"Stehwellensender" ?

Benutzeravatar
as1muc
Santiago 5
Beiträge: 310
Registriert: Do 22. Nov 2012, 16:03

"Stehwellensender" ?

#1

Beitrag von as1muc » Do 22. Nov 2012, 16:08

Hallo erstmal, ich bin neu hier.
Ich suche einen Stehwellensender.
Ebay gibt iwie nichts her.
Danke und viele Grüße

13 DK 890
Santiago 3
Beiträge: 149
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 12:11
Standort in der Userkarte: Wilhelmshaven
Wohnort: des letzten Kaiser s Hafen
Kontaktdaten:

Re: Stehwellen

#2

Beitrag von 13 DK 890 » Do 22. Nov 2012, 17:39

moin moin ,du meinst sicherlich ne stehwellen messge :seufz: :mrgreen: :sup: :crazy: :banane: rät oder ,stehwellen sender ist mir unbekannt,
Der Träger ist zwar unerwünscht,
wir werden ihn nicht hören
darum bleibt der auch unerkannt
und kann mich gar nicht stören

55+73
QRV 27335FM,Albrecht AE 8000+AE485S

Heiner von der Nordseeküste

Benutzeravatar
as1muc
Santiago 5
Beiträge: 310
Registriert: Do 22. Nov 2012, 16:03

Re: Stehwellen

#3

Beitrag von as1muc » Do 22. Nov 2012, 17:50

Hallöchen, nein nein, ein Sender, der Stehwellensignale sendet.
Sowas habe ich früher als Bub mal gesehen, bei einem Amateurfunker.
Er konnte damit Stehwellen in eine Antenne senden und dann sah man an einer Nadel die Ergebnisse.

Backfire
Santiago 4
Beiträge: 212
Registriert: Fr 13. Nov 2009, 12:19
Standort in der Userkarte: Hannover
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: "Stehwellensender" ?

#4

Beitrag von Backfire » Do 22. Nov 2012, 17:56

Meinst Du eventuell einen Mess-Sender? Oder vielleicht ein Reflektometer?
Einen Stehwellensender gibt es nicht, ... aber ich lasse mich gerne belehren.

- Stephan -

Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 2762
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: "Stehwellensender" ?

#5

Beitrag von Benson04 » Do 22. Nov 2012, 17:59

Dipmeter ? Oder evtl SWR Analyzer ?
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de

Backfire
Santiago 4
Beiträge: 212
Registriert: Fr 13. Nov 2009, 12:19
Standort in der Userkarte: Hannover
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: "Stehwellensender" ?

#6

Beitrag von Backfire » Do 22. Nov 2012, 18:03

@as1muc

Offensichtlich hast Du uns eine Denksportaufgabe gestellt.
Beschreibe uns doch bitte was genau Du durchführen möchtest.

So Long
- Stephan -

Benutzeravatar
do2jmg
Santiago 2
Beiträge: 83
Registriert: So 24. Mai 2009, 10:10
Wohnort: Werther (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: "Stehwellensender" ?

#7

Beitrag von do2jmg » Do 22. Nov 2012, 18:16

Hat damit nichts zutun oder?

Bild

Sorry, nur Spaß nicht übel nehmen :D

Grüße

Benutzeravatar
as1muc
Santiago 5
Beiträge: 310
Registriert: Do 22. Nov 2012, 16:03

Re: "Stehwellensender" ?

#8

Beitrag von as1muc » Do 22. Nov 2012, 18:42

Das öl kenne ich jetzt nicht, sieht aber vielversprechend aus.
Also... mit dem Gerät konnte man quasi verschiedene Stewellensignale in Antennen senden und an besagtem Gerät sah man dann je nach Stehwellenfrequenzeinstellungsstand die Stärke bzw. die Härte der Stehwellen an einem Antennenanliegeranschluß.

So, ich hoffe, daß ich mich jetzt gut verständlich gemacht habe.

Viele Grüße und vielen Dank für eure Mithilfe

Benutzeravatar
as1muc
Santiago 5
Beiträge: 310
Registriert: Do 22. Nov 2012, 16:03

Re: "Stehwellensender" ?

#9

Beitrag von as1muc » Do 22. Nov 2012, 18:45

ps: das Gerät war länglich, in etwa so lange wie eine Bierflasche

Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
Beiträge: 1518
Registriert: So 11. Apr 2010, 17:31
Wohnort: JO42UK
Kontaktdaten:

Re: "Stehwellensender" ?

