Neuer Funkshop?

Benutzeravatar
Wiesel
Santiago 9+15
Beiträge: 2295
Registriert: So 26. Apr 2009, 15:39
Wohnort: Rheinische Frohnatur

Re: Neuer Funkshop?

#31

Beitrag von Wiesel » Di 16. Dez 2014, 17:06

Scheinbar hat ein rostiger Nagel zu lang in der Wupper gelegen :idea:
Auch ne Dauerwelle iss ne Welle
- Wenn Sie nichts vorhaben sind Sie hier genau richtig -

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 4856
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Neuer Funkshop?

#32

Beitrag von wasserbueffel » Di 16. Dez 2014, 17:57

Jeder soll sein Glück versuchen......(aber bitte nicht mit unlauteren Mitteln).
Auch unsere Sponsoren haben mal klein angefangen.

Was mich mehr stört sind die (angeblichen) Privatverkäufer auf Ebay.
Die haben teils Neuvorstellungen eher als ein seriöser Funkshop.

Beispiel
Wie kommt eine Privatperson an 20 Stck . DX5000 und 20 Alinco CRE 8900???(nebst Zubehör)

Und "vertitschen" (Im Wahrsten Sinne des Wortes)die Geräte teilweise knapp über dem Selbstkostenpreis.
Manchmal frage ich mich wer kann hier nicht rechnen???

Walter

DD1GG

Re: Neuer Funkshop?

#33

Beitrag von DD1GG » Di 16. Dez 2014, 18:11

Es gibt schon Quellen. Das lässt sich bequem im FCL mitschicken. Dauert 4 Wo. Kein Thema.

Benutzeravatar
13 RF 071
Santiago 9+15
Beiträge: 2123
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 15:39

Re: Neuer Funkshop?

#34

Beitrag von 13 RF 071 » Di 16. Dez 2014, 19:39

Wenn ich nen Gewerbeschein habe und order 150 Geräte in Chinaland,kann ich die verticken,wie ich will.Der Gewinn ist meine Sache.
In D sollten mehr Leute ein überschaubaes Risiko eingehen,nur so komen wir weiter.Nicht soviel jammern. :mrgreen:

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7606
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Neuer Funkshop?

#35

Beitrag von PMRFreak » Di 16. Dez 2014, 19:54

Und eine WEEE-Registrierung. Und eine Produkthaftpflicht. Und jemanden, der mir die Geräte aus China prüft und
die vom Chinesen angegebenen Werte bestätigt, denn die beigelegten Konformitätserklärungen sind manchmal nicht
das Papier wert, auf dem sie gedruckt sind.

Wenn du selbst Importeur bist, haftest du für alles, was deine Produkte beim Kunden anstellen. Wenn da mal
nachts ein Akku hochgeht und die Bude wegbrennt, dann wird es spaßig.

So einfach ist das alles nicht. Man kann natürlich auch alles ignorieren und eine Ltd. oder UG gründen, dann macht
man einfach pleite und lebt weiter wie bisher und alle Kunden gucken in die RÖHRE. Sowas soll es tatsächlich schon
gegeben haben...
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

rostiger_nagel

Re: Neuer Funkshop?

#36

Beitrag von rostiger_nagel » Di 16. Dez 2014, 21:03

Lese ich da Neid ? Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Mike/Rostiger Nagel: Ihr beiden seid dann vorne dabei, wenn es darum geht, bashing zu betreiben ?? Der Shop ist relativ neu, ich habe schon andere, bescheidene Auftritte und vor allem, schon grottige Händler gesehen. Das mit nicht regelkonformen Bildern ist ärgerlich, aber wohl mittlerweile geklärt. Warum wünscht man Ralf nicht einfach Glück ?

Ich bestell mal was, mal sehen, ob dass alles so unterirdisch ist.

@Rostiger Nagel: Wenn Du ihn kennst und Dich regelmäßig in Heerdt rumtreibst, sollte ich Dich kennen ?
@funkfreak65

Das hat weder etwas mit Neid noch etwas mit bashing zu tun (was meine Beiträge betrifft!)
Ich war Jahrelang in dem Geschäft tätig, mit Ladengeschäft und Versand! Das begann allerdings schon lange vor den Hochzeiten des Internets und endete erst im Jahr 2004.
Schon damals konnte man nur davon leben, wenn man die entsprechenden Mengen einkaufte und auch wieder verkaufen konnte, sonst stimmten die Margen nicht!
Viel wichtiger aber noch als das Verkaufen war der Service! Ohne ordentlichen Service kauft ein Kunde meist nur einmal und war danach für den Geschäftsmann/Geschäftsfrau verloren!
Nur zufriedene Kunden bleiben ihren Händlern treu und tragen auch ihre Gerätschaften zum selbigen in die Reparatur, zur Modifikation oder kaufen bei ihm erneut!
Siehe die Sponsoren oder den Kucha Hans, die nicht nur verkaufen, sondern neben einem ordentlichen Lagerbestand auch einen ausgezeichneten Service bieten!

Ich weiß also wovon ich spreche, wenn es sich um das Thema Funkshop handelt!

Ich habe im laufe der Jahre viele beobachtet, die dachten mit wenig Wissen und aus dem Wohnzimmer heraus ein solches Geschäft aufziehen zu können
und mit Kampfpreisen bei denen kein Gewinn mehr möglich war oder ist, die Konkurenz auszustechen. Ich kenne keinen der es wirklich geschafft hat und ausschließlich davon leben kann!
Fast ausnahmslos sind Sie alle klanglos untergegangen, obwohl Sie doch der Spezialist waren für alles was Funktechnik betrifft, oder der Nr.1 Funkshop!

Allein ein ordentliches Warenlager zu unterhalten, um die meisten und gefragtesten Artikel vorrätig zu halten, verschlingt leicht eine hohe 5 bis 6 stellige Summe!
Frag doch einmal den Betreiber vom HamRadioShop, für den du hier vielleicht bewusst, vielleicht unbewusst Werbung betreiben wolltest (was nichts verwerfliches ist) wie hoch sein Lagerbestand ist und was er investiert hat!
Oder wenn du so oft in Heerdt bist, frag doch einmal Dieter wie hoch die Summe der Waren ist die er in seinem Shop vorrätig hat, vielleicht gibt er dir Auskunft, du wirst dich wundern!

Ich habe Ralf ein oder zwei Mal in Heerdt getroffen und mit ihm gesprochen und auch ein oder zwei QSO mit ihm gehabt. Er ist ein sehr sympathischer, netter Mensch dem ich nichts schleches wünsche und den Erfolg gönne!
Aber wenn man etwas macht, sollte man es richtig machen! Dazu gehört natürlich auch ein Shopsystem das die Daten der Kunden schützt, also eine verschlüsselte Datenübertragung für sensible Daten nutzt und natürlich auch, das keine Bilder aus anderen Shops einfach kopiert werden! Das wäre entfernt so, als würde ich mich für deine Arbeit entlohnen lassen!

So, das soll es dann gewesen sein! Das ich Ralf Glück wünsche, daran soll es nicht mangeln! Aber wenn etwas gemacht wird, dann sollte es richtig gemacht werden, dass heißt entsprechendes Warenlager für kurze Lieferzeiten, guten Service für Reparaturen oder Modifikationen und einen Shop der die Sicherheit der Kundendaten gewährt und der sich nicht auf das Bildmaterial anderer Kollegen ausruht!

Ich treibe mich nicht regelmäßig in Heerdt herum und bezweifel das du mich kennst, ist oder wäre das denn von Bedeutung?

DD1GG

Re: Neuer Funkshop?

#37

Beitrag von DD1GG » Di 16. Dez 2014, 21:22

Ich muss keine Werbung machen, ich fragte nach Erfahrungen. Es wird dann aber erstmal abgezogen, was alles NICHT ok ist. Halt mir bitte keine Vorträge zu Bevorratungen (speziell nicht bei bestimmten Shops), bonded capital, Margen etc., ich könnte mir vorstellen, dass ich da up to date bin.

