Sturmtief Friederike

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon Wurstauge » Do 18. Jan 2018, 19:03

Der Norden wurde tatsächlich mal verschont!
Das ‚Auge‘ hat sich über dem Jadebusen eingedreht bevor sich das Gebilde aufgelöst hat... Niedriger Luftdruck,Regen und Schnee aber kein Wind
13LR666

www.unchained-horizon.de
Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 8
 
Beiträge: 891
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 08:52

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon Grundig-Fan » Do 18. Jan 2018, 19:16

Wo im Norden bist du denn?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
QRV seit 1981 mit 141 Kisten.
zZt. Albrecht AE 5800
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mikes: Sadelta Bravo Plus, Herald M-102A

Frank (Dagobert 01)
Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1711
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Wohnort: Meerbusch

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon Wurstauge » Do 18. Jan 2018, 19:41

Grundig-Fan hat geschrieben:Wo im Norden bist du denn?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Steht da doch...
;)
13LR666

www.unchained-horizon.de
Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 8
 
Beiträge: 891
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 08:52

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon Grundig-Fan » Do 18. Jan 2018, 19:55

Naja, das ist ja noch viel herum um den Jadebusen. Hatte ich allerdings vorher überlesen. Da ich die nächsten in Hamburg da ich eher diese Richtung. Aber das ist ja dann noch weit entfernt.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
QRV seit 1981 mit 141 Kisten.
zZt. Albrecht AE 5800
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mikes: Sadelta Bravo Plus, Herald M-102A

Frank (Dagobert 01)
Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1711
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Wohnort: Meerbusch

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon DK3NH » Do 18. Jan 2018, 21:03

Aus der "Welt":
„Friederike“ hat am Donnerstag eine höhere Windgeschwindigkeit erreicht als der Sturm „Kyrill“ im Jahr 2007. Das teilte der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Nachmittag auf Twitter mit. „Friederike schlägt Kyrill, was die maximale Windböe betrifft. Vor exakt 11 Jahren gab es 202 km/h auf dem Wendelstein, heute meldete der Brocken eine Böe von 203 km/h“, hieß es.
DK3NH
Santiago 4
 
Beiträge: 267
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon Toni » Do 18. Jan 2018, 21:24

Kaum ist ein bisel Wind, da knicken die teuren Tupperantennen oberhalb der Spule ab ... 8)

Einem Funkfreund aus BS erging es genau so wie Walter.

Blizzard-2700 ist halt doch ne sehr gute Antenne, die überstand Kyrill als auch jetzt Friederike ohne Schaden. :D

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!
Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
 
Beiträge: 587
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 16:28

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon DocEmmettBrown » Do 18. Jan 2018, 22:43

140.000 Haushalte ohne Strom - wie lange läuft nochmal die Notstromversorgung bei den Mobilfunkbasisstationen?

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2407
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon funkfan » Do 18. Jan 2018, 22:58

daran sieht man erst was für ein dummyload die gainmaster ist! selbst wenn die antenne abgeknickt auf dem dach liegt stimmt die anpassung noch! wie bei einer bazookantenne da ist es auch fast so! hätte allerdings gedacht das diese gfk antennen mechanisch mehr halten würden! bei mir hat die aluantenne problemlos gehalten wie schon die stürme vorher und ich wohne über 500m über nn absolut frei und hab mindesten 30km fernsicht in jede richtung :banane: bei uns hat es das halbe dach abgedeckt und auch jede menge bäume entwurzelt doch an der antenne nichts!
funkfan
Santiago 4
 
Beiträge: 290
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 19:31

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon wasserbueffel » Do 18. Jan 2018, 23:29

funkfan hat geschrieben:daran sieht man erst was für ein dummyload die gainmaster ist! selbst wenn die antenne abgeknickt auf dem dach liegt stimmt die anpassung noch! wie bei einer bazookantenne da ist es auch fast so! hätte allerdings gedacht das diese gfk antennen mechanisch mehr halten würden! bei mir hat die aluantenne problemlos gehalten wie schon die stürme vorher und ich wohne über 500m über nn absolut frei und hab mindesten 30km fernsicht in jede richtung :banane: bei uns hat es das halbe dach abgedeckt und auch jede menge bäume entwurzelt doch an der antenne nichts!


Klar hab ich noch gutes SWR.
An der Antenne ist ja nichts kaputt,liegt jetzt nur vorher stand sie,nur das untere Fiberglasrohr ist im Ar....
Gibts bestimmt nicht einzeln.....

Ich feiere Jubiläum....
Erst eine Silverroad(wer kennt sie noch?) abgebrochen.
Dann ein paar Jahre später die AV 190(wer kennt sie noch?).
Super langes Teil,beste Antenne die ich bisher hatte!

@Toni
Danach die Blizzard(auch über der Spule geknickt).

Dann 2 mal eine IMAX 2000 defekt(einmal abgesoffen und einmal gebrochen)
Jetzt die Gainmaster eben.
Und das obwohl das 4 Meter lange 48 mm Rohr auf dem Dach nicht starr ist und auch nicht abgespannt.

Nachteil wenn man rundrum alles frei hat ums Haus.
Meine FD 4 Drahtantenne hängt seit 30 Jahren auf 2 Masten von 8 Metern Höhe.
Die verfault eher bevor der Wind da was wegpustet....

Ja ich nimm wieder eine Gainmaster!
Empfängt bei mir die wenigsten Störungen vom ganzen HF Zeugs was mein Sohn im Obergeschoss hat...

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4960
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon funkfan » Do 18. Jan 2018, 23:58

ja walter ist schon klar das die antenne elektrisch noch geht! nur ist eine antenne wenn sie verlustarm ist auch sehr ortsabhängig d.h legst du die antenne um oder näherst du sie der hauswand an stimmt die anpassung nicht mehr wenn doch spricht das für hohe verluste!
funkfan
Santiago 4
 
Beiträge: 290
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 19:31

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon Lattenzaun » Fr 19. Jan 2018, 01:12

...Walter...ich hatte damals lange die Golden Rod von Hy gain mit den drei Fleischerhaken..13 Jahre..danach die Penetrator...2 Jahre..davon sind mir die Radials weggeweht...dann S2000 Gold....hielt lange...bis Kyrill...lol....seitdem nur noch Shakesspeare Pogostick 318...hält ALLES aus...hätte es sowas bloß früher gegeben :lol:
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!
Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2115
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon Krampfader » Fr 19. Jan 2018, 09:13

wasserbueffel hat geschrieben:Ja ich nimm wieder eine Gainmaster!
Walter


Tja, wenn unser Walter (trotz dieses herben Rückschlages) wieder auf die Gain-Master setzt dann zeugt das von der HF-technischen Güte dieser Antenne. Vielleicht gibt es ja das gebrochene GFK-Rohr als Ersatzteil? ... Oder Du spannst die neue Gain-Master ab wie von Sirio empfohlen (falls möglich) ... Oder Du "strippst" die kaputte Antenne und montierst Dir angeblich einen der festesten GFK-Masten aufs Dach, sprich einen VDL-Mast. Wenn Du den 10m-Mast gleichmäßig auf nur 7m ausziehst übersteht der angeblich alle Stürme, siehe: https://vdl-fiberglas.de

Bild
Quelle: https://vdl-fiberglas.de

Schöne Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 7
 
Beiträge: 643
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon Wurstauge » Fr 19. Jan 2018, 11:09

So wie es die Nachrichten eben sagten: 8 Todesopfer durch Friederike!
Wenn man dann im Vorfeld immer von „Panikmache“ und „Büschn Wind“ hört könnte man wütend werden,nützt aber nix... Erst wenn es diesen Leuten selbst das Dach wegweht,werden sie schlauer sein:
Ein Orkan-Tief ist keine laue Briese,sondern Naturgewalt pur!

Hier an der Küste ist man vielleicht etwas wetterfester,aber die Menge/Stärke der Stürme steigt stetig
My5cent
13LR666

www.unchained-horizon.de
Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 8
 
Beiträge: 891
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 08:52

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon PMRFreak » Fr 19. Jan 2018, 12:56

An der Antenne ist ja nichts kaputt,liegt jetzt nur vorher stand sie,nur das untere Fiberglasrohr ist im Ar....
Gibts bestimmt nicht einzeln..


Daran wird gearbeitet, ich werde mal Einzelteile organisieren - dauert nur ein wenig :)
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!
Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7564
Registriert: Di 23. Sep 2003, 15:13
Wohnort: Oberfranken

Re: Sturmtief Friederike

Beitragvon Mordillo69 » Fr 19. Jan 2018, 13:21

Hatte von 1977-1986 eine Hygain Penetrator 5/8....,keine Golden,keine Silver usw usw.
Über 7m lang, 4 Radiale 2,75m.
da wurde nichts krumm, nichts abgebrochen, nichts verstellt, nichts verrostet.
Mein Exschwager hat sie in Berlin heute noch zu stehen.
Nicht so ein Schrott, den die heute wohl produzieren
Mordillo69
Santiago 1
 
Beiträge: 30
Registriert: So 22. Okt 2017, 12:10

VorherigeNächste

Zurück zu CB - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ben van Bergen, Google [Bot] und 7 Gäste