Midland App

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1491
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Midland App

#16

Beitrag von Krampfader » Mo 3. Dez 2018, 23:37

ROMEO 1 hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 15:35
Wer lässt denn auch sein Datenvolumen für so einen Quatsch von anderen aufbrauchen?
Hmmm, also ich hätte kein Problem damit wenn andere CB-Funker meine Heimstation (temporär) als Gateway nutzen. Mein Handy hängt daheim via WLAN an einer Internet-Standleitung mit Flatrate. Würde mir also nichts extra kosten. Ich fantasiere mal weiter: Man könnte sich auf der Übersichtskarte dann eines der derzeit aktiven "Dual-Mike-Gateways" auswählen und dort Vorort seine Nachrichten HF-mäßig in den Äther versprühen, sprich mit Stationen Kontakt aufnehmen welche hunderte Kilometer weit entfernt sind und selbst gar kein Dual-Mike besitzen ...

Ohne diese "Gateway"-Funktion unterscheidet sich das Dual-Mike ja nur wenig von https://zello.com . Hingegen mit optionaler "Gateway"-Funktion wäre es eine echte Innovation. Jeder könnte damit im Nu ganz simpel ein fixes (oder aber auch ein rollendes) Gateway zur Verfügung stellen, ob er es dann auch wirklich tut bleibt ja jedem selbst überlassen ...

Grüße

Andreas

PS: Technische, rechtliche wie auch organisatorische Details wären natürlich noch zu klären ...
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

ROMEO 1
Santiago 7
Beiträge: 578
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: Midland App

#17

Beitrag von ROMEO 1 » Mo 3. Dez 2018, 23:57

Nun über WLAN sieht das schon kostengünstiger/kostenneutral aus. Ich habe hier einen Crosslink von Zello nach VCBF laufen, weil es immer hieß, VCBF müssten auch übers Handy erreichbar sein. Als das neu war, wurde es rege genutzt. Inzwischen aber nicht mehr und das obwohl in dem Zelloraum immer ein paar Teilnehmer im Hintergrund liegen. Es lohnt eigentlich den Aufwand schon lange nicht mehr. Warum also neue Gateways?
73 / Horst

Kaum macht man etwas richtig - schon gehts.

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1491
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Midland App

#18

Beitrag von Krampfader » Di 4. Dez 2018, 00:28

Eines Vorweg: für mich hat der ganze "Internet-Funk" auch wenig mit echtem Funk zu tun, interessiert mich daher nur rudimentär. Warum sollte ich dann weiterhin meine Antennen optimieren ?? ... oder bei sch... Wetter rausfahren auf einen Berg ??, usw.

Auf der anderen Seite erkenne ich das Potential welches in diesem Dual-Mike steckt. Nur ein Beispiel: an unserem letzten Aktivitätsabend war bis auf zwei Stationen absolut tote Hose. Im Raum Wien sonst nichts zu hören, keinerlei Reaktion auf meine CQ-Rufe. Hab dann nach drei Stunden frustriert abgebaut (12,5m Mast). Hätte ich jedoch in Berlin, München oder wo auch immer ein aktives "Dual-Mike-Gateway" anwählen können (via App) dann hätte ich vielleicht dort wen via HF erreicht, vielleicht sogar noch einen echten alten CB-Funker welcher nicht mal weiß wie man "Internet" schreibt ;)

Aber Du hast recht, wozu das Ganze ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
Beiträge: 2361
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Midland App

#19

Beitrag von Grundig-Fan » Di 4. Dez 2018, 12:00

Andreas, dann schau in deinem Handy ins Adressbuch und rufe mal einen deiner Kontakte an. Vielleicht sind welche dabei mit denen du ewig nicht gefunkt/telefoniert hast? Kommt fast auf's Gleiche raus.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV seit 1981 mit bisher 161 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+stabo xf4012
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mike: Sadelta Bravo Plus + stabo Optimike X

Frank (Dagobert 01)

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1491
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Midland App

#20

Beitrag von Krampfader » Di 4. Dez 2018, 12:35

Grundig-Fan hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 12:00
Kommt fast auf's Gleiche raus.
Nö Frank. Die Leute in meinem Adressbuch kenn ich ja alle bereits ;)

Ein weiteres Beispiel: mal angenommen ein in Deiner Nähe vorbeifahrer Brummi-Fahrer lässt aus Langeweile sein Dual-Mike-Gateway laufen, dann könntest Du statt mit dem LKW-Fahrer mit mir in Wien plaudern (vorausgesetzt Du willst das überhaupt ;) ) ... und Du würdest es vielleicht gar nicht mal merken dass ich hunderte Kilometer weit weg bin ... das Internet wäre hierbei dann quasi nur mein überlanges „Mikrofon-Kabel“, als CB-Funkgerät selbst würde ich ja dann jenes vom Brummi-Fahrer nutzen (welches er mir temporär zur Verfügung stellt, natürlich mit seinem Einverständnis) ... wäre doch cool, oder ;)

Ein Problem sehe ich jedoch dabei: Der Weg des rollenden Gateways wäre auf der Übersichtskarte nachvollziehbar, das könnte datenschutzrechtlich Probleme bereiten (sofern man es nicht ausreichend anonymisiert) ...

Aber alles Schwachsinn, vergesst es einfach ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

ROMEO 1
Santiago 7
Beiträge: 578
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: Midland App

#21

Beitrag von ROMEO 1 » Di 4. Dez 2018, 15:56

Krampfader hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 12:35
rollenden Gateways...

Aber alles Schwachsinn, vergesst es einfach ...

Grüße

Andreas
Womit wir wieder beim Aufbrauchen des Datenvolumens durch Dritte wären.
Dann doch lieber gleich die App zum Schwätzen nutzen.
73 / Horst

Kaum macht man etwas richtig - schon gehts.

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 5
Beiträge: 376
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Midland App

#22

Beitrag von ultra1 » Di 4. Dez 2018, 16:19

Hallo.

Hab ich noch nie probiert.

Doch finde ich, das es alles wenig mit dem Funk-Hobby zu tuen hat.

Die Gemeinsamkeit sehe ich doch in der Möglichkeit eines ungezwungenen Gesprächs mit oft zufälligen Gesprächspartnern, im Halb-Duplex.
So das nur einer redet und viele zuhören können. Abwechselt natürlich.
Da macht die Qualität des Systems, der Inhalt der Gespräche und die Gesprächs-Partner.

Kann also auch durchaus interessant sein, stelle ich mir so vor .


Also viel Spaß und immer gutes Netz wünsche ich.
73, Ingo

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1491
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Midland App

#23

Beitrag von Krampfader » Di 4. Dez 2018, 17:06

ROMEO 1 hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 15:56
Womit wir wieder beim Aufbrauchen des Datenvolumens durch Dritte wären.
Stimmt, geb Dir recht!

Aber: Wer wird denn schon so kleinlich sein. Außerdem: Ich verfüge bei meinem Handy-Tarif über ein Datenvolumen von monatlich 15 GB. Davon verbrauche ich (wenn es hoch kommt) maximal 3 GB. Die restlichen 12 GB verfallen mir, Monat für Monat. Diese restlichen 12 GB spendiere ich gerne meinem Hobby, bei den heutigen Sprachkompressoren kannst Du damit ewig quasseln. So wäre mein Datenvolumen wenigstens sinnvoll genutzt anstatt sinnlos zu verfallen ...

Aber wie gesagt, das ganze ist eine Schnapsidee und ließe sich schon rein technisch gar nicht realisieren ... wo kämen wir dahin wenn jeder CB-Funker einfach so ein Gateway eröffnet, nur durch simples Anstecken eines Mikrofones ...

Grüße

Andreas

PS: beim Brummi-Fahrer mit Firmenhandy zahlts eh der Chef, sprich der Spediteur ;)
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
13-DKW612
Santiago 2
Beiträge: 71
Registriert: Do 20. Apr 2017, 10:22
Standort in der Userkarte: auf den schwarzen Bergen...
Wohnort: QRV on the Road again...
Kontaktdaten:

Re: Midland App

#24

Beitrag von 13-DKW612 » Di 4. Dez 2018, 18:13

Das wäre aber nicht die einzige Sorge die da wäre...mittlerweile fällt gegenüber Anfangs das Interesse und Niveau doch ganz schön...besonders in den Abendstunden.
Viele Chat User finden sich immer mehr ein auf der App...und der eigentliche Sinn/Zweck der App läuft etwas aus dem Ruder...

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

der mit dem Wolf tanzt...

55/73 :tup:

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
Beiträge: 2361
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Midland App

#25

Beitrag von Grundig-Fan » Di 4. Dez 2018, 19:54

Andreas, ich kenne niemanden der selbst gegen Bezahlung mit einem Österreicher funken möchte.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV seit 1981 mit bisher 161 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+stabo xf4012
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mike: Sadelta Bravo Plus + stabo Optimike X

Frank (Dagobert 01)

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1491
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Midland App

#26

Beitrag von Krampfader » Di 4. Dez 2018, 21:30

13-DKW612 hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 18:13
Viele Chat User finden sich immer mehr ein auf der App...und der eigentliche Sinn/Zweck der App läuft etwas aus dem Ruder...
Mag sein, direkt nur via App innerhalb einer Gruppe plaudern interessiert mich eben nur am Rande. Da kann ich ja gleich Zello verwenden. Mit meiner Idee jedoch wählst Du Dir in der Übersichtskarte lediglich ein freigegebenes Funkgerät aus, egal wo das nun steht, sprich Du „mietest“ Dir Vorort temporär ein echtes CB-Gerät+Antenne und gehst damit in der dortigen Ortrunde „OnAir“, via HF ...

Aber wie gesagt, vergesst es. Nicht realisierbar ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Tornado
Santiago 9
Beiträge: 1201
Registriert: Mo 13. Jan 2003, 16:58
Standort in der Userkarte: Hohenahr-Erda
Wohnort: Hohenahr-Erda
Kontaktdaten:

Re: Midland App

#27

Beitrag von Tornado » Mi 5. Dez 2018, 21:33

Ich hatte mich Anfangs auch sehr auf die Vorstellung des Dual Mikes gefreut, wollte mir, wenn lieferbar auch eins kaufen und hatte mich bei div. Onlineshops in der Mitteilungsfunktion eingetragen um eine Email zu bekommen, wenn das Mike verfügbar wäre.

Nachdem die App dann in den App und Playstores verfügbar war habe ich schnell die Lust verloren.
Meiner Meinung nach hat Midland mehrere Fehler gemacht.
1. Die App kam viel zu früh auf den Markt, somit waren viele User in dem System angemeldet ohne ein Mike zu besitzen. Das hat sich rumgesprochen und aus der Internet-Funkapp wurde eine reine Chat-/Laberapp.
2. Die App unterscheidet sich nur wenig zu Zello, warum also wechseln, wenn Zello sogar mehr Möglichkeiten bietet (Crosslink, Gateway, etc.).
3. Erst waren es zu wenige Kanäle und gerade Ende August, Anfang September waren teilweise 40-50 User auf einem Kanal (auch mehrsprachig).
4. Nun sind es meiner Meinung nach zu viele Kanäle und die Paar User verirren sich.

Aber der Hauptgrund ist einfach der Gesprächsstoff.
Themen, wie welche Antenne nutzt du, wie hoch bist du, welche Antenne hast du montiert, passt die Stehwelle, dein Mikrofon übersteuert, etc.
All das was den CB-Funk zum CB-Funk macht, fehlt, wenn die Sprache glatt gebügelt über das Internet von einem Smartphone zum anderen gesendet wird.
Ich denke das ist der Hauptgrund, warum (in unseren Funkerkreisen) Apps wie die von Midland, Zello, etc. kein großen Anklang finden.
Und für die Hauptkommunikation wird Whatsapp, vielleicht noch Facebook Messenger und Co. verwendet.
http://www.forestradio.tk
| Norman | DO5DKL | 13HN457 | QRV auf CB-Anruf Kanal 1FM und DB0HK 145.7875MHz | JO40GQ |

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1491
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Midland App

#28

Beitrag von Krampfader » Do 6. Dez 2018, 07:40

Tornado hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 21:33
Ich hatte mich Anfangs auch sehr auf die Vorstellung des Dual Mikes gefreut, wollte mir, wenn lieferbar auch eins kaufen und hatte mich bei div. Onlineshops in der Mitteilungsfunktion eingetragen um eine Email zu bekommen, wenn das Mike verfügbar wäre.

Nachdem die App dann in den App und Playstores verfügbar war habe ich schnell die Lust verloren.
Meiner Meinung nach hat Midland mehrere Fehler gemacht.
1. Die App kam viel zu früh auf den Markt, somit waren viele User in dem System angemeldet ohne ein Mike zu besitzen. Das hat sich rumgesprochen und aus der Internet-Funkapp wurde eine reine Chat-/Laberapp.
2. Die App unterscheidet sich nur wenig zu Zello, warum also wechseln, wenn Zello sogar mehr Möglichkeiten bietet (Crosslink, Gateway, etc.).
3. Erst waren es zu wenige Kanäle und gerade Ende August, Anfang September waren teilweise 40-50 User auf einem Kanal (auch mehrsprachig).
4. Nun sind es meiner Meinung nach zu viele Kanäle und die Paar User verirren sich.

Aber der Hauptgrund ist einfach der Gesprächsstoff.
Themen, wie welche Antenne nutzt du, wie hoch bist du, welche Antenne hast du montiert, passt die Stehwelle, dein Mikrofon übersteuert, etc.
All das was den CB-Funk zum CB-Funk macht, fehlt, wenn die Sprache glatt gebügelt über das Internet von einem Smartphone zum anderen gesendet wird.
Ich denke das ist der Hauptgrund, warum (in unseren Funkerkreisen) Apps wie die von Midland, Zello, etc. kein großen Anklang finden.
Und für die Hauptkommunikation wird Whatsapp, vielleicht noch Facebook Messenger und Co. verwendet.
Ich denke Tornado hat den Nagel punktgenau auf den Kopf getroffen! :thup: ... auf der App ist kaum (mehr) was los ... :(

Mit meiner Idee hingegen könnte man wieder ein bisschen mehr echter Funk mit einbringen. Ich wäre dann auch der erste der sich so ein Dual-Mike zulegt um sich damit samt 12,5m Mast auf einen der Wiener Hausberge zu stellen, zumindest temporär an den Wochenenden. Damit wäre es dann jedem möglich sich z.B. in die "Wiener Runde" reinzubraken, z.B. im Rahmen eines unserer Aktivitätsabende. Wie hätte man denn sonst die Möglichkeit bequem vom Berliner, Münchner oder Frankfurter Sofa aus den halben Osten Österreichs zu überstreichen ??, und zwar mit echter HF !

Aber wie gesagt, unrealistisch und technisch nicht machbar!

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1491
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Midland App

#29

Beitrag von Krampfader » Do 6. Dez 2018, 23:04

Nachtrag zu oben:

Momentan ist in der App wirklich so ziemlich "tote Hose", hab gerade eben wieder nachgeguckt ... Funkstille ...

Habe mir daher mal ein wenig was zu meiner Vision "Gateway via Dual Mike" überlegt, dies könnte in etwa wie folgt aussehen:

Mal angenommen die Station "CB-Ferdl" aus Köln aktiviert in der Handy-App die Funktion "Gateway" an seinem "Dual Mike". Daraufhin erscheint in der Übersichtskarte augenblicklich folgender Hinweis neben einem roten Punkt, siehe Bild:

Bild

Ich kann mich nun aus Wien mit diesem Gateway ganz simpel verbinden, und zwar nur mittels einfachem Fingertipp auf den roten Punkt. Daraufhin erscheint eine rote Verbindungslinie in der Karte. Kurz nach mir hat sich noch ein weiterer "Dual Mike"-Benutzer mit diesem Gateway verbunden, nähe München. Sämtliche Gespräche werden nun zwischen den einzelnen mit dem Gateway verbundenen Funkkollegen durchgereicht (via Internet), aber genauso auch am "Zielort" Köln per HF ausgesendet, sprich über das Funkgerät von "CB-Ferdl". Umgekehrt werden aber genauso alle in Köln per HF eingehenden bzw. empfangenen Funksprüche an alle Gateway-Teilnehmer weitergereicht. Die Gateway-Station "CB-Ferdl" kann hierbei als "Master" jedoch vorab bestimmen auf welchem CB-Kanal sein Funkgerät sendet bzw. empfängt, genauso wie die max. Anzahl von Benutzern welche sich mit seinem Gateway verbinden dürfen ...

Und natürlich darf "CB-Ferdl" als "Master" genauso mithören bzw. selbstverständlich auch mitreden, ein Druck auf seine PTT-Taste genügt, hat oberste Priorität und overruled alle anderen Gesprächspartner ...

Wäre doch eine nette "Spielerei" und könnte beide Welten ein wenig näher zusammenrücken, oder ?? ... auf der anderen Seite wo kämen wir da bloß hin wenn jeder einfach so ein Gateway eröffnen kann, einfach so durch Kauf eines Mikrofons und ein paar Fingertipps ?? ... das geht ja wohl gar nicht, oder ?? ... mal davon abgesehen dass meine Idee ja technisch gar nicht umsetzbar ist ;)

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

ROMEO 1
Santiago 7
Beiträge: 578
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: Midland App

#30

Beitrag von ROMEO 1 » Fr 7. Dez 2018, 23:32

Hallo Andreas,

mal ehrlich: Zu den Risiken und Nebenwirkungen der Pillen die du nimmst, besser mal deinen Arzt oder Apotheker fragen.
:wink:
Lass es lieber sein, deiner Phantasie freien Lauf zu lassen.
73 / Horst

Kaum macht man etwas richtig - schon gehts.

Antworten

Zurück zu „Ohne Rubrik“