Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

dudu37
Santiago 0
Beiträge: 2
Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach

Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#1

Beitrag von dudu37 »

Hallo,
komme aus Mönchengladbach und wollte mal fragen ob sich CB Funk noch lohnt ?.Habe in den 80er-90er Jahren sehr viel gefunkt,oder sind jetzt Freenet-Funkgeräte besser ? leider kann ich nur eine Balkonantenne aufsetzen.Für ein paar Infos wäre ich dankbar
73 Rudi

Benutzeravatar
Santo
Santiago 3
Beiträge: 131
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 21:59
Standort in der Userkarte: Hamm
Wohnort: Hamm

Re: Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#2

Beitrag von Santo »

Hallo Rudi,

ich habe mir gestern wieder mal meine Funke aufgebaut. Ich habe das Glück Eigentum zu haben und kann da auch so einiges ausprobieren. Ich habe vorerst meine Albrecht 6348 Antenne CB GPA 27, 550cm an der Garage mit einem 3 Meter Mast montiert und habe schon ein par QSO geführt. Zwar steht die Antenne nicht auf freier Sicht, aber immerhin. Sofern mein Dachdecker nächste Woche Sanstag Zeit hat, wird die Antenne aufs Dach montiert.

Also hier in Hamm NRW Umgebung gibt es schon noch ein par CB Funker^^ Wie das bei Dir ist, kann ich leider nicht sagen, aber es kommt auch drauf an, wie hoch Du wohnst und ob Du mit Deiner Balkonantenne freie sicht hast. Heutzutage darf man ja 80 Kanäle FM 4 Watt, AM 40 Kanäle 4 Watt und SSB 40 Kanäle 12 Watt haben. Ich habe mir die Albrecht AE 5890 besorgt und bin sehr zufrieden damit.

Vielleicht schreibst Du uns noch, was für eine Funke und Antenne Du hast und wie es von der Höhe und freier Sicht aussieht.
73/55 13 Delta-Kilo 885 Santo

dudu37
Santiago 0
Beiträge: 2
Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach

Re: Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#3

Beitrag von dudu37 »

Hallo Santo, ich wollte mir eine neue Funke kaufen deswegen die Frage,also als Antenne dachte ich die Sirio Boomerang 27a oder DV27 lang und die Funke muss ich mich noch schlau machen, vielleicht Grant2 oder die Jackson2

PS.Ich wohne in der 2ten Etage (Dachgeschoss) relativ freier Sicht

Benutzeravatar
64Digger295
Santiago 6
Beiträge: 440
Registriert: So 9. Jun 2019, 23:04
Standort in der Userkarte: D64295
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#4

Beitrag von 64Digger295 »

Hallo und herzlich Willkommen

ich bin froh, daß ich meinen Keller etwas geplündert habe und wieder funken kann.
Es ist zwar bei weitem nicht mehr so viel wie Ende der Siebziger, aber durch die höhere Reichweite durch die 4 Watt gleicht sich das etwas aus.
Logisch, ich kann nicht sagen, wie das in deiner Gegend ist.
Versuch macht "gluch" wie man in unsrer Gegend sagt.

73 und viel Erfolg

64Digger295
Tradition bedeutet nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben des Feuers

Am Mike Hartmut, 13HN958
Mobil: AE 5890 EU, StarMac, DV27, DV 27 lang, Eigenbau (J-Pole)
KF: CRT Xenon, Eigenbau(J-Pole)
Mobil: Anrufkanal 1 FM 9 AM

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 3215
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#5

Beitrag von Grundig-Fan »

In Gladbach wird recht viel gefunkt. Meistens auf der 37 und der 12 in FM und USB. Balkonantenne ist allerdings schwierig, es sei denn 4. oder 5. Stock oder so.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 365/color] Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800 + Icom IC7300 + Anytone AT-6666 + President PC40 + Premier CB2010 + stabo xm4082 + Kaiser KA9040 + DNT Zirkon
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8

Frank (DFH999)

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 9
Beiträge: 1232
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#6

Beitrag von ultra1 »

dudu37 hat geschrieben:
Fr 25. Okt 2019, 22:29
Hallo,
komme aus Mönchengladbach und wollte mal fragen ob sich CB Funk noch lohnt ?.Habe in den 80er-90er Jahren sehr viel gefunkt,oder sind jetzt Freenet-Funkgeräte besser ? leider kann ich nur eine Balkonantenne aufsetzen.Für ein paar Infos wäre ich dankbar
73 Rudi
Hallo Rudi !

