Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

Benutzeravatar
13-DKW612
Santiago 2
Beiträge: 62
Registriert: Do 20. Apr 2017, 10:22
Standort in der Userkarte: auf den schwarzen Bergen...
Wohnort: QRV on the Road again...

Re: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojan

#61

Beitrag von 13-DKW612 » Di 27. Jun 2017, 12:14

Die immer wiederkehrende Aussage "Uns geht es doch gut in Deutschland" lässt uns immer mehr systematisch im Rentenalter in die Armutsfalle tappen.
Selbst für langjährige (über 45. Arbeitsjahre) Einzahlungen in die Rentenkasse !!!
Aber uns gehts ja gut...
Vertraut Ihr ruhig weiter...
Ihr gehts ja gut wenn Sie sich zur Ruhe setzt, das ist sicher garantiert....

Gesendet von meinem SM-A500FU mit Tapatalk
der mit dem Wolf tanzt...

73+55 de "Klaus" (Silverwolf)

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2648
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojan

#62

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 27. Jun 2017, 16:07

Yaesu FT857D hat geschrieben:
Elo hat geschrieben:Aber uns geht es doch gut würde die Kanzlerin, die in drei Monaten wiedergewählt wird...
wiedergewählt werden will sollte der Satz am Schluss heissen....
Ich befürchte, Elo hat sich da aber keineswegs verschrieben. Das war Absicht oder glaubst Du im Ernst noch an Schulz?

73 de Daniel

gernstel
Santiago 6
Beiträge: 420
Registriert: Sa 24. Mai 2008, 10:47

Re: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojan

#63

Beitrag von gernstel » Di 27. Jun 2017, 16:33

Du meinst also

The same procedure as...

:seufz:
Leider sieht das ganz so aus.
Dateianhänge
TheSameProcedure.jpg

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3394
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojan

#64

Beitrag von Yaesu FT857D » Di 27. Jun 2017, 17:24

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Yaesu FT857D hat geschrieben:
Elo hat geschrieben:Aber uns geht es doch gut würde die Kanzlerin, die in drei Monaten wiedergewählt wird...
wiedergewählt werden will sollte der Satz am Schluss heissen....
Ich befürchte, Elo hat sich da aber keineswegs verschrieben. Das war Absicht oder glaubst Du im Ernst noch an Schulz?

73 de Daniel
Daniel, ohne jetzt hier weiter parteipolitisch zu werden und Wahlkampf zu machen:
Die Merkel ist darauf angewiesen, damit sie weitermachen (regieren) kann wie bisher, braucht sie eine oder gar zwei Parteien genauso wie der Herr Schulz.
Ob das (sofern die nochmals reinkommen in den Deutschen Bundestag) die FDP oder/und die Grünen sein werden, lasse ich mal dahingestellt.
Denn die anderen Parteien, die in den nächsten Bundestag gewählt werden, sind völlig abgeneigt, einer Regierung unter einer Frau Merkel als Bundeskanzlerin, anzugehören.
Da gehen eher die Linken zur SPD des Herrn Schulz (was noch keine Mehrheit wäre) oder die Grünen und evtl. die FDP zu einem Bundeskanzler Schulz.
Von der AfD reden wir mal nur als Opposition, denn so wie sie im Landtag von RLP zugange sind, wird das auch nix im Bundestag....
Was machen die da seit knapp 1 Jahr?
Nichts anderes, was sie im Wahlkampf gemacht haben:
Das Mxyyl gross aufreissen, nur immer die gleiche Leier anstimmen, die nur Probleme anspricht,
aber keine Lösungen dafür hat und sei es, wie man Schulen, Kitas, Strassen und vor allem unser Bildungssystem verbessern kann, woher das Geld dafür kommen soll....
Das soll eine "Alternative" sein?

Um mal wieder auf das Eingangsthema zu kommen:
Gerade die Parteien, die darum fürchten, dass wir (das Volk) zu sehr unsere Meinung kundtun,
wollen dann unsere Grundrechte die uns vom GG her gegeben sind, einschränken oder gar komplett indirekt entfernen.
So auch hier.
73, Helmut DO1TBP

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2648
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojan

#65

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 27. Jun 2017, 19:17

Thema-Wechsek:
Es gibt ja nicht nur den Staatstrojaner, sondern auch den WhatsApp-Trojaner - jetzt mit einem recht interessanten Urteil. Auch wenn mich andere dann vielleicht als ewig Gestrigen schimpfen: Nein, ich bin NICHT damit einverstanden, wenn auf diese Weise meine Rufnummer ihren Weg ungefragt zum Fratzenbuch findet. :grrr:

73 de Daniel

Wolf
Santiago 9
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33
Standort in der Userkarte: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojan

#66

Beitrag von Wolf » Di 27. Jun 2017, 21:05

Ja, lieber Daniel, das Urteil, auf das Du hingewiesen hast, hat einen gewissen Charme :lol: (ganz im Gegensatz zu dem "Welt"-Kommentar).

Und es ist lustig, zu sehen, wie sich WhatsApp-Nutzer nun plötzlich über etwas aufregen (Weitergabe von Daten Dritter nur mit deren Autorisierung), dem sie bei der Anmeldung zu WhatsApp selbst zugestimmt haben. :shock:

Natürlich hast Du das Recht, Dich dagegen zu wehren, dass Deine Daten ohne Deine Zustimmung von Dritten an Datenkraken weitergegeben werden. Da bin ich voll Deiner Meinung. Aber das ist ne zivilrechtliche Angelegenheit und hat nichts mit dem jetzt verabschiedeten Trojaner-Gesetz zu tun.

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4919
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojan

#67

Beitrag von doeskopp » Di 27. Jun 2017, 21:06

DocEmmettBrown hat geschrieben:Thema-Wechsek:
Es gibt ja nicht nur den Staatstrojaner, sondern auch den WhatsApp-Trojaner - jetzt mit einem recht interessanten Urteil. Auch wenn mich andere dann vielleicht als ewig Gestrigen schimpfen: Nein, ich bin NICHT damit einverstanden, wenn auf diese Weise meine Rufnummer ihren Weg ungefragt zum Fratzenbuch findet. :grrr:

73 de Daniel
Ich finde das Gericht hat recht. Mir geht diese ungefragte Datentauscherei auch auf den Sack. Man weis nie was die Idioten aus dem eigenen Umfeld über einen preis geben. Es war wichtig das es mal thematisiert wird. Diese Bude gehört abgemahnt.


Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2648
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojan

#68

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 27. Jun 2017, 21:15

Wolf hat geschrieben:Und es ist lustig, zu sehen, wie sich WhatsApp-Nutzer nun plötzlich über etwas aufregen (Weitergabe von Daten Dritter nur mit deren Autorisierung), dem sie bei der Anmeldung zu WhatsApp selbst zugestimmt haben. :shock:
Ich bin kein WhatsApp-Nutzer. Mir fehlt dazu etwas ganz Entscheidendes: Ein SmartPhone.

Meine Rufnummer können andere, die mich mit dem Handy anrufen, natürlich trotzdem unbeabsichtigt nach FB weitergeben. Dazu muß ich weder SmartPhone noch WhatsApp haben. :sdown:

Aber wie Du richtig bemerktest: Es war ein kurzfristiger Themen-Wechsel und von mir mit einem Rechtschreibfehler auch als solcher gekennzeichnet. ;)

73 de Daniel

guglielmo
Santiago 5
Beiträge: 309
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt

Re: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojan

#69

Beitrag von guglielmo » Mi 28. Jun 2017, 08:25

Wenn man sich etwas mehr sich mit der sozialen und politischen Realität, in diesem unseren Lande, auseinander setzt, fällt einem doch schnell auf das Anspruch und Realität immer weiter auseinander driften. Es werden in aller Hektik und Unkenntnis ein neues Gesetz nach dem anderen beschlossen. Diese Machwerke aus dem juristischen Gruselkabinett verstoßen allzu oft gegen die Verfassung und sind noch öfter gar nicht praxistauglich. Einzig allein die Vertreter der Legislative können sich fett auf die Schulter klopfen und sich einreden was für tolle Hechte sie sind. In Sachen abhören und ausspionieren wird durch das neue Gesetz die Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit eher kleiner. Die NSA wertet schon lange WhatsApp Nachrichten aus und leitet interessante Informationen an die Behörden der betroffenen EU Länder weiter. Wer sich auf solche Dienste einlässt müsste es eiegntlich wissen. Die kürzlich geschnappten belgischen IS-Terrorristen sind genau so in die Falle getappt. Also wird hier eher die Gesetzeslage der Realität angepasst. Was mich in diesem Zusammenhang beunruhigt, ist die Selbstverständlichkeit mit der unsere Politiker auf Verfassungsrechte sch..en. Jeder gewiefte Terrorrist oder Verbrecher hat andere Möglichkeiten als ausgerechnet WhatsApp zu nutzen. Das muss man aber hier nicht breit treten. Die Veränderngen in Punkto einschränken von Grundrechten und die zunehmende Verarmung von bestimmten Schichten findet nur statt, weil die Betroffenen es den Politikern allzu leicht machen. Desinteresse, krasse Wissenslücken, Leichtgläubigkeit und völliges Phlegma sind die Baustein aus dem unser künftiger Polizei- und Überwachungsstaat aufgebaut wird.

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4919
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojan

#70

Beitrag von doeskopp » Mi 28. Jun 2017, 21:14

Langsam bewegt sich was. Es geht wieder los......
Das war vor ein paar Tagen...

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 53179.html

Die Agentur reagiert dieses mal sehr schnell. Jetzt sollte man seinem Provider auf die Füsse treten. Wenn die wollen dürfen sie zwar speichern, müssen aber nicht.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 57527.html

Hier gehts jetzt auch zur Sache. Es sind wieder viele "alte Bekannte" dabei.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 58121.html

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2648
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojan

#71

Beitrag von DocEmmettBrown » So 2. Jul 2017, 22:10

Oha, wenn da mal was in die falschen Hände kömmt: https://www.welt.de/politik/ausland/art ... rolle.html

73 de Daniel

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4919
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojan

#72

Beitrag von doeskopp » So 2. Jul 2017, 22:25

Es geht um Staatstrojaner und nicht geschlossene Sicherheitslücken die sie ausnutzen und ohne die sie nicht funktionieren würden.
Das sollen sich die Merkbefreiten mal reinziehen die das gerade bei uns beschlossen haben. Alle Experten hatten gewarnt. Es ist auch eine gute Lektüre fürs Bundesverfassungsgericht. Da fallen dann Entscheidungen viel leichter.....

Grüße from Doeskopp

Antworten

Zurück zu „Internet“