Tschüß BOS Funk

13CT925
Santiago 7
Beiträge: 660
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Tschüß BOS Funk

#16

Beitrag von 13CT925 » Fr 14. Jun 2019, 15:47

Iridium hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 22:56
Die Polizeifahrzeuge haben gar keine Antennen mehr auf dem Dach. Die 4m-Antenne ist verschwunden.
Das kann man so pauschal nicht sagen, das muss keine Viertelwelle mit 100cm Länge sein.
Procom hat Mehrband-Mobilantennen-Kombinationen kreuz und quer durch etliche Bänder 2m/4m/70cm/Tetra/Mobilfunk und sonst noch was...
Bei Zivilstreifen sind die Antennen oft schon in die Stoßfänger gewandert.
Rettungsdienst & Feuerwehr nutzt bei uns im Landkreis nach wie vor den analogen Sprechfunk. Selbst die Alarmierung ist noch analog. Häufige Rettungsdienstfahrzeuge (NEF, RTW) scheinen wohl zwar noch klassisches FMS zur Statusübermittlung zu nutzen.
Natürlich.
Wie oben schon angedeutet, haben viele weiße und rote Rettungskräfte oft Vereins-Charakter und kein Geld für neue Funkgeräte.
ehe man diese Frequenzbereiche neu vergibt, ähnlich wie beim 8-Meter-Band. Gibts noch, aber praktisch genutzt wird es nimmer.
Im aktuellen Frequenznutzungsplan ist das 8m-BOS noch reserviert mit dem Hinweis:
"Die Frequenznutzung endet nach Migration in das Mobilfunknetz der BOS"
...nur wann ist die "Migration" abgeschlossen.... ;-)

Benutzeravatar
64Digger295
Santiago 3
Beiträge: 168
Registriert: So 9. Jun 2019, 23:04
Standort in der Userkarte: Darmstadt
Wohnort: Darmstadt

Re: Tschüß BOS Funk

#17

Beitrag von 64Digger295 » Fr 12. Jul 2019, 22:34

Die Datenübermittlung erfolgt über GSM

73 Digger
Tradition bedeutet nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben des Feuers

Am Mike Hartmut, 13HN958
Erreichbar: CB: 35 FM / Freenet: 5 FM / PMR 446: 7 FM
Mobil: Anrufkanal 1 FM / 9 AM

Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
Beiträge: 528
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Standort in der Userkarte: hinter dem Deich
Wohnort: im Norden

Re: Tschüß BOS Funk

#18

Beitrag von chasee60 » Sa 13. Jul 2019, 06:24

Hier in Meck Pomm ist der analoge BOS schon einige Jahre Geschichte.
Das belauschen der Notdienste war für viele eine nette Freizeitbeschäftigung.
Auch meine Scanner verstauben irgendwo. :cry:
73 Flecki
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4024
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Tschüß BOS Funk

#19

Beitrag von KLC » Sa 13. Jul 2019, 07:43

Wurde genau dieser "dramatische" Artikel mit seiner aufsehenerregenden Nachricht hier nicht schon öfter behandelt.
(Ich hasse aufreißerische Machwerke, die zur Krönung dann noch mit einem SYMBOLFOTO !!! versehen sind !)


:wall: :kotz:
DL16LMA hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 23:03
Kid_Antrim hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 07:49
Zu 2.

Für die Amateurfunkgeräte hat aber der Steuerzahler nicht bezahlt. Das ist der Unterschied.
Echt? Bekommst deine Geräte geschenkt?
:?:
Nein , die müssen wir mit dem Geld finanzieren, das uns nach den Steuern, Abgaben oder andere Schikanen und nach dem Begleichen der Lebens(er)haltungskosten übrigbleibt. Und das Gros der Funker hier bekommt auch , so mutmaße ich, seinen Funkkram nicht von irgendwelchen Ämtern finanziert.
Man kann also davon ausgehen, daß bei den
Mitglieder insgesamt 7970
hier im Forum nicht mehr als ein knappes Dutzend Hilberlinge rumstehen.

:think: Was soll das Gespräch ?
:angry: Und wenn jemand Mist kauft , der nach dessen Halbwertzeit nach ein paar Jahren (in die Tonne getreten) der Kreislaufwirtschaft zugeführt wird, dann verschwendet Er/Sie/Diverse* einen Teil meiner sauer verdienten Kohle , den ich als Abgabe für unsere Feudal-Herren/Damen/Diverse abdrücken muß. Dann hat er/sie/diverses Scheiße gebaut , und nicht nur alleine. :wall:

:kotz: Klar kann man heutzutage froh sein , daß diese 8000 Stück "Wegwerf-Funkgeräte" in China vom Band fallen, und dies nur noch den Wert von etwa 400 bis 800 "richtigen" Funkgeräten ausmacht. :crazy: Das ist aber relativ ... :rolleyes:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Antworten

Zurück zu „Im Internet gefunden“