Die Frage kann ich natürlich weder für Dich, noch für deinen Standort beantworten .

In meiner Region sieht/hört es so aus :
https://www.funkbasis.de/viewtopic.php? ... 2&start=30

Ob das deinen Erwartungen gerecht ist :clue: , jedoch die Möglichkeit auf ein schönes Hobby sind gegeben :tup: , finde ich .


:wave:
55/73, Ingo

Arco-Express
Santiago 7
Beiträge: 726
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 15:29
Standort in der Userkarte: 88512 Mengen, Württ.
Wohnort: 88512 Mengen

Re: Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#7

Beitrag von Arco-Express »

Grundig-Fan hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 11:17
In Gladbach wird recht viel gefunkt. Meistens auf der 37 und der 12 in FM und USB. Balkonantenne ist allerdings schwierig, es sei denn 4. oder 5. Stock oder so.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Hallole in die Runde!

Dem muß ich widersprechen, was die Balkonantenne anbelangt: Ich wohne im Erdgeschoß und habe am Balkontragerohr im Stockwerk über mir (zweigeschossig mit Wohnungen in der Dachschräge) und dort auch ganz oben, wo das Balkon-Überdach beginnt, auch eine große Bomerang mit einer Ausladung von ca 70 cm vom Trageohr entfernt in Betrieb. Der vertikale Strahler ragt also ca 2,50 m über die Dachrinne frei, das diagonale Radial mit 1,60 m in Höhe der Wohnung über mir.
Obwohl ich zusätzlich in südliche Richting noch unseren Hausberg überwinden muß, klappt das ganz gut, ich empfange bis fast zwanzig Km unsere Rundenstationen gut verständlich und komme noch weiter hörbar raus, wie mir immer gesagt wird.

Leider habe ich permanent mit PLC-Störungen bis S 3/4 zu kämpfen, die in den 6 Häusern unserer Wohnanlage ihren mehrfachen Ursprung haben. In früheren, störungsfreien Zeiten waren Verbindungen bis Munderkingen, Ehingen und knapp Ulm möglich oder auch auf die Schwäbische Alb.

Also bin ich aus Erfahrung der Meinung, daß eine große Bomerang durchaus eine gute Ersatzantenne ist, die ich als Kompromiss gut empfehlen kann.
Es ist nur zu beachten, daß sie auch mehr als einen halben Meter vom Balkongeländer / der Balkonbrüstung und vom Haus weg ragt. Die Stehwelle ist mit 1:1,3 bis 1:1,4 immer noch akzeptabel.

Also, viel Erfolg und recht viel Funkverkehr wünsche ich.

73/55 vom Rolli-Opa aka Arco-Express oder auch 13 DB 03 in der Donau-Bussen-Runde :wave:
Robert
QRV auf CH 40 FM oder CH 9 AM. ...oooder wieder auf 69 FM :crazy:

Benutzeravatar
Santo
Santiago 3
Beiträge: 131
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 21:59
Standort in der Userkarte: Hamm
Wohnort: Hamm

Re: Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#8

Beitrag von Santo »

Hallo Rudi,

also ich hab die Albrecht 8590 EU und bin sehr zufrieden damit, bin gut verständlich und auch der Empfang von anderen Stationen ist gut hörbar. Versuch es einfach mit der Boomerang, die ist eigentlich ganz gut. Solltest Du noch eine Funke haben zum testen, würde ich erst mal reinhören, ob bei Dir noch betrieb ist und erst dann eine neue Funke besorgen. Ansonsten wie schon geschrieben wurde, versuch macht klug^^
73/55 13 Delta-Kilo 885 Santo

Benutzeravatar
Sgt.Lapdance
Santiago 4
Beiträge: 264
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 23:56
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#9

Beitrag von Sgt.Lapdance »

Lohnt sich definitiv nicht mehr ... höchstens im Auto vielleicht, wenn man viel durch die Gegend gurkt, hat man wohl Glück und findet mal jemanden zum sprechen der auch eine Funke im Auto hat aber auch da muß man aufpassen: ab 2020 gibt es ein Handmikrofonverbot in der StVO.

Aber "Heimstation" Anno 1996 = NEIN.
---
Skip: Tornado QRG: 26,975 MHz FM only ;-)

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 9
Beiträge: 1232
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#10

Beitrag von ultra1 »

Sgt.Lapdance hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 17:37
Lohnt sich definitiv nicht mehr ... höchstens im Auto vielleicht, wenn man viel durch die Gegend gurkt, hat man wohl Glück und findet mal jemanden zum sprechen der auch eine Funke im Auto hat aber auch da muß man aufpassen: ab 2020 gibt es ein Handmikrofonverbot in der StVO.

Aber "Heimstation" Anno 1996 = NEIN.
Lohnt sich definitiv...besonders für Menschen mit Sozialkompetenz, die am Wochenende mit dem Auto auf einen Berg fahren .
Da findest Du immer jemanden zum sprechen :banane: .

Aber wie man auch sieht gehen die Meinungen auseinander und sind im Ursprung auch leider nicht immer ehrenhaft, auch einfältig :dlol: .


55/73, Ingo

Benutzeravatar
mordillo02
Santiago 3
Beiträge: 118
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 01:24
Standort in der Userkarte: 24235 Stein

Re: Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#11

Beitrag von mordillo02 »

und sind im Ursprung auch leider nicht immer ehrenhaft, auch einfältig
Lieber Ultra, Du sprichst mir aus der Seele, danke!
Peter

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5331
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#12

Beitrag von Krampfader »

ultra1 hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 18:57
Lohnt sich definitiv...besonders für Menschen mit Sozialkompetenz, die am Wochenende mit dem Auto auf einen Berg fahren .
Da findest Du immer jemanden zum sprechen :banane: .
Ganz genau Ingo, siehe meine Fotos unter: https://www.funkbasis.de/viewtopic.php? ... 85#p542039

Heute war ne ganze Menge los, "ÖSTERREICH FUNKT 2", läuft noch bis morgen 17:00 Uhr :tup:

Schönen Abend! :wave:

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 3215
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#13

Beitrag von Grundig-Fan »

Ja, meine Balkonantenne funktioniert auch im 2. Stock gut, allerdings ist unsere Ortsrunde auch bis zu 50 Kilometer auseinander. Bild

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 365/color] Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800 + Icom IC7300 + Anytone AT-6666 + President PC40 + Premier CB2010 + stabo xm4082 + Kaiser KA9040 + DNT Zirkon
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8

Frank (DFH999)

13DL1
Santiago 4
Beiträge: 269
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 20:15
Kontaktdaten:

Re: Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#14

Beitrag von 13DL1 »

Eine interessante Frage .
Warum soll sich etwas lohnen ?

73 :wave:

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 9
Beiträge: 1232
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Lohnt es sich noch eine CB-Funk Station zuzulegen ?

#15

Beitrag von ultra1 »

13DL1 hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 22:57
Eine interessante Frage .
Warum soll sich etwas lohnen ?

73 :wave:
Weil ich gerne funke, zuhöre und bastele .
So wie heute Abend, portable auf dem Berg und gemütlich in der Natur .
DSCF1440.JPG
Krampfader hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 20:34
ultra1 hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 18:57
Lohnt sich definitiv...besonders für Menschen mit Sozialkompetenz, die am Wochenende mit dem Auto auf einen Berg fahren .
Da findest Du immer jemanden zum sprechen :banane: .
Ganz genau Ingo, siehe meine Fotos unter: https://www.funkbasis.de/viewtopic.php? ... 85#p542039

Heute war ne ganze Menge los, "ÖSTERREICH FUNKT 2", läuft noch bis morgen 17:00 Uhr :tup:

Schönen Abend! :wave:

Andreas
190km und bei so einem blauen Himmel :tup:
Und Alle sind QRV bei Dir :tup:
Und schön fotographiert :tup:

Schönen Sonntag Andreas :wave:
Grundig-Fan hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 20:41
Ja, meine Balkonantenne funktioniert auch im 2. Stock gut, allerdings ist unsere Ortsrunde auch bis zu 50 Kilometer auseinander.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Sieht gut aus deine Balkon-Antenne, Frank .
Viel Spaß damit .





Alles Gute und 55/73, Ingo

Antworten

Zurück zu „CB - Allgemein“