Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker

#61

Beitrag von DocEmmettBrown »

roland668 hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 03:21
Egal, sehe eh keinen Sinn darin, 3x3m Cluster rauszugeben. Muss keiner wissen, ob ich auf dem Klo oder im Wohnzimmer funke. :sup:
Sehe ich auch so. Die klassischen QTH-Locator kann man beliebig genau oder wahlweise auch ungenau angeben und Umlaute braucht man dazu auch nicht. ;)

Aber wenn ich mir die Rechtschreibkünste der heutigen Jugend (und Journalisten) so ansehe, dann frage ich mich, ob das mit den Wörtern überhaupt funktioniert oder ob nicht am Ende zumindest in jedem zweiten Fall doch wieder alles buchstabiert werden muß. :clue:

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

jebeschkokosch
Santiago 1
Beiträge: 12
Registriert: Mi 25. Nov 2020, 14:34
Standort in der Userkarte: Berlin

Re: Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker

#62

Beitrag von jebeschkokosch »

Zusammenfassend kann man sagen, Krampfis what3words (mehr als 10 Buchstaben) ist toller als ein 10stelliger Locator (der einem Anfänger nix sagt - genau wie what3words). Dass man den Locator auch mit 10 statt 6 Stellen angeben kann, ignoriert er geflissentlich - wie üblich. Ich erspar mir, den Thread her auseinander zu nehmen und meine Aussage zu untermauern, hat was von Perlen vor die Säue :banane:
Krampfi hat somit recht, alle anderen unrecht, weil er ist CB Funker und er und seine Crew tun sich damit leichter

[x] Maidenhead weg, what3words für alle!

. <- PUNKT

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6563
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker

#63

Beitrag von Krampfader »

roland668 hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 03:21
sehe eh keinen Sinn darin, 3x3m Cluster rauszugeben.

Dann lieber gleich die komplette Adresse via PLZ/Straße/Hausnummer.
Guten Morgen Roland (roland668)

Wenn ich mitten im Wald stehe (so wie z.B. gestern) dann kann ich keine komplette Adresse via PLZ/Straße/Hausnummer angeben, die gibt es dort einfach nicht. Beim letzten Treffen (CB-Funk Freund wollte mir eine Antenne zum Testen bringen) war es für ihn schwierig mich zu finden. Und für mich schwierig am Funk zu erklären wo genau ich stehe, rundherum nur Landschaft, Wald und Wiese ...


DocEmmettBrown hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 04:25
Aber wenn ich mir die Rechtschreibkünste der heutigen Jugend (und Journalisten) so ansehe, dann frage ich mich, ob das mit den Wörtern überhaupt funktioniert oder ob nicht am Ende zumindest in jedem zweiten Fall doch wieder alles buchstabiert werden muß. :clue:
Vergiss das Buchstabieren. Diese App kennt die Rechtschreibschwächen und weiß intuitiv welche drei Wörter Du meinen könntest, schlägt sie Dir in einer Liste vor. So falsch kannst Du die drei Wörter gar nicht schreiben. Das ist ja der Clou an der Sache, das System wurde bewusst fehlertolerant ausgelegt weil bei Sprachübertragung am Telefon, Funk, etc. immer Missverständnisse/Verwechslungen/Fehler vorkommen, hab Dir jetzt extra ein Beispiel erstellt:


Beispiel: Die App spuckt für meinen Standort mitten im Wald folgende drei Wörter aus: "übrig.bleib.asche"

Bild


Per Funk teile ich nun der Gegenstation laut und deutlich "übrig.bleib.asche" mit, ein einziges mal genügt. Die Gegenstation tippt daraufhin in seine App folgendes ein: "übrik.pleib.ahsche". Trotz falscher Schreibweise (aus welchem Grund auch immer) findet das System die richtigen drei Worte, siehe Screenshot:

Bild

Und dass ich nicht im Ausland stehe (in diesem Fall Österreich) weiß der Empfänger, also bleibt nur mehr eine Wortkombination über.

Fazit: Die App leitet den Empfänger also trotzdem direkt zu mir, auf 3m genau, trotz z.B. fehlerhafter Übertragung, trotz Rechtschreibschwäche, trotz Missverständnissen, usw. ... und das ganz ohne auch nur eine Silbe buchstabieren zu müssen.

Schönen Tag wünsch!

Andreas :wave:

PS: @ jebeschkokosch
jebeschkokosch hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 07:23
Zusammenfassend kann man sagen, Krampfis what3words (mehr als 10 Buchstaben) ist toller als ein 10stelliger Locator (der einem Anfänger nix sagt - genau wie what3words). Dass man den Locator auch mit 10 statt 6 Stellen angeben kann, ignoriert er geflissentlich - wie üblich. Ich erspar mir, den Thread her auseinander zu nehmen und meine Aussage zu untermauern, hat was von Perlen vor die Säue
Krampfi hat somit recht, alle anderen unrecht, weil er ist CB Funker und er und seine Crew tun sich damit leichter
Wenn du am Funk so buchstabierst wie hier wirres Zeugs schreibst dann solltest du ebenfalls what3words verwenden.
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

jebeschkokosch
Santiago 1
Beiträge: 12
Registriert: Mi 25. Nov 2020, 14:34
Standort in der Userkarte: Berlin

Re: Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker

#64

Beitrag von jebeschkokosch »

Hier stand eine persönliche Beleidigung!

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6563
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker

#65

Beitrag von Krampfader »

Selbst Notruforganistationen arbeiten mittlerweile mit what3words zusammen, siehe Aufruf:

Bild
Quelle: https://www.tvairambulance.org.uk/what3words/

Buchstabiert denen doch mal am Telefon euren 10 stelligen Locator :dlol:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6563
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

what3words: Ganzes Thema gelöscht

#66

Beitrag von Krampfader »

.
Schönen Guten Morgen

Ich bekam eben per WhatsApp den Hinweis dass das komplette Thema "Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker" entfernt wurde. Einer aus unserer CB-Runde wollte was nachgucken, kann den Beitrag aber nicht mehr finden, siehe Bild:

Bild
Link dazu: https://funkbasis.de/viewtopic.php?p=581514#p581514

Was ist passiert ??

Danke und Grüße

Andreas :wave:

Bild
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

13TM003
Santiago 7
Beiträge: 591
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 03:44
Standort in der Userkarte: dresden

Re: what3words: Ganzes Thema gelöscht

#67

Beitrag von 13TM003 »

Moin,

ohne den Thread weiter verfolgt zu haben nehme ich an der der mal wieder aus dem Ruder gelaufen ist ? :lol:

Es läuft ja am Ende meistens genau darauf hinaus ... viele Threads driften von einer sachlichen Diskussion weit weit ab :dlol:

Viele Grüße,
Axel

Benutzeravatar
Romeo Oscar ( 13RO763)
Santiago 9+30
Beiträge: 5308
Registriert: Mi 27. Nov 2002, 17:21
Standort in der Userkarte: Dobel
Wohnort: Dobel / Nordschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker

#68

Beitrag von Romeo Oscar ( 13RO763) »

Sorry, wir mussten "aufräumen" ......

Wieder da!
73&55
:sup: Joachim :sup:

"der Schwarzwälder" QTH: Nordschwarzwald ( 700 m.ü.N.N. )
QRV auf 26.975 MhZ USB

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6563
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker

#69

Beitrag von Krampfader »

Romeo Oscar ( 13RO763) hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 08:42
Sorry, wir mussten "aufräumen" ......

Wieder da!
Alles klar, Danke Joachim.

Ich hab dem Kollegen aus unserer CB-WhatsApp-Gruppe die Info aber mittlerweile als SMS gesendet, normalerweise antworte ich hier im Forum auf den jeweiligen Beitrag und versende demjenigen dann nur den Link hierher ...

Werde den Link dem Kollegen aber gleich nachreichen.

Nochmals Danke und schönen Tag wünsch!

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
forstmeister
Santiago 9
Beiträge: 1439
Registriert: Mo 2. Feb 2004, 19:15
Standort in der Userkarte: Böblingen

Re: Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker

#70

Beitrag von forstmeister »

Noch zum Thema:
Die W3W-Technik ist in den Fahrzeugen mit dem Stern die ein MBUX an Bord haben haben (also bisher hauptsächlich MFA-Platform) seit Jahren implementiert.
Der Sinn dahinter ist, wie schon öfters bemerkt, einen deutlich genaueren Standort zu finden wie es ein normales Fahrzeug-Navigationsgerät mit einer normalen Adresse könnte, also z.B. bei einer Adresse in einem Hinterhof, einen Grillplatz oder sonstiges was nicht eindeutig ist. Wer ist nicht schon rumgefahren, hat eine Adresse eingegeben und dann aber doch das Ziel nicht sofort gefunden (wo ist das denn ? :D )? Das ganze ist eine nette Spielerei aber funktioniert. Ob man es braucht oder nicht sei mal dahingestellt, denke mal 99,9% geben weiterhin klassisch die Adresse ein, zumal, gemessen an dem Bekanntheitsgrad, fast niemand ausser ein paar Nerds die W3W kennt :wink:

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6563
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker

#71

Beitrag von Krampfader »

forstmeister hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 09:24
Die W3W-Technik ist in den Fahrzeugen mit dem Stern die ein MBUX an Bord haben haben (also bisher hauptsächlich MFA-Platform) seit Jahren implementiert.
Der Sinn dahinter ist, wie schon öfters bemerkt, einen deutlich genaueren Standort zu finden wie es ein normales Fahrzeug-Navigationsgerät mit einer normalen Adresse könnte, also z.B. bei einer Adresse in einem Hinterhof, einen Grillplatz oder sonstiges was nicht eindeutig ist. Wer ist nicht schon rumgefahren, hat eine Adresse eingegeben und dann aber doch das Ziel nicht sofort gefunden (wo ist das denn ? :D )?
Danke für die Info Bernd (forstmeister), wusste gar nicht dass Mercedes what3words schon länger in ihren Navigationsgeräten implementiert haben :tup: ... wie gesagt, ich habe diese kostenlose App erst vorgestern entdeckt ...

Ich positioniere mich ja bei meinen CB-Funkativitäten meist weitab jeglichem urbanen QRM (PLC & Co). Irgendwo im Grünen. So war ich diesen Sommer öfter mal mit meinem Fahrrad unterwegs, u.a. auch in großen Wiener Parkanlagen, mitten im Wald, siehe Fotos:

Bild
Quelle: https://what3words.com/ernte.verliebt.sprechen

Bild Bild Bild Bild
Quelle Karte: https://youtu.be/Vqx1nUx3_ko

Leider konnte ich einem meiner in der Nähe wohnenden Funkpartner dann meine Position nur völlig unzureichend durchgeben, für ein Augen-QSO, irgendwo im "Augarten" halt :wall:

Klar, wenn ich eine exakte Anschrift habe (mit Straße/Hausnummer/PLZ und Ort) dann ist das ja alles kein Problem. Hingegen fürs freie Gelände ist das 3-Worte-System schon eine feine Sache. Am Funk lassen sich halt drei eindeutige Worte eher fehlerfrei übermitteln als z.B. die entsprechenden GPS-Koordinaten mühsam zu buchstabieren, mit mehreren Wiederholungen ("ernte.verliebt.sprechen" spricht sich halt leichter als die entsprechenden GPS-Koordinaten "N48° 13.566' E016° 22.657'")

Für mich persönlich ist dieses kostenlose Service von W3W eben etwas mehr als nur eine "Spielerei".

Schönen Tag wünsch! :)

Andreas :wave:

PS: Versucht mal obigen 17-stelligen "Locator" am Telefon zu buchstabieren wenn Ihr auf einem großen Festival-Gelände Euer Zelt aufgeschlagen habt und Besuch erwartet. Genau für derartige Fälle wurde W3W geschaffen.
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
DF2JP
Santiago 4
Beiträge: 242
Registriert: Fr 11. Sep 2020, 18:38
Standort in der Userkarte: Niederrhein

Re: Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker

#72

Beitrag von DF2JP »

Ach ja diese absolut sozialen, kostefreien Apps %)
Frag doch mal nach an wen alles Deine und die Bewegungsprofile der Nutzer verkauft werden.
Merke: Es gibt nichts wirklich kostenloses von kommerziellen Anbietern im Netz.

Aber ich gebe Dir Recht, für CB-Funker sicher brauchbar, sinnfrei und simpel.

Ich bleibe aber doch lieber beim Maidenhead, der Locator interessiert mich nur zum Ausrichten der Antenne und mein Rotorsteuerprogramm will keine 3 Worte...

Deshalb, Ohne Worte :lol:

73 Joe

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker

#73

Beitrag von DocEmmettBrown »

Krampfader hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 08:23
DocEmmettBrown hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 04:25
Aber wenn ich mir die Rechtschreibkünste der heutigen Jugend (und Journalisten) so ansehe, dann frage ich mich, ob das mit den Wörtern überhaupt funktioniert oder ob nicht am Ende zumindest in jedem zweiten Fall doch wieder alles buchstabiert werden muß. :clue:
Vergiss das Buchstabieren. Diese App kennt die Rechtschreibschwächen und weiß intuitiv welche drei Wörter Du meinen könntest, schlägt sie Dir in einer Liste vor. So falsch kannst Du die drei Wörter gar nicht schreiben. Das ist ja der Clou an der Sache, das System wurde bewusst fehlertolerant ausgelegt weil bei Sprachübertragung am Telefon, Funk, etc. immer Missverständnisse/Verwechslungen/Fehler vorkommen
Okay, also integriertes agrep. :tup:
Dann bleibt als Kritikpunkt nur, daß die App, so nehme ich zumindest einmal an, serverbasiert ist und die Daten auf irgendeinem Server abspeichert, der damit sonstwas treibt. Oder kommt diese App einmal installiert gänzlich ohne Internetverbindung aus?

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6563
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker

#74

Beitrag von Krampfader »

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 11:36
Okay, also integriertes agrep. :tup:
Dann bleibt als Kritikpunkt nur, daß die App, so nehme ich zumindest einmal an, serverbasiert ist und die Daten auf irgendeinem Server abspeichert, der damit sonstwas treibt. Oder kommt diese App einmal installiert gänzlich ohne Internetverbindung aus?
Hallo Daniel

Die App kommt ganz ohne Internet aus. Gerade eben getestet, sprich mein iPhone in den "Flugmodus" versetzt, die App arbeitet selbst ohne Internet problemlos. Damit wir ja auch geworben, es sei "kein Internetzugang notwenig". Gerade im freien, schweren Gelände (z.B. in den Bergen, Lawinen, etc.) gibt es oft ganz schlechte Handy-Verbindungen, manchmal sogar nur "E" oder gar "GPRS-Empfang". Im Notfall reichen dann eben "die drei Worte", über die Notruffunktion welche heutige Smartphone anbieten (im Falle eines Notrufes bucht sich das Smartphone ins nächstbeste, erreichbare Netz ein, auch in Netze der Mitbewerber, allerdings ohne Internet- bzw. Datenverbindung, sprich eben nur Sprachtelefonie ... und in der Aufregung dann noch einen Locator zu buchstabieren ist bestimmt fehleranfälliger als drei Worte reinzustammeln ...

Immer mehr Notrufdienste nutzen diese Technologie, siehe z.B. hier: https://what3words.com/de/news/blog/fin ... s-and-aml/

Und sie hat auch schon Menschenleben gerettet, z.B. einen Kajakfahrer welcher durch immer stärker werdenden Wind in eine Bucht einer Steilküste hineingedrückt wurde, wenige Minuten später kam der Helikopter der Küstenwache und zog ihn mit dem Bergeseil hoch.

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Geniale App: Standortübermittlung auf 3x3m genau, für uns CB-Funker

#75

Beitrag von DocEmmettBrown »

Krampfader hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 12:12
Die App kommt ganz ohne Internet aus. Gerade eben getestet, sprich mein iPhone in den "Flugmodus" versetzt, die App arbeitet selbst ohne Internet problemlos. Damit wir ja auch geworben, es sei "kein Internetzugang notwenig".
Okay! :)
Krampfader hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 12:12
Im Notfall reichen dann eben "die drei Worte", über die Notruffunktion welche heutige Smartphone anbieten (im Falle eines Notrufes bucht sich das Smartphone ins nächstbeste, erreichbare Netz ein, auch in Netze der Mitbewerber, allerdings ohne Internet- bzw. Datenverbindung, sprich eben nur Sprachtelefonie ... und in der Aufregung dann noch einen Locator zu buchstabieren ist bestimmt fehleranfälliger als drei Worte reinzustammeln ...
Na, dann hoffen wir mal, daß das nicht folgendermaßen abläuft:

Leitstelle: "Wo sind Sie denn gerade?"
Notfallbetroffener: "Ich bin gerade auf.der.Welt" :dlol:

Nee, Spaß beiseite, für Otto-Normal-Telephonierer könnte das Ding tatsächlich brauchbar sein.

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

Antworten

Zurück zu „Im Internet gefunden“