Fernsteuerung Kenwoord TS-480 SAT

Fernsteuerung Kenwoord TS-480 SAT

Beitragvon guglielmo » Di 25. Apr 2017, 07:48

Ich sprach das Thema vor einigen Monaten hier an. Am Wochende ist es mir gelungen. Die Fernsteuerung eines TS-480 SAT mit nicht Windows-PCs. Erlaubt hat es mir das Programm WINE unter Linux.

Kenwood bietet drei Module an um ihre Transciever fern zu bedienen.

1. Ein Radio-Control Programm: Mit diesem kann man alle Steuerfunktionen bedienen.
2. Ein Network Command System: Mit ihm kann über einen lokalen Rechner der Transciever mit einem IP Netzwerk gekoppelt werden.
3. Einen VoIP Server, mit denen sich auch die Sprachdaten (Lautsprecher und Mikrofon) über das Netzwerk schicken lassen.

Alle Programme sind ursprünglich nur unter Microsoft Betriebssystemen lauffähig. Windows stellt aber für mich im Amateurfunkbereich keine Option dar. Zu teuer, zu unflexibel und vor allem zu undurchsichtig, speziell ab Windows 10. Daher habe ich nun die folgende Lösung gefunden.

Kleines altes, ausrangiertes Notebook (DELL) mit Linux Debian 8 bespielt. Dann WINE Installiert. Netzwerkschnittstelle war "out of the box" sofort funktionstüchtig. Dann einen logischen Link in das Geräteunterverzeichnis von ".wine" gelegt, welches auf die Linuxschnittstelle "/dev/ttyS0" zeigt. Die Rechte der Schnittstelle angepasst und den Benutzer der Gruppe "dialout" zugewiesen. Dann testweise das Radio-Controlprgramm installiert und gestartet. Der Transciever lies sich sofort steuern. Anschließend noch das Network Command System installiert und einen User eingerichtet. Nun habe ich auf einen zweiten Rechner, bzw. auf einer virtuellen KVM Maschine unter UBUNTU, abermals das Radio Controlprogramm installiert und den Netzwerk Zugriff eingerichtet. Und siehe da, ich kann über das hauseigene IP-Netzwerk den Transciever über den Miniserver (Altes Notebook) steuern.

Als nächster Schritt mus noch die VoIP Verbindung eingerichtet werden. Hierfür muss ich noch ein spezielles Y Kabel löten. Auf der einen Seite benötigt dies einen Spezialstecker für die Kenwood Buchse. Auf der anderen Seite einen Stecker für den Lautsprecher- und einen Stecker für den Mikrofoneingang. Diese Stecker kommen dann in die Soundkartenbuchsen des Notebooks. Vermutlich müssen der Lautsprecher und das Mikrofon auch noch in die WINE Umgebung hinein konfiguriert werden. Das schaffe ich aber erst nach meinem Urlaub.

Als letzten Schnritt werde ich mir einen VPN Zugriff einrichten um den Kenwood auch von unterwegs zu bedienen. Auf meinem mobilen Netbook befinden sich mehrere virtuelle Maschinen. Eine speziell für unser Hobby.
guglielmo
Santiago 4
 
Beiträge: 278
Registriert: Do 22. Sep 2016, 08:24

Re: Fernsteuerung Kenwoord TS-480 SAT

Beitragvon SniperHF » Di 25. Apr 2017, 18:10

Super Sache, dann hast du einen eigenen Remoterig :-)

Viel Spass
SniperHF
Santiago 2
 
Beiträge: 98
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 21:52


Zurück zu Computer allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste