(News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2m/70

(News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2m/70

Beitragvon DKW612 » Di 16. Sep 2014, 08:05

:paper: http://www.dk1-funktechnik.com/Amateurf ... 9500E.html :tup:
geht auch auf 11m... :wink:
Super Gerät mit vielen netten Spielereien und hammermässiger Modulation! :holy:
DKW612
 

Re: (News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2

Beitragvon Specky » Di 16. Sep 2014, 08:43

Gibt es schon etwas länger unter der Bezeichnung TYT TH-9800.

http://www.youtube.com/watch?v=23I8OLQ84UI

Überwiegend positive Kritiken gibt es hier:

http://www.eham.net/reviews/detail/11746

goodby Wouxun KG-UV950P-Krankheit... :wink:
Specky
 

Re: (News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2

Beitragvon Specky » Di 16. Sep 2014, 09:13

Diese Ankündigungen sind vllt. auch nicht ganz uninteressant.
Anstatt 6 Meter ??? mit 4 Meterband.

tri-quad.jpg

(Q: Anytone Katalog/Neuheiten)
Specky
 

Re: (News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2

Beitragvon Dackel01 » Mi 17. Sep 2014, 10:51

hatte jemand schon erfahrungen mit dem euron gerät oder die anderen 2 auf den fotos

ist es wirklich gut in der modulation
Dackel01
Santiago 2
 
Beiträge: 80
Registriert: Sa 16. Jul 2011, 19:25

Re: (News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2

Beitragvon joedebaer » Sa 27. Sep 2014, 16:24

Hallo,

habe das Gerät nun seit zwei tagen und bin nicht besonders begeistert.
Die von dem Hersteller und Anbietern so hochgelobte Modulation konnte mir keiner meiner QSO Partner bestätigen.
Ich hatte zuvor einen Yaesu FT7800 eingebaut. Da das Seperationskabel und den Stromanschluss identisch sind, habe ich zunächst das S/E Modul wie den Yaesu im Kofferaum installiert und das Bedienteil vorne vor dem Schalthebel.
In dieser Konstellation hatte ich auf 2m und 11m extreme Störungen im Empfang und beim Senden.
Ich habe daher (brauchte ich beim Yeasu Gerät nicht) einen Filter von Baumeister und Trabant in die Stromversorgung geschleift.
Damit waren die Störungen auf 2m fast weg, auf 11m hatte ich aber immer nocht ein Knattern auf der NF und die Modulation klang fürchterlich.
Auffällig war auch das die Modulation auf 11m nur bei kleiner Leistung halbwegs annehmbar war, auf allen anderen Leistungsstufen kratze und verzerrte die Modulation.
Zum testen also die Stromversorgung direkt an die Batterie angeschlossen und einen Test ohne Seperationskit.
Jetzt war die NF auch auf 11m Ok, die Lichtmaschine ist jedoch deutlich zu hören.
Diese ganzen Probleme hatte ich mit dem Yaesu nicht.
Auch die Modulation kommt auf 2m und 70Cm nicht annähernd an das Yaesu heran (konnten mir mehrere OM´s bestätigen).
Der Empfänger ist auf allen Bändern gut.
Beim Senden auf 11m rauscht der 2m Teil leider trotz voll zugedrehter Rauschsperre immer wieder auf.
Die Crossband Funktion geht in allen Richtungen sehr gut.
Zuhause funktioniert das Gerät ganz ordentlich, störend ist nur das hohe Grundrauschen auf 2m auch bei vollem Empfang.
Die angegebene Leistung wird auf allen Bändern erreicht, bzw. sogar etwas übertroffen (11m fast 60 Watt).
Fazit: Euron muss, was die Störanfälligkeit im KFZ und bei der Modulation, noch kräftig nachbessern.
Ich werde nächste Woche mal die Stromversorgung fest an die KFZ Batterie anschliessen und den Filter B&T dazwischen schalten und es mit dem Original Seperationskit und ein paar Ferritkernen um das Steuerkabel im Auto versuchen und dann erneut berrichten.
Die Quadband Antenne von ATOM spielt auf allen Bändern zufriedenstellend.

VG Joe
joedebaer
Santiago 0
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 22:03

Re: (News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2

Beitragvon Dackel01 » Mi 8. Okt 2014, 15:18

hatte jemand erfahrungen mit den aniton at 5888 gehabt wie ist dort die modulation
Dackel01
Santiago 2
 
Beiträge: 80
Registriert: Sa 16. Jul 2011, 19:25

Re: (News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2

Beitragvon DO5IAH » Do 9. Okt 2014, 06:13

Specky hat geschrieben:Gibt es schon etwas länger unter der Bezeichnung TYT TH-9800.

http://www.youtube.com/watch?v=23I8OLQ84UI

Überwiegend positive Kritiken gibt es hier:

http://www.eham.net/reviews/detail/11746

goodby Wouxun KG-UV950P-Krankheit... :wink:


Hi, wieso bezeichnest du den Wouxon als Krankheit?
Hab ihn nun eine Woche und kann bisher nicht wirklich was negatives berichten.
Gut, die Bedienung ist Gewohnheitsbedürftig. Aber das geht schon mit der Zeit.
Die Mod ist im 2 Meter und 70 cm Band als positiv zu bewerten. Hatten mir
drei OMs bestätigt. Die Leistung geht auf allen 4 (5) Bändern wie angegeben raus, eher mehr.
Gemessen am Dummy. Im Auto hatte ich ihn noch nicht im Betrieb; der neue Wagen kommt erst
heute.

vy 73 DK5IAH (Andy)
DO5IAH
Santiago 3
 
Beiträge: 170
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:01

Re: (News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2

Beitragvon Schneemann1 » Do 18. Dez 2014, 06:22

In der aktuellen CQ DL ist ein ausführlicher Testbericht dieses Geräts veröffentlicht. Wenn es von Interesse ist, kann ich diesen scannen und hier einstellen. Ich finde die Kombination AFU und CB in einem Gerät sehr nützlich, gerade weil es in moderneren Autos schon schwierig genug ist, ein Gerät vernünftig unterzubringen.
Schneemann1
Santiago 1
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 13. Nov 2014, 22:35

Re: (News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2

Beitragvon DKW612 » Do 18. Dez 2014, 11:52

@Schneemann1....... :wave: Das wäre sicherlich interessant hier zu lesen..... :tup: immer her damit...... :wink:
DKW612
 

Re: (News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2

Beitragvon Mikado » Do 18. Dez 2014, 14:24

Schneemann1 hat geschrieben:In der aktuellen CQ DL ist ein ausführlicher Testbericht dieses Geräts veröffentlicht. Wenn es von Interesse ist, kann ich diesen scannen und hier einstellen. Ich finde die Kombination AFU und CB in einem Gerät sehr nützlich, gerade weil es in moderneren Autos schon schwierig genug ist, ein Gerät vernünftig unterzubringen.


...wenn du vom DARC die Genehmigung zu Weiterverbreitung einholst und hier als Scan oder so "mitlieferst", dann dürfte auch die Adminschaft ruhig bleiben :wink:

73 Mikado
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))
Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1528
Registriert: So 11. Apr 2010, 16:31
Wohnort: JO42UK

Re: (News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2

Beitragvon noone » Do 18. Dez 2014, 14:35

Abtippen als Abschnitt als Kurzzitat und Quellenangabe.........
noone
Santiago 9
 
Beiträge: 1489
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Wohnort: Oedheim

Re: (News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2

Beitragvon Mikado » Do 18. Dez 2014, 14:58

...das sind ca. volle 2,5-3 Seiten Text und ca. 10 Bilder/Grafiken/Tabellen, die man so aus dem Internet NICHT kennt.
Kannst dich gerne in die Bresche werfen und dich an die Arbeit machen. Und die Kritiken einstecken "...da fehlt..." "...was ist mit..." "du hättest auf jeden Fall..." "...dies und das ist doch völlig unwichtig, warum nicht jenes und welches..." "...wo ist die Grafik/die Tabelle mit dem und dem Textbezug..."

Kennst doch die Muschpoke hier! ;)

73 Mikado
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))
Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1528
Registriert: So 11. Apr 2010, 16:31
Wohnort: JO42UK

Re: (News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2

Beitragvon DK5KM » Sa 20. Dez 2014, 11:37

DO5IAH hat geschrieben:Hi, wieso bezeichnest du den Wouxon als Krankheit?
Hab ihn nun eine Woche und kann bisher nicht wirklich was negatives berichten.
Gut, die Bedienung ist Gewohnheitsbedürftig. Aber das geht schon mit der Zeit.

Naja, ein Mobilgerät ohne mechanischen Squelchregler?
Stell dir vor du fährst umher und hast einen Rauscheinbruch.
Dann im Menü rumfummeln? Finde ich nicht so toll.
Und das Gerät generell taub zu stellen (hohen Squelchlevel) um nicht vom Rauschen überrascht zu werden halte ich auch für keine gute Lösung.
Für mich ein ganz wichtiger Ausschlußpunkt.
73 de Lars - DK5KM

Kenwood TS 430-S und Yaesu FT 7900 im Shack, FT 8800 mobil
Benutzeravatar
DK5KM
Santiago 4
 
Beiträge: 251
Registriert: Sa 24. Mai 2014, 23:25
Wohnort: Köln

Re: (News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2

Beitragvon 13sf1508 » Sa 20. Dez 2014, 14:22

Mein im PKW genutztes YAESU FTM-10e hat auch keinen separaten Squelchregler.
War bisher aber auch nie ein Problem.

Auf einer täglichen Pendelstrecke von 25km komme ich gerade mal an EINEM Haus vorbei, in dem wohl irgendeine mechanische Anlage steht.
Hier hat man kurz eine Breitbandstörung, die die Squelch öffnet. Ist aber gleich wieder vorbei.

Ansonsten bleibt die Rauschsperre bei mir zuverlässig zu und ist vom Level auch niedrig eingestellt.

Zuvor hatte ich ein WOUXUN KG-UV2D Handfunkgerät mit Außenantenne im PKW. Auch hier kein Problem gewesen.

Aber es muss funktionieren ! Denn ich gebe Dir recht, beim Fahren gehören die Augen und Sinne auf die Straße und nicht auf's Funkgerät.

vy 73,
Jochen
13sf1508
 

Re: (News) Euron-MT-9500E/Quadband-Mobiltransceiver 10m/6m/2

Beitragvon der_Kölner » Sa 20. Dez 2014, 23:13

Mal eine Frage: Was für eine Antenne gibt es für den Mobilbetrieb die die 4(5) Bänder abdeckt?
Oder welche Antenne kann man nehmen für 10(11)/2/0,7m fürs Auto?
6m mobil und FM ist in D ja momentan noch irrelevant.
Benutzeravatar
der_Kölner
Santiago 6
 
Beiträge: 436
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 00:07

Nächste

Zurück zu AFU - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hopi und 10 Gäste