#10

Beitrag von Mikado » Do 22. Nov 2012, 18:53

as1muc hat geschrieben: Also... mit dem Gerät konnte man quasi verschiedene Stewellensignale in Antennen senden und an besagtem Gerät sah man dann je nach Stehwellenfrequenzeinstellungsstand die Stärke bzw. die Härte der Stehwellen an einem Antennenanliegeranschluß....

So, ich hoffe, daß ich mich jetzt gut verständlich gemacht habe....
Also... Entweder du möchtest uns jetzt verklappsen oder der liebe Funkamateur (wer war das? Rufzeichen???) hat dich gründlich verklappst. :dlol:
Viagra für Stehwellen.... :tup:
as1muc hat geschrieben:ps: das Gerät war länglich, in etwa so lange wie eine Bierflasche
na wenn das dein Maßstab ist... ((und no a Moass, und no a Moass...) ich krich mich langsam nicht mehr ein. Unbedingt mal wieder ansehen:
http://www.youtube.com/watch?v=56ATB6j6eaI

73 Mikado (DL4OBG)
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))

Benutzeravatar
as1muc
Santiago 5
Beiträge: 310
Registriert: Do 22. Nov 2012, 16:03

Re: Stehwellen

#11

Beitrag von as1muc » Do 22. Nov 2012, 18:54

13 DK 890 hat geschrieben:moin moin ,du meinst sicherlich ne stehwellen messge :seufz: :mrgreen: :sup: :crazy: :banane: rät oder ,stehwellen sender ist mir unbekannt,
Das Gerät hat aber gesendet. Man konnte es an einem Pfeiffen in einem großen Funkgerät auch hören.

Benutzeravatar
as1muc
Santiago 5
Beiträge: 310
Registriert: Do 22. Nov 2012, 16:03

Re: "Stehwellensender" ?

#12

Beitrag von as1muc » Do 22. Nov 2012, 18:59

Mikado, der hieß Ernst und war aus Heimstetten. Das Rufzeichen war irgendwas mit MCH

CWireless
Santiago 8
Beiträge: 820
Registriert: Di 15. Jul 2008, 10:31
Wohnort: JWD

Re: "Stehwellensender" ?

#13

Beitrag von CWireless » Do 22. Nov 2012, 19:00

@ass1mug
Wie ist diese Sache (http://a.de.lvwd.net/topic/Bieten-Und-K ... 1900078553 ) eigentlich ausgegangen ?
Biste mittlerweile wieder "entschadet" ?
:wave:
P.S. : In groszen Funkgeräten pfeift es IMMER irgendwo !
Zuletzt geändert von CWireless am Do 22. Nov 2012, 19:02, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist schön, mal nichts zu tun, um dann vom Nichtstun auszuruhen.

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3358
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 47226 Duisburg-Rheinhausen
Wohnort: Rheinhausen (fast Holland)

Re: "Stehwellensender" ?

#14

Beitrag von Alexander » Do 22. Nov 2012, 19:00

Hallo zusammen...

... ich denke der Funkfreund meint eine Rauschbrücke! Damit kann man Antennenpassungen sehr einfach und sehr genau ohne SWR-meter und ohne einen Sender bestimmen.
Rothammel hat diesem Thema einen sehr ausführlichen und grundlagenbestimmenden Beitrag gewidmet. Sollte man einfach mal nachlesen, auch Bauanleitungen hat er dazu publiziert.

Gruß Alexander
Name: Alexander QTH: JO31IJ QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV L-20
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Benutzeravatar
as1muc
Santiago 5
Beiträge: 310
Registriert: Do 22. Nov 2012, 16:03

Re: "Stehwellensender" ?

#15

Beitrag von as1muc » Do 22. Nov 2012, 19:04

CWireless hat geschrieben:@ass1mug
Wie ist diese Sache (http://a.de.lvwd.net/topic/Bieten-Und-K ... 1900078553 ) eigentlich ausgegangen ?
Biste mittlerweile wieder "entschadet" ?
:wave:
P.S. : In groszen Funkgeräten pfeift es IMMER irgendwo !
Der Computer war in Reperatur. Es wurde alles neu aufgespielt und nun ist wieder alles gut.
Aber das habe ich ja hier nicht gefragt. Hier geht es mir um einen Stehwellensender....

Gesperrt

Zurück zu „CB - Allgemein“