PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

Goldi 01
Santiago 4
Beiträge: 266
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 22:04
Standort in der Userkarte: 22844 Norderstedt
Wohnort: Norderstedt

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#706

Beitrag von Goldi 01 » Fr 9. Feb 2018, 18:43

@LJ80
Nein habe keine Ahnung wer es aufgespielt hat, die Jungs von der BNETZA hatten sich aber angeboten es zu tun.Ich weiß von einen Devolo PLC,die anderen keine Ahnung.Ich will mir aber diesmal einen Bericht zuschicken lassen, damit ich etwas in der Hand habe. :tup:

LJ80
Santiago 9
Beiträge: 1366
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#707

Beitrag von LJ80 » Sa 10. Feb 2018, 02:18

Auf den Bericht würde ich auch bestehen, also den Abschlussbericht weil dort möglicherweise dann auch die Betreiber also der Namen mit drinnen stehen könnte.

Meine Sache ist nach wie vor offen und ich habe noch keinerlei Ahnung wann sich der wo eine Karte bekommen hat sich bei der Bnetz meldet damit hier weitere Messungen vor Ort vorgenommen werden können, zumindest sind nach wie vor Störungen bei mir vorhanden. Durch das ummodeln des 1. gefundenen PLCs gehen hiervon zwar keine Störungen mehr aus aber es gibt noch mindestens ein oder 2 oder gar mehrere im Umfeld.

Goldi 01
Santiago 4
Beiträge: 266
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 22:04
Standort in der Userkarte: 22844 Norderstedt
Wohnort: Norderstedt

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#708

Beitrag von Goldi 01 » Sa 10. Feb 2018, 10:13

Mist
Habe mich zu früh gefreut.Ein PLC rackert hier noch rum.Knattern und alle 2 sec.aufrauschen.Am SM5000 deutlich zu sehen wie alle Kanäle hochgezogen werden.Muss nochmal eine E-Mail schicken.Werte gehen bis S4.Wird wohl der 2.Nachbar sein.Den werde ich jetzt mal in den Hintern treten.Besonders den Sohn.Der ist ziemlich
frech.Der bekommt mal ein intensives Gespräch mit mir....... :thdown: :think: :angry:

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3358
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#709

Beitrag von Yaesu FT857D » So 11. Feb 2018, 11:37

Ich hatte im FM-Funkmagazin etwas über den Wegfall der Funkonzession (Zulassung zum Amateurfunkdienst) in der Schweiz gelesen.
Dabei fiel mir beim Lesen des dazu veröffentlichten Schriftstückes https://www.admin.ch/opc/de/federal-gaz ... 7/6705.pdf
unter Artikel 34 Absatz 1 auf, dass die Bakom den oder die Betreiber/in einer störenden Fermeldeanlage oder elektrischen Anlage (PLC?) verpflichten kann, eine Änderung zuzustimmen oder den Betrieb einzustellen...
Weiterhin steht unter Absatz 2, dass den bei Störungen ermittelnden Mitarbeitern des BAKOM der Zutritt zu allen Fernmeldeanlagen und elektrischen Anlagen zu gewähren ist!

Also in der Schweiz wird eher bei Störungen durch PLC-Anlagen laut dieser Änderung des Fernmeldegesetzes, nachgegangen und solche PLC-Anlagen auch ausser Betrieb genommen, falls das PLC-Gerät (so verstehe ich das) mittels Notchen per FW weiterhin stört!
73, Helmut DO1TBP

LJ80
Santiago 9
Beiträge: 1366
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#710

Beitrag von LJ80 » Di 13. Feb 2018, 17:38

avm1220e.jpg
Ich hatte heute die Möglichkeit 2 FRITz 1220e zu messen mit original FW aus Juni 2017 Version 2.2.2-03 hier kann man deutlich erkennen dass der CB Bereich Kanal 1-40 durch den Kerben Filter komplett ausgenommen ist !! Siehe Marker 1 + 2

Davon ausgehend würde ich mal sagen dass die neuen Gigabit Geräte von AVM die NORM einhalten, anderst sieht es da bei Devolo derzeit aus, gut ich habe noch keinen Gigabit Liner von denen in den Fingern gehabt aber der 500 Duo hat hier keinerlei Filterung inside,und wenn der keinen hat werden die ganzen anderen am markt befindlichen aus dem hause Devolo auch keinen haben, würde keinen Sinn machen.

