DMR Hotspot

Antworten
tsf
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 10:00
Standort in der Userkarte: Plaffeien

DMR Hotspot

#1

Beitrag von tsf »

Hallo zusammen,

Seit ganz kurzem habe ich mich in das Thema DMR eingearbeitet und auch die ersten Verbindungen gemacht.
Das funktioniert augesprochen gut und das programmieren des Gerätes, Codeplug habe ich soweit begriffen.

Mein Neffe hat sich gewünscht einmal noch am JOTA mittzumachen. DMR und KW
Damit nicht der Repeater 2 Tage von den Pfadern belegt ist möchte ich mir einen Hotspot bauen.

Aber eben, je mehr ich lese so unverständlicher wird alles. teilweise Beiträge über 2 Jahre alt.

Selber ausgesucht habe ich mit ein raspberry 3B mit einem dazu passendem DVMEGA UHF.
Noch nichts bestellt.

Ist das eine aktuell gute oder weniger gute Auswahl?
Es kommt dazu ein Any Tone Mobilgerät zm einsatz.
Mit BM TG's

Welcher raspberry genau brauche ich jetzt? 3er oder de neue 4er geht auch? Wieviel MB ?
Die DVMEGA sollten aktuell geflasht sein und sofort einsatzbereit?

Und gibt es irgend wo auch eine Anleitung für solche wie mich, schwer von Begriff?
Ziel sollte es sein: Ich baue mir einen Hotspot.

Danke für eure Antworten.

Grüsse

Leo

Benutzeravatar
voltapark
Santiago 7
Beiträge: 509
Registriert: Do 21. Okt 2004, 16:43
Standort in der Userkarte: 63571 Gelnhausen
Wohnort: 63571 Gelnhausen

Re: DMR Hotspot

#2

Beitrag von voltapark »

Hallo Leo,

ich würde mir keinen DV Mega kaufen, einfach zu teuer und das ganze baut zu groß.
Es tut auch ein einfacher MMDVM Hotspot, die Platine kostet beim freundlichen Chinesen so ab 20€.
Du brauchst dann nur noch einen Rasberry Zero W (mit Wlan wichtig) für ca. 25€ und ein Gehäuse (7€ Alu] und ein 5 Volt Netzteil mit 2Amp (5€] sowie eine qualitative gute Micro SD-Card mit 4GB [8€), optional noch ein Display (12€}.
Selbst das billigste bei Ebay erhältliche MMDVM Board verrichtet seine Dienste einwandfrei, wichtig ist nur gleich ein Firmwareupdate zu machen.

73 Stefan

Benutzeravatar
NSA001
Santiago 9+15
Beiträge: 1777
Registriert: Fr 17. Jan 2003, 22:31
Standort in der Userkarte: Hillsboro, OR
Wohnort: Portland, Oregon, USA
Kontaktdaten:

Re: DMR Hotspot

#3

Beitrag von NSA001 »

Hi,

wenn Du einfach Plug&Play willst nimm einen OpenSpot. Die Teile sind idiotensicher und funktionieren super.
Zum DVMEGA kann ich nichts sagen, habe aber mehrere MMDVM Pi-Star Hotspots simplex und duplex am laufen und diese sind generell etwas empfindlicher und das "Kalibrieren" mit diesem Kommandozeilen Tool war bei einigen meiner Geraete eforderlich um die Fehlerrate zu reduzieren. Danach ging es super aber das ist halt nicht mega anfaengerfreundlich. Bei dem Openspot ist das super easy.


just my 2 cents,


Gruesse Tobias
I... Grid: CN85nm ..I.. Mitglied im HF-Erzeugerverband. ARRL & DARC ..I.. eingetragener HF-Würmchen Züchter ..I

tsf
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 10:00
Standort in der Userkarte: Plaffeien

Re: DMR Hotspot

#4

Beitrag von tsf »

Hallo zusammen,

Danke für eure Antworten.

Tja... was jetzt!

Es soll halt etwas sein das funktioniert.

Ausgangslage ist dass das Pfadfinderheim sich so an einem Ort befindet dass nur ein einziges Relais erreichbar ist.
Es ist zwar nur ein Wochenende, aber mit einem Hotspot würde man dann das lockale Relais entlasten mit einer Gruppe von KIndern und Jugendlichen Pfadfindern.

JOTA soll ja Betrieb sein. Nachwuchs vielleicht ?!

Grübel...

Es bleibt noch etwas Zeit, findet im Oktober statt.
Muss halt bis dann funktionieren, ich möchte keine Kinder enttäuschen.

Das Projekt ist im Kopf aber noch nicht fertig Projektiert und oder Realisiert.

Besten Dank euch.

Grüsse

Leo

Benutzeravatar
NSA001
Santiago 9+15
Beiträge: 1777
Registriert: Fr 17. Jan 2003, 22:31
Standort in der Userkarte: Hillsboro, OR
Wohnort: Portland, Oregon, USA
Kontaktdaten:

Re: DMR Hotspot

#5

Beitrag von NSA001 »

Wenn Du noch so lange Zeit und Lust auf Spielen hast und das ganze möglichst günstig sein soll dann würde ich ein MMDVM Board mit dem kleinen Raspi Zero W nehmen. Dann kannst du das Ganze länger testen und wenn du siehst, dass die Bitfehlerrate hoch ist dich in die Kalibrierung einarbeiten. Das ist auch kein Hexenwerk und schadet generell nicht, aber man muss eben ein bisschen Kommandozeile tippen. Dazu gibt es gute Anleitungs Videos auf YouTube.
Ich hatte auch schon Boards die aus der Schachtel mit meinem Gerät sofort gut funktioniert haben. Aber das willst du mit genau dem Gerät welches du am Ende verwendest rechtzeitig testen.
Wenn der Anschaffungswiderstand nicht so hoch ist kannst Du mit den Openspots nichts falsch machen.

73 Tobias
I... Grid: CN85nm ..I.. Mitglied im HF-Erzeugerverband. ARRL & DARC ..I.. eingetragener HF-Würmchen Züchter ..I

Benutzeravatar
forstmeister
Santiago 9
Beiträge: 1417
Registriert: Mo 2. Feb 2004, 19:15
Standort in der Userkarte: Böblingen

Re: DMR Hotspot

#6

Beitrag von forstmeister »

Dual-Hat Chinesen-Board und Raspi 3 mit pi-Star. Dazu ne Powerbank für die Stromversorgung und das Smartphone als Access-Point. Geht einwandfrei, habe ich beim OV-Abend schon demonstriert.
DSC08451 (Groß).JPG
Display ist nur zum Test, braucht man nicht

tsf
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 10:00
Standort in der Userkarte: Plaffeien

Re: DMR Hotspot

#7

Beitrag von tsf »

Hallo

Oh, das gefällt mir.
So in etwa stelle ich mir das vor.

Sieht gut aus.

Seltsame Frage vielleicht:
Die fixen TG's die man hören will, max 5, müssen programmiert sein im Hotspot und die anderen gibt es auch auf "demand" wie an einem normalen Rpeater?

Also die gleichen TG's wie am Repeater einfach simplex Betrieb?

Danke

Gruss

Leo

Benutzeravatar
NSA001
Santiago 9+15
Beiträge: 1777
Registriert: Fr 17. Jan 2003, 22:31
Standort in der Userkarte: Hillsboro, OR
Wohnort: Portland, Oregon, USA
Kontaktdaten:

Re: DMR Hotspot

#8

Beitrag von NSA001 »

Die TG's kannst Du programmieren wie Du moechtest.
Du kannst das nur dynamisch machen, Du kannst statische hinterlegen, ganz wie es Dir gefaellt.

73 Tobias
I... Grid: CN85nm ..I.. Mitglied im HF-Erzeugerverband. ARRL & DARC ..I.. eingetragener HF-Würmchen Züchter ..I

Benutzeravatar
forstmeister
Santiago 9
Beiträge: 1417
Registriert: Mo 2. Feb 2004, 19:15
Standort in der Userkarte: Böblingen

Re: DMR Hotspot

#9

Beitrag von forstmeister »

Am Hotspot muss normalerweise nichts gemacht werden. Die fixen TG's gibts du, wenn du am Brandmeister hängst, in der Konfig dort zu deiner ID vor.

Benutzeravatar
voltapark
Santiago 7
Beiträge: 509
Registriert: Do 21. Okt 2004, 16:43
Standort in der Userkarte: 63571 Gelnhausen
Wohnort: 63571 Gelnhausen

Re: DMR Hotspot

#10

Beitrag von voltapark »

Leo, die TG's - die nicht in deiner MMDVM Configuration hinterlegt sind, wählst du einfach über deine Kontakte.
In deiner Kontaktliste auf deinem DMR Hfg., sollten alle gängigen TG's von BR. und DMR Plus sein. Einfach gewünschten Kontakt auswählen und kurz die Ptt drücken und schon hast du die TG bzw Reflector gewechselt.

13DS29
Santiago 5
Beiträge: 396
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 09:56
Standort in der Userkarte: Allgäu

Re: DMR Hotspot

#11

Beitrag von 13DS29 »

Offensichtlich gibt es jetzt wohl MMDVM-Boards von den Chinesen, die funktionieren. Das war mir bisher nicht bekannt.

Ich vertraue immer noch auf die originale HS-Hat-Platine auf einem Raspi Zero W und dem Pi-Star-Image. Dazu ein kleines OLED-Display, damit man auch die vom Händi getetherte WLAN-IP-Adresse sehen kann.

Will man mehrere Betriebsarten über den Hotspot gleichzeitig machen, reicht der Zero nicht mehr. Mein 3B ohne + tut das aber.

73 de Michael
Über 80 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig funken - Schreib Dich nicht ab, mach die Amateurfunklizenz.

Benutzeravatar
forstmeister
Santiago 9
Beiträge: 1417
Registriert: Mo 2. Feb 2004, 19:15
Standort in der Userkarte: Böblingen

Re: DMR Hotspot

#12

Beitrag von forstmeister »

Ich habe auch ein "originales" Board aus DL am Hotspot, aber die Chinesen tun zwischenzeitlich sehr gut. Früher musste man evtl. den TCXO gegen einen besseren tauschen, damit waren dann die meisten Probleme behoben.

tsf
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 10:00
Standort in der Userkarte: Plaffeien

Re: DMR Hotspot

#13

Beitrag von tsf »

Hallo zusammen,

Besten Dank für die Inputs.

Werde das Projekt mit einem Raspberry Pi_Star und einem original MMDVM Board in Angriff nehmen.

Das Material ist noch nicht alles angekommen, aber der Raspi funktioniert mit der mitgelieferten SD Karte am Netzwerk.

Fehlt noch das MMDVM...

Grüsse

Leo

Antworten

Zurück zu „Digitalfunk“