Thema Service : da hat doch sicherlich noch keiner angefragt, so what. Den Oberlehrer wird er nicht brauchen, da er selbstständig ist, wird er eine DB Rechnung wohl kennen.

Bei solchen Kommentaren schlage ich mal eine SWOT Analyse vor :tup: stell Dir mal Deine Matrix zusammen, bin gespannt, was raus kommt. Ich helf Dir auch bei der Formulierung, ehrlich.

Das mit den Bildern war geklärt.

DD1GG

Re: Neuer Funkshop?

#38

Beitrag von DD1GG » Di 16. Dez 2014, 21:24

PMRFreak hat geschrieben:Und eine WEEE-Registrierung. Und eine Produkthaftpflicht. Und jemanden, der mir die Geräte aus China prüft und
die vom Chinesen angegebenen Werte bestätigt, denn die beigelegten Konformitätserklärungen sind manchmal nicht
das Papier wert, auf dem sie gedruckt sind.

Wenn du selbst Importeur bist, haftest du für alles, was deine Produkte beim Kunden anstellen. Wenn da mal
nachts ein Akku hochgeht und die Bude wegbrennt, dann wird es spaßig.

So einfach ist das alles nicht. Man kann natürlich auch alles ignorieren und eine Ltd. oder UG gründen, dann macht
man einfach pleite und lebt weiter wie bisher und alle Kunden gucken in die RÖHRE. Sowas soll es tatsächlich schon
gegeben haben...

Wenn es ohne Garantie ausgewiesen ist, wird er wenig Probleme haben...oder? Ebay halt

rostiger_nagel

Re: Neuer Funkshop?

#39

Beitrag von rostiger_nagel » Di 16. Dez 2014, 21:37

@Funkfreak65

Irgendwie habe ich keine andere Antwort erwartet!

Seltsam nur, dass wenn du keine Werbung machen wolltest, dich persönlich so vehement einbringst!

Aber egal, ich bin aus dem Thema raus!
Du bist ohne Zweifel schlauer als ich!

DD1GG

Re: Neuer Funkshop?

#40

Beitrag von DD1GG » Di 16. Dez 2014, 22:16

Ohne Zweifel :lol:

rostiger_nagel

Re: Neuer Funkshop?

#41

Beitrag von rostiger_nagel » Di 16. Dez 2014, 22:19

Ich habe da den Vorteil, das ich nicht fallen kann!
Das können nur Menschen die denken auf der Leiter eine Stufe höher zu stehen.
Ich hoffe du landest sanft.

DD1GG

Re: Neuer Funkshop?

#42

Beitrag von DD1GG » Di 16. Dez 2014, 22:21

Komm zurück zum Thema. Oder lass es

rostiger_nagel

Re: Neuer Funkshop?

#43

Beitrag von rostiger_nagel » Di 16. Dez 2014, 22:23

Ich lass es, du bist einfach zu unsachlich und selbstherrlich1

dsommerkamp78
Santiago 2
Beiträge: 83
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 14:23
Standort in der Userkarte: Ruhrgebiet

Re: Neuer Funkshop?

#44

Beitrag von dsommerkamp78 » Di 16. Dez 2014, 23:50

Wieder ein gefundenes Fressen für die Foren-Hyänen ,der Neuling wird direkt .........Zerfleischt

I

:think: :think: :think:

:seufz: :seufz:

Ich wünsch Ihm .Viel Erfolg

73
Kenwood TS 870/TS-590/TS-50/Icom 746
Symmetrischer Dipol 2x19m /Rotary-Dipol Symmetrisch /10 +15 Meter 4 Element LFA Monoband-Yagis

Benutzeravatar
Wiesel
Santiago 9+15
Beiträge: 2295
Registriert: So 26. Apr 2009, 15:39
Wohnort: Rheinische Frohnatur

Re: Neuer Funkshop?

#45

Beitrag von Wiesel » Mi 17. Dez 2014, 20:56

@dsommerkamp

Sehe ich anders, der ist auf der Flucht vor sich selbst nur zufällig hier vorbei gekommen.
- Wenn Sie nichts vorhaben sind Sie hier genau richtig -

Antworten

Zurück zu „Funkhändler“