Abzockversuch durch HP mit FW Änderung

Abzockversuch durch HP mit FW Änderung

Beitragvon Yaesu FT857D » So 18. Dez 2016, 23:09

Hallo,
falls es noch keinem aufgefallen war/ist:
HP hat durch eine Änderung der FW in Druckermodellen/Multifunktionsmodellen am 13.Sept. 2016, über die W-Lan Verbindung, nur noch den Einsatz von Original HP-Druckpatronen erlaubt......
Angeblich aus einem Sicherheitsgrund heraus. Nutzer der betroffenen Modelle, haben sich daraufhin massiv bei HP und den Verbraucherzentralen beschwert.
HP gab dann eine neue FW heraus, die diese Blockade wieder aufhob. Leider gab es diese FW (Update) nur für Windows 7/8/8.1/10 und Mac OS-Nutzer, nicht aber für Linux Nutzer.

Bei meinem Modell ein OfficeJet Pro 68XX, dass ich Ende Juni 2016 neu gekauft hatte, musste ich zuletzt die Original Patronen auswechseln da alle 4 leer waren.
Prompt wurden die gekauften Fremdpatronen nicht angenommen....
Ich musste zuletzt zum Verkäufer und mir dort die neueste FW aufspielen lassen. Das dauerte ca. 1 Std. (ca. 78 MB) mit der Aufhebungssoftware und der neuesten Firmware.
Der Mitarbeiter des E-Marktes, der die SW und FW aufspielte, gab mir zu verstehen, dass somit im Nachhinein wenn ich nun Fremdpatronen verwenden sollte, die Garantie von HP für das Gerät wegfällt.
Also wird man im Nachhinein noch bestraft, wenn man Fremdpatronen nach dem FW-Update einsetzt, indem HP eine Garantieleistung (auch wenn sie nicht auf das Einsetzen der Fremdpatronen zurückzuführen ist) verweigert?!
Ausserdem: ICH habe das Gerät gekauft, es gehört MIR und nicht mehr HP! Wie kommen die dazu, eine FW ohne mein Wissen und Zutun aufzuspielen?
Übrigens soll man nach gewissen Hinweisen in PC-Foren, die automatische Updatefunktion im W-Lan (das haben die meisten neueren Modelle) abschalten

Das ist doch in meinen Augen ein indirekter Aufruf zum Boykott von HP-Geräten?
Ich kaufe mir, wenn das Teil so defekt wird, dass es auf den E-Schrott kommt, NIE WIEDER ein HP-Drucker (Multifunktionsgerät) ! :angry:
Damit hat HP sich ein gewaltiges Eigentor geschossen! :wall:
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3249
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Abzockversuch durch HP mit FW Änderung

Beitragvon DocEmmettBrown » Mo 19. Dez 2016, 00:19

Na, Helmut, hat's Dich auch erwischt? Ich hatte nach unzähligen Jahren Treue meine Ehe mit HP auch geschieden, ebenfalls nach dem letzten Multifunktionsdrucker. Zuerst war der Tintenverbrauch durch das häufige Reinigen schon etwas deftig. Dann hat es mir irgendwann kurz nach Ablauf der Garantie die Duplexeinheit zerledert und sie funktioniere nur noch mal und mal auch nicht. Und nach einer gewissen Zeit machte es bei einem automatischen Reinigungsvorgang laut "Knack" und es kam ein Geräusch, wie wenn ein kleines Stückchen Plastik im Drucker zu Boden fiel. Danach positionierte der Schlitten nicht mehr, Drucker war im A***h.

(Habe jetzt einen Epson, der braucht nur einen Bruchteil der Tinte, ist irre schnell, leise, aber die Benutzerführung dafür so wirr, daß nur ein Japaner sowas erfinden kann :mrgreen:. Habe bis jetzt erst einmal alle Patronen tauschen müssen, so sparsam ist der mit der Tinte. Die Einsteigerpatronen enthalten tatsächlich Tinte und halten Dir locker ein halbes Jahr. Beim HP dagegen, so vermute ich, war da nur bunte Luft drin.)

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2407
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Abzockversuch durch HP mit FW Änderung

Beitragvon DK3NH » Mo 19. Dez 2016, 00:45

Das sollte aber laute Heise bereits im Oktober wieder rückgängig gemacht worden sein:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neues-Firmware-Update-HPs-OfficeJet-Drucker-funktionieren-wieder-mit-Fremdtinten-3348189.html

73 Werner
DK3NH
Santiago 4
 
Beiträge: 267
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: Abzockversuch durch HP mit FW Änderung

Beitragvon Yaesu FT857D » Mo 19. Dez 2016, 18:58

DocEmmettBrown hat geschrieben:Na, Helmut, hat's Dich auch erwischt?

Ja Daniel, hatte 4 Jahre einen von HP!
DocEmmettBrown hat geschrieben:.....Zuerst war der Tintenverbrauch durch das häufige Reinigen schon etwas deftig.

Da kenne ich andere von Canon, die so einen hohen Tintenverbrauch für das Reinigen hatten. Irgendwann war der "Resttintenbehälter" (ein Schwämmchen im Gerät) voll.
Ein Tausch hätte soviel wie ein neuer Drucker gekostet....
DocEmmettBrown hat geschrieben:.... Und nach einer gewissen Zeit machte es bei einem automatischen Reinigungsvorgang laut "Knack" und es kam ein Geräusch, wie wenn ein kleines Stückchen Plastik im Drucker zu Boden fiel. Danach positionierte der Schlitten nicht mehr, Drucker war im A***h.

So erging es dem letzten Vorgänger, auch ein HP. Zahnrädchen für den Schlitten hin und her zu bewegen, war gebrochen.....

Wenn das nicht funktioniert mit dem neuen Update, die Fremdpatronen zu benutzen, dann war es das mit HP!

Kannst du mir einen von Epson empfehlen, von dem du weisst, dass der mit freien BS wie Linux kompatibel ist? (falls ich wechseln sollte/müsste)
Zuletzt geändert von Yaesu FT857D am Mo 19. Dez 2016, 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3249
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Abzockversuch durch HP mit FW Änderung

Beitragvon Yaesu FT857D » Mo 19. Dez 2016, 19:16

DK3NH hat geschrieben:Das sollte aber laute Heise bereits im Oktober wieder rückgängig gemacht worden sein:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neues-Firmware-Update-HPs-OfficeJet-Drucker-funktionieren-wieder-mit-Fremdtinten-3348189.html

73 Werner

Werner klar, nur mir fiel das erst letzte Woche auf, als ich die Original Patronen gegen Fremdpatronen getauscht hatte und mein Modell (das davon betroffen ist) die Patronenannahme verweigerte.
Der Verkäufer der Fremdpatronen machte mich aufgrund einer Mail an ihn, darauf aufmerksam, dass HP "da etwas gedreht hat".
Ich bin aber Linux Nutzer. HP bietet das Update zur Änderung/Rückgängigmachung, nur Windows und Mac PC-Nutzern an.
So musste ich zum Verkäufer des Gerätes, um dieses Update aufspielen zu lassen. Zum Glück hat der E-Markt nichts dafür verlangt....
Kompatibel ist dieses Modell von HP aufgrund eines "Universaltreibers" namens CUPS, welches als Paket bei den meisten Linux BS vorliegt.
Umwege wie meine Linux BS (ich habe Ubuntu und Mint auf der gleichen Platte) sichern, zu deinstallieren und ein Windows installieren, das FW und die Änderung aufspielen,
Windows wieder deinstallieren, meine Linux BS installieren, ist mir zu gewagt und zu aufwändig....
Da sitze ich mind. 4-5 Std vor dem PC und das ohne alle Updates für die beiden BS noch herunterzuladen und zu installieren. Nee Danke....
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3249
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Abzockversuch durch HP mit FW Änderung

Beitragvon DocEmmettBrown » Mo 19. Dez 2016, 19:20

Yaesu FT857D hat geschrieben:Da kenne ich andere von Canon, die so einen hohen Tintenverbrauch für das Reinigen hatten. Irgendwann war der "Resttintenbehälter" (ein Schwämmchen im Gerät) voll.
Ein Tausch hätte soviel wie ein neuer Drucker gekostet....
Gibt es bei Epson auch, kann man nachkaufen, kostet ein paar Euro und in der Bedienungsanleitung steht auch, wie man den wechselt.
Yaesu FT857D hat geschrieben:
DocEmmettBrown hat geschrieben:Und nach einer gewissen Zeit machte es bei einem automatischen Reinigungsvorgang laut "Knack"
So erging es dem letzten Vorgänger, auch ein HP. Zahnrädchen für den Schlitten hin und her zu bewegen, war gebrochen.....
Bei mir nicht das Zahnrädchen, sondern so eine Wippmechanik (weißer Kunststoff).

Wißt Ihr eigentlich alle noch, daß die Mechanik bei Druckern in den 70er und 80er Jahren noch aus Metall war? So richtiges, echtes Metall? Das waren noch Zeiten! :D

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2407
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Abzockversuch durch HP mit FW Änderung

Beitragvon hotelsierra1 » Mo 19. Dez 2016, 20:25

Yaesu FT857D hat geschrieben:Damit hat HP sich ein gewaltiges Eigentor geschossen! :wall:


Mal vorsichtig ausgedrückt - seit Jahren sollte bekannt sein - keine Tintenpisser kaufen. Und große Bögen um HP, Canon, Lexmark machen...
-hs1
---
(13)HS1 - Op: Holger - Heimat-QTH: Bad Kreuznach, im Tal, selten QRV - ansonsten auf dem Hügel oder im Hobbykeller.
Benutzeravatar
hotelsierra1
Santiago 9
 
Beiträge: 1301
Registriert: Do 24. Dez 2009, 00:06
Wohnort: Bad Kreuznach, JN39WU

Re: Abzockversuch durch HP mit FW Änderung

Beitragvon Yaesu FT857D » Mi 21. Dez 2016, 15:29

@DocEmmettBrown:
Daniel auch Epson hatte laut folgender Rezension über den Epson Workforce WF-2760 DWF
Zitat:"Es gibt praktisch KEINE günstigen Ersatztinten.
Im August wurde ohne Nachfrage diesbezüglich ein angebliches SW-Upgrade durchgeführt, das dazu geführt hat,
daß ich meine bereits für teuer Geld (ca. 30€ pro Patrone) gekauften alten ORIGINAL (!!!) Patronen nicht mehr verwenden konnte."
Also auch hier wurde ein SW-Upgrade via Internet durchgeführt (ohne Wissen und Zutun des Besitzers/Nutzers), sodass auch Original Patronen nicht mehr funktionierten....

@hotelsierra:
Zitat: "Mal vorsichtig ausgedrückt - seit Jahren sollte bekannt sein - keine Tintenpisser kaufen. Und große Bögen um HP, Canon, Lexmark machen..."
Naja...Laut Arbeitsschutzverordnung dürfen Laserdrucker nur in gut belüfteten Räumen laufen. Wo willst du das in der heimischen Wohnung sicherstellen? Im Bad vielleicht....
Ausserdem: Es gibt nur wenige Hersteller (u.a. HP) die manche Modelle noch bez. Betriebssystemen , auch Linux gegenüber aufgeschlossen sind.
Oder willst du bloss wegen dem Drucker auf ein ziemlich sicheres Linux verzichten und (wieder) zu Windows zurückkehren?
(komme nicht mit Wine oder einer virtuellen Umgebung, da spielen manche Druckermodelle nicht mit!)

Noch etwas als Hinweis:
Mein Multigerät von HP druckt nun wieder, mit Fremdpatronen :banane:
Musste nur vor Inbetriebnahme das Gerät aus der Geräteverwaltung löschen und wieder "installieren". Erst dann funktionierte alles wie gewohnt... :sup:
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3249
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Abzockversuch durch HP mit FW Änderung

Beitragvon DocEmmettBrown » Mi 21. Dez 2016, 16:28

Yaesu FT857D hat geschrieben:Daniel auch Epson hatte laut folgender Rezension über den Epson Workforce WF-2760 DWF
Zitat:"Es gibt praktisch KEINE günstigen Ersatztinten.
Das mag sein, aber ich bezog mich nur darauf, daß der EPSON schlichtweg weniger Verbrauch hat als der (bzw. die) HP-Vorgänger.
Yaesu FT857D hat geschrieben:Im August wurde ohne Nachfrage diesbezüglich ein angebliches SW-Upgrade durchgeführt, das dazu geführt hat, daß ich meine bereits für teuer Geld (ca. 30€ pro Patrone) gekauften alten ORIGINAL (!!!) Patronen nicht mehr verwenden konnte."
Das mit manchen Rezensionen ist so eine Sache. Aber zukünftig drohen bei Enten (für Nicht-mehr-Deutschsprecher "Fake News") fünf Jahre Haft. :lol:
Yaesu FT857D hat geschrieben:Naja...Laut Arbeitsschutzverordnung dürfen Laserdrucker nur in gut belüfteten Räumen laufen. Wo willst du das in der heimischen Wohnung sicherstellen? Im Bad vielleicht....
Das war mal! Heutige Laserdrucker sind da wesentlich besser als die Modelle vergangener Tage, bei denen sich z.B. Nichtraucher durchaus beschweren konnten. Aber es ist schon richtig: Ganz nanopartikelfrei sind sie immer noch nicht.
Yaesu FT857D hat geschrieben:Ausserdem: Es gibt nur wenige Hersteller (u.a. HP) die manche Modelle noch bez. Betriebssystemen , auch Linux gegenüber aufgeschlossen sind.
HP und viele andere benutzen heute als Sprache PCL, EPSON benutzt ESC/P, ansonsten bleiben nur noch Postscript-fähige Drucker. Eigentlich kriegt man heute fast alles "irgendwie" an ein unixoides OS angeschlossen.
Yaesu FT857D hat geschrieben:Mein Multigerät von HP druckt nun wieder, mit Fremdpatronen :banane:
Musste nur vor Inbetriebnahme das Gerät aus der Geräteverwaltung löschen und wieder "installieren". Erst dann funktionierte alles wie gewohnt... :sup:
...bis zum nächsten FW-Update. :mrgreen:

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2407
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37


Zurück zu Computer allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast