Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

Benutzeravatar
13OT057
Santiago 9+30
Beiträge: 3158
Registriert: Di 29. Jul 2003, 11:50
Standort in der Userkarte: Aachen
Wohnort: Aachen

Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

#1

Beitrag von 13OT057 » Mo 26. Okt 2009, 10:29

Hi,

kann mir jemand sagen, wo man in BaWü ohne irgendwelche Genehmigungen auf nen Berg darf?
Der höchste Punkt ist ja der Feldberg, aber ohne Blabla geht da ja wohl nichts.
Dann geht es hier weiter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_ ... Crttemberg
Leider weiß ich da nicht so recht, ob man auf alle Berge so ohne weiteres rauf kommt :)

Vielleicht kann hier ja jemand mit Erfahrung protzen :)
Name: Matthäus | Call: 13OT057 | QTH: Aachen | QRV: DB0WA: 145.7875 CTCSS: 94.8 Hz / DB0WA DMR TS2 Ref:4045 / CB: 12 USB

Benutzeravatar
Romeo Oscar ( 13RO763)
Santiago 9+30
Beiträge: 4768
Registriert: Mi 27. Nov 2002, 17:21
Standort in der Userkarte: Dobel
Wohnort: Dobel / Nordschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Höhster befahrbarer Punkt in BaWü

#2

Beitrag von Romeo Oscar ( 13RO763) » Mo 26. Okt 2009, 10:44

Hallo Matthäus,

( --> hast Du mich gestern eigentlich nicht gehört ?! )

So, aus der Auswahl der ersten 50 Berge, sind folgende auch befahrbar und zum Funken interessant:

Schauinsland (1.284 m), Freiburg im Breisgau / Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, Schwarzwald
Hochkopf (1.263 m), Todtmoos/Präg, Landkreis Waldshut, Schwarzwald
Kandel (1.241 m), Landkreis Emmendingen / Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, Schwarzwald
Hörnle (1.187 m), Wieden/Münstertal, Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald / Lörrach, Schwarzwald
Rohrenkopf (1.170 m), Landkreis Lörrach, Schwarzwald
Hochblauen (1.165 m), Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald / Lörrach, Schwarzwald
Hornisgrinde (1.164 m), Ortenaukreis, Schwarzwald
Zeller Blauen (1.077 m), Landkreis Lörrach, Schwarzwald
Schliffkopf (1.055 m), Landkreis Freudenstadt, Schwarzwald

.... "viel" ist nicht übrig geblieben ! :-(

73&55
:sup: Joachim :sup:
73&55
:sup: Joachim :sup:

"der Schwarzwälder" QTH: Nordschwarzwald ( 800 m.ü.N.N. )
QRZ.COM: http://www.qrz.com/db/do8jr

Benutzeravatar
gmti1004
Santiago 7
Beiträge: 688
Registriert: Sa 5. Aug 2006, 20:05
Wohnort: JO42UI
Kontaktdaten:

Re: Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

#3

Beitrag von gmti1004 » Mo 26. Okt 2009, 10:47

Moin Probier doch mal bei der Zuständigen gemeine eine Erlaubnisbescheinigung zu bekommen ( sone Rote Karte ) die haben die Förster und Jäger auch , klar eigentlich ist die nicht für die Funkfreunde unter uns , aber man kann sich ja mal blöd stellen und geht mit seiner AFU -Lizens dort einfach mal vorbei und versucht mit dennen zu reden , so von wegen : wir haben 2-3 mal im Jahr ein paar Conteste wo es um Rechweiten ins Ausland geht usw usw son bischen hohnig halt :wink:

Benutzeravatar
13OT057
Santiago 9+30
Beiträge: 3158
Registriert: Di 29. Jul 2003, 11:50
Standort in der Userkarte: Aachen
Wohnort: Aachen

Re: Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

#4

Beitrag von 13OT057 » Mo 26. Okt 2009, 10:49

Hallo Joachim,

klar habe ich dich gehört, nur die 55a steht nicht auf meiner Liste :P
kannst es ja in meinem Beitrag nach editieren.

55a 5 9

Und Danke für die Info mit den Bergen, werde mir dann fürs nächste Event was raus suchen.

@gmti1004
Ja, das habe ich mir zuerst auch überlegt, aber das betteln will ich mir nicht antun. Will einfach mal spontan auf nen Berg fahren und nicht 3 Wochen vorher planen müssen ;)
Name: Matthäus | Call: 13OT057 | QTH: Aachen | QRV: DB0WA: 145.7875 CTCSS: 94.8 Hz / DB0WA DMR TS2 Ref:4045 / CB: 12 USB

Benutzeravatar
gmti1004
Santiago 7
Beiträge: 688
Registriert: Sa 5. Aug 2006, 20:05
Wohnort: JO42UI
Kontaktdaten:

Re: Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

#5

Beitrag von gmti1004 » Mo 26. Okt 2009, 11:10

must versuchen eine uneingeschrenkte aufendhaltsgenemigung zu bekommen !
Meine fresse das klingt ja nach asylantrag :dlol:

Krabbeltier

Re: Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

#6

Beitrag von Krabbeltier » Mo 26. Okt 2009, 17:09

ab 1000m brauchste einen :paper: :paper: :paper: :paper:

Benutzeravatar
Mr_President
Santiago 9
Beiträge: 1139
Registriert: Sa 31. Jan 2004, 20:55
Standort in der Userkarte: Coburg

Re: Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

#7

Beitrag von Mr_President » Mo 26. Okt 2009, 17:26

Hallo,

das ist hier in Oberfranken aber das selbe Problem, die Berge die in Frage kämen, sind alle für Autos gesperrt und man riskiert eine Anzeige! :think:
Einzige Möglichkeit bleiben dann ein paar mittlere Hügel von ca. 400m, wobei das Umland auch in etwas so hoch ist... :roll:
Einfach mal so hochfahren auf 500 - 600m is nicht, da muß man erst wieder alles "Offiziell" machen, darüber hab ich mich auch schon oft geärgert! :think:
Einzige Möglichkeit wäre dann noch, bei einem Sauwetter, nachts hochfahren, da kommt bestimmt niemand! :dlol:

73's Mr_President
Wenn Katzen lecken Schwanz und Pfoten, beginnt die Nacht der Funkchaoten!
Zum Gedenken an Manta-01, der diesen Spruch vor ca. 30 Jahren gedichtet hatte!

DX-Call: 13TH3118, Thomas | QTH: Coburg/Oberfranken | QRV: Kanal 15 (27.135 MHz) USB

Benutzeravatar
Sven
Santiago 9+15
Beiträge: 1670
Registriert: Do 17. Okt 2002, 13:28
Standort in der Userkarte: 99510 Apolda
Wohnort: Apolda / Thür.
Kontaktdaten:

Re: Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

#8

Beitrag von Sven » Mi 28. Okt 2009, 16:33

[quote="7159";p="198949"]ab 1000m brauchste einen :paper: :paper: :paper: :paper:[/quote]
Nur gut das der Inselsberg in Thüringen nur 916,5m ist. :D :banane:

@Romeo Oscar
Da sind ja schöne hohe Berge dabei. Warum fährst du eigentlich dann nicht auf nochmal 100 m höher? :D
Da muß ich wohl doch im nächsten Jahr mal hier ins Schwabenland mein Auto mitnehmen und auf den Berg fahren. :wave:
CB-Funk verbindet !
73' de CB-Station Tempra 01
alias 13 TH 002, 13 EFW 200, 13 RSN 027, 13 RM 074

http://www.cb-tempra.de.vu

Benutzeravatar
Rossi
Santiago 9+30
Beiträge: 2670
Registriert: So 16. Feb 2003, 19:03
Standort in der Userkarte: Jügesheim

Re: Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

#9

Beitrag von Rossi » Mi 28. Okt 2009, 17:44

Da muß ich wohl doch im nächsten Jahr mal hier ins Schwabenland mein Auto mitnehmen und auf den Berg fahren.
Brauchst du nicht Sven ich hol dich ab in Stuttgart und wir machen die Schwäbische Alb unsicher :dlol: :dlol: :dlol: :dlol:

Übrigens der Schauinsland ist nicht so geeignet weil man die letzten paar Meter nicht mit dem Auto hinaufkommt :clue:
Um da das Optimale rauszuholen müsste man zu Fuß gehen um auf dem Aussichtsturm aufzubauen ,dann genügend Kabel bis in die Schutzhütte runter legen ,fertig ist der Salat :rolleyes:

Gruß Rossi
Vorsitz der Jackson Dynasty 13JD 15/Rossi Rodgau locator JO40KA

Kampffunker 01
Santiago 2
Beiträge: 78
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:11
Kontaktdaten:

Re: Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

#10

Beitrag von Kampffunker 01 » Do 29. Okt 2009, 00:58

[quote="4547";p="198911"]Moin Probier doch mal bei der Zuständigen gemeine eine Erlaubnisbescheinigung zu bekommen ( sone Rote Karte ) die haben die Förster und Jäger auch , klar eigentlich ist die nicht für die Funkfreunde unter uns , aber man kann sich ja mal blöd stellen und geht mit seiner AFU -Lizens dort einfach mal vorbei und versucht mit dennen zu reden , so von wegen : wir haben 2-3 mal im Jahr ein paar Conteste wo es um Rechweiten ins Ausland geht usw usw son bischen hohnig halt :wink:[/quote]

Im allgemeinen sind die Stadt-/Gemeinde Behörden da kooperativ. Wir haben/hatten schon an mehreren QTH´s offizielle Genehmigungen, einen sogar mit 30 m Turm :banane:

73, Laurenz

roter-baron

Re: Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

#11

Beitrag von roter-baron » Do 29. Okt 2009, 07:55

[quote="4547";p="198911"]Moin Probier doch mal bei der Zuständigen gemeine eine Erlaubnisbescheinigung zu bekommen ( sone Rote Karte ) die haben die Förster und Jäger auch , klar eigentlich ist die nicht für die Funkfreunde unter uns , aber man kann sich ja mal blöd stellen und geht mit seiner AFU -Lizens dort einfach mal vorbei und versucht mit dennen zu reden , so von wegen : wir haben 2-3 mal im Jahr ein paar Conteste wo es um Rechweiten ins Ausland geht usw usw son bischen hohnig halt :wink:[/quote]


In diesen Fall ist es EGAL ob man eine AFU Lizenz hat oder nicht , da wird zum Glück noch kein Unterschied gemacht :thup:

Das manche immer noch Glauben bloß weil sie eine AFU Lizenz haben liegt ihnen die Welllllllt zu Füßen :nono: :nono:

Andi
Santiago 2
Beiträge: 85
Registriert: Do 26. Aug 2004, 15:23

Re: Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

#12

Beitrag von Andi » So 1. Nov 2009, 09:06

[quote="1013";p="199219"][quote="4547";p="198911"]Moin Probier doch mal bei der Zuständigen gemeine eine Erlaubnisbescheinigung zu bekommen ( sone Rote Karte ) die haben die Förster und Jäger auch , klar eigentlich ist die nicht für die Funkfreunde unter uns , aber man kann sich ja mal blöd stellen und geht mit seiner AFU -Lizens dort einfach mal vorbei und versucht mit dennen zu reden , so von wegen : wir haben 2-3 mal im Jahr ein paar Conteste wo es um Rechweiten ins Ausland geht usw usw son bischen hohnig halt :wink:[/quote]


In diesen Fall ist es EGAL ob man eine AFU Lizenz hat oder nicht , da wird zum Glück noch kein Unterschied gemacht :thup:

Das manche immer noch Glauben bloß weil sie eine AFU Lizenz haben liegt ihnen die Welllllllt zu Füßen :nono: :nono:[/quote]


:tup: Ja da schliesse ich mich dem Roten an ! Ist halt auch ne Einbildung ,aber besser wie keine Bildung :book:

Grüssle aus dem Remstal

Weisse-Flunder /Andi

DO1MDE

Re: Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

#13

Beitrag von DO1MDE » So 21. Aug 2016, 17:47

roter-baron hat geschrieben:[quote="4547";p="198911"]Moin Probier doch mal bei der Zuständigen gemeine eine Erlaubnisbescheinigung zu bekommen ( sone Rote Karte ) die haben die Förster und Jäger auch , klar eigentlich ist die nicht für die Funkfreunde unter uns , aber man kann sich ja mal blöd stellen und geht mit seiner AFU -Lizens dort einfach mal vorbei und versucht mit dennen zu reden , so von wegen : wir haben 2-3 mal im Jahr ein paar Conteste wo es um Rechweiten ins Ausland geht usw usw son bischen hohnig halt :wink:

In diesen Fall ist es EGAL ob man eine AFU Lizenz hat oder nicht , da wird zum Glück noch kein Unterschied gemacht :thup:

Das manche immer noch Glauben bloß weil sie eine AFU Lizenz haben liegt ihnen die Welllllllt zu Füßen :nono: :nono:[/quote]

Weißt was genial ist? Ich hab mal MIT meiner Afu-Lizenz eine Zufahrtsgenehmigung für einen eigentlich gesperrten Hügel erhalten. Was den guten zuständigen Gemeindeheini dazu bewogen hatte, den Zettel mit dem schönen behördlichen Adler so für wichtig zu nehmen lasse ich jetzt mal dahingestellt....aber es war dennoch erfolgreich mit dem Wisch die letzten Bedenken des Sesseldrückers wegwischen zu können.
Man muss nicht zwangsläufig immer alles schlechtreden, hi... :tup: :sup:

73 de Mike

Arco-Express
Santiago 7
Beiträge: 592
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 15:29
Standort in der Userkarte: 88512 Mengen, Württ.
Wohnort: 88512 Mengen

Re: Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

#14

Beitrag von Arco-Express » So 21. Aug 2016, 20:39

Hallole!

Da hätte ich mit 833 m ü. NN den "Höchsten" anzubieten, der bis ca 30 m vor der Aussichtskanzel mit dem Auto angefahren werden kann.

Afu's kennen ihn auch als 'Wasservogel'

Wer sich mal ein Bild machen möchte:

http://www.hoechsten.de/index.php/de/de ... uebersicht

73/55 vom Rolli-Opa aka Arco-Express oder auch 13 DB 03 in der Donau-Bussen-Runde :wave:
Robert
CQ, BRÄK BRÄK und DIDEL-BOPP - die DONAURUNDE ist TIP TOP !


QRV auf CH 69 FM, oder noch/wieder auf 71/38 FM

pom
Santiago 4
Beiträge: 252
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 11:52
Standort in der Userkarte: Fickmühlen

Re: Höchster befahrbarer Punkt in BaWü

#15

Beitrag von pom » Mo 22. Aug 2016, 10:35

roter-baron hat geschrieben:[quote="4547";p="198911"]Moin Probier doch mal bei der Zuständigen gemeine eine Erlaubnisbescheinigung zu bekommen ( sone Rote Karte ) die haben die Förster und Jäger auch , klar eigentlich ist die nicht für die Funkfreunde unter uns , aber man kann sich ja mal blöd stellen und geht mit seiner AFU -Lizens dort einfach mal vorbei und versucht mit dennen zu reden , so von wegen : wir haben 2-3 mal im Jahr ein paar Conteste wo es um Rechweiten ins Ausland geht usw usw son bischen hohnig halt :wink:

In diesen Fall ist es EGAL ob man eine AFU Lizenz hat oder nicht , da wird zum Glück noch kein Unterschied gemacht :thup:

Das manche immer noch Glauben bloß weil sie eine AFU Lizenz haben liegt ihnen die Welllllllt zu Füßen :nono: :nono:[/quote]
Wenn man sie benutzt, um ein schwaches Argument wie einen Kontest vorzubringen, hast Du sicherlich vollkommen Recht.
Argumentiert man aber geschickter mit §2 Satz 2 AFUG (jaja, ich lach' mich ja selbst fast tot), muss man die Lizenz schon anfügen können.
Ahoi!
Bitte den Ken Sie da ran, nach je dem ein Zell nen Wort ein Leer Zeichen ein zu fügen.

Antworten

Zurück zu „Ohne Rubrik“