Es gibt natürlich auch noch andere schwarze Schafe, wo man jetzt nicht weis wie die sich an die Norm halten, ältere AVMs haben in der Regel auch keinen drinnen, aber hier könnte man drauf hoffen dass durch einen Update ev. einer eingebaut wurde, bestätigen kann ich es aber nicht da mir Geräte zum testen fehlen.

Username:
Santiago 5
Beiträge: 381
Registriert: Di 15. Aug 2017, 15:19
Standort in der Userkarte: LOWW

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#711

Beitrag von Username: » Di 13. Feb 2018, 18:23

Nur was willst machen mit den 1000x alten Geräten die noch auf Lager sind irgend wo?
Das einzige was helfen würde wäre wenn die Hersteller eine neue FW raus bringen würden und die Grosshändler und Händler Gemeinschaften informieren würde und über eine einfache Flash Software man die Geräte Flashen könnte.
Wie gross die warscheinlichkeit ist könnt ihre euch sicher ausmalen!
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.

Goldi 01
Santiago 4
Beiträge: 266
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 22:04
Standort in der Userkarte: 22844 Norderstedt
Wohnort: Norderstedt

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#712

Beitrag von Goldi 01 » Di 13. Feb 2018, 18:29

Hallo
Habe heute eine Mail von Itzehoe bekommen.Die Sw Ausspielung wird vom Fachreferat der BNETZA vorgenommen.In einem Haushalt sind 4 PLC von TP-Link,wo mann noch nicht weis ob es eine Software zum aufspielen gibt.Es wird noch ein wenig dauern.Mal sehen ,die Hoffnung stirbt ja zuletzt.Die starken Störer mit S7 sind ja schon weg. :tup: 73 vom Goldi01

LJ80
Santiago 9
Beiträge: 1366
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#713

Beitrag von LJ80 » Di 13. Feb 2018, 19:45

Bei denen zählt nur der Verkauf und die wenigen die umzustricken sind wegen uns, die fallen gar nicht ins Gewicht, hier müssten Konventionalstrafen an die Hersteller ausgegeben werden damit die Ihren Hintern hoch bekommen, alle schon bei diesen Geräten haben alle Hersteller verschlafen hier eine automatische Update Funktion zu integrieren , soll bedeuten dass der Adapter sich in oder über Nacht oder ohne Anwendungen sich seine FW Updates selber zieht, hätten die Geräte das intus würde ein FW File auf einem Server reichen und man könnte dieses Problem Landesweit über Nacht aus dem Weg schaffen.

Aber das machen die Geräte leider nicht von selber, der Benutzer sprich Käufer muss das selber machen ! Macht er dies nicht bleibt alles wie es ist.

TP Link sollte man auch mal anschreiben was Sie von der Einhaltung der geltenden Norm so halten und was die gedenken dagegen zu tun.

Um dem Chaos Herr zu werden müsste die BNetz viel gröber durchgreifen, die müssten nicht mal vor unseren Haustüren das kehren anfangen, die müssten mal nur durch irgend welche Strassen fahren, messen und rigoros außer Betrieb nehmen und den Herstellern gehörig eins über braten in Form von Strafzahlungen, denn hier gehe ich mittlerweile nicht mehr von unbeabsichtigter Versäumnis aus sondern unter berechnetem Kalkül und gewollter masche um ein klitzekleines bisschen besser da zu stehen in den Tests als die wo Ihre Norm einhalten. An dieser Stelle nochmal ein großes Lob an AVM hier wird sehr wohl auf Normgerechte Umsetzung geschaut und auch gepflegt wie man sehen kann, ich muss mal schauen dass ich meinen anderen Nachbar hier noch mal sehe und den frage ob er mir seine alten AVMs die nicht per Software umstrickbar gewesen sind leihen kann, dann schaue ich mal obs ev. dafür nochmal neue FW gibt und ob da drinnen dann der kerben Filter für 1-40 hinterher sichtbar ist . Bei AVM kann ich mir das sehr gut vorstellen dass die dran gearbeitet haben.

Username:
Santiago 5
Beiträge: 381
Registriert: Di 15. Aug 2017, 15:19
Standort in der Userkarte: LOWW

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#714

Beitrag von Username: » Di 13. Feb 2018, 20:00

hier eine automatische Update Funktion zu integrieren , soll bedeuten dass der Adapter sich in oder über Nacht oder ohne Anwendungen sich seine FW Updates selber zieht
WTF! :grrr:
Hast du von IT Sicherheitstechnik auch nur ein wenig ahnung! Die wenigsten Leute würden sich so ein Spionage Kastl zuhause hinstellen.
Schaue mal nach wie viele Leute sich aufregen über das was MS mit Win10 so macht. :paper:
Aber das machen die Geräte leider nicht von selber
Zum glück! :grrr:
Macht er dies nicht bleibt alles wie es ist.
Eigenverantwortung heisst das Stichwort. Wer ein Auto ohne Führerschein Lenkt kann auch schwer behaupte "Woher sollte Ich das nur wissen?"!.
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.

LJ80
Santiago 9
Beiträge: 1366
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#715

Beitrag von LJ80 » Di 13. Feb 2018, 20:18

Jedes olle Handy kann so etwas selbst die Rooter können so etwas man muss ihnen das nur anhakeln und schon übernimmt er Updates oder wie erklärst Du dir dann dass dir dein Telefon sagt Du da gibts an Update dafür , ist das die IT Sicherheit die du benötigst ?

Username:
Santiago 5
Beiträge: 381
Registriert: Di 15. Aug 2017, 15:19
Standort in der Userkarte: LOWW

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#716

Beitrag von Username: » Di 13. Feb 2018, 21:52

Jedes olle Handy kann so etwas selbst
Nein
die Rooter können so etwas man muss ihnen das nur anhakeln
zum glück kann man das abwählen.
oder wie erklärst Du dir dann dass dir dein Telefon sagt Du da gibts an Update dafür
Hat es noch nie.
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.

LJ80
Santiago 9
Beiträge: 1366
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#717

Beitrag von LJ80 » Di 13. Feb 2018, 22:03

was bitte hast du denn für ein Telefon, bestimmt Apple oder ?

Username:
Santiago 5
Beiträge: 381
Registriert: Di 15. Aug 2017, 15:19
Standort in der Userkarte: LOWW

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#718

Beitrag von Username: » Di 13. Feb 2018, 22:10

Nein da hast keine wahl. Es ist ein TPLink Gerät.
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.

LJ80
Santiago 9
Beiträge: 1366
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#719

Beitrag von LJ80 » Di 13. Feb 2018, 22:36

Telefon von TP Link ?? wasn das fürn Teil kenn i ned

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3358
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Beri

#720

Beitrag von Yaesu FT857D » Di 13. Feb 2018, 22:46

Username: hat geschrieben: Schaue mal nach wie viele Leute sich aufregen über das was MS mit Win10 so macht. :paper:
:seufz:
Win 10 kann man genau wie früher bei Win XP "anerziehen" nicht "nach Hause zu telefonieren"....
Da werden ein paar Stellschrauben in der Registry geändert und schon läuft die Kiste wie ICH es will und nicht wie Mikrowisch! :dlol:

Das sagt dir ein langjähriger Linux User....

Antworten

Zurück zu „CB - Allgemein“