Betreff : Schweißfuß-GP

Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon DK4DW » Fr 16. Jun 2017, 19:21

Moin zusammen...

Hat jemand Erfahrungswerte was die Montage angeht..?? Wollte sie evtl. von meinem Mast abhängen / hängend montieren...wieviel Abstand zu einem metallischen Mast sollte die Antenne haben,oder ist die nicht soooo kritisch , was den Abstand angeht..???

MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
 
Beiträge: 1318
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Wohnort: 26689 APEN

Re: Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon comablack » Fr 16. Jun 2017, 19:46

Schönen Abend,
hab sie ab und an mal vom Berg benutzt, immer für das 11 Meter Band, dann aber immer an einem GFK Mast. Denke nicht, daß mit einem Mast aus Metall da eine Stehwelle zu kriegen ist aber selbst wenn ist das sicher nicht optimal. :sdown:

Schau Dir lieber mal etwas aus GFK an. Ich nutze für meinen Mobilfunk einen 12m GFK Mast von Spiderbeam, die sind auch für Dauermontage geeignet! Kannst ja mal hier http://www.funkbasis.de/search.php?search_id=active_topics :link: reinschauen. Jetzt seit knapp 3 Jahren in Einsatz und außer der schwarzen Farbe hat er noch keine Federn gelassen, dazu ist er mit um die 80 Euro auch noch bezahlbar. :tup: Eventuell ist ja auch die Antenne, die ich nutze, für Dich etwas? Ist die Drahtantenne von LambdaHalbe.de, sicher nicht schlechter und man hat das Heckmeck mit den Radialen nicht. Hatte mich halt beim portabel Einsatz immer etwas gestört.
Bild
Zuletzt geändert von comablack am Fr 16. Jun 2017, 19:57, insgesamt 1-mal geändert.
Station STONE / Mit dem Fahrrad QRV in der Gegend Bad Kreuznach / QTH - Locator JN39VV / An der Tasta der Jan
Benutzeravatar
comablack
Santiago 6
 
Beiträge: 457
Registriert: Sa 3. Jun 2006, 23:13

Re: Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon criticalcore5711 » Fr 16. Jun 2017, 19:53

Für welche Frequenzen?
Am besten den Strahler Radiale isoliert vom Mast und den Einfluss des Mast (vorausgesetzt die Antenne bildet die Spitze) ausgleichen oder den Mast als zusätzliche Masse gegen Gnd/Schirm mit einbeziehen.

Ich hab die Schweißfuß-GP bis 2m erfolgreich ausprobiert. Aber immer isoliert von Masten bzw. Mit nicht leitenden Masten.
@comablack: ist dann ähnlich einer DV27L auf dem Auto mit magnetfuß ohne zusätzliche Anpassung.
Ein unsymmetrischer Dipol. Das funktioniert!
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1595
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon DK4DW » Fr 16. Jun 2017, 20:35

Die Schweißfuß-GP soll ggf als Dauerantenne am Mast "montiert" bleiben...natürlich auch elektrisch isoliert vom Mast...es ging mir eben nur um einen Mindestabstand vom Mast um negative Beeinflussungen möglichst zu vermeiden....das die GP in Richtung Mast etwas zu "schielen" beginnt ist mir durchaus bewusst bzw das kalkuliere ich mit ein...

Als Abstand zum Mast hatte ich 1m mindestens im Sinn,allerdings hoff(t)e ich auf Erfahrungswerte der Forianer.... :-)


MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
 
Beiträge: 1318
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Wohnort: 26689 APEN

Re: Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon criticalcore5711 » Fr 16. Jun 2017, 21:03

Wie bei allen beeinflussenden​ Materialien gilt min. L/2 als Abstand um ein Minimum/Geringe Beeinflussung zu haben.
Es sei denn (Typ Boomerang/Groundplane -Antenne ) die zusätzliche Masse ist in das gesamte antennensystem ist als Ausgangspunkt berechnet.

Entweder du nutzt die Masse oder du isolierst die Antenne mindestens um L/2. Bei CB um 5,50m.
Heißt also: du kannst den Strahler so Aufbauen das der Mast Teil des Gegengewicht ist, oder du baust es passend auf das die Antenne vom Rest möglichst​ nicht Beeinflusst wird.


Dabei ist die Beurteilung dir überlassen was dir mehr Erfolg verspricht.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1595
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon DD1GG » Mo 19. Jun 2017, 16:57

Dieter, klatsch dir ne Halbwelle an den Mast, gut is. Der ganze Radialscheiss fliegt beim ersten Sturm weg.
DD1GG
Santiago 5
 
Beiträge: 346
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 08:45

Re: Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon DK4DW » Mo 19. Jun 2017, 21:30

Mein`n lieben Pedder....

Wenn ich noch eine normale Halbwelle oben auf den Mast setze,habe ich garantiert 3 Tage später wieder ein Schreiben vom Bauamt im Briefkasten...wegen der/des "aufmerksamen" Nachbarn , die/der ihre Augen und Ohren überall haben...selbst bei Dingen,die sie nichts angehen...aber das scheint normal zu sein für Personen,die von weit außerhalb zu uns ins beschauliche Dorf "einfallen" und .....naja,lassen wir das...mein Blutdruck...

Aber deshalb was unauffälligeres , es sei denn ich hänge eine Halbwelle kopfüber vom Mast runter...mal schauen....

MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
 
Beiträge: 1318
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Wohnort: 26689 APEN

Re: Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon Wurstauge » Di 20. Jun 2017, 02:34

Diedäää
Willst du wieder mit uns Funken?
Löte er sich eine Bazooka-Antenne zusammen , die kommen auch mit schwierigen Umständen klar ... kann man dann schräg von der Mastspitze wegführen
Und: das Ding macht seinem Namen alle Ehre
13LR666

www.unchained-horizon.de
Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 8
 
Beiträge: 835
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 08:52

Re: Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon DK4DW » Di 20. Jun 2017, 09:39

Moin Laaaase...

...ob es klappt mit euch zu funken,weiß ich nicht....funke wenn ja mit ne Stabo....pestialisch...4 W...
Aber der Tip mit der Bazooka klingt interessant...danke ...

MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
 
Beiträge: 1318
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Wohnort: 26689 APEN

Re: Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon MKB1 » Do 22. Jun 2017, 10:55

Moin Didi!

Bazooka regelt! Hatte ich doch hier schonmal in Betrieb, vllt. erinnerst Du Dich?

Best
Markus
narf
Benutzeravatar
MKB1
Santiago 6
 
Beiträge: 417
Registriert: So 22. Aug 2010, 11:33
Wohnort: Filsum

Re: Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon DK4DW » Do 22. Jun 2017, 13:47

Maggus,alte Gräte...MOINSENS...

Du,ob du so eine Antenne in Betrieb hattest,weiß ich nicht mehr...sorry...aber du scheinst gute Erfahrungen damit gemacht zu haben....


MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
 
Beiträge: 1318
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Wohnort: 26689 APEN

Re: Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon Wurstauge » Do 22. Jun 2017, 15:00

Ich werd mir auch wieder eine zusammenfruckeln,schön an den Deich fahren zum DXen
Dr.Funk hat eine unter Dach im Shack , halb hängend halb liegend,und schafft damit die 20km zu mir problemlos
Super Gebilde das ist!
Wenn du die an deinen Antennenmast tüdelst,sollte es problemlos bis zu mir klappen
13LR666

www.unchained-horizon.de
Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 8
 
Beiträge: 835
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 08:52

Re: Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon MKB1 » Do 22. Jun 2017, 15:03

Jo Diddi,

bis zum ollen Hannes nach Bad Zwischenahn damals:

Keine Verschlechterung gegenüber der Blizzard, obwohl die fünf Meter höher stand und die Bazooka lose an Fiberglasrute baumelte.
Hannes wollte sofort die Bauanleitung haben :-)

Best
Markus
narf
Benutzeravatar
MKB1
Santiago 6
 
Beiträge: 417
Registriert: So 22. Aug 2010, 11:33
Wohnort: Filsum

Re: Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon Zintus » Do 22. Jun 2017, 15:52

Moin Dieter,

schön mal wieder was von dir zu hören/lesen.

Du hast doch bestimmt ein paar Yagis auf dem Mast, z.B. für UKW. Ich habe bei mir an der Mastspitze einen stabilen 3/8 Zoll Antennenfuß und auf dem Fuß ist eine Tankwhip von Markus Neuner montiert. Die Yagis auf dem Mast fungieren als Radiale. Geht einwandfrei bis zu 50 km mit normaler Leistung. Guckst du hier:

http://www.directupload.net/file/d/3258/t7zln3hj_jpg.htm

Zintus
Zintus
Santiago 9
 
Beiträge: 1179
Registriert: So 17. Jul 2005, 10:30

Re: Betreff : Schweißfuß-GP

Beitragvon DK4DW » Do 22. Jun 2017, 17:39

Moin Zintus auch...

Ich hatte eine 6 Element für 2m drehbar auf dem Mast...die ist aber überflüssig geworden da auf 2m SSB "tote Hose" ist...
Den Rotor habe ich "verdealt" ...
Aber ich denke eine Bazooka für 11m ist ne gute Wahl neben der Schweißfuß-GP


MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
 
Beiträge: 1318
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Wohnort: 26689 APEN

Nächste

Zurück zu CB - Antennen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste