Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon LJ80 » Mi 21. Jun 2017, 22:30

Hallo Zusammen , wer hat bei seiner Team 1011 / SS9900 oder AT6666 ( ist ja alles das selbe ) auch das Problem dass der Regler-bereich links/rechts nicht richtig passt ? Mittelstellung ist dabei immer 1 Uhr ausgehend von max. Links/rechts und hiervon dann Mitte.

Mich nervt das ganz gewaltig da ich macht der Gewohnheit den Markierung seitig immer auf Mitte stelle und dann natürlich immer alle daneben sind, außer es ist zufällig einer so von sich aus daneben dass es mal durch Zufall mittig passt :tup: was aber in dem Fall dann daneben ist .

Ihr könnt das alle mal selber probieren bei der Team/Superstar oder AnyTone , einmal links schauen wo der Regler steht und dann ganz rechts und hiervon dann die Mitte beziehen, hierbei steht meiner dann auf 1 Uhr
Zum veranschaulichen siehe Bild

So nun zum eigentlichen, wer hat bei der 1011 schon mal das Plastik Cover der Front herunten gehabt und kann mir sagen wie der Regler hier befestigt ist denn ich will den gerade rücken !

Schön wäre auch ein Foto von der Innenansicht , denn was ich bis jetzt an Bildern von offenen Geräten gesehen habe also Display Platine von hinten sieht man nicht wo dieser Dual Regler verlötet ist mit den Anschlüssen.
Dateianhänge
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

Re: Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon Cosmo » Do 22. Jun 2017, 08:05

LJ80 hat geschrieben:Schön wäre auch ein Foto von der Innenansicht, denn was ich bis jetzt an Bildern von offenen Geräten gesehen habe, also Display Platine von hinten, sieht man nicht wo dieser Dual-Regler verlötet ist mit den Anschlüssen.

Da wäre das passende Servicehandbuch zum Gerät vielleicht noch hilfreicher. Übrigens, die Beschriftung auf dem Foto ist viel zu klein und der Einsatz von Farben, wie gelb und rot, auf schwarzem Hintergrund ist dabei nicht sehr günstig.

Gruß v. Frank
Peter Martinez (G3PLX), Moe Wheatley (AE4JY), Howard Teller (KH6TY), Nino Porcino (IZ8BLY), Pawel Jalocha (SP9VRC) und José Alberto Nieto Ros (EA5HVK) sind alles hervorragende Entwickler, nur Stan Gibilisco (W1GV) ist noch besser!
Benutzeravatar
Cosmo
Santiago 2
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 15. Jun 2017, 07:08

Re: Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon chasee60 » Do 22. Jun 2017, 08:07

Leide kenne ich das Gerät nicht aber kann man den Knopf nicht anders auf die Verzahnung setzen.
73
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)
Benutzeravatar
chasee60
Santiago 6
 
Beiträge: 486
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Wohnort: im Norden

Re: Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon LJ80 » Do 22. Jun 2017, 08:21

Leider gibt es keine Verzahnung, der Knopf kann nur in einer Position aufgesteckt werden

Zum Foto, ja das ist leider ein wenig ein Problem mit der Größe vom Bild selber, aber ich denke mal dass anhand der Uhrzeiten angaben man sich es trotzdem vorstellen kann was ich damit zeigen will

Zumindest erkennt man aber die Mittelstellung des Reglers mit der weißen Markierung wie im Bild zu sehen , und diese Stellung gehört um 1 Stunde eben gedreht nach links damit der Regler selber richtig sitzen würde, sprich ausgehend von 12 Uhr hätte man links einen Regelbereich von 7 Uhr bis rechts 5 Uhr, da er aber verdreht ist beginnt der Regelbereich links bei 8 Uhr und resultierend daraus rechts bis 6 Uhr Mitte dann 1 Uhr
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

Re: Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon Cosmo » Do 22. Jun 2017, 09:18

LJ80 hat geschrieben:Leider gibt es keine Verzahnung, der Knopf kann nur in einer Position aufgesteckt werden.

Die Wahrscheinlichkeit, daß das Mehrfachpotentiometer hier falsch eingebaut wurde, ist äußerst gering. Viel eher liegt hier ein Fertigungsfehler des Herstellers vor. In dem Fall wäre es gegen ein neues auszutauschen. Hier ein Bild von einem ähnlichen Typ. Bei einer vernünftigen Qualitätskontrolle des Geräteherstellers (vermutlich AnyTone) wäre der Fehler noch vor dem Einbau erkannt worden, und wie man hört ist das leider kein Einzelfall.
Peter Martinez (G3PLX), Moe Wheatley (AE4JY), Howard Teller (KH6TY), Nino Porcino (IZ8BLY), Pawel Jalocha (SP9VRC) und José Alberto Nieto Ros (EA5HVK) sind alles hervorragende Entwickler, nur Stan Gibilisco (W1GV) ist noch besser!
Benutzeravatar
Cosmo
Santiago 2
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 15. Jun 2017, 07:08

Re: Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon LJ80 » Do 22. Jun 2017, 09:38

Dass es kein Einzelfall ist habe ich auch schon wo anderst hier gelesen nur den wenigsten die solche >Geräte betreiben ist es bislang wirklich aufgefallen alle schreiben nur dass Sie nach 1 Uhr drehen müssen um sauberen Empfang zu haben in SSB, jemand der nur in FM funkt dem fällt das nie auf.

