'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon criticalcore5711 » Di 21. Feb 2017, 11:55

So Leute.
Da ich hier bei miesem Wetter im Kieswerk meiner Firma 'festhänge' (nein ich kann mich nicht beschweren, aber ist halt wenig zu tun...) Und ich hier viel Zeit habe, dachte ich mir ich baue heute nach Feierabend Mal eine 'Alex Loop'.

Mit Hilfe der Google Bildersuche habe ich nun schon folgende Details herausgefunden:

RG213 wird für die Hauptschleife verwendet.
Es wird nur der Mittelleiter an den Drehkondensator angeschlossen.
Durchmesser ist 80cm.
Koppelschleife wollte ich auch aus RG213 machen. So wie es aussieht wird im Original RG58 verwendet.
Durchmesser der koppelschleife wird somit mit 16cm Recht klein.
Als Drehkondensator kommt ein passender mit nur einem plattenpaket zum Einsatz, nicht wie im Original einer mit mehreren unterschiedlichen die parallel geschaltet werden.
Das Gehäuse für den Drehkondensator hole ich heute noch im Baumarkt.

Die groben Eckdaten Reichen für einen ersten Versuch aus.

Jetzt wollte ich aber erst Mal von euch hören ob sich der Nachbau Lohnt.
Da wäre es natürlich Klasse wenn die glücklichen Besitzer einer Alex Loop' Mal berichten wie die antenne so spielt.
Der Grund das ich hier nicht einfach meine schweißfuß-gp in einen Baum hänge ist das ich in ca. 30m Entfernung eine stark Störende Oberleitung habe und hoffe wenigstens das prasseln im Empfänger etwas dämpfen kann.
Klar eine loop wird eine vernünftige vertikal nicht ersetzen, aber hier wäre die gut um den Empfang zu beruhigen.
Also immer her mit euren Meinungen!

73
CharlyBravo35

P.S
Hier ein anderer Nachbau: http://www.netbees.de/afu/dl8ndg-loop/dl8ndg_loop.htm
Ich verwende also die Maße von dieser Seite.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1582
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon criticalcore5711 » Di 21. Feb 2017, 18:49

Also ich berichte:.... Etwas später als geplant.
Die Maße auf der Seite sind definitiv etwas zu groß.
Kein SWR einzustellen. Ich Versuche es jetzt Mal mit etwas kürzen.

Gehäuse in passender Größe gab es natürlich auch nicht.
Egal ich hab immer genügend Kunststoff als Platten zuhause.

Also bis später, bzw. Morgen.

Jedenfalls hat sich die Hyflex heute schon bezahlt gemacht. Schönes qso gehabt.

73
CharlyBravo35
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1582
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon Klaus(i) » Di 21. Feb 2017, 19:04

criticalcore5711 hat geschrieben:Kein SWR einzustellen. Ich Versuche es jetzt Mal mit etwas kürzen.

Ich habe vor einiger Zeit auch eine magnetische Loop-Antenne gebaut und bei mir hat die Faustregel " Durchmesser Koppelschleife = Durchmesser Loop /5 " auch nicht funktioniert.
Der Durchmesser musste bei mir erheblich größer sein. Das war eher 1:4.
Musst Du etwas spielen.

Ich bin dann auf Gamma Match umgestiegen, weil ich da nicht so viel Verschnitt hatte beim Probieren.
Das ist aber für Portabelantennen nicht optimal.

Gruß, Klaus
Klaus(i)
 

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon steff » Di 21. Feb 2017, 19:09

Ich hatte eine Alexlopp. Hatte, weil ich sie vor ein paar Tagen verkauft habe.

Nicht, das sie schlecht funktioniert hätte, mir taugt für meine Portabeleinsätze eine Antenne mehr, die nicht ständig manuell nachgestellt werden muß und die ich einfach stehen lassen kann, ohne sie bedienen zu müssen, z.B. wenn ich im im Wohnwagen sitze. Deshalb habe ich sie abgegeben und ein bisschen bereue ich's schon jetzt.

Ob Die Antenne für Dich taugt, weiß ich nicht. Du darfst nicht erwarten, daß sie besser funktioniert als eine ausgewachsene Stationsantenne.

Wie gut der Nachbau funktioniert kann ich Dir nicht sagen. Ich hatte mit auch schon einen Eigenbau überlegt, da fehlen mir aber Lust und Zeit.
steff
Santiago 2
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 29. Dez 2015, 19:38

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon criticalcore5711 » Mi 22. Feb 2017, 07:31

Ist auch nicht meine erste Loop. Bei weitem nicht.

Nur meine erste aus Koaxkabel.
Ich glaube mit dem verwendeten Drehkondensator stimmt was nicht.

Ich habe gestern noch bis um 11 alles mögliche durchprobiert, ohne Erfolg.
Ich nehme heute nun doch meine schweißfuß-gp Mal mit damit ich etwas bequemer aus meinem Waaghaus aus Funken kann. Heute nach Feierabend Wechsel ich dann den Kondensator noch. Wobei der an einer 26 Zoll Fahrradfelge super funktioniert hatte.

Aktuell habe ich die Hauptschleife auf 80cm Durchmesser gebracht, koppelschleife auf 16cm Durchmesser.

Irgendwie ist der Wurm drin. Aber ich hab ja die ganze Woche Zeit.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1582
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon Josef » Mi 22. Feb 2017, 07:55

Der Kondensator darf nicht größer sein wie 30pF sonst wird die Abstimmung zur Glückssache.
Auch ist eine Gamma Anpassung viel besser wie der Kleine Ring.
Wenn mit Ring sehr gut koppeln sehr nahe an dem größeren Ring anbringen sonst geht das SWR in die Hose.

73
Josef
Josef
Santiago 6
 
Beiträge: 419
Registriert: Di 28. Mai 2013, 07:30

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon criticalcore5711 » Mi 22. Feb 2017, 10:03

Dazu muss der Schirm des kabel weg, und stellenweise die Ummantelung des Innenleiter.
Nicht das was ich mir vorgestellt hatte.

30pf?... Ich hab alle meine Loop Antennen bisher mit Drehkondensatoren von 5-500pf gebaut, mit Untersetzung waren die immer sauber einzustellen.

Die zweite Möglichkeit wäre es nur den Mantel des kabel bzw. beides also Innenleiter und Mantel zu nutzen.

Die koppelschleife liegt mit Klebeband befestigt dicht an der Hauptschleife.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1582
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon Klaus(i) » Mi 22. Feb 2017, 11:19

criticalcore5711 hat geschrieben:Aktuell habe ich die Hauptschleife auf 80cm Durchmesser gebracht, koppelschleife auf 16cm Durchmesser.

Versuche mal eine Koppelschleife mit 20cm Durchmesser.

Gruß, Klaus
Klaus(i)
 

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon criticalcore5711 » Mi 22. Feb 2017, 11:29

:tup: Versuche ich heute Abend.

Ich berichte dann weiter, jetzt erst Mal langsam Mittag machen.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1582
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon steff » Mi 22. Feb 2017, 15:08

Ist auch nicht meine erste Loop. Bei weitem nicht.

Sorry, da hatte ich Dich falsch verstanden.Ich dachte, es geht Dir um's Prinzip...


[quote][s wird nur der Mittelleiter an den Drehkondensator angeschlossen/quote]

Sicher?
Grüße
Stephan
steff
Santiago 2
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 29. Dez 2015, 19:38

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon criticalcore5711 » Mi 22. Feb 2017, 15:14

Ganz unten letztes Bild. Für mich sieht es jedenfalls so aus.

https://qrz.com/db/KJ4FGI
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1582
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon odo » Mi 22. Feb 2017, 16:48

criticalcore5711 hat geschrieben:Ganz unten letztes Bild. Für mich sieht es jedenfalls so aus.


Kein Wunder, dass es nicht funktioniert.
Der "Kurzschluss" zwischen Innenleiter und Aussenleiter ist "versteckt".
Evtl. im Stecker.....
:wave: :wave:
odo
odo
Santiago 9+30
 
Beiträge: 6204
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Wohnort: Berlin

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon Klaus(i) » Mi 22. Feb 2017, 17:19

Auf alexloop.com sind Seele und Mantel auch verbunden.

Gruß, Klaus
Klaus(i)
 

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon criticalcore5711 » Mi 22. Feb 2017, 17:27

Hast du dort einen Schaltplan entdeckt? Oder ein Bild?

Ich glaube ich hab mir die Seite doch nicht genau genug angeschaut?!

Alles klar also nochmal auf Anfang und das Kabel neu löten.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1582
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: 'Alex Loop' - Nachbau - Lohnt sich das?

Beitragvon Klaus(i) » Mi 22. Feb 2017, 17:41

Ich meinte das Bild:

Bild
Quelle: http://www.alexloop.com/artigo33.html

Gruß, Klaus
Klaus(i)
 

Nächste

Zurück zu CB - Antennen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste