funkgerät einschalten, die LED auf dem Gerät beginnt zu blinken und im Display steht etwas von USB-Verbindung.
Dann in der Progsoftware oben auf den Button "Senden zum Gerät" oder so ähnlich klicken.
Dann geht ein kleines Fenster auf, in dem man noch das Laden bestätigen muss.
(sofern man vorher von Chinesisch auf Englisch die Sprache gewechselt hat...)
Das kann u.U. 2-3 Minuten dauern, bis die Anzeige "Successful" erscheint. Dann OK klicken. Fertig!

ReneTV231231
Santiago 1
Beiträge: 8
Registriert: So 20. Dez 2020, 15:53
Standort in der Userkarte: Flintbek

Re: Tyt Md-380

#3

Beitrag von ReneTV231231 »

Das Gerät wurde bereits programmiert allerdings möchte ich das auf andere Repeater einstellen

Benutzeravatar
forstmeister
Santiago 9
Beiträge: 1451
Registriert: Mo 2. Feb 2004, 19:15
Standort in der Userkarte: Böblingen

Re: Tyt Md-380

#4

Beitrag von forstmeister »

Falsches Kabel ?
Es darf kein Kabel mit irgend einem seriellen Wandler sein, sondern nur USB Stecker auf Klinke. Die Schnittstelle sitzt im Funk am Prozessor.
Unter Win10 brauchts auch keine Treiber oder sonstwas, das Gerät ist ist im DFU-Modus verbunden.
http://www.qrz.com/db/dk5bm
QO-100: 10489880,00kHz

13CT925
Santiago 9
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Mannheim

Re: Tyt Md-380

#5

Beitrag von 13CT925 »

Ich hab schon etliche DMR programmiert, das war noch nich dabei:
Richtig, bei manchen muss man noch eine Tastenkombination drücken zum flashen, bei anderen geht es sofort wenn der PC schreiben oder lesen will.
Auf alle Fälle muss man Tastenkombinationen drücken vorm Firmwareupdate.

USB-Treiber richtig installiert? Den richtigen zum OS?

Benutzeravatar
IC202
Santiago 9+15
Beiträge: 1612
Registriert: So 16. Jan 2005, 00:05

Re: Tyt Md-380

#6

Beitrag von IC202 »

Hallo...
es sollen doch nur die Frequenzen geändert werden.
Da braucht man keine Tasten drücken...CPS aufrufen...ändern ...reinschreiben.

Im übringen ist es bei solchen Dingen immer sinnvoll anzugeben welches SW/Firmware und welche CPS man hat und was man machen will.
Und da gibt es noch Programmieren und Konfigurieren ...2 ganz verschiedene Dinge.

cu

Antworten

Zurück zu „Digitalfunk“