Darum war halt die Frage wer ein Foto davon hat wie dieser Poti da eingebaut ist , ich hatte so etwas schon mal bei ner Jackson 1, da hat der Poti eine Nase die beim einsetzen in eine Aussparung geht und der stand auch dann nicht mittig auf 12 Uhr sondern leicht versetzt, hier kann man aber etwas gegensteuern dann beim einbauen und schon sitzt dieser so wie er soll, wie das aber hier gehandhabt ist also wie der Poti befestigt ist weis ich nicht denn mich nervt das schon bei einem neuen Gerät dass dieser falsch drinnen sitzt, wäre es der Leistungsregler oder Volumen Regler kein Tema da interessiert mich die Mittelstellung gar nicht , aber SSB, da ist es ein muss.

ES kommt halt alles nur noch aus Chinaland und da wird auf so etwas anscheinend in der Preisklasse null Wert gelegt, nur ich verstehe dann z.b Team nicht, dass das bei denen bei der Abnahme vor der Massenproduktion oder gar in der ersten Lieferung oder auch stichprobenweise niemandem aufgefallen ist .

So an sich mag ich gegen dieses Gerät nichts schlechtes sagen, der Empfänger ist Top empfindlich, die Leistung passt, der Kühlkörper jedoch ist Müll auch wenn dieser keine scharfen kanten hat das hätte man besser lösen können gerade bei der Leistung ab Werk ist er schlichtweg unter dimensioniert und gehört per Lüfter gekühlt aber ansonsten zu dem Preis mit der Ausstattung kann man nichts sagen, aber der Regler ist für jemanden der überwiegen SSB benutzt ein NO GO und daran gewöhnt man sich auch nicht
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

Re: Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon hf-doktor » Do 22. Jun 2017, 10:30

Hab ich das richtig verstanden, das die Anschläge mech. symetrisch sind und nur die elektrische Mittenstellung nicht stimmt ?
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 823
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon Cosmo » Do 22. Jun 2017, 10:32

LJ80 hat geschrieben:Es kommt halt alles nur noch aus Chinaland und da wird auf so etwas anscheinend in der Preisklasse null Wert gelegt, nur ich verstehe dann z.B. Team nicht, dass das bei denen bei der Abnahme vor der Massenproduktion oder gar in der ersten Lieferung, oder auch stichprobenweise, niemandem aufgefallen ist.

Team ist hier lediglich der Lizenznehmer, nicht der Hersteller! Die Beschriftung mit dem Markennamen übernimmt hier ausschließlich der Hersteller im Auftrag von Team. Die Lizenznehmer verkaufen die Geräte eben so wie sie sind, da wird in der Regel nichts mehr nachgeprüft, das gleiche gilt daher auch für CRT. Der gesamte technische Produktionsaufwand liegt somit ausschließlich beim Hersteller.

Zum Gerät selbst:
Ja es stimmt, es ist ein vergleichsweise tolles Gerät und daher dennoch empfehlenswert. Leider findet sich aber immer wieder auch der eine oder andere Designfehler, wie z.B. unterdimensionierte Komponenten und Bauteile, die speziell im thermischen Umfeld zu kritischen Betriebszuständen führen, die man mit etwas Umsicht auch leicht hätte vermeiden können. Wenn man also will, daß das Gerät einwandfrei funktioniert, dann muß fast bei allen mehr oder weniger nachgearbeitet werden. Das betrifft besonders auch die meßtechnische Einhaltung der offiziellen Eckdaten, auch hier gibt es immer wieder Ausreißer, die nachjustiert werden müssen. Leider ist das aber auch oftmals mit Extrakosten verbunden, die man schon vor Kauf einplanen sollte.
Peter Martinez (G3PLX), Moe Wheatley (AE4JY), Howard Teller (KH6TY), Nino Porcino (IZ8BLY), Pawel Jalocha (SP9VRC) und José Alberto Nieto Ros (EA5HVK) sind alles hervorragende Entwickler, nur Stan Gibilisco (W1GV) ist noch besser!
Benutzeravatar
Cosmo
Santiago 2
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 15. Jun 2017, 07:08

Re: Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon LJ80 » Do 22. Jun 2017, 10:40

@ hf-doktor

nein die Symetrie vom Poti selber stimmt mechanisch und elektrisch, nur das ganze ist verdreht eingebaut , 1h zu weit rechts in der befestigung
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

Re: Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon LJ80 » Do 22. Jun 2017, 10:45

Dass Team nicht der Hersteller ist das ist mir schon immer klar gewesen, aber selbst dann wenn ich etwas Labeln lasse und unter meinem namen verkaufe muss ich doch erst ein mal eine Qualitätskontrolle machen, man kauft nicht die Katze im Sack, oder der wo da sein OK gegeben hat war besoffen oder hat nur oberflächlich drübergeschaut, mir ist dieser Magel nach 10 min Betrieb aufgefallen, wer weis ob die bei der Abnahme auch Betrieb gemacht haben , aber egal, was nicht passt wird eben passend gemacht
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

Re: Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon hf-doktor » Do 22. Jun 2017, 11:27

LJ80 hat geschrieben:@ hf-doktor

nein die Symetrie vom Poti selber stimmt mechanisch und elektrisch, nur das ganze ist verdreht eingebaut , 1h zu weit rechts in der befestigung


Also der rechte/linke Anschlag senkrecht zur Mitte Potiachse auf der Frontplatte ist auch nicht symetrisch ?... das war meine Frage...
Zuletzt geändert von hf-doktor am Do 22. Jun 2017, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 823
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon PMRFreak » Do 22. Jun 2017, 11:28

Hallo,

nur um etwas klarzustellen: Hier wurde nichts falsch oder verdreht eingebaut, sondern das scheint mit
voller Absicht so gemacht worden zu sein.

Es funktioniert auch alles so, wie es soll, nur muß man sich eben zwecks der Mittelstellung umgewöhnen.

So mancher Beitrag liest sich, als wäre hier gemurkst worden, das kann ich so nicht stehen lassen.

P.S. Bisher hat sich keiner der alleine bei mir ca. 180 Käufer der Team/CRT über die Sache beschwert
oder beklagt. Das ist jetzt wirklich der erste Fall.

Also der rechte/linke Anschlag senkrecht zur Mitte Potiachse ist auch nicht symetrisch ?... das war meine Frage...


Doch, natürlich ist das alles symmetrisch, nur die Mittenstellung ist durch den Einbau eben nicht bei 12 Uhr, sondern bei 1 Uhr... nichts
defekt, nur gewöhnungsbedürftig.
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!
Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7512
Registriert: Di 23. Sep 2003, 15:13
Wohnort: Oberfranken

Re: Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon Cosmo » Do 22. Jun 2017, 11:30

@ LJ80

Qualitätssicherung kostet immer Geld, egal wer sie nun durchführt, das schlägt sich eben auch im Endverbraucherpreis nieder und genau da wird leider gespart. Garantiefälle werden dabei offenbar bewußt in Kauf genommen.
Peter Martinez (G3PLX), Moe Wheatley (AE4JY), Howard Teller (KH6TY), Nino Porcino (IZ8BLY), Pawel Jalocha (SP9VRC) und José Alberto Nieto Ros (EA5HVK) sind alles hervorragende Entwickler, nur Stan Gibilisco (W1GV) ist noch besser!
Benutzeravatar
Cosmo
Santiago 2
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 15. Jun 2017, 07:08

Re: Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon hf-doktor » Do 22. Jun 2017, 11:32

Die Frage ist doch nicht so schwer...

"Also der rechte/linke Anschlag senkrecht zur Mitte Potiachse auf der Frontplatte ist auch nicht symetrisch ?... das war meine Frage...

AT-6666 HP.jpg
AT-6666 HP.jpg (21.74 KiB) 632-mal betrachtet
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 823
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Team 1011 verdrehter Squelch/Clarifier Regler

Beitragvon hf-doktor » Do 22. Jun 2017, 12:22

PMRFreak hat geschrieben:
Doch, natürlich ist das alles symmetrisch, nur die Mittenstellung ist durch den Einbau eben nicht bei 12 Uhr, sondern bei 1 Uhr... nichts
defekt, nur gewöhnungsbedürftig.


Wenn sonst alles symetrisch ist wie hier geschrieben -rechter/linker Anschlag auf Frontplatte-, dann steht das Poti elektrisch nicht in Mittenstellung.

Verdreht eingebaut kann ansich nicht sein, der Regler wird stehend von vorn aufgelötet... zumindest ist mir nicht aufgefallen bzw. erinnere ich auch nicht, das die Löcher für die Lötpins auf der Platine schief bzw. verdreht angeordnet sind.

Dann liegts wohl eher an den Knöpfen > Achsabflachung und Markierung Knopf stimmt nicht überein ?!
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 823
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Nächste

Zurück zu AFU - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste